Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

khyal

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    2.518
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    22

Alle erstellten Inhalte von khyal

  1. Noe, nur, wenn Dir zufaellig der M-Hueftgurt passt. GG geht da jetzt einen ziemlich bescheuerten Weg, dass bei allen Rucksack-Rueckenlaengen der M-Hueftgurt bei ist und wenn der Kaeufer eine andere Hueftgurt-Groesse braucht, er den zusaetzlich kaufen muss und den M-Hueftgurt in die Tonne schmeissen kann. Mit anderen Worten ausser bei Hueftgurtgroesse M kommt der Hueftgurt immer noch zusaetzlich dazu und es wird etwas Sondermuell produziert. btw um das auch mal gleich zu beantworten, GG hat ja ein ziemliches Tamtam wegen der jetzt wieder "neuen" Huftgurte gemacht, ich habe sie nebeneina
  2. Yes bei mir sehr aehnlich. Da ich meist eher in Threads auch auf der "Informationsgeber-Seite" bin, habe ich diese Threads dann nach einem Beitrag abonniert und bekomme dann eh ne Email bei neuen Beitraegen, die Emails sind in einem extra Folder. Threads in denen ich, wenn ich mal wieder Zeit habe, etwas Laengeres schreiben moechte, bookmarke ich in einem extra Subfolder. Wenn ich laengere Beitraege nicht fertig bekomme, kommen sie erstmal als Notepad-Text auf den Desktop. Bookmarksynchro mache ich nur via FF, muss ja Google nicht mehr Daten geben, als noetig.
  3. Vergiss es einfach. Die Viechen laufen viel zu viel Strecke, als dass das irgendeinen Sinn machen wuerde. In Gegenden, wo man echt heftige Skorpione hat (kenne ich z.B. aus Afrika) muss man halt ein bisschen vorsichtiger sein, z.B. Wanderschuhe an Schnueren aufhaengen, einen Rucksack der auf dem Boden gelegen hat, besser ausschuetten, als reingreifen usw Naja und dann halt min ein geschlossenes Moskitonetz verwenden. Die Feldskorpione koennen da auch verdammt gross & schnell werden, die sind manchmal auch richtig schnell, mir ist mal einer (ich stand bei einer Fahrtpause) aus ca 15
  4. Yes, muessen wir sehen, ob das klappt... @Dennis hat jetzt mal die Verlagsdomain / URL "ausgeklammert" im Dashboard...ein grosses Dankeschoen an ihn, dass er immer wieder in seiner Freizeit eine dicke Scheibe Zeit abschneidet, um das Forum technisch stoerungsfrei am Laufen zu halten... Wir werden ja sehen, ob es nochmal auftaucht... Ich moechte das Thema zielgerichtete Werbung mal zum Anlass nehmen, ein bisschen weiter auszuholen... Da muss man auch erstmal verstehen, wie das funktioniert, mal ein bisschen vereinfacht, nehmen wir mal Fratzenbuch und jemand als Beispiel, der da total
  5. Nein bzw kannst natuerlich schon Werbeblocker o.A. installieren, aber wie ich im anderen Thread schrieb : "Ansonsten ist es halt so, dass die Kosten fuer den technischen Forumsbetrieb ueber die Anzeigen finanziert werden und ist ja nicht nur hier so, sondern auch bei vielen anderen "kostenlosen" Info-Angeboten, ist halt Geben & Nehmen, da faende ich das nicht fair... "
