Jump to content
Ultraleicht Trekking

Martin

Members
  • Gesamte Inhalte

    432
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Martin

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Wiesbaden

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Martin

    Nur ein Setup...

    Ich nutze nur einen Topf: 700 ml Titantasse. Dazu einen BRS Ultralight Gas Stove, einen Catfood Stove und einen Bushbuddy Ultra (das ist eher ein Sammelobjekt). Ich habe zwar auch einen Titan Esbit Stove aber dem Ding traue ich nicht über den Weg. Da er keinen Platz weg nimmt, liegt er hier immer noch rum.
  2. Martin

    Nur ein Setup...

    Hi Norweger, ich hatte ja schon bei unserem ersten Stammtisch den Eindruck das die Sammelleidenschaft bei dir einen großen Teil des Spaßes für unser Hobby bringt Bist du dir sicher, das aussortieren so eine gute Idee ist? Nicht das du dann wieder auffüllst.... Ich achte auch einigermaßen darauf, kein Outdoorladen daheim aufzubauen..... Ziel ist ein Zelt, ein Tarp, 1-2 Packs, 2 Schlafsäcke/Quilts, ein Kochsetup mit mehreren Brenneroptionen und einen fester Satz Klamotten. Was den Standardpack angeht würde ich einen ArcBlast oder ArcHaul wählen. Sehr leicht, sehr groß, trägt sich sehr gut. Damit kann man alles machen. Ob Wintertour mit riesigem Schlafsack (55/64L Volumen) oder Overnighter (570/640g). Der ArcHaul hält wahrscheinlich auch noch ewig. Mein ArcBlast ist ziemlich am Ende und ich habe mir einen Hyberg Bandit LS gekauft. Aber der geht nicht wirklich als Ersatz durch, die Möglichkeiten sind eher eingeschränkt. Grüße Martin
  3. OT: Es gibt auch immer noch Leute die lieber auf Schaummatten schläft, weil die Thermarest-dinger vor 20 Jahren nicht 100% zuverlässig waren. Es ist für ZPack keine albtraumhafte Analogie.
  4. Es gibt das Trekkerten Soar und Locus Gear Djedi ( anderer Anwendungsbereich, zählt eigentlich nicht). Die Big Agnes Carbon Teile sind wohl totaler Müll - falsches DCF ausgewählt. Das Soar könnte besser sein, gibt dazu aber wahrscheinlich kein Langzeitreview. DCF ist ein sehr schwieriges Material, erst recht für Kuppelzelte. Es gibt keine Dehnung wie bei Nylon. Die Bögen müssen über den Schnitt und die Klebenaht erstellt werden. Minimale Abweichungen ergeben Schwachpunkte. Ich würde daher (würde ich Kuppelzelte mögen) bei den Ulralight Linien von Nylonzelten etablierter Hersteller schauen. Bsp. Big Agnes Copper spur / Tigerwall/ Fly Creek UL oder Platinum.
  5. Ich finde das Ding echt hässlich... Und haben sie die Poles echt auf halber Höhe in Gelenke gepackt? Das sieht aus wie eine Sollbruchstelle... Ich würde mit diesem hässlichen Bastard aus Duplex und Big Ages Copper Spur nicht in einen Sturm geraten wollen... Für den PCT scheint auch nur noch zu zählen: möglichst teuer! Das ist ein Schönwettertrail- billiges Tarp und ab gehts.... Die 5 Tage die du wegen schlechtem Wetter aufstellst rechtfertigen kaum die Ausgabe....
  6. Martin

