Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Himbeerfisch

Members
  • Gesamte Inhalte

    27
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Himbeerfisch

  • Geburtstag 17.03.1970

Profile Information

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    Berlin
  • Interessen
    wandern, paddeln, reisen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hmmm, ich weiss nicht ... In D.land stehen gerade mal 6% der Flächen unter strengem Naturschutz. Ich würde mir eher wünschen, dass das deutlich mehr werden - auch wenn das bedeutet, dass ich da nur auf Wegen durchlaufen, aber nicht zelten kann. MEHR Gebiete ohne Schutz heisst dann leider auch WENIGER Gebiete mit Schutz.
  2. Wow, super Idee, so was würde ich auch gerne bauen! Da ich aber zwei linke Hände habe und keine Ahnung habe,wie man mit Metall handwerkelt, wird das wohl nichts Mit was sägt man denn sowas? mit einer kleinen Eisensäge?
  3. Ich piekse meine mit der Spitze fest in einen halbierten Weinkorken, bisher hat das gehalten ..
  4. ja, hab schon gemerkt, dass es nur 1,50 m Rollenbreite gibt. da brauch ich dann wohl eher 3 meter. Will mir eine Art Liner für mein Mesh-Innenzelt fürs Trekkertent Stealth basteln, keine Ahnung ob das so klappt, wie ich mir das vorstelle ... Bin absoluter DIY Neuling Zur Not muss ich das 20d silnylon von extremtextil nehmen. ich hatte nur gehofft, es geht leichter
  5. Da hänge ich mich mal rein, ich suche auch 2 meter 10d Silnylon (möglichst 2m Rollenbreite), um mein mesh-Innenzelt zu pimpen, Farbe ist egal. Hat jemand was übrig? Würde ich ihr/ihm gerne abkaufen! Viele Grüße von Ella
  6. Entschuldigung, dann habe ich Dich falsch verstanden - aber dann verstehe ich deinen Satz nicht so recht. Wie soll mir denn ein "schönes Messer" Sicherheit vermitteln ohne den Hintergedanken an Selbstverteidigung? was ist denn ein "schönes Messer" für Dich? Mein winziges Küchenmesserchen ist keinesfalls zu mehr als Salami schneiden geeignet. Und so wirds auch bleiben.
  7. Weiss nicht, das könnte Amtsanmaßung sein ? Vieleicht lieber den Aufkleber eines Boxvereins ans Zelt? Aber wie gesagt, das Damen-Fahrrad ...
  8. Na, ein Messer zur Verteigigung werde ich definitiv NICHT dabei haben. So was kann böse nach Hinten los gehen. Ich hatte ja mal die nette Idee, mir einfach ein paar Flipflops in Größe 47 oder so vors Zelt zu stellen - nur in Kombi mit einem Damen-Fahrrad klappt das wahrscheinlich nicht so gut
  9. Die meisten viele spontane Gewalttaten im öffentlichen Raum finden meines Wissens unter Alkoholeinfluss statt (das heisst natürlich nicht, das Besoffene per se gefährlich sind!). Und vor mir hat definitiv keiner Angst. Ich werde mir die Biwakplätze mal anschauen, wenns mir nicht gefällt, fahr ich weiter zum nächsten Campingplatz (der dann hoffentlich auch offen hat, so Corona will ... )
  10. Ich plane für April oder Mai eine Radtour entlang des Havelradwegs zur Elbe und frage mich gerade, ob ich mich auf den Biwakplätzen der unteren Havel sicher fühlen werde, die sind ja wohl immer direkt an einem Dorf gelegen, wie ich verstanden habe? Oder doch wildzelten? Hmmm ... ich habe nachts keine Angst vor wilden Tieren,Monstern etc., nur vor alkoholisierten Mitmenschen und/oder Jugendlichen Cliquen
  11. Ich finds schade, dass dieser thread jetzt so von Off Topic übernommen wird. Mir gehts ähnlich wie Mia, auch ich mache mir viele Gedanken über die Zukunft mit Corona. Ich habe sehr wenig Geld und werde wohl aufgrund gesundheitlicher Probleme auch nie mehr gut verdienen. Aber Reisen sind nun mal der wichtigste Teil in meinem Leben! Werde ich meine Träume, mal den PCT und/oder den Bibulum Track zu laufen, aufgrund zukünftiger horrender Flugpreise für immer begraben müssen? Ich müsste ja schon jetzt Jahre auf eine solche Tour sparen. Ja sicher, Deutschland hat auch ein paar hübsche Ecken, aber das kann man doch nicht wirklich vergleichen. Und die Bahnpreise ins Ausland sind ja jenseits von Gut und böse (ich hatte letztes Jahr mal recherchiert, wieviel teuerer es wäre, statt zu fliegen mit Bahn und Fähre nach Schottland zu reisen - ohne Worte!). Es ist zurzeit schon echt schwer, optimistisch zu bleiben. Bis wir endlich dann alle mal geimpft sind, gibt es doch schon die nächsten Mutationen, der Impfstoff muss verändert werden, dann gibt es wieder nicht genug davon, das ganze geht wieder von vorne los ... Sorry, das ich hier rumjammere, musste mal sein und passt ja auch zum Thema
  12. Wo habe ich denn was von Glas halb voll oder leer geschrieben? ?? Was ist denn das für ein falsches Zitat? ?!!!
  13. Östereich war ich schon öfter, dieSchweizer Berge reizen mich dagegen sehr. ist denn hier schon mal jemand die grüne Via Alpina gegangen? Wie sieht es mit Zeltmöglichkeiten aus? Ist die Gegend sehr voll bzw touristisch überlaufen? Ich suche keine totale Einsamkeit, nur gegen Massen hab ich was.
  14. Danke für die Antworten! Ich werde diese Tour weiter im Kopf behalten. Die im link angesprochenen Fortswege wären natürlich nicht so schön - ist das wirklich so schlimm? Aber mit guten Karten lassen ja dann auch vieleicht Alternativrouten finden.
  15. Für die Höga Kusten habe ich schon einige Infos gesammelt, aber ich will ja möglichst kurzfristig entscheiden, wo es hingehen soll. Deshalb die Frage, ob Via Alpina für mich imJuni machbar ist, bzgl. Schnee und so. Ich bin zwar schon ein paar mal in den Alpen gewandert, aber als erfahren würde ich mich noch nicht bezeichnen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.