  6. Ist nix Neues auf das Thema Kopp-Verlag hatte ich schon im Mai und November im Thread "Auswahl der Werbung" aufmerksam gemacht. Wo sich der Kopp-Verlag so im Rechtsaussen-Bereich positioniert, kann man in vielen Berichten nachlesen z.B. in Diesem vom Deutschlandfunk... Doch fuer mich lassen sich auch klare Grenzen ziehen, ich bin zwar auch der Meinung Demokratie und damit auch Bereiche wie Social Media muessen viel aushalten koennen, was Meinungsaeusserung betrifft...so nach dem Grundsatz "spinnen tun wir alle" . Bei mir hoert aber jeder Toleranz auf, wenn sich jemand ins rechtsradikale
  7. Yes die Nitecore NB10000 ist klasse, hat auch gemessen Werte, die noch einen Tick besser als die Hersteller-Angabe sind. Wenn ich Redundanz will, nehme ich dazu noch eine Anker Astro E1 mit, die erfuellt bei den Messungen auch die Hersteller-Angaben von 5,2 Ah. Das ist mein PB-Setting, wenn ich ein paar Tage WW-Paddeln auf einem Fluss bin, wenn ich dann nach ein paar Tagen abends / nachts mit dem Auto zu einem anderen Fluss umsetze, lade ich die Nitecore wieder. Beim Paddeln kann es auch schon mal sein, je nach dem was ich abends fotografieren will, dass ich die Nitecore SCL10 bei habe u
  8. Und welche Kapazitaet und Wirkungsgrad hat sie beim Nachmessen ? Was irgendein Hersteller erzaehlt, sagt ja erstmal nichts und gerade die chinesischen Firmen schreiben haeufig irgendeinen Bullshit...
  9. OT: Ja klar, ich wollte ja nur ergaenzen, was evtl fuer jemand relevant sein koennte...
  10. Dass man die Big Sky Sachen schwer in D bekommt, liegt aber genau daran, dass es der GB Vertrieb seit Jahren nicht auf die Reihe bekommt, deswegen haben eben Laeden in D, die BS hatten, die Marke rausgekegelt, da sie es fuer Kunden absolut nicht zumutbar fanden, die ueber Monate immer wieder vertroesten zu muessen, weil es der GB Vertrieb nicht auf die Kette bekam. Dazu kommt, dass es inzwischen z.B. fuer den damaligen Dauerbrenner, dem Chinook 1Plus/2 mit dem Slingfin Portal imho eine bessere Alternative gibt... Ich vermute mal, dass sich da in ein paar Monaten bei BS etwas aendern wird,
  11. Das kann ich so nicht bestaetigen, dadurch dass ich ja seitdem es Windsurfingbretter in EU gibt, surfe und ich z.B. aufgrund von zu klein aussortierte Neos usw aufgehoben habe, fuer evtl Newbie-Versuche, liegt hier Einiges rum und ich habe mir mal angeschaut, wie die "Markenfirmen" ueberwiegend Neo vernaehen... Ich kann natuerlich nix zu irgendwelchem China-Billigkram via grossem Fluss o.A. sagen... Mal als typisches Beispiel, aktuelle Palm Neo-Hose, das Neopren ist leicht ueberlappend gelegt, dann mit schmalem Zickzack-Stich o.A. mit Doppelnadel so vernaeht, dass auf der Innenseite beide
  12. khyal

