Jump to content
Ultraleicht Trekking

noodles

Members
  • Gesamte Inhalte

    265
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

noodles hat zuletzt am 30. Dezember 2018 gewonnen

noodles hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über noodles

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Wohnort
    McPomm

Letzte Besucher des Profils

1.163 Profilaufrufe
  1. Ich lebe auch seit ungefähr einem Jahr weitgehend vegan. Was mich aber total nervt sind die B12 Tabletten. Ich bin deshalb dazu übergegangen, wieder immer mal Eier und Fisch zu essen, um die Tabletten zu ersetzen. Eiweiß und Kalorienbedarf kann man aber meines Erachtens ganz gut durch Hülsenfrüchte, Nüsse und Öle decken. Ich habe da nie Probleme gehabt. Allerdings habe ich auch einiges an Reserven auf den Rippen.
  2. Es gibt Bücher, die hätte ich zu Hause wahrscheinlich nie gelesen, die ich mir aber auf Tour mit viel Gewinn als Hörbuch angehört habe, wie z.B. (u.a. auf einer Tour in Italien): Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802 oder Berlin - Moskau. Eine Reise zu Fuss. Sehr schön fand ich auch die Bücher von Christine Thürmer ( @German Tourist ) vor allem das Zweite Wandern. Radeln. Paddeln.: 12000 Kilometer Abenteuer in Europa Auf meinem Nachttisch liegt derzeit Robert Walser: "Wälder"
  3. Mut zu "wet feet", also Trailrunner mit den dünnsten Strümpfen wo gibt (Damensöckchen vom DM). Für die schlechten Tage einfach Sealskinz mitnehmen und für abends natürlich kuschlige trockene Socken.
  4. Der Soonwaldsteig ist alles andere als langweilig, die buchbaren Trekkingplätze geben auch ein bißchen Sicherheitsgefühl für den Einsteiger. Meinen Bericht vom letzten Sommer findest Du hier
  5. Ich möchte hier mal noch ein weiteres Paddelrevier Im Norden vorstellen, die Uckermark Die Gegend ist von der Landschaft her sehr abwechslungsreich (viel Wasser, Wälder, Hügel und weiter Himmel) und ziemlich einsam (39 Einwohner/qkm). Es gibt viele Seen, die durch Fließe verbunden sind, die sich wie Wildnis anfühlen. Bei niedrigem Wasserstand muss man auch mal treideln. Man fühlt sich manchmal fast wie in Mangrovenwäldern, ... manchmal hat die Gegend auch einen Hauch von Kanada. Es gibt sogar Wildwasser im Kleinformat (hier: Küstrinchen Bach) Die Gegend eignet sich besonders gut für Hybridtouren mit dem Packraft (Paddeln und Wander oder Fahrrad) Hier mal 2 Beispiele (1.5 Tage und 3 Tage) Man findet überall schön abgelegene Stellen für das Biwak.
  6. na klar, Hauptsache es sind Dornen dran
  7. …dann will ich hier mal mein Feierabendrevier quasi vor der Haustür vorstellen, die Peene auch bekannt als Amazonas des Nordens Das Besondere ist, dass der Fluss völlig naturbelassen ist und man an vielen Stellen alte Torfstiche mit zugewachsenen Fließen findet, in denen man komplett in der Natur abtauchen kann. Die Durchfahrten sind oft so eng, dass man da nur mit dem Packraft gut durchkommt bzw. sich langschlängeln kann. Man findet dort auf versteckten Inseln schöne Fleckchen zum Relaxen, um schön am Feuer sitzen oder übernachten.
  8. Bei den Preisen kann man auch gleich das Original kaufen.
  9. Ich habe volles Verständnis für das Problem von @hans im glueck. eine Lösung, die auch noch schön aussieht wäre die Pflanzung von Heckenrosen oder Sanddornbüschen vor dem Garten, so dass die Leute hier wenigstens einen Umweg machen müssen. Auch Brombeergestüpp am Anfang des Weges dürfte Wunder wirken.
  10. na, das ist doch mal eine Herausforderung. Wie wäre es mit so einem Schild, Quelle: fotolia.com fotografieren und hochladen bei Komoot; verbunden mit dem Bericht von wiederholten Wolfssichtungen?
  11. Als ULer ist man halt "verwöhnt", was das Gewicht angeht.
  12. Ich habe das Delta jetzt 8 Monate und habe die verschiedensten Touren gemacht. Zunächst hatte ich mich noch nach einem zweiten Packraft umgesehen (schneller, robuster) und bin vor allem um das Nomad S1 herumgeschlichen. Inzwischen bin ich mir sicher, dass ich nur dann ein 2. PR brauche, wenn ich damit ins WW will. Es hat eine Weile gedauert, bis ich volles Vertrauen in die Haltbarkeit der ziemlich dünnen Delta-Haut hatte. Inzwischen bin ich an so vielen Steinen und Ästen langgeschlittert, dass ich von der Haltbarkeit fast völlig überzeugt bin. Wenn man sich dann noch die Videos ansieht, was andere damit so anstellen, dürfte die Frage der Robustheit geklärt sein. Also, brauche ich noch ein anderes PR, (außer fürs WW)? Eindeutig nein. Ich hatte immer mal wieder den Vergleich zu anderen Booten von Alpaka und habe mir beim PR Store neulich ein MRS Microraft geliehen. Alles schöne Boote, aber ohne den eigentlichen Vorteil des PR, nämlich der Rucksacktauglichkeit. Das Delta wiegt mit Sitz 1.8 kg, mit Paddel, Weste, Clogs und Paddelhose sind das also 3.5 kg. M.E. ist das die absolute Obergrenze, damit man noch Lust hat, damit zu wandern. Schließlich muss man den anderen Kram auch noch mitschleppen. Bei den Tourpartnern konnte man gut beobachten, dass die Alpakas zwar gut in den Rucksack passen, wirklich Lust, damit lange zu wandern oder zu biken hat keiner. Statt das Geld für ein weiteres PR auszugeben, werde ich lieber in einen Trockenanzug investieren, der einmal die Paddelsaison wesentlich verlängert und auch die Spritzdecke überflüssig macht. Wer wirklich schnell sein will (warum eigentlich?), mietet oder kauft sich ein Seekayak oder ähnliches.
  13. Ich nehme seit langem nur noch die ziploc-beutel von Ikea
  14. Gerade zurück nach 5 abwechslungsreichen Tagen: Zuerst Wanderung in den Bergen um Jena https://www.saalehorizontale.de mit wilden Tieren einer Übernachtung mitten in einer Kuhherde... in einer interessanten location Packraft-Paddeltour auf der Saale und zum Schluss Touren durch die Sächsische Schweiz Wetter: Sonne, Sturm, Windstille, Bodenfrost und Regen in vielen Varianten Stimmung: trotzdem super
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.