Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Freigeistige

Members
  • Gesamte Inhalte

    105
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    Berlin
  • Interessen
    Kunst + Kreatives, Outdoor + zocken

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hab den nur zum Einkaufen, dachte er würde auch für Kurzreisen mit Hotelübernachtung gut gehen - und kann ihn generell nicht empfehlen vom Tragegefühl her. Hinten kommt die Miniatur-Zlite von Decathlon rein (Sitzkissen faltbar) wie bei allen schlecht gepolsterten Teilen. Überteuert ist er ohne Ende, deshalb überlege ich auch, ihn weiterzugeben.
  2. Leave no trace - für mich immer Thema, abseits der Zivilisation und genau da bin ich meist auf den Kurztrips unterwegs gewesen und werde es hoffentlich auch bald wieder sein können: Zuhause hab ich Denttabs und echten Birkenzucker//Schlämmkreidegemisch 1:1 im Wechsel zur Zahnpflege. Letzteres ist auch absolut Tourengeeignet. Eine kleine Menge des Pulvers auf die Hand und Nässe Bürste da rein tauchen, oder gleich in den Mund und putzen. Nachspülen absolut nicht nötig, Geschmack super, schädigt Zahnschmelz nicht und weist auf Dauer die Zähne. Da es Karies tötet, hilft es sogar bei Halsentzündungen und gegen Karies. Aktuell schaue ich, wie ich Plastik auf Tour (wie Zuhause ohnehin schon) einsparen/ersetzen kann. Bei der Zahnpflege ist dass klar entweder die umlackierte Holzzahnbürste, je nach Mundform und Borstenbeschaffenheit (Veganer) gibt's da unterschiedliche, die einem mehr zusagen. Ich teste mich gerade durch. Ultimative Lösung, gerade für längere Touren, ist Miswak, was man auch Zuhause lernen kann zu benutzen, am Ende einfach wegwerfen kann und sich ein neues besorgen. Kostet fast nix, muss immer durchtrocknen, benötigt aber ein Messer, dass gut schneidet - wenn man eh eins dabei hat, ist dass eine tolle Sache. Alternativ kann man Zuhause schälen, und unterwegs kauen/abbeißen. Vorsicht: Manche reagieren auf der Haut auf den Stoff! Bin Allergiker, vertrag es allergings selber gut. Kaufen kann man es günstig in Gebietshäusern/Moscheen, meist so für 0,50 € bis 1€, je nachdem. Manchmal haben es auch arabische Läden, da aber leider oft in Plastik eingepackt. Auch eBay hat sowas oft, aber dann wieder eingepackt.
  3. Rolltop ist toll, zumindest an sich. Dass vom Decathlon 25l-Rolltop ist einfach falsch vernäht, da ist das Rolltop Teil der Rückenträger. Bestellen, ausprobieren. Vor Ort gibt's den leider nicht. Ich mag den trotzdem, aber ohne Modifikationen ist er sicher nicht für mehr als ein paar Sachen zu gebrauchen
  4. Decathlon hat auch so nen Ultraleichten Sack der tauglicher ist, hab den hier. Da passt alles, sogar der Schnitt, 25 l und Netztasche. Aber so ein komischer Rolltop macht das ganze System zunichte und Du kannst den nicht mehr voll machen... Da müsste man ewig dran rum nähen, dann kann man den sicher retten. Die ganz normalen billigen von Decathlon oder Tchibo tuns auch fürs Erste. Und was Gescheides ist beides nicht. Sonst Sea to Summit, die Umhängetaschen sind super, hab ich sehr lange in Gebrauch
  5. Beim Kaffeeröster gibt's nen Rucksack... Ultraleicht und faltbar, 25 l, Gestern geholt- macht nen ganz passablen Eindruck. Da es eine Testfiliale ist, kann es sein, dass es erst ab Dienstag in den Läden ist, oder es liegt da schon ne Woche, ich weiß es nicht. Online sind noch viele vorhanden. Flaschentaschen seitlich und ne größere Tasche (mit Zipper) sind dran, 160 g inkl. Packbeutel, der innen angenäht ist, leider keine Innentasche für ne Faltmatte oder ähnliches. Als Daypack oder für nen Weekender. Schultergurte sehen auch nicht sehr belastbar aus, sind aber angenehm vom ersten Eindruck her. Alles besser verarbeitet als erwartet und besser als die Lidl-Eigenmarke-Sachen. 7,99€ https://www.tchibo.de/faltbarer-rucksack-p400147064.html
