Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Rangliste

Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 24.02.2021 in allen Bereichen

  1. ThomasK

    Impressionen von Touren

    Impressionen vom Hohen Ifen, Allgäu (un paar kleineren Abstechern):I
    16 Punkte
  2. OT: Samma, Leude, was ist denn hier schon wieder los? Schon wieder Tonnen an OT-Kommentaren, schon wieder mit Beteiligung eines Moderators. Sollen wir den Faden vielleicht mal in 'Neue Ultraleicht-Ausrüstung und dann im Anschluss massenhaft Kommentare dazu' umbenennen und dann in 'Leicht und Seicht' verschieben? So langsam macht der Faden echt keinen Spaß mehr. Mein Kommentar hier kann übrigens gerne gelöscht werden, sollte der Faden vom OT bereinigt werden, musste nur mal raus.
    14 Punkte
  3. Das ist doch ein wiederkehrendes, elendes Thema.. Wenn man meint, die geltenden Gesetze und Verordnungen im Rahmen der Möglichkeiten voll auskosten zu müssen oder nach Schlupflöchern sucht, sollte man das vielleicht einfach nicht an die große Glocke hängen und auch nicht in einem öffentlichen Forum diskutieren. Das ist doch sonst der blanke Hohn gegenüber allen, die sich aus Solidarität zusammenreißen (und die sicher nicht weniger Bock auf Reisen und freie Bewegung haben). Nur weil etwas (rechtlich) erlaubt ist, kann das ja aus moralischer Sicht wieder ganz anders aussehen. Wenn
    11 Punkte
  4. Hallo zusammen (uhhhhhh spannend ich schreibe das erste Mal und lese nicht nur still mit) ich habe auch ständig Probleme mit Blasen und den richtigen Schuh zufinden .....was ich bei der Suche nach "dem Schuh" gelernt habe, es hilft leider alles nichts außer ausprobieren. Ich möchte gar nicht ausrechnen, was ich schon an Geld in Schuhe gesteckt habe. Gerne möchte ich dich aber an meinem bisher gesammelten Erfahrungen teilhaben lassen. Also eine Zeitlang war ich auch in Barfußschuhen unterwegs (habe meine Füße trainiert und bin langsam umgestiegen) dann kamen Probleme mit der Achillessehen
    11 Punkte
  5. So, heute Abend habe ich das gute Stück fertiggestellt. Grundsätzlich bin ich ganz zufrieden. Ich werde die Tage auch noch ein paar Sätze darüber schreiben was ich das nächste mal anders machen würde. Der Arbeitsaufwand war natürlich deutlich größer als ich gedacht habe. Ich schätze, dass ich mit allem ca. 15 h investiert habe, was aber auch meiner Unerfahrenheit mit solchen Sachen geschuldet ist (Wie viel Zeit benötigt ihr für einen "richtigen" Quilt/Schlafsack mit Kammerkonstruktion?). Wirklich "Quick" war es also nicht (dafür im Detail richtig "Dirty" verarbeitet ). Die Daune
    10 Punkte
  6. Dingo

    Quilts immer noch so teuer?

    OT: Dazu möchte ich jetzt doch mal was sagen, Deine freie Meinung bleibt Dir unbenommen. Mich ärgert es aber jedesmal, wenn Du von Patagucci schreibst und damit zumindest bei mir implizierst, die Sachen von Patagonia wären überteuert und wertlos. Und daher hole ich mal aus. Diese Firma hat seit den 90ern bereits Fleece aus recycelten Plastikflaschen verkauft. Patagonia bietet schon lange einen Reparaturservice an und nimmt nicht mehr zu rettende Artikel zurück. Patagonia stellt Surfbekleidung neoprenfrei her. Neopren ist schon ziemliches Gift für die Umwelt. Patagonia reagiert
    9 Punkte
  7. Marten

