Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

hiker

Members
  • Gesamte Inhalte

    221
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    BaWü
  • Interessen
    Trekking. Wandern. Draussen sein. Lagerfeuer. Kakteen. Reisen. Afrika.

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich habe die Patagonia Micro Puff (und auch die Macro Puff). Sehr geile Jacke. Micro in M, Macro in S - die Micro ist daher sehr weit, die Macro eher körpernah. Ist aber egal, warm sind sie beide. Und es passt auch ein Fleece o.ä. drunter. Außer im Winter geht die Micro Puff auf jede Tour mit. Ich trage sie fast immer, auch im Alltag. Sehr leicht und extrem tolle Wärmeleistung. So von Frühling bis Herbst. Die Macro ist sehr dick und ersetzt meine alte Daunenjacke. Mit den anderen genannten Jacken kann ich die aber nicht vergleichen, davon kenne ich keine, auch nicht die von Cumulus. Ich bin übrigens weiblich - falls das wichtig ist
  2. Küche war bei mir durchaus schon ein Problem, sogar im aufgegeben Gepäck: der leere Spirituskocher. Ist nicht logisch, das ist einfach Zufall, je nach Zeit, Lust und Laune des Personals. Ein anderes Mal war's eine neue unbenutzte Öllampe. Ohne Öl.
  3. .... und das Wasser an den Picknickplätzen - ist das Trinkwasser oder besser behandeln? Permits habe ich bisher nicht bekommen, weder online noch per Mail-Anfrage
  4. OT: 250er bisher nicht solo benutzt - angedacht für Sommer 15°C oder wärmer; 400er bis + 10°C; zusammen wie geschrieben ca 0-5°C -- ich bin beim Schlafen sehr verfroren. Viele hier haben da ganz andere Einsatzgebiete.
  5. Ich bin eine verfrorene Frau (was Schlafen angeht) und hatte ein ähnliches Modell, mir fällt der Name nicht ein, ev das Vorgänger-Modell von ME Redline. 1250g Füllung. Riesiges Packmass und bei leichten Minusgraden völlig überdimensioniert. Ev könntest Du Deinen Schlafsack mit einem Quilt aufwerten, also beide zusammen verwenden, dann wärst Du flexibler. Habe dazu wenig Erfahrung bei so kalten Temperaturen. Mein Test bezieht sich auf Schlafsack Cumulus Liteline 400 plus Quilt 250 bei ca 0°C bis +5°C (da ist mir der Schlafsack solo zu kalt) - das funktioniert
  6. hiker

    Farbe Zelt

    @einar46 bei mir ist es um gekehrt: Ich liebe die Geräusche draußen - und schlafe nirgends so gut wie da draußen
  7. Globetrotter bietet diesen Service auch an, ich war sehr zufrieden (Daunen nachfüllen und waschen). Das alte Stück ist wie neu.
  8. @Andy930 wo warst Du denn unterwegs? Schöne Fotots!
  9. hiker

    Farbe Zelt

    Hallo Heike, hier schreibt Dir Heike hm, für Dich als Frau so extrem wichtig - Du hast Angst? Obwohl Du schon unzählige Male draußen übernachtest hast? Wart Ihr jemals in einer bedrohlichen Situation? Ich werde sehr oft komisch angeguckt / darauf angesprochen, so alleine draußen im Wald. Als Frau. Zecken sind das gefährlichste, sage ich dann immer. Die ziehe ich mir abends einfach raus. Ich bin schon länger alleine unterwegs, das hat sich einfach so ergeben. Anfangs habe ich sehr darauf geachtet mich zu verstecken, biwakiert oder das Zelt sehr versteckt und spät aufgebaut. Mit der Zeit bin ich mutiger geworden, das kommt von alleine. Das wird bei Dir bestimmt auch so sein. Abends treffe ich oft sehr nette Menschen, meist Feierabend-Radfahrer, selten Wanderer, auch Spaziergänger, Hunde-Gassi-Geher. Dann ergeben sich manchmal nette Gespräche, mal ein Bier, sogar Tipps für einen schönen Schlafplatz. Man erkennt an der außen befestigten Isomatte meine Absichten... oder ich werde gefragt wo ich denn noch hin oder wo ich heute übernachten will. Die Leute sind einfach interessiert. Und meistens finden sie es toll was ich da mache. Oder sie finden es gefährlich, weil ich ja ne Frau bin - das sind aber eher Leute, denen ich tagsüber begegne. Niemals gab es eine schwierige Situation alleine. Zu dritt sind wir mal verjagt worden, wir waren da zu auffällig; alleine passiert das gar nicht. Ich bin ruhig und unauffällig wenn ich meine Ruhe haben will. Dann sieht man mich nicht. Kein Lärm, kein Licht. Also, mach es wie Du Dich wohlfühlst. Zieh Dich zurück. Irgendwann schläfst Du vielleicht auch direkt auf einer Bank am Ausichtspunkt. Ich mach das nicht immer. So wie ich Lust habe. Die Farbe des Zelts spielt nicht sooo eine große Rolle. Wenn Du Dich besser fühlst nimmst Du am Anfang ein grünes oder graues. Eine Waffe, egal welche, hatte ich noch nie dabei. Ich wünsche Dir viel Spaß draußen, lieber Gruß Heike
  10. ich habe den normalen 550er. Und ja, der nächste sollte so sein, daß er ganz reinpasst.
  11. stimmt doch nicht. Der 900er würde passen. 550 und 650 haben den gleichen Durchmesser.
  12. Hallo, ich suche einen Topf, der etwas größer ist als der Toaks Titan 550. So, daß man den 550er hineinpacken kann. Irgendwie steh ich da etwas auf dem Schlauch. Manche Töpfe sind weiter (größerer Durchmesser) aber niedriger etc... ev hat jemand von euch ein solches Set in Gebrauch Der neue sollte aus Titan sein. Toaks 550 Außendurchmesser 10,2cm; Höhe 8cm. Danke!
  13. @khyal willst Du mal kurz erklären wie man an so ein Permit zum legalen zelten auf Gran Canaria kommt? Ich habe immerhin eine mail-Adresse, an die ich (hoffentlich auf Englisch) schreiben kann - aber keine Übersicht irgendwelcher Zeltmöglichkeiten/Picknickplätze... muss ich da nicht ein Datum und den Ort angeben, an dem ich übernachten will? Oder kann ich einen groben Zeitraum und ein Gebiet angeben? Viele Fragen... Im Netz finde ich jedenfalls dazu nichts genaues....
×
×
  • Neu erstellen...