Jump to content
Ultraleicht Trekking

TappsiTörtel

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.142
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

TappsiTörtel hat zuletzt am 21. Mai gewonnen

TappsiTörtel hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über TappsiTörtel

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.wolkenglut.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Wiesbaden

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. TappsiTörtel

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Hallo Ben, ich hab ja schon ein paar unterschiedliche Bivis mit Membranstoffen genäht, allerdings immer drauf geachtet was mit >20000 zu verwenden, meißt 26000. Mit diesem hatte ich noch nie Kondens, auch nicht bei kaltem Nebel unter Null Grad, auch nicht im Sommer bei 30 Grad und Regen. Während des Schlafens, also ohne Aktivität gab es also noch nie Kondensprobleme. Mit einem 26000er Stoff hatte ich sogar mal nen Poncho genäht, auch hier hatte ich selbst bei Regen, also außen nass nur sehr wenig Kondens während Aktivität drunter. (Hat sich aus anderen gründen aber nicht bewährt). Zu 10000 kann ich nix aus Erfahrung zu sagen, nur mal verglichen mit dem von dir angesprochenen Tyvek. Darin habe ich zuhause im Bett eingrollt mal probe geschlafen, da war ich innen überall leicht feucht unterm Stoff. Du hattest mit Tyvek kein Problem, es kommt also sicher auch auf die eigene Ausdünstung an ... Grundsätzlich habe ich mich aber entschieden keine Membranstoffe mehr zu verwenden, einfach wegen der z.T. hohen Umweltschädlichkeit. Mein Konzept, und da habe ich auch schon was sehr gut getestet, ist ein Bivi das sowohl am Fuß- als auch am Kopfende hochspannbar ist (Schlaufen am Tarp oder Trekkingstock), 50cm am Kopf-, 40cm am Fußende. Hier ist der Oberstoff aus kalandrierten Nylon, also winddicht, das Kopf- und Fußende aus Silnylon, also wasserdicht. Regnet es unters Tarp, wird der regen vom Silnylon abgehalten und da der Schlasa maximal am senkrecht gespanntem Silnylon mal anliegt gibts kein Kondensproblem. Weiterer Vorteil: am Kopfende ist das Mückennetz eingenäht (im Winter abdeckbar) und gibt durch das Hochspannen mehr Kopffreiheit. Und das Bivi ergibt durch das Hochspannen wie ein Miniinnenzelt mehr Luftvolumen, im Winter also ein besserer Temperaturpuffer als ein aufliegendes Bivi.
  2. TappsiTörtel

    Iterationen einer Solarpanel-Powerbank-Lösung

    Ich habe das sunnyBagLeaf (die erste Variante, nicht das aktuelle Modell). Das hatte ich im Herbst 2016 auf der Spritzdecke des Kanus befestigt und konnte damit jeden Tag eine 2600er Powerbank oder 2 Actioncamakkus á 1350 mAh locker komplett laden. Es wäre auch mehr gegangen. Allerdings war auch 2 Wochen durchgängig Prachtwetter fast ohne Wolken und auf flachen Seen ist das Panel natürlich fast ganztägig optimal in der Sonne. Im Wald am Rucksack sind da ganz sicher durch die Beschattung deutlich kleinere Brötchen zu backen ! Die neuere Version soll ja laut Herstellerangaben gerade bei bedecktem Himmel etwas leistungsfähiger sein.
  3. TappsiTörtel

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Dazu kann ich nur sagen: Nutze einen SnowPeak-Topf, den 1,5L und ein TitanSpork ... im Topf sind Null Kratzer vom Spork. Ich lege es natürlich nicht drauf an kräftig zu kratzen aber es bleibt beim Essen ja gar nicht aus das der Spork, z.B. für den letzten Rest Kartoffelbrei im Topf kratzt ... alles glatt ohne was zu sehen !
  4. TappsiTörtel

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Ich suche jetzt schon ewig über die Suchfunktion und finde nix ... es gab mal nen Faden mit verschiedenen Varianten der flexiblen Abspannungen um die Dehnung von Silnylon auszugleichen, z.B.Gummis, Gummischläuche, etc. Kennt den vielleicht noch jemand oder findet den mal so eben ?
  5. TappsiTörtel

    Zahncreme in der Natur

    Alleine schon das Mikroplastik das wohl in allen Zahncremes als Putzkörper drinne ist ist schon mal scheiße für draußen (das ist es natürlich immer und überall). Außerdem ist sehr oft, wie auch in anderen Kosmetikas, Mundwasser etc. z.B. Triclosan enthalten, ein stark wirksames Antibiotika, killt also so ziehmlich jede Mikrobe. Natriumlaurylsulfat, die Fluoride ... auch alles für die Natur nicht förderlich. Was spricht dagegen die Zähne einfach mal nur mit der Zahnbürste und Wasser zu putzen ? Sauber sind sie dann auch und die normale "gute" Mundflora wird nicht täglich gekillt !
  6. TappsiTörtel

