Jump to content
Ultraleicht Trekking

schrenz

Members
  • Gesamte Inhalte

    528
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Alle erstellten Inhalte von schrenz

  1. Ich bin die Strecke letztes Jahr gelaufen, super interessant das jetzt mit dir nachzuvollziehen. Zur selben Zeit 2018 lag nur ein Bruchteil von dem Schnee und da hatte es die Fraganter Scharte schon in sich . Schade, dass ihr anscheinend die Hugo Gerbers Hütte verpasst habt, für mich eine der schönsten Hütten die ich kenne, so richtig schön old-school und klasse Winterraum.
  2. Wenn es schwerpunktmäßig die Füsse betrifft, könntest du Daunensocken o.ä. ausprobieren, ich nehm im Spätherbst/ Winter immer Fireball footies von Montane mit. Haben auch gleich noch den Doppelnutzen als Hüttenschuhe . Isomatte halte ich allerdings auch für relativ knapp gestrickt.
  3. Ja, Trekkertent kann man wahlweise in 40den ordern, trotz sinkenden Pfundkurs sind die aber von seinem Preiswunsch eher weit weg. Wer Bedenken wegen Chemikalien hat, man könnte auch ein ganz herkömmliches Zelt versuchen günstig gebraucht zu bekommen, an irgendeinem Vaude, Tatonka, Wechsel usw. in einem robusten PU- beschichteten Nylon kann man noch jahrelang Spass haben. Mein Vaude-Tunnel für den Campingplatz wurde auch noch in D-Mark bezahlt .
  4. Gerade Tyvek kann ich mir auch gut vorstellen, könnte genauso leicht und stabiler als die Goldrandlösungen aus DCF werden.
  5. Ich nutze schon seit Jahren einen etwas stabileren Packsack von Deuter, mein Vorhaben in dem Bereich zu erleichtern ist genauso wie @yoggoyo geahnt in die Hose gegangen: Der leichte Sack aus dünnem Silnylon ist von einer Nudelpackung aufgeschlitzt worden .
  6. Die gängige Folie hab ich auch im Einsatz, allerdings ist deren Grad 5 Titan eigentlich genau die falsche Materialwahl, da das federharte Titan weniger flexibel ist, leichter bricht und dann auch noch mit scharfen Kanten. Das oben verlinkte Grad 2 wäre eigentlich ideal, aber die günstigen Preise bei eBay machen mich schon misstrauisch.
  7. Meine Leki Faltknüppel sind auch Fixlänge geht schon, ggf. etwas schräg unters Tarp. Mit den verstellbaren Fizans hab ich allerdings den Vorteil, dass man schnell mal nachspannen kann indem man die ausfährt.
  8. Ich bezweifle, dass du wirklich leichter dabei rumkommst. Z.B. wiegt mein Seideninlay (Salewa, gibt's schon ewig nicht mehr) knapp über 100gr, ein großes Microfaserhandtuch locker 300gr.
  9. Hat jemand die Folie mittlerweile Zuhause und kann bestätigen, dass es wirklich Titan ist? Eine Ebay Bewertung hat mich stutzig gemacht, in welcher die Folie magnetisch war.
  10. Fänd ich auch ganz gut, da mich eine Packraft-Grundberatung am meisten interessieren würde .
  11. schrenz

