Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Rangliste

  1. wilbo

    wilbo

    Members


    • Punkte

      35

    • Gesamte Inhalte

      3.134


  2. lampenschirm

    lampenschirm

    Members


    • Punkte

      26

    • Gesamte Inhalte

      122


  3. Dennis

    Dennis

    Administrators


    • Punkte

      18

    • Gesamte Inhalte

      2.117


  4. Omorotschka

    Omorotschka

    Members


    • Punkte

      18

    • Gesamte Inhalte

      232


Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 19.11.2020 in allen Bereichen

  1. Liebe ULT-User, diesmal teile ich mit euch eine unerfreuliche Nachricht, die mich soeben per E-Mail erreicht hat. Das Outdoorseiten.net Forum wurde gehackt und die Nutzerdaten samt Passwort-Hashs wurden freigelegt. Hier die E-Mail: Bitte überprüft sorgfältig, ob eure Daten ebenfalls betroffen sind, falls ihr im ODS-Forum aktiv seid oder wart. Ändert zur Sicherheit auch hier euer Passwort und meldet euch ggf. zur 2-Faktor-Authorisierung hier im Forum an. Damit sollten eure Account relativ sicher vor externem Zugriff sein. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
    14 Punkte
  2. Gestern und heute war ich mit @questor im Spreetal unterwegs. Um auf die andere Seite zu kommen, hatten wir ein Boot dabei. Sehr klein und leicht. Und eine lange Schnur um auch den anderen rüber zu bekommen. Sie hat erst nicht gereicht, aber mit weiteren 4 Tarpleinen hat es dann doch geklappt Da es schon dämmerte, haben wir uns gleich eingerichtet. Na, wer traut sich da hoch? Vielen Dank an die fleißigen Bieber für die Versorgung mit Feuerholz Grüße, Martin
    13 Punkte
  3. N´Abend! Improvisiertes cat-cut Werkzeug aus einer Richtlatte. Nach der Idee von Herrn Homeier. @FlorianHomeier VG. -wilbo-
    11 Punkte
  4. aztec

    Vorstellungsthread

    Moin, mein Name ist Robin. Ich bin Ende 23, seit knapp 6 Jahren draußen unterwegs und offiziell obdachlos. Das Forum hier ist schon lange ein wertvoller Berater für mich und hat meine Lebensqualität die letzten Jahre erheblich gesteigert. Da ich bisher in der Hauptsache als Stadtstreicher gelebt und nur von Ort zu Ort getrampt bin, kam ich bisher immer gut mit 3-5kg aus, je nachdem, in welchem Teil der Erde zu welcher Zeit ich mich grad befand. Das Fernwandern habe ich erst Anfang diesen Jahres für mich entdeckt und da ich nach drei Sommerwanderungen in Deutschland nun auch
    10 Punkte
  5. Nach dem Warmlaufen mit dem Gryphon Gear 20 F Quilt von letztem Wochenende gilt es nun ernst. Es sind sagenhafte minus 18 Grad C im Engadin angesagt. Nichts wie hin. Ich springe über meinen Schatten und verstaue meine TAR XTherm im Netzaussenfach meines Rucksacks. Auf dem Weg zum Bahnhof noch schnell beim Händler meines Nichtvertrauens vorbei - ich benötige eine längere Mütze. Natürlich haben die nur Schrott, also kaufe ich mir was mit einem Bommel oben dran, nun sehe ich aus wie ein Commander aus Schlumpfistan. Aus recyceltem Polyester, immerhin. Nach einer längeren Zugfahrt treffe ich
    8 Punkte
  6. Harakiri

