Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Tichu

Members
  • Gesamte Inhalte

    279
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Tichu hat zuletzt am 27. Januar 2021 gewonnen

Tichu hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich war mal Ostern im Mittelgebirge. Tagsüber herrlich warmund sonnig, nachts um 0 Grad. Meine Mitwanderin hat mit der NeoAir xlite regular und einem Yeti V.I.B. 250 +lange Wollunterhose +Wanderhose +Daunenjacke +Mütze gefroren. Ich hab ihr in der nächsten Nacht bei gleicher Temperatur meine NeoAir xlite woman geliehen und schon hatte sie eine angenehme Nacht. Je nach Konstitution kann also die "Standardversion" gerade im Frühjahr, wenn der Boden noch kalt ist, zu wenig sein.
  2. Ja, die Fähre geht nach Stavanger. Am besten an Bord bleiben bis Bergen und dann mit der Bergenbahn weiter. Oder von Stavanger mit der Bahn nach Oslo und von dort aus weiter. Erfordert aber noch eine Busfahrt vom Fährterminal in die Stadt. Das würde dann noch einen Abstecher in den Lysefjord ermöglichen.
  3. Für eine Fahrt mit der Bergenbahn oder der Nordlandbahn würde ich gern beliebig oft umsteigen. Selbst Nachtfahrten sind einfach nur angenehm in Norwegen. Kein Vergleich mit DB.
  4. Bei begehrten Strecken steigt der Preis, je näher die Abfahrt kommt. Bei Vollauslastung werden keine Tickets mehr verkauft. Wenn man nicht auf eine bestimmte Abfahrt festgelegt ist, kann man aber weniger begehrte Abfahrtszeit auch noch vor Ort buchen. Ging vor C auch noch online direkt vor der Abfahrt.
  5. Mit dem Zug nach Hirtshals, mit Fjordline nach Bergen und mit der Bergenbahn in die Vidda würde Stand heute funktionieren. Die Fährfahrt liegt als Flexticket bei 42 Euronen. Fairer Preis für mehrere Stunden Postkartenmotive zwischen Stavanger und Bergen. Und mit der Bergenbahn muss man ohnehin einmal im Leben fahren...
  6. Könntest Du ein paar mehr Details ergänzen? Typ, Reichweite pro Ladevorgang, Ladezeit und Erfahrungen mit dem Stromtanken im europäischen Ausland fände ich interessanr. Und welche Merkmale machen Dein Car zum Campercar? Allein die Größe der Liegefläche?
  7. Zumindest der Laden in Dresden widerlegt das "immer". Man stolpert praktisch direkt vom Hauptbahnhof hinein.
  8. Wasser gehört nicht in die Matte. Kein Wunder, wenn Du frierst. Es gab auch 2014 einen Pumpsack, der aber a) teuer, b) schwer und c) unpraktisch war. Hab soch so ein Teil rumliegen...Ich hab mir einen besseren aus nem Stück Schlauch und einem Packsack selbst gebaut. Schau mal hier.
  9. Heißt das, dass Du die Matte mit Atemluft aufbläst? Dann könnte das die Ursache sein, dass Du auf der Neoair wms frierst. Ich habe die sogar bei Temperatur um Null bis hin zu leichtem Frost mit TAR Vester Quilt umterm Tarp benutzt und nicht gefroren. Nicht mal meine Tochter als echte Frostbeule friert damit. Wenn Du allerdings mit Atemluft aufblasen solltest, kommt Luftfeuchtigkeit in die Matte und kondensiert aus. Wasser hat eine 4fache höhere spezifische Wärmekapazität und eine 10fach höhere Wärmeleitfähigkeit als Luft. Das würde den R-Wert beeinträchtigen können.
  10. Genau so werde ich es machen. Im Augenblick stehen die Zeiger auf Shift -oder Fairphone. Gleich die erste Filterkombi lieferte das Fairphone.... Mit dem noch zu findendem passenden Universallader wird es in naher oder ferner Zukunft wohl in diese Richtung gehen.
  11. Super Tipp. Ich habe dieses Portal bisher für ein reines Preisvergleichstool gehalten und die umfangreichen Filter nicht beachtet. Da werde ich mich mal auf die Suche machen nach dem leichtsten Universalladegerät. Danke!
  12. Guck doch mal an die Decke. Neben die Heliumballons.
  13. Ich hab das Teil ausprobiert. War aber nur so ca. 70 km/h. Solange man ihn gegen den Wind hält und nur sich selbst beschirmt, alles bestens.
  14. ....Danke für den Tipp. Ich wollte mich eh mal mit dem Thema beschäftigen. Dann könnte mein LG ja noch eine Weile länger leben.
  15. Das hat tatsächlich einige Varianten zum Vorschein gebracht. Zwar technisch eher so mäßig, aber doch mehr als ich bisher gefunden habe. Das größte Fragezeichen steht nach wie vor beim Ladegerät, um die Akkus extern zu laden. Ein superschweres hanb ich, aber ein leichtest wäre schöner.
×
×
  • Neu erstellen...