Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Trekking Ultraleicht und darüber hinaus

Foren

  1. Leicht und Seicht

    Genug von der Diskussion über Ausrüstung? Zu viele Reiseberichte gelesen? Dann wird es Zeit mal ein wenig abzuschweifen.

    13,7k
    Beiträge
  2. UL in anderen Outdoor-Sportarten

    Bikepacking, Packrafting, alpines Bergsteigen, ... - vom UL-Gedanken können alle profitieren. Hier ist Platz für Diskussionen zu spezieller Ausrüstung oder spezieller Tourenplanung.

    4,3k
    Beiträge




  • Beiträge

    • Bei bergfreunde gibt es gerade den Deuter Expedition 45 für 85 oder so.
    • Hey, ich würde einfach mal bei rosebikes.de  gucken, die bieten den kram zu idR guten-sehr guten preisen an. Ich persönlich bin ein Freund von Alu Flaschenhaltern (Billig, funktional, gehen eigentlich nie kaputt, und trotzdem halbwegs leicht). Wenn man ein par Modelle vergleicht kann man auch einige Gram sparen ohne viel geld auszugeben . Die Frage ist halt, ob du evtl noch andere Flaschen als nur die Rennradflaschen reinbekommen möchtest. Ich nehme auf Touren mit Gepäck ganz gerne auch mal eine von den großen Pfandflaschen in dem hinteren Halter mit. Gerade die Konstruktionen, die einer Art Ring um die Flasche bilden nehmen die größeren Größen etwas schlechter auf. Habe zur Zeit 2 Flaschen von Tacx und 2 von Elite und die erfüllen beide ihren Zweck. Gerade bei den Flaschen würde ich persönlich ungern auf "noname" Produkte unbekannter herkunft zurückgreifen. irgendwas erschaffen was nach Plaste aussieht ist nicht so schwer. Wenn das Wasser dann auch noch nach Wasser/nix schmecken soll wirds anscheinend schon schwieriger und irgendwie ist mir das dann nicht ganz so geheuer auf Dauer. Es werden auch Flaschen angeboten, die halbwegs biologisch abbaubar sind  (oder zumindestens zum Teil, wie lange das dann dauert? keine ahnung....)   Nur für rennradflaschen passend und funktional/halbwegs leicht/günstig: https://www.rosebikes.de/rose-al-33-flaschenhalter-637454?product_shape=schwarz (kein Carbon, Alu^^). Ich hab den dieses Jahr erst gekauft, die ersten 1000+ Kilometer hat er gut hinter sich gebracht. Dabei hab ich die Flasche benutzt: https://www.rosebikes.de/elite-corsa-trinkflasche-850448?product_shape=schwarz%2Fsilber Hab jetzt wenige Vorteile, die ich für die beiden Teile nennen kann, aber sie waren soweit unauffällig. Wenn du noch größere Flaschen reinbekommen möchtest (Pfandflaschen, Tomatensauce in Glasflaschen etc dann solltest du eher nach eine Konstruktion wie auf dem gleich hochgeladenen Bild suchen  (das Bild wurde von mir geschossen)
    • Beides kenne ich bereits. Leider hilft auch der Stockeinsatz bei meinen bisherigen Rucksäcken dann nicht mehr, bei einem neuen aber hoffentlich schon. OT: Schwere Rucksäcke möchte ich ohne Stöcke ohnehin nicht lange tragen. Für die Knie ist es mit ohnehin angenehmer.  Bisher hielten die Schmerzen leider länger an, wenn ich mehr Gewicht drin hatte, als im Eingangspost beschrieben. :/ Da habe ich als Frau immerhin einen Vorteil - mit (m)einer weiblichen Anatomiehalten Rucksäcke meisten ganz gut am Becken. Aber tendenziell scheint die Rucksacksuche für Frauen etwas schwieriger zu sein, kommt es mir vor. Danke. Habe ich entdeckt. Für Personen, die wissen, was sie genau brauchen, bestimmt eine gute Option! Möchte aber keinen teuren Rucksack auf "gut Glück" kaufen, den ich dann nicht zurückschicken kann. Fällt daher für mich raus.  Zu ZPacks Rucksäcken habe ich in den PCT Surveys auch nicht viel gutes gelesen. Dort wird das Tragegefühl bei hohen Lasten und die Haltbarkeit bemängelt.  ___ Beim Exped Lightning scheiden sich wohl die Geister - der eine findet ihn super, der andere unbequem. Da hilft wohl nur ausprobieren. Und irgendwie scheine ich mit meiner abfallenden Schulterform ziemlich alleine zu sein...    Ja, habe ich. OT: Eine Frauenecke im Forum fände ich auch super! Leider weiß ich bei den Schreibern oft nicht, welches Geschlecht sie haben. Finde ich aber wichtig, da die Unterschiede vorhanden sind.    Danke für das schmeichelnde Kompliment. Dazu müsste ich aber überhaupt erstmal eine Vorlage haben und wissen, was ich genau brauche. Das muss ich erst durch austesten von bereits existierenden Rucksäcken herausfinden... ___ Habe mir heute bei Bergzeit drei Rucksäcke bestellt (vor Ort nicht gefunden, wohne in einer ländlichen Gegend): Exped Lightning 60, Osprey Eja und Exos (jew. M) Meine Rückenlänge habe ich heute zusammen mit meinem Mann gemessen: 46,5cm Weiterhin möchte ich noch den HMG 3400 (Windrider oder Southwest?) und den ÜLA Circuit ordern. Hoffentlich mit etwas Black-Friday Rabatt... Beide kann ich bei Hikerhaus bestellen. Da steht nur leider nicht, ob mit J oder S-Schultergurten. Beim Trekking-Lite Store ist der ÜLA in Gr. M ausverkauft. Den Gossamer Gear Mariposa würde ich auch gerne bestellen, er ist aber sowohl bei Sack und Pack, als auch beim Trekking-Lite-Store ausverkauft. Beim Hikerhaus gibt es ihn nur ohne Hüftgurt, was mir nichts bringt. Der fällt somit raus.  Wenn alle da sind, möchte sie sie gegeneinander testen. Dazu habe ich mir überlegt, eine stabile Mülltüte reinzulegen und ihn mit meiner Ausrüstung + 6l Wasser und 5kg Essen zu füllen, mit jedem ein paar Schritte auf einer nahe gelegenen Forststraße auf und ab zu gehen, um das Tragegefühl bei hohen Lasten auszutesten. Was meint ihr zu meinem Plan?  
    • Volumen? Mit Gestell oder ohne? 
    • Ich nutze Thermos. Gibt es in 0,35 / 0,5 und 0,75. Sind leicht und halten recht lange warm/kalt.  https://www.amazon.de/dp/B075V4229Z/ref=cm_sw_r_cp_apa_fabt1_xpaWFbR2MM5V4?_encoding=UTF8&psc=1


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.