Jump to content
Ultraleicht Trekking

Konradsky

Members
  • Gesamte Inhalte

    524
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Konradsky

  • Rang
    Zahnbürstenabsäger

Letzte Besucher des Profils

1.016 Profilaufrufe
  1. Konradsky

    Jakobsweg

    Ich bin den Camino Frances in drei Stücken gelaufen. Zweimal im Herbst und einmal im Frühjahr. Frühjahr würde nie nie wieder laufen. Wenn du in den Herbergen übernachtest, laufen die teilweise schon im vier Uhr morgens los um in der entsprechenden nächsten Herberge noch einen Platz zu ergattern. Von einer ruhigen Nacht kann man da nicht sprechen. Im Herbst finde ich es viel entspannter, da nicht soviel Leute unterwegs sind, die Temperaturen moderater, so dass man ab 10 Uhr mit kurzer Hose und Tshirt laufen kann. Desweiteren sind sehr viele Früchte reif, so dass man überall ein wenig naschen kann, was auch erlaubt ist. Regen hatte ich in den 32 Tagen im Herbst an zwei Nachmittagen. Gruss Konrad
  2. Keine Ahnung, oder ob das nicht der Locolibre war? Der hier ist nur für sehr kaltes Wetter. Gruss Konrad
  3. Sorry, habe es ergänzt. Gruss Konrad
  4. Ich verkaufe von der namhaften Firma Hammockgear einen Topquilt Burrow 20(-6,6°C) in lang und breit mit 4 Unzen hydrophobierte Daunen Overfill welcher jedoch mit 5 Unzen Hydrodaune später noch einmal nachgefüllt wurde, um bis -17,7°C (Burrow 0°F) auszureichen. Ich habe leider nur einmal -15°C damit machen können. Der Stoff ist der bekannte Argon90 in Coyote Brown für außen und der Argon67 in schwarz für innen. Der Topquilt wurde vor kurzer Zeit mit Daunenwaschmittel von Hand gewaschen und ist seitdem 5 mal benutzt worden. Der Loft hat als Topquilt ca, 16cm und als Decke ca. 8cm. Das Gewicht beträgt 940g. Die Fußbox hat Druckknöpfe und am Ende einen Kordelzug.Bei wärmeren Temperaturen kann man ihn als Decke umfunktionieren. Der Neupreis war einmal 303€ dazu kommt noch Porto und Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von ca. 110€ und die 5 Unzen Hydrodaune im Wert von ca. 70€. Der Topquilt hat eine Sonderlänge von 200cm lang und ist für Menschen bis 2,05m geeignet. Mit 143cm Sonderbreite darf man auch etwas Voluminös sein.;-) An zwei Stellen habe ich ihn fachmännisch mit dem Orginalstoff reparieren lassen. Siehe letztes Foto. Selbstverständlich ist der Topquilt immer in einem Riesensack unkompremiert gelagert worden. Der Preisvon 199€ versteht sich einschließlich Porto und versichertem Versand. gruss Konrad
  5. Konradsky

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Du musst versuchen, den Schlauch vom Brenner mittels eines Adapters an den Druckminderer der Propanflasche zu bekommen. Eventuell was aus Messing beim Dreher drehen lassen. Da gibt es nix fertiges, also ist basteln angesagt. Alles natürlich ohne jegliche Gewährleistung. Gruss Konrad
  6. Konradsky

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Ich sprach von Tarpworms, welche sehr einfach zu fertigen sind. Gruss Konrad
  7. Konradsky

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Na ja, Dutch fertigt die nicht in Massen. Dazu noch Versand, Einfuhrumsatzsteuer und Zoll. Läppert sich halt und Alissa will ja nen Euro verdienen. Ich habe vor einiger zeit 5 oz. Hydrodaune von Hammockgear bekommen, wo alleine das Porto 39,60$ war. Gehe mal in eine CNC Schmiede und lasse mal 5 Stück in Titan fertigen. Die sind zwar klein aber nicht mit kleinen chinesischen Kinderhänden produziert. Ich denke wer so ein Teil kauft, hat schon alles und muss sein Geld unter die Leute bringen. Und dafür bekommt er einen guten Gegenwert. gruss Konrad
  8. Konradsky

