Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

KaCy

Members
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich bin den Eifelsteig bis Kloster Himmerod letztes Jahr mit einer Freundin gewandert. Den Großteil der Nächte waren wir auf Campingplätzen und zwischendurch wenn es keinen passenden gab haben wir wild gecampt, das war nie ein Problem. Was die Campingplätze angeht, war kurz hinter Monschau einer, ich meine sogar direkt am Weg. Das war aber unsere zweite Nacht, da wir vor allem am Anfang kürzere Etappen gemacht haben. Am ersten Tag waren wir in Röttgen auf einem Campingplatz. Bei Dedenborn war auch noch ein kleiner, schöner Platz ein bisschen abseits vom Weg. Dann waren wir erst wieder bei Hillesheim auf einem Wohnmobilstellplatz der zu einem Bauernhof gehört und auch sehr schön war, dort kann man auch sein Zelt ausstellen, aber gibt halt keine sanitären Anlagen. Dann der bereits genannte Campingplatz bei Gerolstein. Dann war in Schalkenmehren auch direkt am Weg einer, mit Badestelle direkt nebenan und zuletzt beim Naturcamping Vulkaneifel in der Nähe von Manderscheid. Ich weiß jetzt leider nicht mehr wie lang die Etappen zwischen den verschiedenen Plätzen waren, aber vielleicht passt der ein oder andere ja in deine Planung.
  2. KaCy

    [Suche] X-Mid 1p

    Ich bin auf der Suche nach einem X-Mid 1p. Da es derzeit nicht möglich ist dieses nach Deutschland zu bestellen, habe ich jetzt die Hoffnung das einer von euch eines abzugeben hat.
  3. Hallo, Ich habe mich endlich für ein Zelt entschieden. Es soll das tarptent Rainbow werden. Da dieses aber hier in Deutschland oder durch Importkosten doch recht teuer wird, wollte ich erstmal hier fragen, ob sich eventuell ein gut erhaltenes finden lässt. Ich würde mich sehr freuen, wenn dem so ist. Ansonsten wünsche ich euch erstmal noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße.
  4. Super, danke für das Video. Wad macht das Rainbow zu dem sturmsicheren Zelt?
  5. Ich möchte das Zelt alleine nutzen und ich bin 1,63 groß. Der Preis sollte nicht mehr als 500€ sein, wobei weniger natürlich auch immer gut ist. Ich würde das Zelt online bestellen und eventuell auch aus den Ausland. Müsste mich da dann aber nochmal genau informieren, wie das alles funktioniert. Falls jemand eines der Zelte hat und das verkaufen möchte, wäre ich auch daran interessiert. Freistehend fände ich schon besser, ist aber kein totales Ausschlusskriterium. Vom Gewicht her würde ich schon gerne so um 1kg oder drunter bleiben, also mehr als 1.2kg wäre mir schon zu viel. Und ja ich benutze Trekkingstöcke. Und was den Einsatzort angeht, ich würde super gerne den PCT wandern und ansonsten aber auch mal Touren so richtig Schottland, Skandinavien, wo es klimatische gesehen ja schon nochmal etwas anders aussieht als auf so etwas richtig PCT.
  6. Hallo, Ich möchte mir gerne ein leichteres Zelt zulegen. Derzeit schwanke ich zwischen dem Big Agnes Tiger Wall UL2 und dem Tarptent Rainbow und wäre sehr dankbar für Tips oder Erfahrungen mit den beiden Zelten. Auch für noch ganz neue Vorschläge bin ich offen. Generell hätte ich gerne ein Zelt, dass auch Wind und Wetter aushält und welches man auch auf längeren Touren gut benutzen kann. In nächster Zeit stehen erstmal noch kürzere Touren an, aber auf Dauer wird da hoffentlich auch etwas längeres dabei sein, was genau weiß ich aber noch nicht. Daher hätte ich gerne ein Zelt, das vielseitig einsetzbar ist. Ich habe bisher noch kein singelwall Zelt ausprobiert und bin da noch etwas skeptisch wegen der Kondensation. Daher finde ich die Möglichkeit beim Rainbow noch einen extra Liner dazuzukaufen super. Ansonsten wie sieht es so vom Platz her aus in diesem Zelt? Ich habe gelesen, dass es für ein ein Personen Zelt recht geräumig ist. Und ich hätte gerne die Möglichkeit meinen Rucksack auch mit ins Zelt nehmen zu können. Ansonsten gefällt mir aber dass der Footprint bei diesem Zelt etwas kleiner ist. Außerdem habe ich gelesen, dass das Material etwas robuster ist, wie sieht es damit so aus? Vom Gewicht her nehmen sich die beiden ja nicht so viel und da frage ich mich ob es nicht einfach komfortabler wäre das geräumigere Big Agnes Zelt zu nehmen. Auch ansontent klang das Tiger Wall nach einem super Zelt. Was habt ihr so an Erfahrungen damit gemacht? So erstmal danke fürs lesen und ich freue mich über alle möglichen Antworten.
  7. KaCy

    Angst alleine zu campen

    Die Tabelle ist echt super, danke! Die hilft definitiv und gerne würde ich auch dem Angebot nachkommen, dass du mir die Exceltabelle zur Verfügung stellst.
  8. KaCy

    Angst alleine zu campen

    Wow, danke für die ermutigenden Nachrichten. Das macht mir gerade echt wieder Mut und hilft mir aus meinem Kopf zu kommen. Meine Hauptangst ist, dass nachts komische Menschen kommen könnten und man dann ganz alleine dort ist, aber rational gedacht braucht man wirklich nicht so viel Angst davor zu haben. Ich glaube das ist echt so eine Angst, die mir durch zu viele Krimi/Horrorfilme so nahe gebracht wurde. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie die ersten Nächte werden, aber das klappt schon und ich werde mir nicht durch Ängste den Trip vermiesen lassen. Und im Nachhinein ist man wahrscheinlich dann ziemlich stolz, dass man es geschafft hat.
  9. Hallo zusammen, ich möchte diesen Monat meinen ersten Solotrip mit wildcampen auf dem Westweg beginnen. Ich freue mich echt darauf, aber die Angst vor dem alleine nachts campen/in Hütten übernachten dämpft die Vorfreude etwas. Habt ihr ein paar Tips wie man mit dieser Angst am besten umgehen kann? Ich wäre euch super dankbar dafür.
  10. Hallo zusammen, Ich habe bisher immer nur Touren gemacht, wo ich unterwegs in Ortschaften mein Wasser aufgefüllt habe. Ich werde wahrscheinlich in den nächsten Wochen den Harzer Hexensteig oder den Westweg wandern und frage mich ob es dort auch möglich ist mit einem Wasserfilter (z.B. sawyer squeeze) Wasser aus Bächen etc. zu nehmen. Ich weiß nicht wie das in Deutschland so mit wasserfiltern und speziell auf diesen Wegen aussieht, da Landwirtschaft und Orte ja nie wirklich weit entfernt sind. Vielen Dank schonmal im vorraus für jegliche Hinweise oder Tipps.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.