    Kungsleden im Winter

    Abend! Es freut mich zu hören, dass mein Bericht dich dazu bewegt, eine Tour im hohen Norden zu planen! Ich fasse mal die bisherigen Punkte zusammen, was die Kritik an deiner Ausrüstung angeht, und füge ein paar Dinge hinzu: - dein Rucksack ist deutlich zu klein, selbst für eine Hüttentour. Bei einer Tour mit Zelt und Nahrung für einige Tage braucht man denke ich mindestens 70-80l. Ich war mit 110l und 13kg am Ende unterwegs. Mittlerweile habe ich auch eine Pulka, aber bei kürzeren Touren (bspw. auf dem Kungsleden) oder vor allem Hüttentouren halte ich einen Rucksack für vernünftiger
    8 Punkte
  7. Vielen Dank für eure Anregungen. Ich habe es jetzt genau so gemacht wie Florian gesagt hat und die Spitze ist mir erstaunlich gut gelungen. Ja, eine Kappnaht wäre schöner und es ist nicht ganz rund, aber der Stock geht wunderbar rein und hält und die Nähte sind sehr robust (mit den ganzen Verstärkungen aus 130g PU-Nylon). Also danke! Der Schnitt von @Christian Wagner hat auch sehr gut funktioniert. Habe mich für eine Kettenlinie mit 5cm Durchhang entschieden und leider muss ich sagen @wilbo, dass ich ohne Saum-Cat-Cut auch zufrieden bin. Hier ein paar Eindrücke: Ich
    8 Punkte
  8. Das ist aber schon sehr darwinistisch an, mit einem Hauch von Esoterik... und vor allem bitte nicht Depressionen mit "ich bin ein bisschen scheisse drauf weil meine Urlaubspläne platzen" verwechseln, eine depressive Erkrankung ist etwas völlig anderes.
    7 Punkte
  9. Es wird sich irgendwann verändern und dann wird sich nach diesen Veränderungen wieder etwas verändern. Entsprechend auf jede Veränderung werde ich mich, sofern notwendig, zur gegebenen Zeit einstellen. Und je länger ein Zustand andauert, kann es ein status quo werden. Besser ist relativ. Besser ist das was ich für mich daraus mache. Wenn man einige Leute fragt, für die hat sich beruflich oder familiär einiges gebessert. Für andere nicht. Wie gesagt, das ist relativ. Wenn Besser synonym für vor Corona steht... ja nun, dann wird es nicht besser Horrorszenarien, Schwarzmalerei usw si
    7 Punkte
  10. Es ist da! Sonntag Abend bestellt, heute vormittag da! Irre, oder?! Hexamid Pocket Tarp und Solo+ Bathtub Floor mit Getüdel: 127g + 111g! Ich bau's gleich auf. mosven [Alle Fotos von mir.]
    7 Punkte
  11. Heute hatte ich ein abgefahrenes Erlebnis: auf dem Weg zu einem Termin bin ich durch die Reichenbachstraße gelaufen und sehe aus dem Augenwinkel UL Ausrüstung in einem Schaufenster liegen/hängen. Der Laden heißt DERU und hat Sachen z. B. von Snow Peak im Schaufenster liegen. Die 450er Tasse z. B. kostet dort laut ihrer Seite im Netz 30 Euro, also sehr marktüblich. Unter anderem haben sie Rucksäcke von CAYL (Climb as you love), z. B: diesen hier CAYL Mary Roll Top aus XPAC mit 523g mit 27/32 L, für 245 Euro. Außerdem hatten sie einen DCF-Rucksack einer mir bis dahin unbekannten Firma namen
    7 Punkte
  12. Deru

    and wander Cuben Rucksack

    Hi all. Sorry about my lack of German. I'm the owner at Deru. In answer to the questions: Weight - 260g with 43cm x26cm x0.5cm foam back plate. This weighs 30g 47cm (77cm unclosed) x 15cm x 28cm Quoted at 18L, but has 2x mesh side pockets and x1 large mesh front pocket - should be pretty close to 25L. Construction is fully taped. Made in Japan. Cost is €455 We ship worldwide.
    6 Punkte
  13. ALLE User auf ODS sind betroffen. Emails von denen gehen den ganzen Tag über raus, bis heute Abend. Ich habe gerade bei denen nachgefragt ob man jetzt schon dort sein Passwort ändern soll, oder bis nach dem Update warten soll. Wenn ich dazu was höre poste ich es auch hier. Kleiner Tip: Auf https://passwords.google.com/ könnt Ihr überprüfen ob ein Passwort kompromittiert wurde. Auf https://haveibeenpwned.com könnt Ihr Eure Email Accounts überprüfen, ob die jemals in einem Databreach kompromittiert worden sind. Falls etwas unklar ist, lest Euch die verlinkten We
    6 Punkte
  14. zweirad

