Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'ultralight'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
    • Schwerer als UL
  • Unsere Community
    • Aktionen
    • Forengestaltung & Technik
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

7 Ergebnisse gefunden

  1. Hi Leute, Mein Name ist Patrick, ich lese schon lange mit in diesem Forum und werde jetzt mal selbst einen Beitrag öffnen:) Es geht sich um eine Tour im Mai '23 Und zwar werde ich vom 18.05.23 - 27.05.23 den Eifelsteig laufen. Auf diesem Wege suche ich ggf. Ingressierte die Lust haben mich zu begleiten:) Ich bin ein aktiver UL Wanderer und würde so ca. 30 - 40 km am Tag laufen...schlafen werde ich im Zelt. Ich bin u.a den Sauerländer Höhenflug, soonwaldsteig und unzählige Tages und mehrtages-touren gelaufen... Solltest du intresse haben dan melde dich gerne hier unter dem thread:) LG Patje
  2. Hallo zusammen! Ich bin neu hier im Forum und freue mich auf den gemeinsamen Austausch. Zur gegenseitigen Inspiration möchte ich jetzt eins meiner Projekte mit euch teilen: Den MYOG-Ultralight-Rucksack mit Seitenzugriff auf mein Kamerazeugs! Worum geht’s? Wandern und Fotografie gehören für mich unzertrennlich zusammen. UL sorgt dafür, dass diese Vermählung auch lange hält: Damit ich meine 3-4 kg Fotoequipment mitschleppen kann, muss der Rest eben entsprechend leicht werden. Nur leider wiegt so ein Foto-Wander-Rucksack gern satte 2 kg … Also: Selbermachen! Das Ziel war ein Ultralight-Wanderrucksack mit einfachem Zugang zu meinem Kamera-Insert unten in der Tasche. Inspiriert von meinem ehemaligen Lowe Alpine entschied ich mich für einen Reißverschluss, mit dem ich das Sidepanel aufklappen kann. Ein Blick auf die Fotos sollte das ganz gut erklären. ______________________ Was kann der Rucksack? Sidepanel-Reißverschluss für schnellen Zugang zu Kamera und Objektiven unten im Rucksack Strech-Pockets (2x seitlich, 1x vorne) Abnehmbarer Hüftgurt mit weiteren abnehmbaren Taschen Frontpanel-Reißverschlusstasche Load-Lifters Rolltop-Verschluss Trekkingstock-Schlaufen Was wiegt das Teil? Rucksack: 464g Hüftgurt: 66g Hüftgurttaschen: je 28g Woraus besteht er? Navy blue VX21, 205gsm (das war vor zwei Jahren – würde heute zu Ecopak greifen) Recycled mesh fabric (Funktions-Jersey), 175gsm Alles von Extremtextil Danke an … Atom Packs – hab mich hier ein bisschen am Design orientiert Lowe Alpine – da hab ich Idee mit dem Side-Panel-Reißverschluss her Stephen Jones / Bag Buff – hab mit seinem Tutorial das Rucksacknähen gelernt (das hier war mein 3. Versuch) Ripstop By The Roll – hab nach ihrem Video die Hüfttaschen genäht ______________________ Ziel erreicht? Hmmm … Zwei Jahre später kommt der Rucksack kaum zum Einsatz. Er ist zu klein für volles Kamera- plus Overnighter-Equipment, aber zu groß für einen Tagesausflug. Der Sidepanel-Reißverschluss funktioniert gut, ist aber noch nicht meine finale Lösung. Er ist super, solange man den Rucksack dafür abnimmt. Möchte man ihn nur um die Schulter schwingen und kurz das Objektiv wechseln, bekommt man ihn mit einer Hand durch die genähte Kurve aber kaum wieder geschlossen. Was geht besser? Bei meinem aktuellen MYOG-Rucksack (kleiner für Tagestrips) habe ich stattdessen einen kurzen geraden Zipper gewählt. Da ist die Öffnung zwar kleiner, aber es reicht gerade so und funktioniert auch unterwegs. Dabei geht bloß eine Seitentasche verloren, ist also nicht die beste Lösung. (Mehr über den Rucksack hier – der Zipper ist allerdings eine neue Ergänzung.) Wie geht es weiter? Ich suche weiter nach einer Lösung für längere Trips, mit der ich an mein Kamerazeugs komme und das Objekt wechseln kann, ohne den Rucksack abzunehmen und auszupacken. Meine beiden Zipper-Varianten sind noch nicht ideal genug, um meinen Atom Packs Mo 50 entsprechend zu verunstalten . Aktuell plane ich, eine große Hüfttasche zu nähen, die gleichzeitig als Kamera-Insert dient. So kann ich mein Equipment bei Bedarf im Rucksack verstauen oder eben an der Hüfte tragen. Was denkt ihr? Wie löst ihr das? Habt ihr weitere Ideen?
  3. Hallo zusammen, die Nähmaschine hat wieder ein paar Packs hervorgebracht. Da ich immer nur einen tragen kann dürfen diese Prototypen einen anderen glücklich machen. Kurz die Eckdaten: einer ist aus Zeltboden Nylon, der andere aus 420D Nylon. Roll-Top Verschluss ca 35l Gesamtvolumen +/- Durch den RollTop variabel Schultergurte mit 3D Mesh Gewichte liegen bei 315g für die dünne Variante (Zeltboden) und ca. 400g für die robuste Variante (Nylon, Cordura) Daisy Chains an den Schultergurten Front Mesh Tasche Seitliche Kompressionsriemen Kommt ohne Hüftgurt. Aber mit Vorbereitung für 25mm Gurtband. Alles was man braucht sind eine Schnalle, etwas Gurtband und zwei Dreistege. Zustand: in beiden Fällen auf einer kurzen Tour getestet - alles hält und funktioniert wie es soll. minimale Gebrauchsspuren ggf. vorhanden an sich aber stehen die Packs top da. Preis: Variante leicht: 80€ Variante robust: 95€ Zubehör: Abzugeben außerdem: zwei passende Schultergurttaschen für je 8€ und ein Foodbag aus Zeltboden für 8€ Jeweils vorzugsweise in Verbindung mit einem der Packs aber auch allein.
  4. Moin Moin aus Niedersachsen, nach meiner letzten ernüchternden Mehrtagestour suche ich nun ein neues Zelt. Das Problem auf meiner Tour war, dass sich Kondenswasser im Innenzelt gebildet hat und auf Grund der Konstellation mein Daunensack nass wurde. Dazu kam noch, dass ich das Zelt kaum aufgestellt bekommen habe, da es sehr felsiger Untergrund war. Ich suche also ein Zelt für 2 Personen bzw. 1 Person + Hund ( Deutscher Schäferhund ). Eine Apsis muss vorhanden sein und das Zelt sollte nicht gleich beim ersten Sturm weg fliegen. Hab bisher mit Ultraleicht Zelten keine Erfahrungen und möchte nur ungern in der Nacht ohne unterschlupf dastehen . Preislich hatte ich so in etwa 500 Euro veranschlagt. Vielleicht habt Ihr ja ne Idee. Ich schlafe auf der Therm-a-Rest NeoAir Trekker Schlafsack ist ein Sea to summit Spark 3 und ich bin 185cm Ich danke euch vorab schon mal für eure Ideen und Bemühungen, Marc
  5. Hat jemand einen ultraleichten Rucksack mit einem Fassungsvolumen von etwa 40 Litern herumstehen, den er mir für maximal 40,00,- € verkaufen würde? Hey Community. Zu den harten Fakten: Ich bin Forums- und UL-Neuling und habe gerade spontan (und ziemlich blauäugig) beschlossen, nächste Woche auf dem Rota Vicentina (Historischer Weg mit Abstecher zum Fischerpfad) zu wandern. Einige Touren bin ich schon gelaufen, aber mit weniger Gewicht zu wandern, ist das große Ziel. Sinnvolle Ausrüstung klaube ich mir gerade so zusammen. Nur ein Rucksack fehlt noch. Könnt ihr mir helfen? Das wäre ganz schön gut.
  6. Hallo Leute Nun hab ich doch ein launiges Thema fürs Forum. Halte mein nochmals um 35g erleichterte nagelneue Plexamid V von Zpacks in meinen Händen. Mit seinen unglaubliche 385g mit Packsack (9g) UND allen Lines UND Linelocks wird es mir sicher viel Freude für die neue Saison bereiten. Erste Fotos anbei. Weitere Pics folgend sobald es mich damit in die Berge zieht. Rapapongi
  7. Ben

