Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

FlowerHiker

Members
  • Gesamte Inhalte

    363
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Alle erstellten Inhalte von FlowerHiker

  1. Kurz mal ein Update zu den Decathlon Schlafsäcken. Die 10 Grad Variante konnte ich neulich auf dem Briloner Kammweg bei Nachttemperatur von ca. 7-8 Grad testen. Die Angaben von Decathlon stimmen für Warmschläfer sehr gut. Bei den 10 Grad Komfort war es ideal für mich (für mit Merino Longsleeve und Merino Hose). Gegen morgens ging es auf ca. 7 Grad runter und man ich merkte daß es kühler wurde und bald die Grenze zum möglichen Schlafen erreicht war (angegeben mit 5 Grad). Mit besserer Hose und eventuell Puffer Jacke wären die 5 Grad drin gewesen. Soweit für mich ein gutes Ergebnis mit dem ich sehr zufrieden bin. Geschlafen habe ich auf einer Z-Lite Sol. Nun aber der Vergleich zum 0 Grad Modell. Dieses habe ich zwar nicht richtig Outdoor getestet, sondern bei ca. 6-7 Grad im Wohnwagen ohne Heizung. Hintergrund war, dass wir eh unterwegs waren und meine Frau testen wollte, ob sie trotz Daunenallergie mit dem Daunenschlafsack klar kommt. Auch beim 0 Grad Modell halte ich die Temperatur Angaben für realistisch. Bei den 6-7 Grad in der Nacht müsste ich mehrfach den Schlafsack öffnen, da es einfach zu warm war. Es war ein wenig, als hätte man eine normale Bettdecke mit einer Heizdecke kombiniert. Daher sehe ich hier die 0 Grad als durchaus faire Angabe. Beim 0 Grad Modell gefällt mir die H-Kammer Konstruktion gut, da diese offenbar eher Kältebrücken an den Nähten verhindert. Das 10 Grad Modell scheint da anders genäht zu sein. Beim 0 Grad Modell komme ich auf bis zu ca. 16 cm Loft. Nach aktuellem Stand: Sehr zufrieden, was Preis/Leistung und auch die Verarbeitung angeht.
  2. Ich habe zwar keine NeoAir sondern eine Z-Lite, kann aber folgendes beitragen, da meine Frau ebenfalls eine Neo Air Wms hat. Bei ihr passte das Quilt Konzept nicht. Trotz mehrere Lagen und Puffy war ihr bei 5 Grad zu kalt. Daher ist sie vorerst wieder auf einen Daunenschlafsack umgestiegen, der nur unwesentlich mehr wiegt als der Kufa Quilt, aber bei dem die Komfort Temperatur Angaben realistisch sind. Was ebenfalls etwas gebracht hat, ist eine Polycro Folie unter dem Zelt. Die ist wirklich leichter als Tyvek und man hat keine aufsteigende Feuchtigkeit von unten. Zumindest gefühlt brauchte das auch etwas. Das Zelt war morgens von unten trocken und sauber, die Folie klatschnass. Dein Argument mit Merino Leggins vs. Thermo Hose kann ich auch so bestätigen. Ich habe mich neulich auch gegen meine Merino und für meine ganz alte Jack Wolfskin Kustfaser Thermo Hose entschieden. Bei Merino hatte ich permanent das Gefühl, dass die Beine gekühlt werden und nicht gewärmt. Die alte Thermo Hose wiegt auch noch weniger und kommt somit ins Standard Setup.
  3. Wenn du keine großen Anforderungen an aktuelles OS und die Kamera hast, dann wäre vielleicht auch ein gebrauchtes Galaxy S5 etwas. Da gibt es ja auch noch viele after Market Akkus für sehr wenig Geld für und auch sicher Ladestationen. Der Akku ist da zumindest binnen Sekunden ausgetauscht.