    Isomatte EXPED Flex Mat Plus

    Ich war 38 Tage auf der GTA unterwegs und kam währenddessen bis Sambuco. Die Flexmat hatte ich dabei rund 30 Nächte im Einsatz. Eigentlich immer dann wenn ich kein frisches Bettezeug hatte und unter dem Quilt schlief. Dies da ich diesen dank der Knopflochgummis einfach perfekt auf der Flexmat befestigen kann. Zu meinem Erstaunen hält sich die Flexmat wacker. Die ersten Anzeichen von "plattliegen" (die Spitzen) traten bereits in den ersten Nächten auf. Danach war wider meiner Erwartung kaum noch eine nennenswerte Veränderung erkennbar. Klar, die üblichen Abnutzungserscheinungen aber nichts
    5 Punkte
  15. skullmonkey

    Kungsleden im Winter

    Da Schweden gerade zur Problemzone wird was COVID19 angeht, würde ich da nicht hinreisen wollen. Finnland (ausserhalb von Helsinki) hat die Situation gut unter Kontrolle, das wäre eine bessere Möglichkeit - wenn Internationales Reisen diesen Winter überhaupt möglich wird. Aber der Hetta - Pallas Trail (man kann auch bis Ylläs skilaufen, würde ich aber einem Anfänger nicht empfehlen) ist in der Tat ein guter "Beginner" Trail, wegen der guten Infrastruktur mit den Hütten und Kotas alle 10 bis 20 km. Auf Schneeschuhen laufen das zwar auch Leute, aber ganz ehrlich: Quäl Dich nicht mit denen
    5 Punkte
  16. Würde das pragmatisch angehen und nehmen, was auch sonst ins typische Anforderungsprofil deiner Touren passt. Der Westweg ist ja kein zivilisationsferner endlosthroughhike, Du bist +/- ne Woche im gemäßigten Klima Mitteleuropas und immer in der Nähe einer Übernachtungsmöglichkeit um mal alles durchzutrocknen, wenn es dich echt mal so richtig nass erwischt. Ich war früher auch immer arg um meine Daune besorgt und hatte das Gefühl, mit einem rohen Ei unterwegs zu sein, das gaaanz behutsam behandelt werden muss. Das hat sich mit der Dauer der Nutzung aber gelegt und ist einem Zutra
    5 Punkte
  17. Hallo allerseits, auf Wunsch zweier sehr geschätzter Forumsmitglieder poste ich ein paar Detailfotos von meinem neu erstandenen Zpacks Hexamid Pocket Tarp und Solo+ Bathtub Floor: Zunächst einmal ein Versuch des klassischen @wilbo-Shot (allerdings merke ich jetzt, dass frontal besser gewesen wäre, weil man so den Platz unter dem Tarp nicht richtig einschätzen kann. Allerdings ist es jetzt dunkel draußen, den muss ich also noch einmal machen.): Die Gemüsekisten sind 27cm hoch und an den Außenkanten 208cm auseinander. nach oben ist immer noch genug Platz. Alle Nähte sind wie
    5 Punkte
  18. wären Flugreisen nie mehr möglich wäre das vielleicht schade - aber für Horror halte ich das nicht. Ich kann mich freuen daß ich relativ gesund bin, daß ich hier lebe und nicht irgendwo wo die Situationen viel schlimmer sind. Das hat nichts mit dem Virus zu tun (der mich auch extrem nervt), ich denke schon länger so. Hier gibt es zwar nicht immer Klopapier , aber sauberes Wasser, Lebensmittel in riesiger Auswahl, Ärzte, Infrastruktur, soziale Absicherung... viele Dinge, die nicht überall selbverständlich sind. Nein, hier läuft auch nicht alles bestens, aber wir jammern oft auf hohem
    5 Punkte
  19. Harakiri

    Kungsleden im Winter

    @paddelpaulDanke für die Korrektur! Ich dachte immer, "Limit" hieße nur "sehr unangenehm, aber ohne ernsthafte Erfrierungen". (Im Zweifelsfall kann man in solchen Nächten denke ich noch eine Daunenjacke in den Schlafsack über den VBL packen und sich dann am nächsten Tag in eine bewirtschaftete Hütten retten. Dazu will ich aber natürlich niemandem raten, versteh mich nicht falsch. Ich habe jedenfalls aus gutem Grund zwei Daunenjacken dabei und nicht nur eine.) Eine Bürste halte ich für enorm hilfreich, wenn auch nicht essentiell. Irgendwie muss man ja das ganze Kondenswasser aus dem Zelt
    4 Punkte
  20. r.lochi

