Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Breaze

Members
  • Gesamte Inhalte

    412
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Breaze hat zuletzt am 7. April gewonnen

Breaze hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

3.725 Profilaufrufe
  1. 107 g auf meiner Küchenwaage
  2. Du kannst so einen Klebeflicken doch auch an die Bodenwanne kleben? Schneidest halt hinter der Schlaufe etwa ein Drittel oder so vom gesamten Flicken weg und klebst diesen dann innen am Bathtubrand mit der Schnittkante bündig zur Kante/Saum des Groundsheets.
  3. Lass dir doch von Zpacks einfach nen Patch mit Schlaufe oder Handschuhaken schicken? Dann die Stelle mit Alkohol reinigen und aufkleben, fertig. Würde das auf alle Fälle fotografieren und mit Zpacks klären, vielleicht bieten sie ja auch Alternativ einen Discount an. Dann gibt's den Lifter auch fertig bei Tread Lite Gear oder Wild Sky Gear
  4. Länge ist normal, Passform athletisch- Länge ist normal, Passform athletisch-enganliegend. Bin 174cm, 80 Kg, muskulös. Trage sonst meist Größe M, die Berghaus habe ich in M an der Brust kaum zubekommen. Größe L passt mir, sitzt aber immer noch eher eng anliegend.
  5. Habe auch vor kurzem vor diesem Problem gestanden, als ich eingesehen habe, dass mir meine XLite für komfortablen Schlaf einfach etwas zu schmal und rutschig ist. Ich schlafe in der gleiche Position wie du Besitze eine STS UL insulated (mir unter 3-4°C zu kalt) und eben eine Neoair XLite (schmal, rutschig, wacklig, laut). Habe ebenfalls alle die von dir genannten Matten verglichen und mich schließlich für die Exped Ultra 5R in Medium Wide Mummy entschieden. (~ 530g). Gewicht ist schon ziemlich Schmerzgrenze oder eigtl. drüber, aber was nutzen mir 100-200g weniger, wenn ich nicht gut schlafe? Die Rechnung geht für mich nicht (mehr) auf. Übrigens hier ein sehr positives Review vom guten Sectionhiker. Meine Gründe für die Matte: Längskammern sind für mich als Seitenschläfer bequemer und sorgen mit den dezent höheren Außenkammern für deutlich höheren Liegekomfort als auf der Neoair. Auch wenn ich direkt am Rand liege, habe ich nicht das Gefühl, gleich herunterzurutschen. Die Matte stützt besser als die Neoair, wackelt weniger und gibt am Rand deutlich mehr Halt. Die Dicke ist nicht so hoch wie die Etherlite XT (fur mich schon fast zu hoch) und doch schön dick, Bodenberührung bei mir ausgeschlossen. Die 4,8 R-Wert sind noch mal spürbar wärmer als die XLite, auf der mir Richtung Gefrierpunkt anicht mehr besonders warm ist und garantieren mir auch bei leichten Minusgraden einen warmen Schlaf. Der Stoff ist weicher als der von STS und TAR und vor allem weniger rutschig - Schlafsack auf Matte, Matte auf Zeltboden. Alleine das erhöht den Schlafkomfort für mich deutlich, spätestens wenn der Schlafplatz mal nicht 100% gerade ist (jeder weiß, was dann auf einer rutschigen Matte passiert..) Last but not least: Die Matte ist leise - weder knistert die Füllung wie bei TAR, noch knarzt die Matte auf dem Zeltboden wie bei STS. Du hast Recht, die Mummyversion ist aggressiv zugeschnitten. Sie wird aber beim Drauflegen nochmal etwas breiter aufgrund der Längskammern. Für mich (174cm) ist die MW Mummy breit genug, mich exakt so draufzulegen, wie du deine Schlafposition beschreibst. Es gibt aber auch eine gerade/rectangular Version, ebenfalls in regular oder regular wide. Hier wird es allerdings immer schwerer. Ach ja, und weitere Pluspunkte: Top Ventile und Top Pumpsack/Packliner.
  6. Sorry, mehrere Anfragen auf einmal. Reserviert..
  7. Ich biete hier die vor wenigen Tagen von @Ronsnerstandene Regenhose an. Hier der Thread dazu: Ich passe rein, aber leider ist sie mir mit Trekkinghose drunter in Bewegung doch einen Tick zu eng an Bund und Oberschenkeln. Länge, Schnitt und Verarbeitung ist sonst einwandfrei und ich hätte sie gerne behalten, für den Preis sowieso - sie wiegt das gleiche wie mein Rainkilt (60g, nachgewogen) aber bietet Schutz bis runter zu den Schuhen, sieht besser aus, doppelt als Windhose und ist atmungsaktiv. Ich bin 174cm, 79Kg, Bundweite 32 Zoll (US). Die Hose wurde nur ausgepackt, anprobiert und wieder eingepackt. Ich habe 60€ plus Versand dafür bezahlt und hätte dies auch gerne wieder.