  4. Hallo zusammen, da ich als Regenschutz immer meinen 3FUL Poncho mitführe, habe ich überlegt auf ein Gatewood Cape umzusteigen und dies für Solotouren mit einem Inner zu nutzen. Welche Inner sind mit dem aktuellen GWC gut kompatibel? Das Serenity Net Tent ja wohl auf jeden Fall, da vom selben Hersteller. Wie gut ist zum Beispiel das Lanshan 1 (2021) Inner mit dem GWC kompatibel? Passt das von den Ausmaßen und Befestigungen zum Standard GWC oder muss man dann viel ändern. Das 2021 Lanshan 1 inner wäre ja von den Maßen ca. 15 cm länger und stellenweise deutlich breiter als das Serenity Net Tent. Hat jemand Erfahrung mit der Kombination als Lanshan 1 (2021 Inner) und dem GWC? Von den Daten her wäre das Lanshan 1 (2021) inner ja deutlich komfortabler als das Serenity Net Tent und sogar deutlich günstiger?! Habt ihr Denkanstöße für mich? Beste Grüße Flower Hiker
  5. Leider nichts anzubieten. Aber schau dir Mal die Decathlon A 100 an. Für 5,99 Eur pro Stück bei je 199g top. Nutze ich schon ca. 500 km ohne Probleme.
  6. Hi, ist die Suche noch aktuell? Hätte eine neuwertige Hikenture UL Matte (mit Packsack 451 g) in grün anzubieten. Einmal genutzt. Für Sommer und Nächte bis ca. 9-10 Grad okay. Bei Interesse gerne PN, dann schicke ich weitere Infos und Fotos.
  7. Gibt es hier noch Langzeit Grip 2.5 oder Vann 2.5 Nutzer? Wie sind die Erfahrungen nach Jahren?
  8. Vielleicht käme auch das Exped Mira 2 HL in Frage: https://www.exped.com/switzerland/de/product-category/zelte/mira-ii-hl#prettyPhoto
  9. https://m.de.aliexpress.com/item/4000449674626.html?trace=wwwdetail2mobilesitedetail Hier gibt es das 10D noch. Aber 200 EUR plus Steuer und Zoll.
  10. Sehe gerade, es gab das Naturehike Cloud Up 2 auch mal in einer 10D Variante. Das wäre was gewesen.
  11. Wobei sich die 1.300 dann nur auf Außenzelt und Stangen beziehen. Gesamtgewicht ca. 1.900 g. Puh.
  12. Hallo zusammen, ich bin glücklicher Lanshan 2 Pro User. Für mich ein Budget Zelt für 1-2 Personen, was mich wirklich glücklich macht und auch bei jedem Aufbau erfreut. Allerdings gibt es mal Situationen, bei denen ein freistehendes Zelt mit zwei Wänden flexibler wäre (Aufbau auf Trekkingplattform, oder nur Mal das Inner in Schutzhütte, usw.). Gibt es vergleichbare Budget Alternativen als 2P Freestanding, 2 Wand Ausführung? Mit vergleichbar meine ich ca. 2,20 x 1,20 Liegefläche, mit Heringen, Gestänge und Packsack kleiner 1.100g, preislich unter 200 Eur. Habe schon Recherche betrieben, aber die meisten Budget Tents liegen wohl bei mehr als 1.400g und sind von der Fläche eher deutlich kleiner als das Lanshan 2 Pro (Naturehike Cloud Up 2 und co). Vermutlich muss man wohl eher in den Bereich um 400 Eur gehen und zu Big Agnes oder MSR greifen oder? Beste Grüße Flower Hiker
  13. Also ist nutze die Decathlon Trail TR Trailrunner für knapp 40 EUR. Bisher 1.100 km Mittelgebirge in Deutschland seit März 2020 damit runter. Bisher keine Blase oder sonstige Probleme. Bin damit so zufrieden, dass schon 2 weitere Familien Mitglieder ebenfalls von anderen Marken darauf umgestiegen sind.
  14. Vom SHS bin ich schon etliche Abschnitte durch die vielen Traum-schleifen gegangen. Ich war begeistert. Nicht ohne Grund liegen die Top 10 der Premiumwanderwege Tagestouren in Deutschland alle am SHS.
  15. Habe die Kiprun Trail TR seit 800 km im Einsatz, bin so zufrieden, dass ich mir direkt ein zweites Paar geholt habe. Auch meine Frau ist mittlerweile auf sie umgestiegen. Keine Blasen oder sonstige Problemen.