    Vorstellungsthread

    Hallo @aztec, willkommen im Forum. Für mich wäre es mal interessant, was Du alles zum Leben draußen hast, bzw. was Dir zum überleben reicht. Vielleicht könntest Du uns das in einem anderen Faden einmal vorstellen? Danke und Grüße Richi
    4 Punkte
  21. mawi

    Kungsleden im Winter

    Hmmm, deinem Beitrag zu entnehmen, würde ich behaupten, dass du noch keine genaue Vorstellung hast, was auf dich zukommen wird. Ich würde dir deshalb zum Beginn eine Hüttentour empfehlen, z.B. Bärenrunde oder Hetta-Yelläs Trail. Das hat den Vorteil, dass du nicht so viele neue Sachen kaufen brauchst (vielleicht sogar gar nix) und recht leicht unterwegs sein kannst. Da brauchst du kein Zelt und der Quilt reicht. Grundsätzlich kann man auch ne Tour mit Tarp machen (hängt auch ein wenig von der Tour ab (Gegend und Länge)). Bei schönem Wetter kannst auch einfach so mit dem Schlafsack drauße
    4 Punkte
  22. Ganz ehrlich, spätestens bei Funkenflug würde ich keinen UL Quilt benutzen, in den dünnen Stoffen sind doch schneller Löcher drin als du gucken kannst. Grillen, Feuer usw. hört sich doch eher stationär an, hol dir doch dafür eine alte Militärwolldecke, die Bundeswehrdinger gibt's spottbillig und sind schön warm, wer es neutraler oder ziviler mag, für den gibt es Varianten aus der Schweiz oder dem DRK.
    4 Punkte
  23. wilbo

    Winterzelt aus Cuben Fiber?

    Da kann man unterschiedlicher Auffassung sein. Der Hersteller empfiehlt natürlich das, was "state of art" ist. Diese Laminier-Pressen arbeiten punktgenau, mit einem bestimmten Druck, bei einer bestimmten Temperatur. Das ist super, dass es sowas gibt, hilft den meisten Herstellern von DCf sheltern im Produktionsprozess leider nicht weiter. So ein Maschinchen ist teuer und am Ende braucht man immer mehr als Eins. Dabei muss neben der Anschaffung die Produktionszeit berücksichtigt werden, damit sich das Ganze rechnet. Dagegen ist so eine Nähmaschine richtig flott und unglaublich günstig.
    4 Punkte
  24. Tag 14, 9.8., 8km, Anstieg 220hm, Abstieg 291hm Gegen 7 Uhr kommt die Freundin zu meinem Zeltplatz, wir laufen los. Eigentlich ist man hier schon praktisch an der Stadtgrenze von Freiburg, bzw. Ebnet, aber statt die letzten Kilometer durch die Stadt zu führen, macht der Querweg noch einen kleinen Schlenker über St. Ottilien und von dort aus weiter oberhalb von Freiburg entlang bis zum Schlossberg. Um kurz vor 9 Uhr ist es schließlich geschafft, wir erreichen das Schwabentor und damit den Endpunkt meiner Wanderung. In 14 Tagen bin ich 408 Kilometer mit jeweils rund 7400 Höh
    4 Punkte
  25. Ich habe den Terralite gerade bestellt - Danke für die Hinweise zum Globetrotter Angebot, @wilbo und @yoggoyo! Bin gespannt - aufgrund der schnellen Lieferbarkeit werde ich dann ja schon demnächst die Möglichkeit haben zu sehen ob das hinhaut... Für meine Verhältnisse schon fast ein spontan Kauf, aber @Backpapier hat eben recht, zu viele technische Überlegungen können auch blockieren... Und sehr vielen Dank für die zahlreichen Hinweise und Vorschläge! @grmbl und @fatrat, Pajak wäre sicher eine günstigere Alternative gewesen, aber auch etwas schwerer. Letzlich haben mich auch die durchweg
    4 Punkte
  26. Moin zusammen, ich persönlich versuche ja Konzerne wie Amazon zu meiden, allerdings weiß ich auch wie verlockend manche Angebote in dieser Woche sein können. Deshalb möchte ich darauf aufmerksam machen, dass durch die Corona Pandemie und den Lockdown NGOs zu kämpfen haben (ich weiß es insbesondere von kleinen Naturschutzorganisationen an der Nordsee). Diese NGOs generieren gerade in den Sommermonaten durch Führungen (Wattwanderungen, Ausstellungen etc. ) ihren Jahresumsatz. Da durch die Beschränkungen weniger oder gar keine Menschen zu den Veranstaltungen kommen konnten, haben sie fi
    4 Punkte
  27. Konradsky