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Die Tarpworms kann man aus einem Stück ALU recht leicht selber machen. Statt ALU kann man auch 2mm Carbon nehmen. gruss Konrad
  9. Konradsky

    Seitenschläfer kalte Hüfte Problemchem

    Mehr Daunen in den Kammern löst das Problem auch nicht. Zick Zack Kammer á la Locolibre sind eine Lösung. Längskammern bis zum Po beim Topquilt von Cumulus ist eine andere Herangehensweise. Gruss Konrad
  10. Konradsky

    Winterschlafsack Western Mountaineering Antelope

    Ich habe mal im Winter über 118 Tage am Stück jeden Morgen meinen Topquilt gewogen und die entsprechende Temperatur und Luftfeuchtigkeit in der Hängematte unterm Tarp notiert. Fazit war, je höher die Luftfeuchtigkeit war, desto feuchter mein Topquilt. Abwohl ich nicht geschwitzt habe, verliere ich nachts Kondensfeuchtigkeit. Wenn aber die Außenluft gesättigt ist, kann diese keine Feuchtigkeit von meinem Sack aufnehmen. Folglich brach der Loft der Hydrodaune zusammen und kollabierte. Bei 977g Topquilt waren es nur 50g Wasser und der Loft kollabierte. Bei um die 24g Wasserzunahme war kein Loftverlust zu erkennen. Ich hatte eine Nacht am Brocken mit -5° und Sturm. Das Gewicht am nächsten Tag war nur 5g schwerer als trocken. Kalter trockener Wind hilft also schon, dass es nicht feucht wird. Im Umkehrschluss hieße das, wenn ich Temperaturen von +5 bis -5° in Deutschland habe, die Luft sehr oft gesättigt ist und somit meine Daune Feuchtigkeit durch mich aufnimmt. Wenn ich den Sack am nächsten Tag bei so einem Wetter trocknen will, ist das nahezu unmöglich. Also am nächsten Abend in den noch feuchten Sack weil bei so einem Wetter kann man auch nix trocknen, außer man packt in der vollen Ausflugskneipe seinen Schlafsack aus und versucht den dann in diesem tropischen Feuchtklima zu trocknen. Das ist einfache Füsik. Da hilft auch kein so dolles Gewebe, Gruss Konrad
  11. Konradsky

    Winterschlafsack Western Mountaineering Antelope

    Aber du hast doch in deinen Videos von dem Waterbloc so toll geschwärmt. Hoffenlich hast du das korrigiert, nIcht das nach dir viele anderen noch den im Werkstattshop kaufen, weil du den so gut gefunden hast. Als Youtuber hat man schließlich eine große Verantwortung und will nicht nur Klicks generieren. Einen Hinweis beim Picogrill wegen der verbrannten Erde ist bis heute nicht erfolgt. Gruss Konrad
  12. Konradsky

    Winterschlafsack Western Mountaineering Antelope

    Was ist denn mit deinem Superduper Waterbloc? Der wäre doch genau der richtige für die Sache. Gruss Konrad
  13. Konradsky

    Seltsame Erfahrungen mit TAR xtherm

    Da ich ja die Xtherm in lang und breit für die 90° Hängematte habe, kenne ich das Problem verstärkt, da ich ja ein wesentlich höheres Luftvolumen habe. Ich puste mit dem Exped Pumpsack auf und kurz bevor ich schlafen gehe, puste ich mit dem Mund so 2-3 Luftstöße nach. Gruss Konrad
  14. Indem ich die Aufhängung etwas tiefer mache, so dass die Ridgeline ein klein wenig mehr Spannung hat. Dann habe ich Polyestergurte, welche sich nicht dehnen. Und natürlich an allen vier Ecken selbstgemachte Tarpworms. Gruss Konrad
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.