Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

whr

Member
  • Gesamte Inhalte

    265
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wenige, ca. 3 Monate unterwegs (eine der beiden) und großenteils solar geladen, dazu ein paar Mal zu Hause genutzt.
  2. Ergänzend: meine 5 Jahre alten 10-Ah-PBs von Anker liefern bis zur Abschaltung 6400 mAh bei 1 A Entladestrom. Da kann ich nicht klagen.
  3. Und das dafür nötige Ladegerät ist schwerer. Ich habe mich daher für die nördliche Hälfte des PCT in diesem Jahr für Carbo 20000 und einen 20-W-Lader entschieden. Im Süden reichen 10 Ah und Solar und den Lader nur für den Notfall.
  4. Mit den Ultraventure/Olympus hast Du halt Modelle mit hohem Aufbau ausgesucht. Topo Ultraventure 30/25 mm Altra Olympus 33 mm Altra Mont Blanc 30 mm Topo Terraventure 25/22 mm Altra Lone Peak 25 mm Topo Runventure 20 mm Altra Superior 21 mm Ich habe nur Erfahrung mit Schuhen der mittleren Stack-Höhe und bin von Altra nach Topo gewechselt. Wenn der Weg mal steiniger wird, ziehe ich die Rockplate des Terraventure der Dämpfung im Lone Peak vor. Das mag auch an meiner größeren Masse liegen...
  5. 1,5 - 2 h nach Eröffnung ist sehr spät? - nice joke. - Mein bester Termin in vier Versuchen (zwei Jahren) war 3 h danach, die anderen drei min. 4 h danach, also in der letzten halben Stunde. Mit viel Geduld und schneller Reaktion (da geht es oft um Sekunden) habe ich jetzt per Cancellation doch noch meinen Wunschtermin bekommen und werde am 6. 4. starten. Wünsche allen anderen viel Erfolg! Ich hatte auch die lokalen Permits für Cleveland NF beobachtet, 5 pro Tag, die waren dieses Jahr erstmals per recreation.gov zu bekommen, und sind nicht so schnell weggegangen; da hätte ich einen zum Wunschtermin kriegen können.
  6. Alltagsgröße 45, in Topo Terraventure 46,5 (US 12). An meinen Füßen sitzen sie bei ordentlicher Schnürung auch fest.
  7. Grade vorhin von Jessica erfahren, dass sie jetzt doch 50.000$ bezahlt haben.
  8. Müssen muss es wohl nicht; die Listen sind Positivlisten, aber nicht ausschließend: "Devices in this list are tested and approved for the AT&T network". Was die reine Funktion der SIM-Karte angeht, reicht ein "unlocked"-Telefon, und verkaufen werden sie Dir die auch. - Aber das Risiko der Funktion, und das betrifft eben die abgedeckten Frequenzbereiche, liegt dann bei Dir. Verträge laufen in USA normalerweise ein Jahr, kommen daher nicht in Frage. Für die 6-Monats-Trails also Prepaid. Das kann ein bischen komplizierter sein, automatisches Nachladen per Kreditkarte klappt wohl zumindest bei Verizon mit ausländischer Kreditkarte nicht: https://frostbitesguide.com.au/phone-providers-and-gps/ Europäische Kreditkarten haben überhaupt keine Anschrift als Merkmal, nur den Namen. Rechne mal mit 400 US$ für 6 Monate.
  9. Bei mir im Prinzip ebenso. Mit dem alten Mini, der braucht dann bei 10-min.-Intervall schon 1/3 Akku pro Tag. Wird jeden Abend nachgeladen. Navi mit Phone-App und manchmal zusätzlich Karte.
  10. Die haben nur 0° / 90°. HB-DCF ist für Outdoorprodukte viel zu teuer. Z. B. https://backpackinglight.com/forums/topic/where-is-the-bias-stable-dcf-for-tents/
  11. Der kleinere Sensor hat halt deutlich weniger Dynamik. Stabilisieren kann sie recht gut, die meisten Motive sind bei uns ja statisch. Für Milchstrasse ist der Sensor zu klein, zumal nur F/2,8, die äquivalent 24 mm sowieso zu eng. Die Sony-Menus sind für mich als Fuji-/Nikon-Nutzer sehr ungewohnt, und das Gehäuse ist einfach zu klein, um vernünftige Bedienelemente unterzubringen, ich betätige oft unerwünscht irgendwas einfach nur beim Halten. Wenigstens geht es ohne Touchscreen, das wäre noch schlimmer. Aber was gibt es sonst? - meine Fuji APS-C mit 15-45 und 50-230 wiegt ein gutes kg.
  12. Was speziell willst Du sehen?
  13. Anker 15 W (360 g) + NB10000 (150 g) = 510 g. "Murks-China-Panel" (100 g) + Anker 10Ah (180 g)= 280 g. Aber jeder wie er mag.
  14. Vielen Dank auch von mir für das Feedback. Natürlich war 2023 in der Wüste jede Menge Wasser. Und Blumen. - Aber das hat Null Aussagekraft für ein "normales" Jahr. Das war so einmal in 40 Jahren. Letztlich müssen wir abwarten, wie der Winter wird.
  15. Edit: leider werden hier sachliche Beiträge einseitig und ohne Benachrichtigung vom Forenbetreiber gelöscht. Daher lösche ich hier auch.
×
×
  • Neu erstellen...