  6. Am Besten echt vor Ort, bei höherwertigen Sachen. Und was anderes muss auch echt nicht sein. Wobei ich mir ein Kultalavvu (einfach Liebe - warum gibt's dass nicht mehr? - So schon mit Familie im Winter, gerade mit Feuer) auch mit Versand geholt hatte trotz "teuer". Da hatte ich ein wenig hin und her-geschrieben, im Nachbarforum (Ultra Heavy und so...) und der Schreiberling war so nett und authentisch und auch viele Beiträge - warum nicht? Sicher sein kannst Du Dir nie. Geh hin und schau es an. Ist für beide Seiten am Besten. Neu heißt für mich, ungewaschen und ungenutzt, allenfalls Zuhause ausgetestet. Da dürfte kein Loch drin sein. Und bei so ner Antwort... Dass ist schon mehr als fies. Muss einem aber auch klar sein, dass es sich dann um einen Betrug handelt, und man dieselbe Handhabe hat wie bei jedem anderen Betrug. Egal, ob derjenige im gleichen Forum ist - dass würd ich auch den Betreibern zukommen lassen, damit der sowas nicht nochmal abzieht. Bissle Lehrgeld zahlt man aber immer im Leben. Meins war größer, wesentlich größer, also sei froh wenn es sich nur um finanziellen Verlust handelt.
  7. und dann wundern, wenn die Tasse ein Loch hat
  8. Gegen Betrug hilft: Setz Dir eine Grenze. Wieviel bist Du bereit, zu verlieren? Darunter kannst Du online zahlen. Als Käufer am Besten mit PayPal, sonst kannst Du das Geld (meistens) anschreiben. Die Kosten dazurechnen, damit dass angenommen wird. Als Verkäufer mache ich alles, was geht: Artikel genau beschreiben, ausmessen, wiegen, gute Fotos, manchmal sogar individualisiert: In die Mitte der Fotos nen Zettel über den Gegenstand mit Profilnamen. Können so auch nicht geklaut werden. Beim Versand: Fotos oder auch Filmen, wie man einpackt. Ist es ne 0815-Verpackung, sollte das Label oder irgend ein individuelles Muster drauf sehen zu sein. Bei meinem Lieblingsminimarkt kann ich ein Foto des Testens mit dem fertigen Paket machen, wenn es schon angenommen wurde. War mit schon zweimal sehr hilfreich!Als Verkäufer PayPal Freunde oder abholen. Klingt wahrscheinlich assi, ist es vielleicht auch, aber nach dem vierten großen PayPal Ärger... - dann soll einer halt kommen oder es lassen. Wenn Reisen zeitlich nahe liegen, biete ich sogar an, es mit zu schleppen. Auch Warten ist in Ordnung. Ein Cousin (Fotograf) hat eine sauteuer Kamera gekauft, und bekam einen Stein zugeschickt. Das Gewicht hat so ziemlich gepasst. Er konnte nichts tun. Würde ich teure Sachen gebraucht kaufen, dann nur im Laden (Impressum ansehen) oder eine Reise damit verbinden (Rückweg). Meine Grenze liegt bei ~100€. Dass tut zwar weh, aber ist verschmerzbar. Überweisung .... Kontodaten anzugeben, wäre mir zu heikel, und Lastschrift kann 6 Wochen zurück gebucht werden. Wenn dann per Einzahlung, aber wie gesagt... Kontodaten. Ach ja: Abholung, gerade als Frau, gerade bei teuren Sachen: Niemals in der Wohnung! Dass kann saugefährlich enden! Wenn Zuhause, dann vor dem Haus, oder manchmal geb ich bei dubios wirkenden Leuten auch eine andere Hausnummer an. Bei uns sind sehr viele Leute und die Polizei ist um die Ecke. Sonst ein Treffen an öffentlichen Plätzen. Am Parkplatz des Ladens nebenan. Oder im Einkaufszentrum. Tagsüber. Da kann derjenige dann such die startbereite Ware anschauen (und entwenden, wenn man nicht aufpasst - Berlin....). Aber auch da bin ich ein bisschen vorsichtig, wer kommt, will ich mir dass antun. Weil ich in Berlin lebe und hier auch gewalttätige Leute und Junkies eine gute Gelegenheit finden könnten. Eins noch: Dreiecksbetrug: Googlet dass Mal! Ich habe ein Zelt gekauft. Ein anderer hat das Foto des Verkäufers aber geklaut, nochmals eingestellt, und ich weiß nicht, dass er mir die Daten des Verkäufers gibt, dem aber seine Adresse. Ich bezahle beim Verkäufer, er kriegt das Zelt. Auch noch fies. Deshalb immer darauf achten, dass das Profil und der Name an den man mit PayPal zahlt derjenige ist, bei dem man gekauft hat. Sicherheit gibt es bei der Art Betrug keine. Entweder der Käufer verliert (sein Geld) oder der Verkäufer (Käuferschutz PayPal). Der Gegenstand ist weg, die Polizei kann meist nichts tun. Wenn jemand noch irgendwas an Tipps hat, immer her damit!