    Leichte Säge

    Die Silky ohne Zahnschutz auf keinen Fall auf Metall legen. Dann geht sie ganz schnell stumpf. Erst recht durch die Reibung beim Wandern. Ich würde sie zumindest mit einen kleinen Zahnschutz versehen. Holzbearbeitungswerkzeuge legt man nie mit den Schneiden auf Metall ab. Gruss Konrad
    4 Punkte
  28. Habe gestern Nachmittag VARGO gemailt wegen deren Rucksäcken. https://vargooutdoors.com/backpacks.html Einfach mal angefragt ob die mir so einen Titanframe nackich schicken würden, also ohne Sack, Schultergurten und Hüftgurt. Schon heute Nachmittag kam die Antwort das das geht, per Paypal direkt bezahlt, 125 Dollar, Bestätigung und Shippingverfolgung schon bekommen ... top, alles blitzschnell und super freundlich Meine Güte ... jetzt freu ich mich drauf diesen Frame, wiegt 227g, als basis für meinen neuen Rucksack für lange Touren aufzubauen, ich mag einfach Außenframes, die tragen sic
    4 Punkte
  29. Matthias

    Impressionen von Touren

    Das Traumwetter vom Wochenende genutzt für einen two-nighter am östlichen Adlerweg (Tirol)
    4 Punkte
  30. Omorotschka

    Impressionen von Touren

    Bin hier an der Müggelspree...und morgen früh um 9 Uhr bestimmt schon wieder zu Hause Grüße, Martin
    4 Punkte
  31. Aufgrund des Preises habe ich mir gedacht "Das kann ja nix gescheites sein" - und habe sie mir mittlerweile dennoch geholt. Heute kann ich sagen, dass ich den Kauf nicht bereut habe und mir die Jacke bis in den Minusbereich alles bietet, was ich so gesucht habe. Bis auf die Farbauswahl vielleicht. Da gibt es m.M. schönere (und teurere).
    3 Punkte
  32. paddelpaul