    Smartphone mit wechselbarem Akku

    Ich habe das LG G4, speziell bei diesem ist das Problem mit den CustomROM das hier nach dem rooten wegen irgendeiner Besonderheit (kriege ich jetzt nicht mehr aus dem Kopf erklärt) die Kameraqualität deutlich schlechter ist. Bei Erscheinen des G4 wurde die Kamera als "die beste" auf dem damals aktuellen Markt gelobt wegen der manuellen Einstellmöglichkeiten, das war mein Kaufgrund. Grundsätzlich ist die sehr gut, allerdings pumpt der Autofocus beim Focus auf nahe Objekte sehr stark.
  7. TappsiTörtel

    Neues zum Thema UL aus dem weltweiten Internetz

    m = marginal gains wie im Artikel erklärt ?
  8. TappsiTörtel

    Pfälzer Wald Jakobsweg von Neustadt nach Homburg

    Ist schon geschehen Ich werde ins Erzgebirge fahren, da war ich noch nicht. Gerade eben mal ne Testkarte bestellt ...
  9. TappsiTörtel

    Pfälzer Wald Jakobsweg von Neustadt nach Homburg

    Sowas wie auf dem unteren Bild ist das "heftigste" was ich mir geben will, das ist ok wenns ab und an mal ein paar hundert Meter so ist, ansonsten will ich aber die Wege vom oberen Bild. Deswegen werde ich wohl auch nie den Westweg laufen, vielleicht mal mit dem Fahrrad
  10. TappsiTörtel

    Pfälzer Wald Jakobsweg von Neustadt nach Homburg

    Ja, die geben an 80% naturbelassen, 5% Asphalt, 15% Wirtschaftswege etc. Bisher waren deren Angaben auch immer so ungefähr ok. Schau doch bitte mal über den Link oben auf deren Karte ob der nördliche Bereich der Weg ist den Du gegangen bist
  11. TappsiTörtel

    Bequem sitzen im Lager

    Die Sache mit dem Sitzen, deswegen verwende ich keine Luma, sondern traditionell ne 1cm EVA (2cm im Winter). Zusammengerollt und hochkant gestellt ergibt das einen prima Hocker. Multiuse. Das Packmass ist natürlich größer als ne Luma, aber das fällt ja nicht ins Gewicht Ansonsten gibts doch immer irgendeinen Stein, Baumstumpf, umgefallener Baum, Bank, ...
  12. TappsiTörtel

    Pfälzer Wald Jakobsweg von Neustadt nach Homburg

    Moin,. habe deinen Bericht interessiert gelesen und natürlich die Bilder angeschaut. Du bist da ja die Nordroute des Pfälzischen Jakobsweges gelaufen. Sieht von den Bildern gut aus Habe mir die komplette Nord- und Südroute für den September ausgesucht, nur das Stück außerhalb des Pfälzerwaldes (von Speyer her kommend will ich weg lassen, dafür auch von Neustadt aus startend, also bis Homburg genau Dein Stück gehen und später von Süden kommen den Pfälzischen Weinsteig wieder nach Neustadr hoch laufen. Hier https://www.wanderbares-deutschland.de/wanderwege/wanderwege-karte.html#pfaelzischer-jakobsweg-nordroute-und-suedroute- wird für den Weg ein Abteil von 80% naturbelassenen Wegen angegeben (Bereich Wegbeschaffenheit). Kann das stimmen ? Alleine der bereich östlich des Waldes, eben von Speyer kommend ist ja sicher viel Asphalt, alleine deshalb können es ja eigentlich nicht 80% sein, wie ist das auf Deinem Teilstück ?
  13. TappsiTörtel

    Nur eine Regenjacke

    Prima Jäckchen Ich mag es zwar lieber weiter, fühle mich immer beengt in enger Kleidung. Vom Gewicht her isses so natürlich deutlich von Vorteil. Wird das Tape geklebt oder gebügelt ?
  14. TappsiTörtel

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Habe natürlich nicht beide und kann nicht vergleichen, die Toaks sind aber meine, einmal bisher habe ich die in gefrorenen Boden mit nem Stein reingekloppt, muss gestehen ich habe zum Testen mal extra "schräg" drauf gehauen. Nix kaputt gegangen, natürlich am Kopf sieht man Schrammen, klar. Ich denke die sind extrem robust, Langzeiterfahrung habe ich jedoch noch keine.
  15. TappsiTörtel

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Kannst Dir doch einfach ein wenig aus der Tube in in kleines Döschen drücken und zuschrauben. Ist ja inner Tube auch nicht anders wenn sie erst angebrochen ist.
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.