  16. Also wenn ein langer 16g schwerer Titan Löffel schon Glamping ist, dann bin ich bekennender UL-Glamper
  17. Ich frage mich auch, ob ich an der Pappe rumlutschen möchte , irgendwo hat es dann auch mal eine Komfortgrenze. Natürlich im Prinzip erstmal interessant. D.h. mit einem leeren 5 Minuten Terrine Becher kommt man auch ca. 10g
  18. Ja, da hat @wilbo Recht. Für mich waren als Warmschläfer die Angaben eher unrealistisch. Für Frauen sogar utopisch. Klar, die 5 Grad habe ich überlebt. Aber ich bin zum Entschluss gekommen, dass ich beim Wandern lieber ein paar Gramm mehr tragen und dafür komfortabel schlafe. Auch musste ich feststellen, dass Temperaturen um oder unter 5 Grad doch deutlich öfter im Frühjahr oder Herbst vorkommen, als man es persönlich erwartet. Daher war mir das Einsatzspektrum für den Apex irgendwie doch zu schmal. Eine Nacht bei ca. 15-16 Grad war dagegen schon wieder zu warm und stickig unter dem Ding. Auch die Tatsache, dass ich den immer wie ein rohes Ei behandelt habe (bloß das Apex nicht zu sehr komprimieren) und das Packvolumen von ca. 10-12 Liter waren für mich nichts. Bin daher aktuell auf die Decathlon Daunenschlafsäcke Trek 900 0 Grad und 10 Grad umgestiegen und hoffe damit glücklich zu werden (Bericht folgt irgendwann in anderem Faden).
  19. In Polen geht es nach einem erfolgreichen Pilotprojekt aus den letzten Jahr nun, weiter. Offenbar gab es dort wohl keine Probleme: https://www.rbb24.de/studiofrankfurt/panorama/2021/04/polen-camping-zelten-wildcampen-wald.html
  20. Neue Decathlon Trailrunner 225 g pro Stück: https://www.decathlon.de/p/laufschuhe-trail-race-light-herren-blau-schwarz/_/R-p-312132
  21. Ui... Jetzt kommen die Wilbo Fragen . Darauf hatte ich mich unterbewusst schon vorbereitet und mal den Zollstock angesetzt. Leider die exakten Werte nicht notiert . Ich meine die 0 Grad Variante liegt bei ca. 10 cm und die 10 Grad bei ca. 7 cm. Ich messe morgen aber nochmals exakt nach.
  22. So, nach längerem Überlegen und Vergleich habe ich nun den Decathlon Daunenschlafsäcken einen Chance gegeben. Habe mir allerdings direkt beide Modelle gekauft um jahreszeitlich flexibel zu sein. Was war nun ausschlaggebend? Die Erfahrungen, die hier zusammengetragen wurden, die nicht auf einen totalen Reinfall schließen lassen. Und meine bisherigen Erfahrungen mit anderen Decathlon Produkten die ich in den letzten Jahren gesammelt habe. Die Daten auf der Decathlon Webseite sind aber teilweise wohl mit dem Packsack gemessen! Ich messe: Trek 900 10 Grad in Gr. L 626g (wenn man ein paar Etiketten entfernt sind sicher auch noch 620g möglich). Trek 900 0 Grad in Gr. L 905 g gewogen, hier ohne Etiketten ca. 899g möglich. Der Trek 900 0 Grad in Gr. M meiner Frau kommt auf 789g, hier ca. 783g möglich. Die Packsäcke wiegen je nach Größe ca. 45g. Hier könnte man leichtere nehmen. Zum ersten Eindruck. Das Material scheint ähnlich oder genau vergleichbar mit der Trek 100 Pufferjacke zu sein. Fühlt sich gut an und macht einen robusten Eindruck. Sehr gut finde ich den zwei Wege Reißverschluss. So kann man bei Bedarf auch mal von unten lüften. Ich empfinde den Schnitt nicht eng sondern angenehm weit. Bin aber auch eher von schmaler Statur. Insgesamt bin ich mit dem Kauf zufrieden. Ein Test steht noch an. Ich schätze aber das 10 Grad Modell als für mich passender ein als den vorab getesteten Liteway 167er Apex Quilt, mit dem ich nicht "warm wurde". Ich werde berichten.
  23. Die Frage ist auch: Wie genau und zuverlässig ist deine Waage? Hast du bei anderen Produkten ähnliche Abweichungen? Kannst du vielleicht Referenzgewichte drauflegen?
  24. Sehr interessantes Projekt. Es könnte allerdings auch schnell wieder vorbei sein, wenn Google Mal auf die Idee kommt den "My Maps" Dienst von Google Maps abzuschalten. Ich für meinen Teil melde daher fehlende Schutzhütten lieber direkt bei Openstreetmap und trage sie dort ein. Trotzdem ein tolles Projekt welches offenbar schon die für sowas wichtige Masse an Supportern erreicht hat.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.