Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

TappsiTörtel

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.537
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7

TappsiTörtel hat zuletzt am 29. Mai gewonnen

TappsiTörtel hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.wolkenglut.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Wiesbaden

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nach zwei Tagen Paddeln auf dem Rhein geht es, mit dem Packraft auf dem Rücken, durch den Hinterlandswald, der einsamste und größte Bereich ohne Straßen im Taunus, zu Fuß auf den Rückweg, nur auf kleinsten und weichen Pfaden
  2. Auch wenns keine "Wildnis" ist, der zweite Tag mit den Packrafts auf dem Rhein, vorbei an den großen Schiffen, an idyllischen Inseln und Burgen war irgendwie schon ein Erlebnis ... bei Lorch verlassen wir den Fluss und übernachten ganz oben mit Blick auf die nächtlichen Lichter des Rheins ...
  3. Kann jetzt nur für mich selber sprechen ... 14 Tage sind mit meinem 45L Rucksack heutzutage gut möglich, letzten Herbst 2020 war ich so sehr entspannt im Schwarzwald unterwegs ... früher mit größerem Rucksack in Skandinavien waren es mehrmals 20 Tage autark.
  4. Habe letzte Woche mal ne 5 tägige Trekraftingtour von Haustür zu Haustür gemacht, ganz ohne Fahrtkosten, also quasi klimaneutral, hehe ... der erste Tag mit dem Packraft auf dem Main und Rhein ... ja, das beste daran war die Erkenntnis wie viele naturnahe und idyllische Stellen es auf und im Rhein gibt. Die Inseln mit Sandstrand, die Flussbereiche abseits des Fahrwassers ... und ein genialer Schlafplatz auf einer sandigen Insel mitten im Rhein hat sich auch gefunden, echt ein Erlebnis als Mainz und Wiesbaden erst mal hinter uns lag ...
  5. Genau, der Job, einfach das größte Arschloch überhaupt
  6. Ich kann dazu nur meine praktischen Erlebnisse beisteuern ... mit Ponal verklebt hält erst mal sehr gut, allerdings löst sich die Klebestelle nach und nach durch Feuchtigkeit, wohl einfach weil Ponal wasserlöslich ist ... mit Elastosil verklebt sind die Klebestellen nicht ganz so zugfest, dafür lösen sie sich nicht durch Wassereinwirkung ... für eine Zeltunterlage ist sicher Silikonkleber besser geeignet eben wegen der Feuchtigkeit !?
  7. Ich habe mal vor etlichen Jahren einen AmpyMove gekauft in der Hoffnung (gegen besseres Wissen, die Hoffnung stirbt nun mal zuletzt) auf eine mobile Stromversorgung "so ganz nebenbei durchs Laufen" ... hat sich leider als kompletter aber richtig teurer Flop rausgestellt. Bei Interesse: https://www.wolkenglut.de/technik/ampy-move-test-funktioniert-ampymove
  8. Das Teil nutze ich auf Tour seit Jahren ... optimal, leicht und quasi unkaputbar
  9. Mit dem 10D Ripstop von AX bin ich gerade dran einen Apexquilt zu nähen, schwarz für innen und außen ... der macht, bezogen auf das Gewicht einen robusten Eindruck. Beim Nähen habe ich keine Probleme mit meiner mehr als 40 Jahre alten mechanischen Nähmaschine. Der Stoff kräuselt oder verzieht sich nicht, Einfassen und auch absteppen mit dem Apex funzt gut. Natürlich kann ich jetzt noch nix über die Haltbarkeit etc. sagen, Verarbeitung für mich aber sehr gut.
  10. Habe mir den Faden hier durchgelesen ... jede Menge über Nachhaltigkeit etc. und das alles bei "Plastikschuhen" ... ok, wenn recycletes Material dabei ist, naja, aber grundsätzlich sind solche Schuhe vom Material und Lebensdauer NIEMALS nachhaltig, egal was die Firmen da für tolle rethorische Floskeln auch drüber schreiben, alles Schönrederei ... einzig ein Lederschuh, richtig zwiegenäht, jederzeit neu besohlbar ist nachhaltig ... aber klar, das will ja heute keine mehr, zu schwer, nicht so schön bunt, kann man keine geile Werbung zu tollen technischen Spezifikationen mit machen, u.s.w. ... aber die halten 5000 km und noch viel länger, das weiß ich von meinen früher, sind aber uncool, über Nachhaltigkeit bräuchte man da aber nicht reden ...
