Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'norwegen'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
  • Unsere Community
    • Aktionen
    • Forengestaltung & Technik
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

13 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen! Da sich die Tour ungewöhnlich in die Länge gezogen hat, gibt es ziemlich viel zu erzählen. Lange habe ich es aufgeschoben, mich an den Bericht zu setzen, doch weil ich es euch schuldig bin, veröffentliche ich ihn nun stückweise hier. Vorab könnt ihr bereits eine Testversion des Reisevideos sehen, die allerdings noch nicht ordentlich vertont ist. [Im Video sieht man nur den Teil aus Norwegen. Dass die Welt ein weiteres Video von der Strecke Abisko-Nikkaluokta braucht, bezweifele ich. Da ich meine Zweifel daran habe, kommt es nur, wenn ich in der Stimmung d
  2. Guten Tag! Nachdem ich eine ganze Weile auf dem Fahrrad unterwegs war, bin ich aus Kostengründen letztes Jahr auf den Rucksack umgestiegen und eine erste lange Tour zum Nordkapp in ca. drei Monaten gelaufen. Die Landschaft des hohen Nordens hat es mir wirklich angetan und deshalb habe ich vor, noch diesen Winter dorthin zurückzukehren. Mein Ziel ist es, die Finnmark von Osten nach Westen hin zu durchqueren. Dabei wollte ich in Vardø starten und versuchen, bis nach Alta oder Hammerfest zu laufen. Essen und Benzin wollte ich alle 5-10 Tage laufen. Auf der Route müsste das möglich sein. Das Un
  3. Moin zusammen, ich plane im Mai eine 4-wöchige Trekkingtour nach Südnorwegen. Genauer gesagt will ich in Bergen starten und mich dann über Täler und tiefliegendere Gebiete nach Trolltunga durchschlagen. Ich habe hier mal grob die Strecke bei Google Maps eingetragen: https://www.google.de/maps/dir/Bergen,+Norwegen/60.1320691,6.7004894/@60.4409909,5.6416802,11z/data=!4m9!4m8!1m5!1m1!1s0x46390d4966767d77:0x9e42a03eb4de0a08!2m2!1d5.3220544!2d60.3912628!1m0!3e0 . Das Ganze dann auch wieder zurück, ich denke es sind dann so 300-400km die da auf mich zukommen. Da dies meine erste Tour allein ist ,
  4. erschlossen. auf TO DO - solange noch genug eis da ist. Route siehe hier. (guardian 02/07/2019) SouthWest hat diesen Beitrag moderiert: Bitte keine Bilder (oder Videos) einbinden an denen Ihr keine Rechte habt (Ausnahme momentan: YouTube).
  5. Prolog: Ende des Urlaubs in Schottland, 2016. Meine Freundin G.:"Das nächste Mal möchte ich in irgend eine trockenere Gegend, aber so Skandinavien wäre auch echt cool." Ende des Urlaubs im Lakedistrict, 2017: G.: "Das nächste Mal trockene Gegend, du warst ja ohne mich auf Mallorca, und jetzt waren wir schon wieder im Nassen. Aber Skandinavien wäre auch mal spanend." Ende des Urlaubs auf Mallorca 2018: Ich: "Wo solls im Herbst hingehen?" G.: "Wir wollten doch immer mal nach Skandinavien..." Das ist eigentlich ein Bericht, der besser zu den Outdoorseiten passt (*Da werde ich ihn au
  6. Soooo hier mal ein kleiner Reisebericht von meiner Hardangervidda Tour 2017. Die Grundidee war eine Durchquerung der Hardangervidda auf einer modifizierten Standard Route (Finse-Haukeliseter). Zeit hatte ich diesmal reichlich (01.08-18.08), daher wurde zusätzlich noch die UL-Angelausrüstung eingepackt, sprich Route/Rolle/Köder, das Gewicht belief sich auf 650 gr., was ich als leidenschaftlicher Angler auch bei ner UL-Tour vertreten konnte. Zumal die Gefangenen Fische direkt als Essen auf dem Teller landen sollten. Als Köder dienten Blinker und Spinner der Größe 2-3 bzw. 5-15 Gramm Blinke
  7. Hi zusammen! Meine Freundin Johanna und ich starten Samstag auf den Nordkalottleden. Wir haben 6 Wochen Zeit... mal sehen, ob wir die ganzen 800km schaffen Wir sind relativ leichtgewichtig und mit viel selbstgebauter Ausrüstung unterwegs. Von unterwegs berichten wir über Twitter und über unser Online-Reisetagebuch live von unserer Reise. Wir werden (fast) jeden Tag einen Tweet vom Satphone schicken, den ihr unter https://twitter.com/theoutdoorjoes1 sehen könnt. Die Tagebucheinträge mit Bildern, die wir täglich schreiben, laden wir hoch, wenn wir irgendwo sind, wo