    Schlafsack zu groß?

    Ist ja genau das was ich schreibe, das bezieht sich auf die Lufttemperatur an der "freien Luft" und nicht auf die Verhaeltnisse im Zelt und das ist selbst dafuer noch mies dargestellt, da da das ganze "Massenwerwaermungsthema", Bodenreflektion usw fehlt...
  13. Naja da wird sich noch staendig was aendern, was den Zoll betrifft... Mit der Mehrwertsteuer, muss man, denke ich, vor allem aufpassen, ob evtl nicht in Zukunft auf GB-Websites in Zukunft bei nicht GB-Adressen die Preise ohne MWSt angegeben werden, dann wird es natuerlich heftig bei Import aus GB, aehnlich wie bei Import aus US, wo man vereinfacht bei dem meisten Outdoorkrams von ca 40% Aufschlag auf Warenwert & Versandkosten & Zollabwicklungsgebuehr rechnen kann, dazu dann halt noch das Transportrisiko & keine Gewaehrleistung & schlechtere rechtliche Position fuer den Kaeuf
  14. khyal

    Schlafsack zu groß?

    Da durch die Erwaermung nach Sonnenaufgang die Luft wieder waermer wird, ist die kaelteste Zeit im Zelt eben vor Sonnenaufgang und nicht irgendwann spaeter nach Sonnenaufgang. Im Zelt kommt es halt nicht darauf an, wann irgendein Boden wieder was abstrahlt, sondern welche Erwaermung auf das Zelt bzw im Zelt direkt wirkt. Dies entspricht auch meinen Messwerten aus der Praxis, dass es meist schon nach den Messwerten etwas frueher waermer wird, als bei Sonnenaufgang (an der Stelle, wo das Zelt steht), das reime ich mir so zusammen, dass ja meist etwas Luftaustausch mit umliegenden Gebieten,
  15. khyal

    Zpacks Airplane bag

    joo,ich finde ihn gut, kenne Mehrere, die das Teil verwenden, sind damit zufrieden, hatte es auch schon selber in den Fingern, haette ihn auch gekauft, ist leider Tick zu klein als Liner fuer meinen 5400 Porter (ok der hat auch 90 l), haette ich prima gefunden haben als "Kenterabsicherung" beim Packraften, gibt es mit entsprechendem Importaufschlag auch bei einem Haendler in D, wenn es in erster Linie nur um einen vernuenftigen Transportsack mit Reissverschluss, Transportgriff und Lasche fuer Gepaecklabel geht und nicht so sehr wasserdichten Sack, kann ich auch sehr den Bach Cargo Bag Lite emp
  16. Noe je nach Variante 54 - 72 g, das mit dem Waschen hat sich mal irgendeine Nase sinnbefreit theoretisch ausgedacht und Andere schreiben es immer wieder, ohne Nachzudenken, ab (typische Forumskrankheit ) wuerde ich keinesfalls machen, da dadurch der Hauptvorteil, die sehr hohe Durchstich-Festigkeit bzw mechanische Belastbarkeit stark vermindert wird. Wer es nicht glaubt, darf gerne, wie ich, es in der Praxis ausprobieren und entsprechende Messungen machen. Seifenwasser ist zum Loch finden schon die bessere Loesung gegenueber Untertauchen (denn damit findet man keine kleinen Loecher) mit L
  17. khyal

    Thermosflasche

    Wenn man die Isolierflasche auch im Winter bei deutlichen Minusgraden einsetzen will, rate ich zu einem Schraubverschluss, da bei Einhand-Verschluessen usw Dieser zufrieren kann bzw durch Eis undicht werden kann. Abr jeder macht seine eigenen Erfahrungen. Wenn man frischen Kaffee aufgisst, nehme ich 96 Grad, bei dem meisten Instant isses egal, der ist eh baeh beim Mount Hagen Instant, der mir noch am Besten von allen Instant schmeckt, nehme ich aehnlich heisses Wasser... Beim Nachrechnen komme ich zumindest nicht darauf, dass die GSI die leichteste Flasche ist, die 0,72 wird von Shops
  18. jein... Man kann so sagen, dass der Micro Squeeze der groessere Bruder vom Mini ist und voellig fuer die ausreicht, die in Europa oder N-Amerika fuer jeweils max ein paar Wochen am Stueck unterwegs sind. Der ganz grosse Bruder (fuer Touren ueber mehrere Monate, wenn man moeglichst wenig backflushen will) ist dann der Sawyer Squeeze, der von Dir Verlinkte enthaelt zwar den Sawyer Squeeze, ist aber vom Zubehoer eher fuer den stationaeren bzw Hoteleinsatz ausgelegt, da es den fuer uns unterwegs unnoetigen Wasserkran und Eimer-Adapter enthaelt und dafuer der Inline-Adapter und 2.Beutel fehlt
  19. Ich nehme an, geht um den eigentlichen Cone ? Brenner usw kann man ja einfach in Ziplock-Beutel in den Rucksack werfen...oder in meinem Fall in den Kuechen-Pod Aufgrund der konischen Form ist er bloeder zu wickeln als ein Rechteck-Windschutz wie z.B. der Bulbul, der richtig benutzt, genauso viel "Sprit" spart nach meinen Messungen...ausserdem ist er wegen der gebogenen Enden empfindlicher fuer axialen Druck als ein normaler Windschutz. Solltest Du mit einem Zelt / Tarp mit Aufstellstangen/ Gestaengeboegen unterwegs sein, kannst Du probieren, den Cone stramm um den gefalteten Stab / Ge
  20. khyal

    Schlafsack zu groß?