    Kungsleden im Winter

    Vielleicht nochmal die EN-Bedingungen vor Augen führen, wie man sich eine Nachtruhe bei Limit-Temps vorzustellen hat: Extreme temperature Text. Lower temperature limit – in this case experienced user (woman) of sleeping bag (who adapts her clothes and position in sleeping bag to the outdoor temperature and who is able to make the best of all possibilities of the sleeping bag) must expect strong feeling of cold. There is a risk of chill and health injure that can lead to death. This temperature is calculated for a standard woman (25 years old, 60 kg, 1.60 m tall, body surface 1.6
    3 Punkte
  33. Moin zusammen, hab gestern auf dem Sperrmüll ein funktionsfähiges Folienschweißgerät gefunden. Garantieschein ist auch dabei allerdings von 1990, wird also nicht viel bringen...Eine Rolle Plastikschlauch ist auch dabei, allerdings würde ich die ersetzen, wenns um Lebensmittel geht (die Rolle riecht nicht mehr besonders gut). Die Länge der Schweißnaht ist 33cm lang und die Temperatur lässt sich wohl regeln. Ich glaube es gibt auch Menschen die mit solchen Geräten und einem Staubsauger Lebensmittel vakuumieren. Ich hätte gerne 5€ für den Versand und würde mich freuen, wenn weitere 5-
    3 Punkte
  34. ...sowas blödes zu fragen. Ich bin gerade dabei mir den Schuh hier zu kaufen: https://www.hanwag.com/de/de-de/herren/trekking/tatra-ii Nun stehe ich vor der Frage der Farbe. Asphalt gefällt mir eigentlich recht gut... Aber jeder Schuh verändert ja seine Farbe durch die Nutzung und Pflege mit Wax / Impregnierung. Wie wird der Schuh dann aussehen? Dunkler sicher... bei braunen Schuhen sieht diese "Patina" eigentlich super aus, hier gibt es auch zig Bilder von Schuhen so das ich da ein Gefühl habe. Bei grauem Leder finde ich aber keinerlei Bilder von einem älterem, gut gepflegtem Schuh.
    3 Punkte
  35. Na ja im Sommer würde ich immer mit Daune gehen. Und Juni ist nun mal Sommer. Zwischen +5° und 0°C kann es Probleme mit Daune geben. Aber am Westweg sind soviele Hütten, da kann man auch schön lüften. Gruss Konrad
    3 Punkte
  36. das ist schon eine ansage. und die verarbeitung...wow... das ist wohl absolut auf der höhe der zeit. die spitze auch von den stoffen her zusätzlich "robuster" zu gestalten, finde ich nicht verkehrt, kann man auch mal "rumstochern" mit diversen stöcken und für die windlast bringts ja vielleicht auch was. das hapi von locus gear ist demgegenüber viel minimalistischer, auch von den massen. mit iz pass ich in der länge auf den cm passgenau rein (1,93), nasenwinkel = wandwinkel. minimalistischer heisst auch: deutlich leichter. es handelt sich um eines der letzen hapis der alten serie
    3 Punkte
  37. Ich sehe nun auch nichts esoterisches an @zopiclon s Ausssgen. Das sind alles Bereiche aus der Psychotherapie und Medizin. Licht, Schlafhygiene und Ressourcen sind nunmal wichtig. Wir sind nunmal reizaffin, vitamin- und hormonabhängig Abgrenzung zum Berufsalltag ist trainierbar und mag für dich noch unrealistisch erscheinen. Glaubenssätze wie geht nicht, kann ich nicht, unrealistisch und überall ein großes Aber zu sehen, erschweren das natürlich. Lässt sich aber erlernen. Wichtig ist, dass man es will und erkennt, dass man mit seinem Verhalten etwas für sich verändern kann.
    3 Punkte
  38. Habe ich gerade eben bei Netto entdeckt. BTW, heute im Fundus ausgegraben: Das ist eine gefütterter Pullover, heutzutage wohl Puffy genannt. Das Innenfutter und die Isolation ist aus einem kaputten Kufaschlafsack, das gelbe Aussenmaterial besteht aus leichtem Innenzeltstoff. Es war damals etwas leichter als meine bestehende Jacke aus 200er Fleece.
    3 Punkte
  39. Mia im Zelt

    MYOG Winterschlafsack UL

    Hallo, hier möchte ich euch mein neustes fertiges Projekt vorstellen: Ein ultraleichter Winterschlafsack. Danke an@doman denn durch dich bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen und habe erfahren, wie Schlafsäcke ganz grundsätzlich konstruiert werden. Seiner Beschreibung zufolge ist es nicht allzu schwer. Da ich neben meinem 3 Jahreszeiten Schlafsack (WM Apache) und einem MYOG-Quilt noch ein Modell für winterliche Temperaturen benötige habe ich mich an dieser genialen Anleitung bei YT orientiert. Die Vorgehensweise ist auch für Personen mit wenig räumlichem V
    3 Punkte
  40. Gerade sind zwei stilecht verpackte DCF-shelter bei mir aufgeschlagen. Mit liebem Dank an @roli der mir vertrauensvoll die beiden Schmuckstücke, für eine kleine Fotodokumentation, überlassen hat. (Leider nur leihweise) Demnächst gibt es also Detail-Fotos vom TT Aeon-Li und vom Tramplite shelter zu sehen. VG. -wilbo-
    3 Punkte
  41. Vieles wurde ja schon genannt. Corona ist erstmal nur eine temporäre Sache, eine Zeit danach wird es wieder geben. Je nach Impfstoffverfügbarkeit vielleicht schon nächste Saison, ansonsten wohl im Jahr drauf (zumindest in privilegierten Ländern wie Deutschland). Und wie wir diesen Sommer gesehen haben ist ein maßvolles Reisen in der guten Jahreszeit auch möglich. Auf Dauer gesehen sollten wir aber Corona auch als Chance zum Umbruch sehen um die richtigen Probleme zu bekämpfen (vor allem den Klimawandel). Im Moment wird viel drüber geredet, dass 'die Jugend' solidarisch gegenüber älteren Mensch
    3 Punkte
  42. ich finde, dass die pandemie jetzt nur zeigt, dass sich noch viel mehr ändern muss. lese gerade mike davis, monsters. wers unpolitischer möchte: gibt ja auch reichlich wissenschaftliche berichte in ähnliche richtungen. persönlich fühl ich mich nur wenig eingeschränkt. beeinträchtigt hauptsächlich durch die leute, die es überanstrengt, mal maske zu tragen und die keine rücksicht nehmen wollen; ansonsten dadurch, dass ich als soloselbständiger wirtschaftlich noch knapper lebe als sonst in unserm soloselbständigen gemeinschafts-alternativbetrieb schon immer. beeinträchtigt durch die sozialen
    3 Punkte
  43. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr schnell wieder online seid und eine für euch gängige Lösung zum Passwort-Problem findet. Das zählt zu den Sachen, die man echt nicht braucht.
    3 Punkte
  44. Habe bei Cumulus knapp über 400€ ausgegeben und mir das Quilt 450 und die Basic Down Pants (entsprechende Jacke habe ich schon) bestellt. Hoffe damit im Winter hier in NRW die ein oder andere Übernachtung überleben zu können
    3 Punkte
  45. Bei meiner ersten Tour hatte ich meinen Schlüsselbund inkl. 10 Schlüssel für Werkstattschrank, Haustür usw dabei. Autoschlüssel hätte wohl gereicht Auserdem hatte ich meinen überdicken Geldbeutel mit allen Karten und dem Fach voll mit Münzgeld dabei. Zuletzt hab ich immer nurnoch nen 20€ Schein in nen kleinen Zipperbeutel mitgenommen. Einmal hatte ich zu meinem Schlafsack noch einen kleinen Schlafsack zusätzlich mit eingepackt weil ich dachte den kann ich in den anderen Stecken wenns mir zu kalt ist. Hab ich aber nie gemacht. Hat aber als Kopfkissen getaugt. Mittlerweile hab ich einen gu
    3 Punkte
  46. Mars