  8. Biete hier die bekannte XLite 2021 in der Größe Regular mit dem neuen Winglock-Ventil an. Die Matte ist ein Jahr alt und würde ca. 20 Nächte benutzt, immer im Zelt mit Groundsheet. Es gibt ein paar kleine Flecken, die kaum auffallen, aber das ist durch das helle Gelb der Matte auch kaum vermeidbar. Die Matte hatte nach drei Nächten ein Mikro-Loch und wurde von TAR im Rahmen der Garantie professionell gepatched. Hält seitdem die Luft zuverlässig. Das Flickset ist dementsprechend noch vollständig, die lebenslange (oder waren es nun 20 Jahre?) Garantie gilt selbstverständlich weiterhin. Packsack, Pumpsack und Flickset sind enthalten. Gewicht beträgt laut meiner Waage 350g. Ich habe 170 € neu dafür gezahlt und hätte gerne noch 109 € plus Versand. Besichtigung und Abholung in 51467 Bergisch Gladbach gerne möglich.
  9. Ich meine mal bei SMD gelesen zu haben, dass das mit US Bestimmungen zum Brandschutz zu tun hat und die dafür notwendigen Brandhemmer nicht mit Silnylon funktionieren. Habe ich aber danach nie wieder bestätigt gesehen..ist also gefährliches Halbwissen. Würde mich jedenfalls auch interessieren, ist ja schon länger zu beobachten. Vielleicht weiß da jemand mehr?
  10. Biete: Zpacks Nero 38 l (black) + Huckepacks Hipbelt Plus Lite + Tread Lite Gear Shoulderstrap Pocket Der Nero wurde von mir vor einem Jahr gekauft. Wenig genutzt und wie all mein Gear pfleglich behandelt ist er nahezu neuwertig. Es handelt sich um dieses Modell: https://zpacks.com/products/nero-backpack Mit dem schmalen Gurtband-Hipbelt konnte ich wenig anfangen und ohne Hüftgurt braucht man bei mehr als 7 Kg gut trainierte Schultern - der Tragekomfort nimmt dann deutlich ab. Da ich mit Wasser und Essen aber meist eher bei 8-9 Kg Rucksackgewicht liege, habe ich einen Huckepacks Hipbelt Lite in regular dazu gekauft, der sich perfekt an die vorhandenen Schlaufen montieren lässt und den Tragekomfort deutlich erhöht. https://www.huckepacks.de/store/packs/hipbelt-plus-lite/ Bis 9 - max. 10 Kg verteilt sich die Last nun gut auf Hüfte und Schultern. Der Hüftgurt sitzt stramm und sicher in den Schlaufen - kann aber auch einfach wieder abmontiert und z.B. mit dem beiliegenden original Zpacks Webbing Belt ersetzt werden. Zusätzlich habe ich eine Shoulderstrap Pocket in black hybrid DCF von Trad Lite Gear angebracht. Hier kommt ein Smartphone, Riegel, Kleinkram, etc. gut unter. Direkt nach Kauf habe ich die Naht Übergang Rücken/Rolltop mit Seamgrip verklebt. K.a. warum.. ich habe den Nero immer ohne Packliner genutzt und wollte die Wasserdichtigkeit verbessern. Die Nähte sind aber selbstverständlich alle gut von innen getaped. Hätte ich also keinesfalls machen müssen. Optisch ist das kein Highlight, stört aber auch nicht wirklich, da beim Tragen kaum sichtbar. Es gibt minimale Abriebstellen (s. Fotos). Diese sind nur oberflächlich auf dem Obermaterial des hybriden Laminats - die Dichtigkeit ist weiterhin voll gegeben! Das Rückenpad habe ich nie genutzt und mit dem Gummi direkt entfernt. Eine Xlite Matte gefaltet im Inneren des Rucksack erfüllt den selben Zweck. Gewichte: Nero (stripped): 280 g (bis 6-7 Kg) Huckepacks Hipbelt: 85 g Alternative Zpacks Hipbelt: 33 g Tread Lite Gear Shoulderpocket: 22 g Backpanel + Gummi: 35 g Mein bewährtes Trailsetup: Nero + Huckepacks Hipbelt + Shoulderpocket: 385 g Der Nero ist