    Sicher dass Du da nicht etwas durcheinandergewuerfelt hast ? Ich habe da eher die Erfahrung gemacht, dass die tiefsten Temps so nachts um 3-4 sind, oder anders ausgedrueckt, die Stunden vor Sonnenaufgang.
  21. khyal

    Schlafsack zu groß?

    Zusaetzlich die Reactor Inletts ist super, weil damit das System universeller wird und man einen groesseren Bereich mit einem Schlafsack abdeckt. Bei mir war damals vor etlichen Jahren der Anlass, dass ich eine Wintertour gemacht habe, bei der der Megalite mit Seideninlett etwas zu kalt gewesen waere und mein Winterschlafsack 600 g schwerer. Das Reactor Extreme Inlett hat, wie erhofft, die 6 Grad dicke gebracht (bei mir und Megalite 6.5 Grad im Vergleich zum Seideninlett) bei dem halben Mehrgewicht gegenueber dem Winterschlafsack (nicht in der Rechnung vergessen, dass ja das Seideninlett z
  22. Da ja auch Andere mal diesen Thread lesen werden, als der TO... Wir haben in der Praxis auf viele Reisen beste Erfahrungen mit gekoppelten Schlafsaecken gemacht. Fuer meine Liebste wird es waermer als solo in einem Schlafsack und fuer mich nicht kaelter. Ich kann da sehr die WM Schlafsaecke empfehlen, geht natuerlich etwas ins Geld. Als Unterlage geht alles prima, was nicht auf Contour geschnitten ist z.B. die Exped Simlite UL Matten, wenn man einen sehr rutschigen Zeltboden hat, evtl, gerade, wenn man im gekoppelten Schlafsack nicht nur schlafen will , die Matten mit Baendern koppel
  23. khyal

    Schlafsack zu groß?

    Yes, deine Koerpersalze verkleben die Daune, dadurch verlierst Du Loft und es kommen eher einzelne Daunen durch´s Gewebe bzw Naht. Ein Inlett schuetzt den Schlafsack davor, er muss deutlich seltener gewaschen werden.
  24. khyal

    Schlafsack zu groß?

    Hi, bei mir reicht der Megalite mit Seideninlett ohne Klamotten bis ca - 7 Grad, entsprechend mit Reactor Extreme Inlett bis ca - 13,5 Grad, mir ist aber auch nachts rel warm. Der Vorteil des etwas weiteren Schnitts ist halt auch, dass wenn Du Dich im Schlafsack etwas drehst, Du eben den Schlafsack nicht so leicht mitdrehst, wodurch ansonsten komprimierte Daunen auf der Du drauf gelegen hast, weiter nach oben kaeme und die erste Zeit weniger isolieren wuerde, dadurch kann unter´m Strich der Megalite u.U. auch waermer sein, als ein engerer Schlafsack.
  25. Ganz so heftig ist es mit den Montane Groessen nicht, aber mit dem Update auf die neuen Modelle vor ca 2-3 Jahren sind sozusagen alle Groessen eine halbe Nummer kleiner geworden und die Mnimus Hose war vorher schon rel eng im Oberschenkel-Bereich. Wie kommst Du zu dem Schluss, dass die Versalite Dir zu klein ist ? anprobiert ? wotws duerfte genau wie SUPK die US-Groessenlinie von Montbell haben und die fallen (z.B. bei manchen Jacken) sehr gross aus z.B. meine Stormcruiser Jacke in XL ist groesser, als meine alte Montane Minimus in XXL. Die Berghaus Paclite in XXL wird Dir auf jeden Fall
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.