    Hilfe: Thema Daunenjacke

    Das hier hat wenigstens Dyneema. Es muss also gut sein. Sieht auch noch sehr toll aus. Preis ist nur mittelgünstig.
    2 Punkte
  47. Mittlerweile kann ich ja zumindestens Part 1 an Feedback geben Warum nur Part 1? Naja der https://www.sifko.at/hut-regenschutz.php Regenschutz ist leider erst nach meinem Urlaub eingetrudelt und konnte daher noch nicht im Dauerregen getestet werden. Der hier kam aber zum Glück rechtzeitig https://www.karnevalswierts.com/de/product/Ergebnisse/regenschutz-hut-transparant/23978/, danke nochmal @BitPoet! Die 3 Wochen während ich unterwegs war waren zwar wettertechnisch relativ gut, aber was wäre die Alpennordseite ohne zumindest ein paar Dauerregentage Ich kann jedenfalls sagen,
    2 Punkte
  48. Das X-Mid hat ein Mesh Innenzelt und 2 Eingänge, aufzubauen mit den Wanderstöcken, incl. der mitgelieferten Heringe. Gewicht Gesamt 923 gr Habe mir das Zelt vor einem Jahr aus den USA mitbringen lassen. Seitdem einmal im Garten aufgebaut, und einmal drin geschlafen. Leider kein Foto vom aufgebauten Zelt, Daten und Infos bei drop.com. Ist ein schönes und sehr gut verarbeitetes Zelt, bleibe aber bei meinem geräumigeren StratoLi. Anzuschauen und abzuholen in Berlin Prenzlauer Berg, oder Versand 5€ Preis : 190€ Fazit : Neues günstiges und hochwertiges 1P Zelt ohne den ganzen Im
    2 Punkte
  49. Tag 12, 7.8., 30km, Anstieg 902hm, Abstieg 327hm Am nächsten Morgen stehen wir zeitig auf, um unseren Plan in die Tat umzusetzen, den Tagesausflüglern aus dem Weg zu gehen. Wir haben noch ein paar Kilometer, bis wir die Wutachschlucht erreichen, diese sind schnell zurückgelegt. Ich habe mich schon seit der Planungsphase sehr auf die Wutachschlucht gefreut, da diese sehr schön sein soll. Eigentlich war ich dort auch schonmal, wir sind dort mit der Männerwanderung durchgelaufen, allerdings hat es da dermaßen geschüttet, dass ich überhaupt nichts von der Schlucht mitbekommen habe.
    2 Punkte
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.