    Schnäppchen-Thread 2.0

    Superleichte Evazote: Die XXl Variante ist zwar 5mm aber fast genauso leicht wie die weitaus teuere Sarek gear 3mm https://www.louis.de/artikel/wechsel-isomatte-ripozon/10061026?
    8 Punkte
  8. ich versteh die problematik nicht... hab mein leben lang IM zelt/vorzelt gekocht, mit allen möglichen benzinern, mit allem möglichen sprit. abgefackelt hab ich noch kein einziges. woher kommt diese angst? sorgfältig sein hat bei mir immer gereicht. ich hatte oft sogar noch einen braven hund mit im zelt neben dem kocher. inbesondere mit gas würd ich da keine sekunde überlegen und den kocher nehmen, der mir das beste handling für meine art zu kochen bietet. allerdings würd ich wohl, wenn ich mir ein dcf-zelt leisten kann, nicht auf ein billiges chinaprodukt zurückgreifen. wen
    8 Punkte
  9. Natuerlich versuchen die Hersteller es so darzustellen, dass das ganz toll ist, in China herzustellen und dass sie das nur aus Gruenden machen, die ganz super fuer die Kunden sind und nix damit zu tun hat, dass sie in China deutlich billiger fertigen lassen koennen, als wenn sie in US fertigen, ja nee is klar Wer vernuenftige Arbeitskraefte will, muss halt vernuenftig zahlen, dann bekommt er auch welche. So ein Outsourcing nach China hat auch Nachteile, ist z.B. bei einem Zelthersteller aus US gut zu beobachten, nachdem er das umgestellt hat, davor zwar optisch haeufiger auf kleinen Abs
    7 Punkte
  10. Cumuls Quilts sind doch Preiswert, es ist made in europe, hat Qualität und du kannst viele Jahre damit deinem Vergnügen nachgehen. Kein Wunder das nur mehr China Schrott daher kommt wenn alle nur noch nach "hauptsache Billig!" rufen. Das einem 220 Euro für ein Handgefertigtes Produkt eines mini Unternehmens zu viel sind kann ich absolut nicht nachvollziehen.
    7 Punkte
  11. OT: Nicht abgefackelt? Dann war es kein DCF Zelt. Haste Dir was andrehen lassen. Naja. Hauptsache leicht
    7 Punkte
  12. Bushcraft rules? Sicher, dass du hier im richtigen Forum bist?
    6 Punkte
  13. Versuch doch mal dein Gefühl nachzurechnen. Ich habe das letztens getan, und es lohnt sich nicht mal, wenn man seine Arbeit nicht einplant: ein TAR Vesper 45 kostet 200 €. Das Material (4m 7 DEN von extex = 105€, 180g Daune= 60€, diverses Kleinzeug 10€) kostet 175€. Die Daune ist hochwertiger als die, die ich bei ExTex bekomme. Ich brauche außerdem ein bis 2 Wochenende dafür. Den genialen Schnitt bekomme ich nicht hin. Und Prototypen sind nicht eingerechnet. Meine Nähqualität ist schlechter. Das gleiche wirst du auch ganz schnell feststellen, wenn du Cumulus Quilts oder (DCF) Zelte
    6 Punkte
  14. so, gestern schlaflos in thüringen. um 2 bin ich noch raus, nachdem ich 1 std lang meinen biwaksack gesucht hab. dann hab ich henriette eingepackt, passt zum ali-carbonstöcke-testen. schnell den berg hoch und ne spur für einen morgendlichen rettungshundesuchversuch gelegt und henriette aufgebaut. wär super ohne gegangen, leicht feucht, aber kein niesel oder gar regen. und am morgen .... DAS war mal ne echt geile nacht. bin grad frisch ausm krankenhaus zurück und noch voll mit was ich was. bissl was dazugeraucht und dann party und fotos bis um 6 in
    6 Punkte
  15. kurzer gruss von vorhin aus der gegend von vor 10 tagen. mittags >20°.
    6 Punkte
  16. Wie kommst Du darauf? Wie lange bist Du denn hier, dass du das so beurteilen kannst (Stichwort "mittlerweile")?
    5 Punkte
  17. Krokodilalli