für die angebenen 38 l erstaunlich geräumig, fasst mein 3-Jahreszeiten Setup + 3 Tage Essen + Wasser. Neupreise: Nero aktuell 249 $ + Versand und Zoll = ca. 370 €. Huckepacks Hipbelt: 45 € Treadlite Gear Pocket: 20 € Ich gebe nur alles zusammen ab. Mein Preis: 229 € plus Versand Hyberg Attila 55l (2017) Der Attila in der 2017-er Version war auf ein paar Touren im Einsatz, ca. 400-500 Km. Ist ebenfalls sehr gut erhalten, keine Beschädigungen oder sichtbare Abnutzung. Trägt sich für mich bis 12 Kg angenehm. Der Attila hat eine Acryl-Beschichtung auf der Innenseite, die ihn stark wasserabweisend macht. Natürlich ist er nicht wasserdicht, aber z.B. in Kombi mit Schirm oder Poncho kann man sich überlegen, den Packliner wegzulassen. Kommt mit Backpanel aus Schaumstoff im innenliegenden Fach. Kann selbstverständlich gut mit der eigenen Matte ersetzt werden. Ich habe es tatsächlich gerne drin gelassen, da der Pack so etwas formstabiler wird und sich einfacher packen lässt. Attila (stripped): 528 Gramm Backpanel: 35 g Volumen: maximal 55 Liter, davon 49 Liter im Korpus und ca. 6 Liter in den 5 zusätzlichen Taschen Traglast: von Hyberg angegeben maximal 14 kg - für mich bis 12 Kg gut. Rückenlänge: M 43-50cm Material: 210D Dyneema X Gridstop Mein Preis: 99 € + Versand Besichtigung und Probetragen in 51467 Bergisch Gladbach gerne möglich.
  11. Ich biete hier meinen nahezu neuwertigen Cumulus X-Lite 300 an. Gekauft vor fast genau einem Jahr (08/21) habe ich 6-7 Nächte in ihm geschlafen, immer im Zelt/Inner und mit langen Schlafklamotten. Gelagert wurde der Schlafsack völlig unkomprimiert im Regal/Abstellkammer. Der Schlafsack wurde sehr pfleglich behandelt und hat keinerlei Beschädigungen oder Verschmutzung - sieht aus wie neu. Ich verkaufe ihn, da er mir mit eher breiten Schultern und bei unruhigem Schlaf doch einen Tick zu wenig geräumig ist. Bin ansonsten vollkommen zufrieden: Gewicht-Wärme Verhältnis ist unschlagbar, toller Loft und der Stoff ist fast wie Seide. Der 5mm Zipper mit Einklemmschutz war die richtige Wahl und läuft einwandfrei ohne Einklemmen. Laut Konfigurator beträgt der Temperaturbereich +1° C - -5° C Ich habe schon um den Gefrierpunkt bei 0° - -1° drin geschlafen .. das war in Ordnung, konnte schlafen, aber war nicht mehr gemütlich warm. Bin weder Warm- noch Kaltschläfer, sondern liege wohl ziemlich im Durchschnitt. Ich habe folgende Modifikationen gewählt: Größe: M (laut Cumulus bis 183cm Körpergröße geeignet, ich würde aber nur bis 180cm empfehlen) Breite: Standard 330 g hydrophobe Daune Füllungsverhältnis: 55/45 (oben/unten) 5mm Zipper mit 2/3 Länge (rechtsseitig). Bei 2/3 Länge kann man noch komfortabel ein- und aussteigen und den Schlafsack auch halboffen im Quiltstyle nutzen, wenn es wärmer ist. Außen- und Innenstoff: Toray Airtastic 19g, Farbe außen: Metroid black, innen: Acid lime Endgewicht laut Cumulus 515g, auf meiner Waage 520g. Der Schlafsack kommt mit einem Aufbewahrungssack (m.E. etwas zu klein, daher habe ich außerhalb des Sacks komplett offen gelagert) und einem Stuffsack (scheint sehr klein, aber habe ich nie benutzt). Ich habe inklusive Versand 445€ gezahlt. Aktuell kostet der Schlafsack bei gleicher Konfiguration 470€ plus Versand, also knapp 480€. Meine Preisvorstellung ist 349€. Fragen beantworte ich selbstverständlich gerne.
×
×
  • Neu erstellen...