  8. Hey Leute, ich dachte ich schreibe hier mal einen Reisebericht von meiner ersten Wanderung in Norwegen 2013. Wir haben damals beschlossen zu zweit zu gehen, was leider im Endeffekt nicht wirklich funktioniert hat. Mein Kollege wollte angefixt von meinen erzählungen auch unbedingt mal mit, also habe ich ihn was Ausrüstung usw. angeht beraten und von Anfang an dafür gesorgt das er möglichst leicht unterwegs sein wird. Das hat auch ganz gut funktioniert, wir sind 4 Monate vor der Tour 2 mal die Woche 6 km joggen gegangen (naja ich zu der Zeit jeden Tag 6 Km plus täglich 16 Km mit dem Rad und
  9. Hey, ich werde bald eine 8-10 tägige Tour durch die Hardangervidda machen. Geplant ist die "klassische" Nord-Süd Querung im Westen, allerdings andersherum. Und dann verlängert um einen Abstecher in der Auerlandsfjord. Ich habe allerdings bis jetzt nie Karten gebraucht und bin deswegen ziemlich ahnungslos was diesen Bereich angeht. Was für Karten könnt ihr für diese Tour empfehlen? Und wenn jemand Tipp hätte, was für Orte, Routen oder ähnliches auf der Strecke Haukeliseter-Finse-Auerlandsfjord sehenswert oder lieber zu vermeiden sind, dann würde ich mich auch freuen davon zu hören!
  10. Hallo, ich plane Ende August mit 2 Freunden eine Rundtour mit dem Zelt durch Jotunheimen. Start: Gjendesheim, dann nördlich über Glitterheimen und -tind (Überschreitung geplant), Spiterstulen, Gjendebu, Memurubu und zum Abschluss den Bessegen-Grat. Wir kommen alle drei aus dem alpinen Bereich (Primär Hochtouren), haben dort also auch schon einiges an Erfahrung, gerade mit vielen Höhenmetern und auch Gepäck bis 10-12kg (Seil, etc..) ist daher keine Seltenheit. Der Ansatz hier ist aber eine weitere Strecke, weswegen mein Ziel hier ist möglichst leicht unterwegs zu sein. Diverse Dinge
  11. Moin zusammen, für mich gehts diesen Sommer mal wieder in die Vidda. Diesmal bin ich 14 Tage solo unterwegs, plus 2 Tage an und abreise. Grundsätzlich denke ich, dass ich halbwegs weiß was ich für die Tour brauche, aber man weiß ja nie Ablauf der Tour: Anreise via Bahn von Oslo aus nach Finse. Nord-Süd Queerung. Grobe, gaaaanz grobe Route: Finse-Kraekkja-Stingstuv-Sandhaug-Hellevasbu-Haukeliseter. Dabei werde ich nicht auf dem schnellsten weg durch die Vidda heizen, sondern da lang gehen wo ich gerade lust drauf hab. Zudem hab ich meinen (halbwegs) ul-Angelkram am start, sprich
  12. Moin zusammen, nach nen harten vollgepacken arbeitsjahr hab ich nun endlich wieder etwas zeit mich um die schönen dinge im leben zu kümmern. Es geht in die vidda und zwar für 2,5 wochen im august, solo. Dazu benötige ich noch ein tarp sollte sehr sturmstabil sein und ein innenzelt mit dichtem boden und moskitonetz. Max gewicht ist 1kg komplett. des weiteren bräuchte ich noch eine daunenjacke in größe L max. 300gr, zb: cumulus acomey (acomay?) würde mich sehr über angebote vorschläge usw freuen. Gerne auch ideen zu tarps, bin da selbst noch unentschlossen, angedacht
  13. Hallo, Die Tochter (15 Jahre, 1,80cm) meines Freundes ist derzeit in einem Schulcamp in Norwegen und friert nachts bei Outdoor-Übernachtungen im Zelt. Eine kurze Recherche ergab, dass die Schüler Schlafsäcke bis - 2C° Komforttemperatur zur Verfügung haben und sie bereits mit mehrere Daunenjacken und Inlets "arbeitet". Er ist nun auf der Suche nach einer besseren Alternative. Der Schlafsack sollte: vor allem warm sein. Bis -15°C wird draußen übernachtet leicht sein, aber Gewicht ist nicht das Wichtigste (sorry :-)) etwas Kondens/Feuchtigkeit ab können ein gu
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.