Jump to content
Ultraleicht Trekking

bri

Members
  • Gesamte Inhalte

    99
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über bri

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

721 Profilaufrufe
  1. bri

    Vorstellungsthread

    Die gemeinen Norddeutschen sind ja so eher die Stillen im Lande. Aber es gibt sie! Willkommen im Club
  2. @KayJa, da habe ich etwas durcheinandergebracht. Ich hatte das Zelt nicht beim Hersteller, sondern bei Ultralight Outdoor Gear (https://www.ultralightoutdoorgear.co.uk/contact-us-i3) bestellt, weil es zu dem Zeitpunkt sonst nirgens zu bekommen war. Irgendwie hatte sich dann in der Erinnerung festgesetzt, dass das der Hersteller ist. Sorry. Mit dieser falschen Annahme kam es mir komisch vor, dass das Zelt von GB nach USA und dann nach DE gesendet werden sollte. Mit deinen Infos macht deine Schlussfolgerung Sinn.
  3. Warum sollten die das tun? Ich hatte mein SMD Skyscape Trekker im Dezember 2017 direkt beim Hersteller bestellt und es war nach 8 Tagen hier.
  4. Ja, seltsam. Ich hatte ihn noch nicht einmal daran hochgehoben. Ich bin mir nicht sicher. Ich liebe das Teil. Bei den Schäden hatte ich wirklich das Gefühl, dass das benutzte Garn nicht das richtige ist. Wäre interessant zu wissen, ob die anderen, die Probleme mit dem Attila hatten, das bestätigen können. Dann ist es vielleicht nur eine Serie, bei der minderwertigeres Garn benutzt wurde. Aber wie gesagt: Reklamationsablauf absolut perfekt. Und ich weiß jetzt, warum Zwirn und Nadel in die Packliste gehören. Hatte ich natürlich nicht dabei und musste mich den Rest des Urlaubs mit einem überflüssigen Zwirnstern und mindestens 16 Nähnadeln, die ich nicht brauchte, rumschleppen.
  5. Hallo Ann-Kathrin, darauf kann ich auch antworten, weil ich das gleiche Problem hatte. Als ich meinen Rucksack unter dem Sitz im Zug hervorzog, gab es ein hässliches Geräusch und die Naht am "Henkel" zwischen den Schultergurten war aufgerissen. Auf der Tour ging das dann weiter, bis auch die Schultergurte nicht mehr fest saßen. Es waren aber nur die Fäden der Nähte gerissen, nicht der Stoff. Unterwegs habe ich das dann mit Zwirn genäht. Nicht schön, aber es hielt den Rest des Urlaubs über. Nach dem Urlaub habe ich Bilder an Hyberg geschickt, am selben Tag (Sonntag!) als Antwort bekommen, dass ich den Rucksack hinschicken soll. Ca. 4 Wochen später habe ich ihn repariert zurückbekommen. Sieht gut aus. Härtetest kommt im Mai Den Ablauf habe ich als völlig unkompliziert empfunden. LG Inge
  6. bri

    Vorstellungsthread

    Allen anderen Neuzugängen ein herzliches willkommen, euch beiden ein ganz besonders herzliches! Schön, dass ihr dafür sorgt, dass sich dieses massive Nord-Süd-Gefälle hier im Forum endlich mal etwas zu Gunsten des Nordens verschiebt. Liebe Grüße aus der Heide Inge
  7. Ich stimme @cafeconleche zu. Ab einem bestimmten Kilometer ist der Tragekomfort wichtiger als die Farbe. Für mich spielt zusätzlich noch der Abstand der Schultergurte an der Stelle, an der sie am Rucksack angenäht sind, eine Rolle.
  8. Das würde mich auch mal interessieren. @2Tall Ich bin mit meinen Trekkingstöcken im Handgepäck bei Ryanair auch in Bremen schon durchgekommen. Sind aus Carbon, klein zusammengefaltet im Rucksack. Das war 2017 auf der Strecke Bremen - Lissabon.
  9. Ich bin im letzten Jahr mit Trekkingstöcken (Carbon) problemlos nach Schottland hin (Ryanair) und zurück (Easyjet) gekommen. Zusammengeklappt im Rucksack im Handgepäck. Heringe hatte ich postlagernd nach Edinburgh vorausgeschickt. Hat super geklappt. Hier gabs mal eine Umfrage zu dem Thema, aus der aber auch nur eine Wahrscheinlichkeit und keine Sicherheit rauszulesen ist:
  10. OT: Kann nicht sein. Die hat mein Mann!
  11. Ich singe. Glaub mir, dann ergreift jeder die Flucht. Frag meinen Mann
  12. Klappt leider nicht. Ich war UL unterwegs und habe mich nicht mit Erinnerungen abgeschleppt. Sorry @martinfarrent: Ja, Fraktur als eine der ältesten Schriften. In Büchern fällt sie mir nicht mehr auf. Aber wenn ich sie in Stein gehauen sehe, melden sich erstmal meine Nackenhaare. Während der Nazizeit wurden zu viele unserer wunderschönen Findlinge verschandelt. Danach hat man bei vielen mehr oder weniger erfolgreich versucht, das wieder rauszuschlagen.
  13. Aufgestellt 1925 von der Vereinigung Norddeutscher Wanderer, also vor der Zeit, die man heute mit diesem Schriftbild in Verbindung bringt.
  14. Ich will nicht angeben, aber da das angesprochen wurde, weise ich doch mal in aller Bescheidenheit darauf hin, dass ich an der Gipfeltour Lüneburger Heide, besser bekannt unter "Five Summit Walk" erfolgreich teilgenommen habe. Es war Anfang November des letzten Jahres. Für das Eintragen des Nachnamens und des Datums reichte der Sauerstoff nicht mehr. Nein, wir sind bei Purple Sheep
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.