Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

felix

Members
  • Gesamte Inhalte

    52
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

918 Profilaufrufe
  1. Hallo! Ich bin auf der Suche nach einem Rucksack mit folgenden Merkmalen: 20 bis 25 Liter (Hauptfach) klassisches Design mit Rolltop, großem Frontfach (Netz oder elastisch) und Flaschentaschen an den Seiten Material im besten Fall Ecopak, Xpac, Liteskin Kein oder entfernbarer Hüftgurt Schultergurte idealerweise mit Daisychain oder Taschen für Kamera/Smartphone/Riegel gerne auch MYOG Dankeschön! :-)
  2. @Roiber @roli Welches Modell der Ronhill Trackster Hose meint ihr denn? Es scheint mehrere zu geben (Classic, Core, Origin, Tech Pro). Nutzt ihr die Schlaufen für die Füße?
  3. Ich schließe mich den Vorrednern an und ergänze die Liste mal um den Bach Molecule und den Exped Lightning. Letztlich muss dir die Passform ja auch zusagen.
  4. Das kann ich so nicht bestätigen. Dieser Putzlappen (20g) trocknet sehr schnell und ist dann richtig fest und rau. Es ist halt ein Putzlappen, aber ich denke mit dem Stoff könnte es in die richtige Richtung gehen…
  5. Bin gerade durch Zufall auf die Rucksäcke von Monte Equipment aus Indonesien gestoßen. Besonders der Fastpack 22 hat’s mir angetan Abgesehen davon, dass die meisten Rucksäcke wohl ausverkauft sind, ist die Frage ob die überhaupt nach Deutschland liefern. Ist das jemandem hier bekannt?
  6. Super Design und tolle „Gimmicks“!! Welches Fassungsvermögen hat der denn etwa?
  7. Beim Thema Schuhe kann ich eine Blick auf Topo Athletic empfehlen. Die Terraventures sagen mir persönlich wesentlich mehr zu als die Altra Lone Peaks.
  8. So auch bei mir. Wobei ich auch vermute, dass es auf das jeweilige Modell und die Dicke des Stoffs ankommt. Die Outdry Jacke meines Vaters fühlt sich zumindest wesentlich derber an, ist aber natürlich auch schwerer...
  9. Ich liebe diese Landschaft! Da kommt direkt Sehnsucht auf. Vielen Dank für deinen tollen Bericht!
  10. Ich fand bisher die Sachen von Trek' n Eat am besten. Mit Ramen Nudeln und Kartoffelbrei sorge ich für etwas Abwechslung. Für kürzere Touren nutze ich auch immer mal wieder die "Cup" Tüten von Davert. Dann aber mehrere davon pro Mahlzeit. Vorteil ist da die gute Verfügbarkeit (im dm Drogeriemarkt erhältlich) und der relativ wenige Müll.
  11. felix

    Lanshan 1

    Danke für die Tipps, Wilbo!
  12. felix

    Lanshan 1

    Es kann manchmal so einfach sein Danke!
  13. felix

    Lanshan 1

    An meinem Lanshan 1 Pro sind ziemlich störrische Schnüre an den Line Locs. Hat jemand einen konkreten Tipp, mit welchen Schnüre ich die ersetzen (und idealerweise noch ein paar Gramm einsparen) kann? Und was ist eine gute Methode um reflektierende Stellen am Zelt zu „entreflektieren“?
  14. Bisher hab ich im Sommer ein olles Wanderhemd von Jack Wolfskin getragen. Das ist ist luftig geschnitten, trocknet schnell und funktioniert wunderbar. Da ich Merino mit zunehmender Wärme auf der Haut als zunehmend unangenehm empfinde und es für mich auch zu langsam trocknet habe ich für Touren bei wechselndem Wetter als Ergänzung ein KuFa Shirt gesucht. Das „Resolution Shirt“ von Eddie Bauer finde ich super. Der Stoff fühlt sich nicht nach Plastik an, müffelt nicht schnell und es gibt keinen Hitzestau. Ob es allerdings besser oder schlechter als das Hemd ist kann ich (noch) nicht sagen. Grundsätzlich würde ich sagen: locker und luftig ist besser
×
×
  • Neu erstellen...