Jump to content
Ultraleicht Trekking

FlowerHiker

Members
  • Gesamte Inhalte

    265
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

FlowerHiker hat zuletzt am 9. Juli gewonnen

FlowerHiker hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über FlowerHiker

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    NRW - Westfalen

Letzte Besucher des Profils

647 Profilaufrufe
  1. Als 167er Apex Besitzer und Nutzer (von Liteway Equipment) kann ich für Männer einen Bereich von minimal 5-6 Grad bis ca. 13 Grad als gut bestätigen. Ich haben bisher bei 5 und bei maximal 17 Grad getestet. Bei 5 Grad mit Merino Hose und Longsleeve grenzwertig, bei 17 Grad fühlte ich mich wie gegrillt. Für Frauen würde ich bei unteren Bereich 8-9 Grad sehen. Maximal ca. 15 Grad.
  2. Es tut sich mal wieder etwas. Eben auf Diemelsee.de entdeckt: "Für die Saison 2021 gibt es am Diemelsteig und Uplandsteig etwas ganz Besonderes. Wir richten mehrere Trekkingplätze entlang der Steige ein. Das ist pures Naturvergnügen nach Vorlage der Schweden. Bei denen sind nicht die gewanderten Kilometer wichtig, sondern das man Zeit in der Natur verbringt. Laut einer schwedischen Studie nimmt das Stressniveau um 80% ab, wenn man 72h in der Natur verbringt. Besucht 2021 unsere neuen Trekkingplätze."
  3. Ich hab bei normaler Schuhgröße 42 eine 44 genommen. Demnach wäre bei die sicher eine Decathlon 49 richtig gewesen...
  4. Ich war heute mal bei Decathlon vor Ort und habe mir die verschiedenen Modelle angesehen. Eigentlich wollte ich die Trail Race 4 für 68 Eur auswählen, diese waren aber leider nicht mehr vor Ort in meiner Größe verfügbar. Daher sind es nun die Kiprun Trail für 48 Eur geworden. Gr. 44 - 640 g das Paar. Für meinen schmalen Fuß perfekt, aber nicht zu eng. Meine Lowa Evo Innox GTX sind noch enger. Somit erster Eindruck erstmal gut. Proberunde (4 km auf Asphalt) war auch positiv. Mehr Infos, wenn ich mehr Kilometer runter habe.
  5. Das sind schon mal empfindliche Strafen. Schon heftig, wenn man die notwendigen Informationen wirklich nicht gut im Netz finden konnte. Handelt es sich denn im gesamten Gebiet um einen Nationalpark?
  6. Suche ein Lixada Bug Bivy oder ähnlich günstiges. Eventuell auch ein MYOG Bivy ala Bergreif.
  7. Ich möchte mir einen UL Bivy ala Bergreif nähen. Folgende Ripstop Stärke Kombinationen sind angedacht/möglich: Boden/Oberseite/Endgewicht 40d/20d/223g 40d/10d/202g 20d/20d/175g 20d/10d/154g Boden jeweils dicht, oben atmungsaktiv. Bin unsicher welche die langfristig sinnvollste Kombination wäre? Boden 40d und auf polycro oder auf Unterlage verzichten oder geht auch 20d ohne weiteren Schutz? Ist 10d oben zu dünn/wenig haltbar? Oder sollte man knallhart nach Gewicht gehen? Preislich tut sich da nicht soviel, so dass dies nicht ausschlaggebend wäre.
  8. Frage zum Thema PolyCro Zeltunterlage. Was unterscheidet diese gegenüber einfacher Malerfolie bzw. dickerer Malerfolie aus dem Baumarkt? Lohnt der Aufpreis wirklich?
  9. @hans im glueck Das mit dem Hotel kannst du vergessen. Ich organisiere gerade eine Bustour mit den negativ getesteten aus unserem Kreis Beste Grüße aus dem Kreis Gütersloh!
  10. Zu dem Schuh nicht direkt, aber zu einem anderen Lowa, den ich bei schmalen Füßen empfehlen kann. Ich nutze den Lowa Innox Evo Low GTX. Das ist der leichteste Trail-Halbschuh der Lowa Reihe. Perfekt für schmale Füße. Ich habe allerdings 1,5 Nummern größer als in meinen normalen Straßenschuhen. 2 Nummern wäre sogar besser. Die Frage ist, ob du wirklich einen Schuh der Kategorie B/C benötigst. Wir sind von hohen Schuhen dieser Kategorie auf den genannten Trailrunning Halbschuh umgestiegen. Gleich 600 g weniger an den Füßen. Absolut top.
  11. Interessant sind auch die folgenden Beiträge:
  12. Ich freue mich auch über Kleinigkeiten und warte daher sehnsüchtig auf meine zwei bestellten Decathlon A100 Trekkingstöcke für 11,98 EUR. Zusammen nur 400g, dass spart mir schon mal 180g gegenüber meinen 15 Jahre alten Aldi-Teilen
  13. @Gibbon Auf jeden Fall 200er. Eventuell sogar ein 233er? Ich selbst bin mit dem 133er ja bis 5 Grad klar gekommen. Mit eine Xtherm statt meiner ZLite Sol wären vielleicht auch 2-3 Grad drin gewesen. Ich friere eigentlich auch recht schnell. Aber ohne zusätzliche Isokleidung wäre das nicht drin. Die CLO Werte und die Wilbo Formel sind absolut praxisnah. Ein 200er oder 233er sind natürlich vom Volumen nicht ohne.
  14. @Mittagsfrost Beschreibt es sehr gut. Der "Hardcore" UL Wanderer bringt den Regionen wenig und ist auch bei den Planern der Wege absolut nicht im Fokus. Deswegen enden die normalen Etappen der Wege ja auch fast immer in Orten, um die Leute gezielt zu den Geschäften und Hotels zu führen. Ich persönlich, der jetzt noch keine große Erfahrung im freien Übernachten abseits von Camping oder Trekkingplätzen hat, werde daher auch mein Verhalten sehr kritisch hinterfragen und werde daher sicher einen guten Mix aus allen Möglichkeiten angehen. D.h. mal in einer Schutzhütte nächtigen, aber auch mal in Hotels, Pensionen und in den Orten die man passiert Geld ausgeben. Dazu noch möglichst unbekannte Wege wählen und schon ist man schnell ein sehr gerne gesehener Gast. So war ich am letzen Wochenende zum Beispiel 2 Tage auf der Lahnhöhen Extratour im Lahn-Dill-Bergland unterwegs. Mit Hotelübernachtung und essen im lokalen Restaurant. Auf dem Weg ist uns in den zweiten Tagen nur ein anderes Paar begegnet die die Tour ebenfalls gegangen sind. Obwohl es auch Hütten und draußen Übernachtungsmöglichkeiten gab tat es auch gut zu sehen, wie sehr sich die Hotelbetreiber und die Restaurant Besitzer gefreut haben, dass wir als Kunden kamen. Eine Mixtour ist meiner Meinung nach das Beste. So wie es Soulboy auf seiner aktuellen NST Tour auch vormacht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.