Jump to content
Ultraleicht Trekking

pielinen

Members
  • Gesamte Inhalte

    294
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über pielinen

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

1.358 Profilaufrufe
  1. Vorsicht, manche sind sehr spaßfrei. Das Thema ist sehr emotional überlagert! Das Thema wurde schon ausgiebig behandelt: Fazit: Vegane Touren sind kein Problem , wenn man sich sonst bewusst ernährt/substituiert. Vitaminpillen schaden nicht.
  2. Aha, noch ein Ernährungsexperte! DGE Werte sind Mindestwerte! Supraphysiplogische Vitamindosierungen schaden nicht, die wasserlöslichen werden gleich ausgeschieden (der Urin sieht dann aus wie Muplivitaminsaft), die fettlöslichen A und D muß man schon massiv überdosieren, um Schaden anzurichten. Also nur zu. Zumindest sinkt die Wahrscheinlichkeit, mit 85 Jahren Osteoporose zu bekommen, wenn man schon jetzt fleißig Pillen schluckt.
  3. pielinen

    Selbsttragendes Zelt

    Das Lightwave G2ultra ist natürlich viel zu schwer, und die Apside ist zu klein. es ging mir nur um die Konstruktion und das Kondensproblem
  4. pielinen

    Selbsttragendes Zelt

    Das Geheimnis liegt in der Konstruktion des Zeltes, mein Lightwave G2 Ultra hatte kaum Kondes im Innenzelt -hoch geschnittenes Außenzelt -windfestes (warmes) Innenzelt - 3 kleine, gut platzierte Lüfter
  5. Er ist volljährig! Jeder hat das Recht auf Unvernunft! Das ist Freiheit!
  6. Dann wird Harikiri ja auch noch von eiligen Senioren auf Skiern überholt, mit leichtem Gepäck auf Hüttentour. In denen ist es ja auch viel gemütlicher in der langen dunklen Nacht.
  7. Vielleicht fahren deswegen alle im März bis Mai nach Nordnorwegen Alta Sonnenaufgang 9.15 Alta Sonnenuntergang 15.06
  8. Trekkertent Soar DCF http://www.trekkertent.com/home/home/55-saor-dcf.html#/colour-054_oz_dcf
  9. Na da kann man wohl nichts mehr dazu sagen, und nur hoffen, daß es einen schönen Tourenbericht gibt.
  10. Pneumothorax kann nach Thoraxtrauma (Rippenbrüche nach Sturz) auftreten, wer sich auskennt, kann natürlich eine fette Kanüle platzieren, weil der Betroffene vital bedroht ist
  11. Naja, hier haben schon viele mit langjähriger Trekking- und einige mit Wintertourerfahrung geantwortet. Hier stand alles Wesentliche eigentlich kompakt drin https://www.winterfjell.de
  12. Ich frage mich immer, warum Experten um Rat gefragt werden, und dieser gute Rat dann von Anfängern relativiert wird? Ich fasse mal (als Winterlaie) zusammen: -Zelt zu klein -Daunenjacke zu dünn -Bekleidungskonzept unzureichend -Schlafsack unzureichend -Rucksack zu klein/ keine Pulka -Schneeschuhe statt Skier -Kocher nicht redundant -keine Wintererfahrung -Proviant?
  13. Ich habe jetzt einfach ein 12mm (Außendurchmesser) Alurohr im Baumarkt für 3,50€ besorgt. Davon säge ich 30cm ab. Das ersetzt passgenau die beiden Endstücke der Komperdell C3 mit Außenklemmung und ergibt eine perfekt verstärkte Kopplung.
  14. Na wenn du schon alles so genau weist, dann freue ich mich auf den Reisebericht (der von @mawi war ja sehr schön) vor einer Wintertour, noch dazu solo, habe ich viel zu viel Respekt.
  15. Auf welchen Skiern willst du vorankommen und wie sollen u.a. 5L Benzin transportiert werden? wie sieht die Proviantliste aus? HB Soulu ist an sich ein super Zelt, aber für das viele Zeug zu eng und zu nass? Funktioniert der VBL zuverlässig? Funtioniert die Powerbank bei -20Grad? Ersatzbenzinpumpe? Warst du schonmal in Skandinavien? Whitout in Nordnorwegen ist etwas anderes als im deutschen Schmuddelwinter im T-Shirt vor die Tür zu gehen oder auf der Skipiste in die Jagertee Stube einzukehren! Die Finnmark zu durchqueren ist als Anfängertour vielleicht nicht die beste Idee? (Die Seite https://www.winterfjell.de habe ich mit auch gerade angeschaut und erklärt das notwendige Knowhow sehr gut)
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.