    Zeckenschutzmittel

    Stiftung Warentest hatte mal einen entsprechenden Test, mit zumindest der guten Nachricht, dass die meisten Mittel gut wirken (Link zum Spiegel, da die Ergebnisse dort wenigstens in Auszügen kostenlos einsehbar sind): https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/anti-mueckensprays-bei-stiftung-warentest-2-von-14-fallen-durch-a-1145075.html
  12. Wie gesagt den BRS3000 hab ich sogar, ein recht eigenes Flammbild ähnlich wie ein Bunsenbrenner , was mich aber am Wnde etwas abgeschreckt hat war eher die mangelnde Berechenbarkeit, konnte auch mal einfach ausgehen oder ähnliche Zicken machen. Mit exotisch meine ich beim Wintergas die schlechte Verfügbarkeit, in vielen Ländern muss man eh schon nach Kartuschen suchen, das Wintergas könnte dann aussichtslos sein.
  13. Das hatte ich vergessen, sollte auch mit Standardgas gut laufen, das Wintergas ist selbst in Deutschland exotisch. Den BRS3000 hab ich, hinsichtlich der Zuverlässigkeit nicht ganz der große Wurf .
  14. Tag zusammen, der Titel sagt ja fast alles, normalerweise benutze ich im Winter und in größeren Höhen den Kovea Spider und bin eigentlich mit seiner Leistung vollkommen zufrieden (dass es bei einigen im Forum nicht so ist, hat mich schon gewundert), würde aber doch gerne die Küche noch etwas schrumpfen, zumindest für Übergangstouren, kann also jemand einen Aufschraubkocher empfehlen, der auch halbwegs mit Kälte und Höhe zurecht kommt? Der Soto Windmaster ist eigentlich ein Kocher der mich immer schon anlacht, bin aber Alternativen gegenüber offen. (Bitte keine alternativen Brennstoffe vorschlagen, im Gebirge hab ich kein Bock auf Spiritus, Benzin wenn es nicht unbedingt sein muss oder Kameldung)
  15. schrenz

    Milchpulver verpacken?

    Also zumindest hier bei uns hat jeder noch so kleine türkische oder arabische Laden Milchpulver in verschiedensten Gebinden bis zu 2.5 Kilo.
  16. Da Hüte auch nicht so meins sind, alternativ die Raidlight Sahara Caps: https://www.raidlight.com/de/raidlight-sahara-evo-mutze-caps-clothing-accessories-10j-white-electric-blue-glgmc07-10j0tu-2018-2019.html Der Nackenschirm ist abnehmbar und in der Mütze verstaubar, allerdings sieht man dann aus wie ein Mainzelmännchen .
  17. Subjektiv gesehen denke ich, dass der Hype schon wieder rum ist, ich sehe bei uns höchstens noch eine Handvoll Fatbikes, obwohl wir hier durchaus Trails haben, bei welchen man sie halbwegs nutzen könnte.
  18. schrenz

    Schnäppchen

    Gar nicht gemerkt, hauptsächlich ging es mir um die Responsiv 25 (plus ein paar Kleinigkeiten) und die ging von 30% auf 50% runter.
  19. schrenz

    Schnäppchen

    Die Preise sind übrigens teilweise nochmals gesenkt worden, ich bin jetzt stolzer Besitzer einer Responsive 25 Weste .
  20. Da man diesen tagsüber nicht braucht ist sicherlich auch ein multi-use drin, coldsoakingbehälter, Handyhülle usw.
  21. Das dürfte dann eine der o.g. Festivalmüllhalden sein .
  22. Ich hab gerade mal bei meinen Circuit gemessen, der feste Teil ist 62cm hoch, Rückenlänge L, die Länge dürfte sich je nach Rückenlänge ändern. Die beiden großen Brummer von ÜLA dürften also als Handgepäck etwas kritisch werden. Ich hänge mich aber selbst mal mit rein, da mich die gleiche Frage umtreibt, hat jemand entsprechenden Erfahrungen mit dem ÜLA CDT?
  23. Das kann ich bestätigen, selbst für Wittgensteiner Verhältnisse verläuft der Weg "arsch-der-Welt-orientiert" (als ehemals Eingeborener darf ich das sagen), die Gegend um Jagdhaus und Kühhude ist ein Paradebeispiel.
  24. schrenz

    Zpacks Duplex Zelt

    Der Threadstarter sagt von sich selbst, dass er ein absoluter Anfänger ist (dann gleich den PCT planen find ich immer etwas schräg, aber gut muss jeder selbst wissen) und da sehe ich es schon als sinnvoll an das Zelt frühzeitig zu erwerben und ein paar Testtouren in Europa zu machen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.