  11. https://pr.outkomm.com/2021/04/07/mammut-fast-hiking-sommer-2021/ OT: Sorry, es ist OT, kanns mir nicht verkneifen ... diese "Information" zu Mammut Fast Hike hab ich zufällig gefunden ... der Sonntag Abend ist gerettet ... habe so herzlich gelacht mit welcher Rethorik und eben diesem neuem Begriff den Leuten der gleiche Scheiß wie immer angedreht werden soll ... verdammt, wie hab ich den 80ern meine monatelangen Touren in Skandinavien zu Fuß, per Boot, auf Ski, in jeder Jahreszeit nur überlebt in meine Baumwoll-Bundeswehrklamotten ... ich muss wahnsinnig gewesen sein mich in solche Gefahr zu begeben mit solchen Billigklamotten ... ... aber ich garantiere, genau wie dort steht: Ich habe mich leicht und schnell durch die Bergwelt bewegt, konnte mich sogar auf das Naturerlebnis konzentrieren, YEAH, ich hatte schon vor 40 Jahren meine Fast Hiking Kollektion Sorry, ich entschuldige mich im Voraus ...
  12. Ich sehe das neue Ladegerät/Powerbank Nitecore F21i gerade das erste Mal, scheint auch hier im Forum noch nicht vorgestellt ... sieht nach der Weiterentwicklung dieses eher wackeligen Aufstecksystems aus: https://www.nitecore.de/ladegeraete/f-serie/f21i/nitecore-f21i-lader-mit-powerbankfunktion-fuer-21700i-akkus Ach ja ... 22 Gramm ... Gewicht und Preis sind allerdings sehr beachtenswert: Um damit 10000mAh zu hanen braucht es 2 Akkus NL2150HPi zu je 28,95€ und 76g plus den obigen Lader zu 48,90€ und 22g ... ergibt also 106,80€ und 174g. Demgegenüber liegt die Powerbank NB10000 bei 59,95€ und 150g. Die NB20000 mit 119,90€ und 324g ist bzgl. Gewicht sogar etwas schwerer als zweimal die NB100000. Die NB10000 scheint also irgendwie die beste Alternative zu sein (von diesem Hersteller) !?
  13. Na, dann verlinke ich hier doch einfach mal 3 Videos der letzten 3 Tage meiner 6 tägigen Trekraftingtour in Thüringen auf und an der Oberen Saale. Die ersten 3 Tage war Paddeln angesagt (die stehen im Faden Impressionen von Touren), diese zweiten 3 Tage war dann der Rückweg zu Fuß angesagt ... und der war genauso prima einsam wie die Paddeltage. Einfach ne herrliche Landschaft dort ...
  14. Erst eine Tour mit meinem Anfibio Rebell 2K, nur 3 Tage unterwegs, allerdings dabei ein paar Tragestrecken auch durch spitzes Gestrüpp und Dornen, an einem Tag auf dem Wasser etliches an Grundberührung ... dabei kein Kratzer ... bei dieser kurzen ersten Erfahrung, natürlich nix extremes, war ich doch schon mal begeistert wie unkompliziert und robust das Boot ist Da geht wohl deutlich mehr was dann dann auch noch viel mehr Spaß macht
  15. Proteine werden nicht zu Harnstoff "umgewandelt" (Fett wird ja auch nicht in Muskeln umgewandelt, hehe), Proteine die nicht für den Baustoffwechsel, Immunsystem und und und gebraucht werden, gelangen ganz einfach in den Energiestoffwechsel. Bei dieser Verstoffwechslung muss der Sticksoff ja irgendwo hin, es entsteht zunächst Ammoniak, danach mit CO2 Harnstoff, den krallen sich die Nieren und scheiden ihn aus, das ist deren Job und völlig unproblematisch, genug zu trinken vorausgesetzt. Das ist, bei normaler Gesundheit, keine Belastung für die Nieren ... da würde ich mir eher Gedanken machen bei all den vielen tollen Energieriegeln die sich so mancher reinkloppt, das die Leber aufgrund des hohen Fruchtzuckeranteils nicht verfettet, was natürlich unterwegs bei Anstrengung eher nicht passiert weil die Leber den Fruchtzucker nach ein paar Basteleien damit ja gleich wieder dem Energiestoffwechsel zuführt (zuhause beim Schreibtischhocken sieht das allerdings ganz anders aus, da ist mehr Protein und weniger Zucker deutlich besser).
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.