Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

XUL

Hier geht es um XUL, also um Hyper-Ultraleichtes.
Radikaler Gewichtsabbau wird als eine Grundphilosophie vorausgesetzt - und nicht in Frage gestellt. Es gibt also beispielsweise keine Diskussionen über den Sinn von Carbon-Heringen.


Forumssponsoren









  • Beiträge

    • Hi @SimplyMad Da hast du dir eine herrliche Gegend ausgesucht. Hier mal ein paar Anregungen: - Von der Riederalp an den Aletschgletscher. Ein Klassiker und herrlicher Gletscherblick. -  Von Zermatt (falls wieder erreichbar, bitte Nachrichten checken) zum Stellisee mit herrlicher Sicht aufs Matterhorn (siehe Foto). Eine ähnliche Spiegelung bekommst du vom Riffelsee plus auf der anderen Seite vom Gornergrat noch einen schönen Gletscherblick - Vom Grimselpass östlich mit schöner Aussicht zurück auf den Grimselsee und Schreckhorn (Foto), dann weiter bis zu einem Ausblick über den Rhone-Gletscher Weitere Ideen (hier war ich noch nicht, steht auf meiner Liste): - Cabane du Mountet - Lac de Moiry - Lac d’Arpitettaz
    • Hallo.... Nachdem ich vor zwei Wochen den Fördesteig bei Flensburg gelaufen bin, möchte ich gerne im September den Ostseewanderweg ab Travemünde bis Stralsund gehen. Ich bin gerne am Meer, es entschleunigt mich total und ich hab auch nix gegen Campingplätze. Jetzt hab ich alles so schön vorgeplant, aber es gibt eine Übernachtungslücke am ersten Tag zwischen Travemünde und Boltenhagen. Am Anreisetag noch 30 km zu schrubben, ist mir definitiv zu viel, zumal man nie wissen kann, wann man mit der Bahn tatsächlich am Ziel ankommt... Ich hatte gehofft, in Groß Schwansee ggf. ein Zimmer zu bekommen, aber das ist schwieriger als gedacht, alles nur Ferienwohnungen oder ausgebucht bis sonstwohin. Jetzt hab ich ja gelesen, dass man in MVP außerhalb von Naturschutzgebieten eine Nacht Zelten darf und überlegt, ob ich mein Debüt als Wildcamperin gebe, habe das aber noch nie gemacht. So wie ich meine Karten interpretiere, ist zwar vor Groß Schwansee viel Naturschutzgebiet, direkt bei dem Ort aber nicht. Kennt sich da vielleicht jemand aus und kann mir weiterhelfen?  Liebe Grüße von Birgit P.S. Um beim Thema zu bleiben - dank Forum ist mein Rucksack 3kg leichter als vor einem Jahr beim misslungenen Weserberglandweg-Debüt. Thx :-)
    • Da du etwas von dem ersten Mal Alpen schreibst und ich nicht weiß, ob du schon woanders Bergerfahrung gesammelt hast, möchte ich auf eine Videoserie des ŌAV aufmerksam machen. Es gibt in deren YouTube Konto eine Playlist "Bergwandern. Sicher am Berg " und darin ein Film zu Altschneefeldern   
    • @SimplyMad Ich bin nicht aus Brig und kenne das Gebiet nicht. Allerdings habe ich die Tage die Lage nördlich und östlich davon recherchiert. Es liegt noch ordentlich viel Schnee, es gibt auch ein Lawinengefahr Update (siehe Link). Im Hochgebirge in CH ist dieses Jahr noch kein Sommer, noch nicht mal Frühling nordseitig. Das Unwetter der letzten Tage wird auch das Gebiet bei Brig getroffen haben, das bedeutet, dass auch die Steige ohne Schnee evtl. nicht begehbar sind (Auswaschungen, Muren, Steinschlag...). Und die Wetterlage mit hohen Starkregenpotential soll noch die nächsten 2 Wochen mit hoher Wahrscheinlichkeit erhalten bleiben.  Für Tagestouren kannst du sicherlich spätestens vor Ort eine schneefreie niedrige und südseitige Tour finden. Musst ja nichts buchen auf einer Hütte.  Ich würde mich an deiner Stelle kurz vorher bei der TI oder den für deinen Tour relevanten Hütten nach den aktuellen Bedingungen erkundigen. Microspikes, mind. ein Stock und robuste Handschuhe nicht vergessen. Ich wünsche dir eine tolle Tour / Tagestouren!  instagram Post von White Risk zur aktuellen Lawinengefahr
    • Jetzt 3 neue an der Mosel: https://www.moselregion.com/uebernachten/trekkingplaetze  
×
×
  • Neu erstellen...