    PCT 2020

    Tut mir leid Leute- ich wäre ziemlich verzweifelt nach Jahren der Vorbereitung, Absprachen in der Familie/Partnerschaft dann doch nicht los zu kommen. Ich hatte geplant im July von South Lake Tahoe weiterzulaufen. Ich gehe fest davon aus, das das dieses Jahr nichts wird. Die Grenzen können aus politischer Sicht nicht wieder geöffnet werden, da die Fallzahlen in Europa und den USA in 30 Tagen bei mehreren Zehntausend liegen wird. Auch wenn es nichts mehr bringt die Grenzen zu schließen, sie werden auch nicht wieder geöffnet werden. Auch die Einreise über 3. Staaten wird nicht mehr lange funktionieren. Als SOBO würde ich mir jetzt einen Plan B suchen- auch ihr werdet ziemlich sicher nicht mehr in die USA einreisen können. Wahrscheinlich werdet ihr euch bis dahin sowieso infizieren. Sturmfahrers Variante der Schiffsreise (14 Tage Quarantäne auf dem Schiff) hört sich nach einer gangbaren Möglichkeit an, er hat aber auch auf das Risiko hingewiesen. Zusätzlich kann passieren, das diesen nicht überwachte Quarantäne einfach nicht anerkannt wird. Ich wäre für Alternativvorschläge in Europa dankbar- nördlich der Alpen.
  7. Hab den neuen Hyberg seit Weihnachten. Bisher alles super (Alltag, Einkaufen, kurze Reisen), wird dieses Jahr mit auf ne 4-6 Wochen Tour genommen.
  8. Martin

    PCT 2020

    Ich wollte nochmal was zum Thema BV450 / BV500 schreiben: Ich habe in einen BV500 5 oder 6 Tage Essen reinbekommen. Der BV450 reicht evtl. für 3,5 Tage. Ich habe auch nur 2 Leute damit gesehen. Das sind dann aber totale Schnorrer und die haben meist einfach die 2. Hälfte Essen so im Rucksack.
  9. Interesante Frage. Waschbar mit 60 Grad wäre auch toll, ich habe aber keine Ahnung welche Füllung und welcher Außenstoff das mitmacht.
  10. Ich denke der Rucksack ist bei "the El" überladen. Der Rucksack sollte nur bis wenige Zentimeter über der Ansatz der Schultergurte beladen sein. Der Rest ist Notfallvolumen. Deshalb trägt er sich auch so bescheiden(wackelt rum). Meine Ausrüstung füllt nur die Hälfte meines Packs, dazu kommt noch Essen. Es ist zwar erträglich ein paar Tage damit rumzulaufen aber Spaß macht das nicht. Der Rucksack verträgt die untypische Belastung (Bewegungen in nicht vorgesehene Richtung) auch nicht gut.
  11. Du kannst das Zelt Quer auf den Rucksack schnallen oder in einer Seitentasche unterbringen. Neben dem bärenkanister war in meinem ArcBlas aber auch nocht etwas Platz, z.B. für mein Tarp und Bivy. Gewichtsverteilung im Rucksack wird bei normalen Touren auch nicht gestört, ich würde es in einer Lage mit meinem Klamottensack packen-hat etwa dich gleiche Dichte.
  12. Kajo von Gramexpert gear hat mir Venture Tape 1163 empfohlen. Es sei etwas dicker als das 3M Tape aber günstiger und auch sehr gut. Er hat damit seinen Cuben Pack für den PCT geklebt.
  13. Martin

    Isomatten Test

    Die genormten Testverfahren werden zur Bestimmung des R-Wertes verwendet(und man kann das nachlesen). Hier geht es um den Basteltrieb-da muss man eine eigene Methode finden, auch wenn sie evtl. weniger Aussagekräftig ist. Ich würde ja einfach die bequemste nehmen....
  14. Martin

    PCT 2020

    @paddelpaul du ast recht. Mir kam es nicht viel vor. Ich habe Zeros in Idylwild (1), Hiker Haven (1), Casa da Luna(2), Tehachapi (1) gemacht. Neros (halbe Tage) habe ich in Big Bear, Hikertown gemacht. Die ersten 2 Wochen bin ich 15-<20 Meilen pro Tag gelaufen. Ich bin lediglich einen Tag mehr als 25 Meilen gelaufen.
  15. Was ist in dem Beutel? Camo Cuben Flat tarp?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.