serum

Members
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über serum

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
  • Wohnort
    Hannover
  1. @nats Für den Zeltaufbau muss der Trekkingstock 124cm hoch sein.
  2. OT: @Roroman was hat die denn an deinem Kilt so gestört? Ich stehe momentan auch vor der Entscheidung: Kilt oder Regenhose. Vielleicht kannst du mir ja mit deiner Erfahrung da ein bisschen bei der Entscheidung helfen.
  3. Ohmann. Alles klar, danke fürs Bestätigen.
  4. Weiß jemand, ob es sich bei diesen Karrimor Stöcken um welche mit Korkgriff handelt. Aussehen tut es ja so, allerdings steht in der Beschreibung "Schaumstoff-Griff"... haben die da jetzt ernsthaft nen normalen Schaumstoff Griff dran gebaut, der nur so aussieht, als wäre er aus Kork?
  5. @A+P Danke für deinen Bericht! Sowas hatte ich schon befürchtet. Diesen Sommer werden es wahrscheinlich nicht unheimlich viele Höhen- sondern eher Streckenmeter werden. Allerdings ist für nächsten Sommer eine Alpenüberquerung angesetzt und ich würde dafür ungern neue Stöcke kaufen müssen..
  6. Danke euch allen für die Antworten! Die Fizan Stöcke haben ja diese Drehverschlüsse, hat da jemand Erfahrung, ob die wirklich fest halten, wenn man vor sich hin wandert? @Strychnin du schreibst ja auch, dass du dir nicht sicher bist, wieviel die aushalten. Woher kommen da deine Zweifel? Ich hätte jetzt ausm Bauch heraus auch eher nach einem Paar mit "richtigen" Verschlüssen geguckt.
  7. Hey ihr Lieben, für mich gehts diesen Sommer nach Norwegen, unter anderem einmal durch die Hardangervidda. Für den Spaß suche ich jetzt noch ein Paar Trekking Stöcke. Da ich allerdings leider sehr wenig Ahnung habe, was das Thema angeht, wollte ich euch einmal um Hilfe bitten. Die Stöcke sollten höhenverstellbar sein, da ich damit auch mein Zelt aufbauen muss. Und ich hätte gerne welche mit einem Korkgriff, da ich das Gefühl deutlich angenehmer finde. Mein Studentenbudget freut sich außerdem über jeden Euro, den ich weniger ausgebe, eine feste Grenze gibt es allerdings nicht. Was gibt es da, in dieser Richtung? Oder auf was sollte ich auf jeden Fall achten?
  8. Hey ihr alle! Ich heiße Clara und bin eine 21-jährige Mechatronik Studentin. Meine Liebe fürs Wandern wurde mit quasi anerzogen, da eigentlich in jedem Familienurlaub viele, viele Kilometer laufend zurück gelegt wurden. Allerdings damals noch immer in der Form von Tagestouren. Mittlerweile bin ich am liebsten mehrtägig unterwegs und gerade deswegen extrem daran interessiert, leicht unterwegs zu sein. Da ich allerdings leider herzlich unbegabt im Bereich MYOG bin und das Studenten-Budget nur begrenzt dehnbar ist, ist Ausrüstung aussuchen immer ein ziemlicher Krampf. Entsprechend freu ich mich über jeden Tipp, den ich hier lesen kann! Liebe Grüße