    Vorstellungsthread

    So bin auch schon länger am mitlesen und auch mal selbst am Beiträge schreiben, aber habe mich aber noch gar nicht vorgestellt Ich bin Lauritz 22 Jahre alt und war 2018 das erste Mal Weitwandern. Die Zeit zwischen Schule (Abi 2018) und Studium habe ich dann auch direkt genutzt und bin meine 2000km gelaufen in Norwegen (Osterdalsleden), Neuseeland (Te Araroa) und eine zweiwöchige Tour durch den Sarek (Ende 2019). Dort habe ich dann @Omorotschka getroffen. Von seiner Wanderausrüstung war ich sehr überrascht, denn zu dem Zeitpunkt war ich noch mit insgesamt 30 kg unterwegs (man muss dazu s
    5 Punkte
  18. Das Cutogain 10W Solarpanel wiegt übrigens ebenfalls 90g, ist „stabil“ und hat eine Plastik-Rückseite
    5 Punkte
  19. Also, bei mir ergeben Fresssack, Hängematte, Underquilt und Topquilt jeweils in leichten StS Säcken im Rucksack übereinander gestapelt einen schön ordentlichen Stack, der dem Rucksack einen perfekten Halt und mir eine geradezu schlafwandlerisch bedienbare Ordnung verschafft. Tarp und Regenzeug kommen gemeinsam in die Netzfronttasche und Kleinzeug in eine Hüftgurttasche oder wenn ich im Sommer nur mit dem Packl unterwegs bin in einen Fanny. So hat jeder seinen eigenen Ansatz.
    5 Punkte
  20. Wow, Worte so im Mund umdrehen, du musst Jura studiert haben. Glaube mir, mich nerven die Einschränkungen genauso, aber Fernreisen und Leute in Hotelanlagen zusammenpferchen verlängert die Pandemie nur.
    5 Punkte
  21. word! da hab ich aber glück gehabt gestern...hab aber auch alles menschenmögliche dafür getan. leb allein, komm ausm krankenhaus mit frischem negativem test, hab seitdem keinen getroffen, nichtmal mit 5 m abstand. geh bei vollmond mit nitecore hc65 500 meter weit und satte 30 höhenmeter hoch. leg extra noch ne spur fürn rettungshund (mit zettel fürs frauchen). schlaf im zelt, natürlich bestens gelüftet. und vorsichtshalber auch nur ne stunde lang. und das soll ich mir von sonem kasper aus dem grossen B verbieten lassen? da geht mir kleine effenberg
    5 Punkte
  22. Chrisxoutdoor

    Vorstellungsthread

    Moin moin, habe mich noch gar nicht vorgestellt. Also ich bin der Chris bin 30 Jahre alt und komme aus dem Schwabenländle. Bin seit Anfang letztes Jahr auf Ultraleicht umgestiegen und habe mich sehr belesen was Gewicht usw. betrifft. Das Forum hat mir sehr geholfen. Deswegen habe ich mich entschlossen mich hier anzumelden. Tja und seit letzter Woche bin ich jetzt Mitglied in diesem Forum. Also danke für die interessanten Beiträge und Vorschläge für die eigene Ausrüstung. Liebe Grüße
    5 Punkte
  23. Dann mach es! Ich hätte schon letztes Jahr nicht darauf verzichtet. Wozu?!? Wenn es Sinn ergibt - gerne. Aber nur weil es angeraten ist, aus Solidarität, welche oft auch noch falsch verstanden wird, oder weil es in irgendwelchen Verordnungen steht? Auf keinen Fall! Irgendwie ist mir die ganze Corona Diskussion zu theoretisch. Vielleicht denke ich auch in die falsche Richtung aber mich interessieren nur zwei Dinge: 1. Ich will gesund bleiben 2. Ich will niemanden krank machen Der Erreichung beider Ziele ordne ich mein Verhalten unter. Ob ich das nun auf dem Westweg m
    5 Punkte
  24. @danobaja die frage, ob biwakieren im büro a) eine touristische übernachtungsform, b) verboten und c) sanktionierbar ist, kann ich im diskurs mit mir selber nicht klären. der pandemisch bedingte neue lebensrhythmus hat mich aber zu verstärktem ausprobieren gedrängt. ergebnis: schlafe super. aber aufm dach der betriebsstätte oder des einsatzortes ist besser. "in der natur" bleibt auf der skala ganz oben. (dezember; foto vom dach hab ich nicht greifbar)
    5 Punkte
  25. Lustig, bei mir ist es andersrum: Ich hatte am Anfang die oben beschriebene Methode, alles in einen großen Liner zu stopfen und mit Drysacks zu geizen, bin aber bei den letzten Touren davon abgekommen, weil mich das dabei bei MIR entstehende Chaos genervt hat. Jetzt hab ich alles mit mehreren Packsäcken organisiert (daher der Kauf der DCF Drybags) und finde im Rucksack (und abends im Camp im Zelt!) alles mit einem Griff. Mein Rucksackgewicht ist aber inzwischen so stabil niedrig genug für mich, dass es mir das Zusatzgewicht wert ist.
    5 Punkte
  26. Achtung Laienvermutungen!!! Naja,... sicher auch eine Frage des Standortes. Im Nachbargarten würde ich das als Beherbergung sehen. In freier Wildbahn ist das quasi immer eine Grauzone und tendenziell als touristische Übernachtung zu sehen. Was ich mich jedoch frage ist der Umgang mit "Obdachlosen". Ich glaube nicht, dass die in besonderer Weise "verfolgt" werden. Und ich kenne genügend Parkanlagen wo diese durchaus anzutreffen sind. Wenn Ich nun also optisch diesem Bild entspräche, könnte ich sicher an vielen Orten "biwakieren", hätte maximal Sorge um einen
    5 Punkte
  27. zopiclon