  9. Den Flug hin und zurück zum Apalachian Trail... Aber allein Gear? Hm. Ein 40-l-Sack von GG als Zwischending zwischen dem ersten G4 und dem Kumo den ich hab weil die beiden zu klein/zu groß für mich allein sind aktuell (aber hergeben- nope, geht nicht, sie werden geliebt!). Vielleicht nen Titantopf in Groß oder nen TitanHobo. Aber meist koche ich eh richtig wenn wir mehrere sind bzw. teils richtig und Titan ist mir da Mal so böse durchgebrannt. Beim Hobo weiß ich nicht, ob sich's verzieht. Lieber nur für mich allein mit dem Mini Hobo oder Spiritus, da warm ich eher auf, und da hab ich auch Titan und kaum Gewicht.... Eine feste Matte wie die Z-lite, nur dicker. Schau Grad, die eine Exped find ich interessant. Wurde die aber noch mit 2 weiteren Testmatten kombinieren, um zu schauen, was mir am meisten taugt. Kam Snaps + Tacker, die neuesten Stoffe, ne Handvoll aktuelle UL-Reißverschlüsse, Dyneema, Tyvekrolle Hardstructure und was mir sonst so alles fehlt bzw. ich einfach nicht mehr habe. Merinoshirt, nen Outdoorkleid (ja, ich muss abnehmen - aber dass ist trotzdem leicht und wollte ich schon immer...) und bessere Treter, Sohlenmäßig wieder Vivobarefoots oder Innov8 mit gutem Profil als Barfußvariante. Eine Cumulusdecke breit statt dem Schlafsack, mit Kinder-reinhol-Passung Kinderstirnlampe mit Rotlicht Trekkingstöcke zum Austesten Aber, um ganz ehrlich zu sein, ich verkaufe so nach und nach meine Sachen, und Tausch mit die Dinge, die ich wirklich brauche, ohnehin ein durch verkaufen und teils gebraucht kaufen. Da bräuchte es keine 1000 € zu. Wenn Du alles mal hast, dann kannst Du es Deinem Bedarf ständig anpassen, ohne dass sich dass alles grundlegend ändern muss. War bei mir zumindest so. Und war auch von Leicht auf Ultraleicht so, vor laaanger Zeit mal.... Gesundheit. Dass wäre der einzig wirklich wichtige Wunsch, aber dass kann man nicht kaufen.
  10. Erstmal gesund werden. Dann gern, aber eher ab Herbst oder doch erst nächstes Jahr. - Ich will noch den Lechweg zu Ende machen, der Abbruch war einfach Mist und so einfach nicht schön. Dann aber ganz anders geplant.
  11. OT: Möglich. "Beglückt". Ja, vielleicht mache ich dass mal, wenn ich Zeit finde. Hier stand mal mehr von mir, aber zeitweise hat es keinen Spaß gemacht, hier zu sein. Gott sei Dank gibt's inzwischen Mods, Regeln und einen besseren Umgang miteinander.
  12. Sehr cool! Wenn ich wieder auf dem Damm bin, laufen wir uns hoffentlich Mal übern Weg - dass ist bestimmt lustig mit euch!
  13. Meine "Größe" kann ich/wird sich wieder ändern. Danach gibt's die Kleidung sicherlich auch gebraucht und damit sehr günstig im Forum, die Zeit der Ausreden ist dann vorbei
  14. genauso wenig wie bei allen anderen Grundsatzdiskussionen der Art, die schon irgendwie immer vorherrschen. Du hast Recht. Genau deshalb kann man es ja nicht so stehen lassen.
×
×
  • Neu erstellen...