Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

unsinnierer

Members
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

unsinnierer hat zuletzt am 28. Juni 2020 gewonnen

unsinnierer hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über unsinnierer

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Super, vielen Dank für deine Antwort! @AnDrIx hat mir netterweise schon shockcord und einen cord lock zukommen lassen. Damit funktioniert es erstmal sehr gut. Das breite Band sieht auch gut aus. Das probiere ich irgendwann eventuell auch mal. Vielleicht später auch noch mit leichteren und minimalistischeren Lampen. Momentan ist die Nitecore NU25 klasse für mich, da ich nicht selten auch noch im Dunkeln unterwegs bin bzw. das Lager aufbaue.
  2. Ich kann die Kombination von Quilt oder Schlafsack alleine für Frühling bis Herbst und Schlafsack plus Quilt für den Winter nur empfehlen. Ich stecke dazu meinen schmalen (Hängematten-) Cumulus Taiga 250 Quilt neuerdings in den Therm-a-rest Questar 32F/0C. Vorteile des Therm-a-rest Questar (gibt es auch in einer Kufa-Ausführung, nennt sich dann "Saros") für dich wären: - passt in der S-Version exakt zu deiner Größe von 168 cm, somit kein unnötiges Gewicht - geräumige und kuschelige Kapuze - nach meinem Empfinden wärmt die Fußbox auch sehr gut - und vor allem: Der Schnitt ist zwar k
  3. Also bei mir hat es ziemlich gut geklappt, den Kichererbsencouscous sowie die roten Linsen wie Reis einfach in heißem Wasser ziehen zu lassen. Dabei natürlich den Deckel drauf lassen und idealerweise steht der Topf nicht im kalten Wind.
  4. Genau. Eben die Möglichkeit es nur mit heißem Wasser aufzugießen bzw. den Lupinenschrot nur kurz köcheln zu müssen, finde ich in Verbindung mit dem Ergebnis ein proteinreiches und sättigendes Essen zu sich nehmen zu können, klasse. Weil ich oben was zu cold soaking schrieb: Ich persönlich würde dazu raten Hülsenfrüchte nie in größeren Mengen (auch wenn aus Mehl hergestellt und dabei erhitzt) nur eingeweicht zu essen. Es ist einfach sicherer sie zumindest kurz zu erhitzen oder mit heißem Wasser aufzugießen. Falls es ums Kaufen ging. Über die oben genannten Links kann man die Produk
  5. Du hast Recht, speziell bei den roten Linsen macht es nicht so einen großen Unterschied, ob man diese Linsen wie Reis nimmt, oder einfache rote Linsen. Da ist letzteres definitiv auch günstiger. Speziell für's cold soaking könnte es allerdings einen Unterschied machen, da Hülsenfrüchte (zu denen eben die roten Linsen, Kichererbsen und auch die Lupine zählt), im Rohzustand verhältnismäßig viel Lektin (ist quasi das natürliche Schutzmittel der Pflanzen) enthalten, was unserem Körper nicht unbedingt gut tut. Bei den roten Linsen wie Reis und auch dem Kichererbsen Couscous steht dabei, dass d
  6. Ich bin gerade auch dabei, neu in das Thema selbstgemachte Trekkingnahrung mit Hilfe eines Dörrautomaten einzusteigen. Unabhängig davon, ob man ein solch tolles Gerät besitzt, möchte ich noch untenstehende Tipps einbringen. Ich habe entdeckt, dass es verschiedene Hülsenfrüchte schon in für uns ideal vorbereiteter Form gibt. Also trocken, nicht aus der Dose und schnellgarend. So gibt es z.B. von Alnatura folgendes: Kichererbsen Couscous (wird mit heißem Wasser aufgegossen und 5-10 Minuten quellen gelassen) Rote Linsen wie Reis (müssen 5-6 Minuten ziehen in heißem Wasser) Lupine ge
  7. Ich wollte mir demnächst auch mal die Nitecore NU25 zulegen und das Band dann gegen eine Kordel tauschen. Welche Gummikordeln habt ihr denn in Gebrauch bzw. welche könnt ihr empfehlen (Marke/Bezugsshop/Dicke)? Bzw. hat zufällig noch jemand Reste herumliegen und würde mir davon ein passendes Stück gegen Übernahme der Portokosten + X abgeben?
  8. Der "Kommentar von gestern" stammte von mir. Mir war die durch @MarcG verlinkte Problematik um den Shop bis dato nicht bewusst. Ich verstehe die Erwägungen der Forenbetreiber vollkommen, den durch Auseinandersetzungen entstehenden zusätzlichen zeitlichen Arbeitsaufwand durch eine Regel des Verbotes der Nennung des Shops zu umgehen. Gut, dass der zugrundeliegende Diskussionsthread noch besteht, so kann sich jede/r selbst eine Meinung darüber bilden, ob er/sie dort zukünftig bestellen mag. Ich habe nun eben (unwissentlich) dort bestellt und hoffe, dass meine Vorfreude auf den Artikel nicht dur
  9. Nachdem ich schon längere Zeit stiller und für die hier vermittelten Erfahrungen dankbarer Mitleser in diesem Forum bin, möchte ich nun auch meinen ersten kurzen Beitrag schreiben: Forststeig Sächsische Schweiz, 21.-24.06.2020 Auch ich habe es diese Woche nun endlich geschafft, den Forststeig zu laufen. Gestartet bin ich am Sonntagnachmittag (21.06.) in Schöna, um nach drei Übernachtungen am Mittwochabend (24.06.) schließlich am Ziel in Bad Schandau anzukommen. Ich bin ebenfalls sehr begeistert von dem Weg und habe die Zeit auf dem Forststeig sehr genossen. Allerdings würde ich sehr empf
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.