    Tarptent Moment

    Hallo, hier sucht ein nicht genutztes Ausrüstungsteil einen neuen Besitzer: Es ist ein vor 3 Jahren gekauftes Tarptent Moment, d.h KEIN Moment DW Mesh, so wie sie aktuell verkauft werden. Es wurde für nur 2 Nächte mit Groundsheet draussen genutzt, und wurde seitdem ordnungsgemäss gelagert. Ich habe es heute nochmals aufgebaut und alles überprüft- es ist ohne jeden Makel (insbesondere der Silnylon Bathtub Floor ist ohne jede Verschmutzung oder Beschädigung) und es würde als völlig neu durchgehen wenn die Carbonendstruts nicht einmal den Boden berührt hätten und ich es nicht Nahtversiegelt hätte - das ist bei diesem Zelttyp notwendig - Du ersparst dir daher einige Stunden Arbeit und Sauerei (es gibt 2 Stellen die von mir nicht Nahtversiegelt wurden und zwar sind das die Patches an denen innen die Plastikhaken angenäht sind - müsste man bei bedarf noch machen, war für mich aber nicht nötig. Ich habe damals den optionalen Moment Liner dazugekauft der in Bedingungen mit viel Kondens eingesetzt werden kann- auch dieser wurde von mir noch nie verwendet daher müssten bei bedarf die inkludierten Handschuhhaken eingenäht werden (Arbeit von 10 Minuten) Das Moment ist nur mit 2 Heringen superschnell aufzustellen, es benötigt keine Trekking Stöcke zum aufstellen, benötigt nur sehr wenig Aufstellfläche ist bauartbedingt relativ windschnittig, und hat dabei ein absolut konkurrenzfähiges Gewicht. Es kommt mit -Silnylon StuffSack -Tarptent Moment -Alu Gestänge -optionalem Moment Liner incl Kleinteile zur installation, Anleitung -Von mir installierte Dyneema Seiten-Abspannung auf beiden Seiten Ich stelle mir dafür 250.- zuzüglich den anfallenden Versandgebühren aus Österreich vor. Fragen bitte jederzeit gerne ansonsten denke ich erklärt sich vieles aus den unten angehängten Bildern. Lg, Ben
×
×
  • Neu erstellen...