    Die richtigen Schuhe finden

    Danke sehr, bitte traue dich weiterhin. Du hast einen schönen Schreibstil. Gruß
    5 Punkte
  28. Saltoluokta – Abisko Aufgrund meiner viel zu großzügigen Zeitplanung stehen mir für den letzten Abschnitt bis Abisko noch neun Wandertage zur Verfügung. Statt vom Kungsleden über den Durlings led auf den Kebnekaise zu steigen, überlege ich mir daher, zur Kebnekaise Fjällstation zu laufen und den Kebnekaise von dort aus zu besteigen. Außerdem entdecke ich einen Weg, der über die Tarfala-Hütte einmal um den Kebnekaise herum wieder auf den Kungsleden führt. Schließlich habe ich mehrfach gehört/gelesen, dass der Weg über die Nallostugan und die Vistasstugan sehr schön sein soll. Irgendwie wer
    5 Punkte
  29. Kvikkjokk – Saltoluokta Tag 10 (27.08.) 262 – 289,5 km Nach dem mehr als ausgiebigen Frühstück starte ich als eine der letzten von der Kvikkjokk Fjällstation - es gibt aber auch keinen Grund, sich zu beeilen. Dann kam der für mich mit Abstand ätzendste Abschnitt auf dem Kungsleden. Nach acht Tagen durchwachsenem Wetter gibt es endlich den ganzen Tag blauen Himmel und Sonnenschein und ich laufe rund 20 km durch einen beschissenen Wald. Noch dazu war der Weg total unangenehm zu gehen. Es war zwar mehr oder weniger flach, aber der Weg war voller Steine, so dass man praktisch keinen gera
    5 Punkte
  30. Es schon ziemlich schwierig in einem Outdoor forum über sowas zu diskutieren. Genauso könnte man in einem automobilforum fragen ob Auto fahren gut ist oder nicht Ich bin leidenschaftlicher Wildlifefotograf und setze mich da viel mit Tiere auseinander und bekomme ihr Verhalten direkt mit. Ich denke wenn einer irgendwo im Schwarzwald eine Nacht draußen verbringt und das nicht auf einem Wildwechsel oder einer Fichtendickung wird das egal sein solange er da wirklich nur pennt. Wenn jetzt natürlich wie in der Sächsischen Schweiz unzählige Leute meinen draußen schlafen zu müssen und Part
    4 Punkte
  31. skullmonkey hat diesen Beitrag moderiert: Ich habe hier zugemacht und einige Beiträge versteckt, die wir jetzt im Team besprechen werden. Beruhigt Euch bitte, denkt an die NETIQUETTE bevor Ihr postet, und wir machen hier demnächst wieder auf
    4 Punkte
  32. Habe diese Diskussion verschoben, bitte diskutiert dort weiter
    4 Punkte
  33. Also mir machen ganz besonders die Diskussionen hier Spaß zum Mitlesen, da die in separaten Threads sonst nicht so intensiv zur Geltung kommen. Es gibt also nicht nur Leute, die OT doof finden
    4 Punkte
  34. Mars

    Neue Ultraleicht-Ausrüstung

    Das halte ich für ein wenig naiv. Es gibt in China eine Unternehmung, die fertigt Zelte für BA, Tarptent, Nemo etc. Bettwäsche machen die nicht, haben aber einen feinen Maschinenpark mit anständigen Lasercuttern, Ultraschallschweissmaschinen etc. Deshalb sind deren Nähte eben gerade. Im Zuge von Herrn Trumps Ideen hat sich z.B. Apple immer wieder geäussert. Es gibt schlicht und einfach keine Lieferkette mehr für gewisse Dinge im Westen. Das halte ich für wenig sinnvoll, aber eine industrielle Zeltproduktion z.B. in der Schweiz aufzuziehen, kostet einen zweistelligen Millionenbetrag.
    4 Punkte
  35. Hier der Link zu einem interessanten Video der Firma Dimension Polyant, Marktführer für Segelstoffe und verantwortlich für die X-Pac-Familie, Liteskin, etc. Danach wird auch deutlich warum diese Stoffe und Laminate nicht für kleines Geld zu haben sein können. Link
    4 Punkte
  36. ChrisS

    Quilts immer noch so teuer?

    Du hast es zumindest richtig formuliert: Du hast das Gefühl, es sei zu teuer und Gefühle können täuschen.Gerade gramXpert sind mMn ausgesprochen preiswert! Die stecken Ideen, Zeit, Testläufer und Materialien in ihre Produkte, welche dann in Kleinserie oder made to order auf den Markt kommen. Und dann wollen die Kapitalistenschw...e auch noch davon leben und zwar nicht auf dem Niveau asiatischer Wanderarbeiter. Wo ich aber bei Dir bin: Die Preisentwicklung bei AsTucas finde ich echt heftig, da weiss ich als eigentlicher Fanboy ehrlich gesagt auch nicht, wie die zustande kommt.
    4 Punkte
  37. The OMM auch. Primaloft lässt sich besser komprimieren, loftet dafür schlechter. Apex Climashield loftet besser, lässt sich dafür nicht so gut komprimieren. Deshalb wird Primaloft eher bei Bekleidung verwendet. Da ist der Instantausdemrucksackspringloft nicht so wichtig, da man sich in der Kleidung ohnehin noch bewegt. Apex Climashield holt man aus dem Rucksack, schütteln, steht. Dafür nimmt man das minimal größere Packmaß in Kauf. The OMM, zum Beispiel, baut Ausrüstung für Langstreckenläufe. Da wird ein Schlafsack kaum als solches genutzt, muss aber in eine kleine Trailrunn
    4 Punkte
  38. Habe bis gerade still mit gelesen, da mich das Thema durchaus interessiert. Ich möchte dieses Jahr endlich sämtliche Touren und Reisen machen, auf die ich letztes Jahr verzichtet habe (Westweg, Soonwaldsteig, Verwandschaft im Ausland besuchen...). Hier scheint mir mittlerweile der gesamte Faden OT, und bei dieser Äußerung war ich einfach nur noch baff und halte es wie @schrenz, da bin ich raus. Sorry, aber das ist schon harter Tobak. Sich nicht testen zu lassen und andere in einem, nunja, medizinisch nicht sehr gut gestellten Land willentlich zu gefährden und ggf. bei der Rückkehr sich
    4 Punkte
  39. OT: Ach komm, Politikerbashing ist halt einfach wenn man selbst keine Entscheidungen treffen muss die potenziell Millionen betreffen. In zwanzig Jahren werden wir froh sein wenn noch irgendjemand überhaupt den Job machen will wenn das so weitergeht. Dir sieht man halt nicht an der Nasenspitze an dass du bereit bist den Abstand einzuhalten und darauf zu achten... Es geht natürlich um die Durchsetzbarkeit, auch bei Maskenpflicht draußen (die obsolet wäre, hielten sich alle an etwas Abstand), da sich beim Versuch den Abstand einzhalten jede Behörde schnell lächerlich macht. Ist doch klar was sons
    4 Punkte
  40. ich pack mich noch schnell zusammen, verschwinde im wald, und werde dann morgen berichten.... wenn ich nix schreibe bin ich verhaftet oder erschossen worden.
    4 Punkte
  41. Im Grundsatz muss der Staat Dir im Ordnungswidrigkeitenrecht (genau wie im Strafrecht) den Verstoß nachweisen (also nicht Du musst nachweisen, dass beispielsweise die Übernachtung nicht touristisch war, sondern der Staat muss nachweisen, dass sie touristisch war). So viel zur Theorie. Rein praktisch würde der Polizist beispielsweise als Zeuge vor Gericht aussagen, dass er Dich biwakierend an einem See angetroffen hat. Du würdest eine Geschichte erzählen, dass Du Deine kranke Schwiegermutter zum Feuerholzhacken besuchen wolltest und von der Nacht überrascht wurdest und vorsichtshalber auch
    4 Punkte
  42. ... wenn du beim Sport immer nur maximal die beiden 2,5 kg Hanteln nimmst, weil du dein Baseweight nicht überschreiten willst
    4 Punkte
  43. ChristianS

    MYOG-Vorfreude-Thread

    Jetzt habe ich es schließlich doch getan. Nach einem tiefen Griff ins Portemonnaie habe ich mir ein Stück Camo-DCF zum Geburtstag geschenkt und FedEx hat es flugs gebracht... Das Schnittmuster ist schon vorbereitet, jetzt fehlt nur noch etwas Zeit!
    4 Punkte
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.