Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

wilbo

Members
  • Gesamte Inhalte

    3.610
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    61

Alle erstellten Inhalte von wilbo

  1. Das ist verblüffend! wie wird der Eingang geschlossen? VG. -wilbo-
  2. Moin, hättest Du noch einige Detailbilder für uns? VG. -wilbo-
  3. Frag doch mal bei @derray an. Er hat gerade erfolgreich ein Packraft zusammengelötet. VG. -wilbo-
  4. Moin @mawi! Ich verlinke Deinen Tagebucheintrag einmal hier rein, weil es so schön in die Diskussion passt. https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/12550-projekt-west-zu-wasser/?do=findComment&comment=190470 Ich hoffe Du hast Dich wieder etwas erholt und kannst vielleicht bei Gelegenheit einen Kommentar dazu abgeben. btw. Mit solch einer Aktion, habe ich mir einmal eine schicke Sehenscheidenentzündung geholt. Sowas klappt also auch auf dem Wasser. VG. -wilbo-
  5. wilbo

    Lanshan 1

    N´Abend! Nach meinen Erfahrungen hält diese 3 mm Schnur selbst bei Nässe und Dauerbelastung. https://www.schnurhaus-onlineshop.de/epages/15508078.sf/sec480aa214ec/?ObjectPath=/Shops/15508078/Products/03-29703232-100 Vorher hatte ich die PES 2,5 mm Schnur empfohlen, die sich aber leider mit der Zeit unter Last dehnt und damit dünner wird. Bei Nässe und Belastungsspitzen ist diese Schnur dann manchmal durchgerutscht. Die Reflektorflächen an den Bändern bekommst Du mit Aceton, Toluol und viel Geduld ab. https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/9604-sammelthread-myog-kleine-basteleien/?do=findComment&comment=161587 VG. -wilbo-
  6. Lanshan-1 pro? (Den T-Zipper gibts aber nur bei der Innen-Aussenzelt Variante) VG. -wilbo-
  7. Neuer Preis, 250,- € incl. Versand.
  8. Für den Außenbereich ist da leider zu viel Dehnung drin. VG. -wilbo-
  9. Jupp, ab 4 mm wird es erst interessant: https://www.schnurhaus-onlineshop.de/epages/15508078.sf/sec055eab3bc2/?ObjectPath=/Shops/15508078/Products/04-1943316 VG. -wilbo-
  10. Moin Marten! Das "Problem" mit den leichten, dünnen Gummilitzen ist, dass die nicht genügend Spannung halten können. Ein Kompromiss wäre, stärkere Gummibänder als Ringe zu knoten und diese an die Abspannschnüre zu knoten. Das macht allerdings Dein ganzes Set-up nicht gerade leichter. Viel praktikabler ist es das Tarp über die Stangen "nachzuspannen". Alles bleibt, wie es ist, nur dass man bei schlaffer Zeltbahn den Stock etwas höher einstellt. VG. -wilbo-
  11. Das kommt drauf an. Wir waren während unserer Zeit in Berlin mehrfach im Jahr mit den Faltbooten unterwegs. Beim "trolley" sollte man die Spurbreite begrenzt halten. (Ich glaube, die Gangbreite beim ICE war ca. 65 cm) Mit der Zeit haben wir den Bootswagen zum "trolley" umgebaut und am Ende sogar Stangen vom Boot mit in die Konstruktion integriert. Richtig ist, dass das Umsteigen mit einer Sackkarre alles andere als spaßig ist, aber mit ein wenig Planung größtenteils stressfrei abläuft. So haben wir in 12 Jahren so gut wie alle Gewässer rund um Berlin erkunden können. Ich möchte diese Zeit nicht missen wollen ... VG. -wilbo-
  12. Moin! https://scandinavianoutdoor.com/sos/gear/tents/accessories/laavukangas-camo/ Zwar mit 70 g/qm eher schwerer, aber dafür gibt es "Keks und Schokolade". VG. -wilbo-
  13. Moin! Und hier gibt es zu allem Überfluss noch eine grafische Darstellung. https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/7965-lanshan-1/?do=findComment&comment=184435 VG. -wilbo-
  14. https://www.ebay.de/itm/313199746343?var=612031286462 Das Material habe ich selber noch nicht verarbeitet. Vielleicht mal anfragen, ob sich das nähen lässt ... OT: Mit einer Eori Nummer ist der Versand aus USA mit 7 Tagen echt schnell und die Zollabwicklung über Fedex wirklich einfach. https://ripstopbytheroll.com/collections/waterproof-camouflage-fabric/products/1-1-oz-silpoly-marpat-camo VG. -wilbo-
  15. Ich ahne, woran es liegen könnte ... Wenn Deine Stoffbahn vor Dir liegt, wären dann die roten Linien Kette / Schuss und die Gelben in Richtung der Ripstop-Fäden? Ich glaube, das ist Wunschdenken. Bei solch einem Schnitt funktionieren bei mir nur zwei Stoffe halbwegs akzeptabel. DCF und spezielle Baumwolle. VG. -wilbo-
  16. Also, "normalerweise" müsste sich der Stoff so verhalten, dass Du am hinteren Saum wenig bis null Dehnung hast. Durch das Ansetzen der Tür-Paneele hast Du am vorderen Saum auch zu Zweidritteln null Dehnung. Das ist so weit nicht ungewöhnlich. Die hinteren Diagonalen (gelb) die zur Spitze hin führen haben dagegen extrem viel Drehung. Deckt sich das mit Deinem Entwurf?
  17. Moin! Das ist spannend, bitte präsentieren! Gute, schnittoptimierte Entwürfe sind selten und hart erarbeitet. Am Schnitt könnten wir auch am besten sehen, wo das Material zusammen mit dem Entwurf nicht harmoniert. Bei mir sind fast alle ersten umgesetzten Entwürfe Nullnummern gewesen. Wenn sich ausnahmsweise einmal ein neues Material mit einem Entwurf vertragen hat, war das ein glücklicher Zufall. (Ich weiß, das ist nur ein schwacher Trost) Das ist wirklich komplett gegensätzlich zum üblichen Dehnungsverhalten. Hast Du noch einen Rest übrig, sodass wir uns das genauer ansehen könnten? Dein Prototyp funktioniert doch bestens als shelter! Der ästhetische Aspekt ist mir zwar auch immer sehr wichtig, grundsätzlich kann ich aber auch nur die Funktion betrachten. Wie schon mehrfach erwähnt, würde ich Dein shelter mal 10 und 20 cm höher aufbauen und vor allem schön stramm abspannen. (Sieh es einfach als Material- und Verarbeitungstest) Als provisorische Tarpstange kannst Du einen abgesägten Besenstiel oder ein Haselstöckchen nehmen. Wenn die Bodenabspannungen von der Länge nicht reichen, würde ich die für den Testaufbau einmal austauschen. VG. -wilbo-
  18. wilbo

    Projekt "West"

    OT: Wassen das ...?
  19. Jupp, Kam-Snaps und Ripsband funktionieren ganz moderat. VG. -wilbo-
  20. Okay, gerade gefunden: https://bushcraft-germany.com/index.php?thread/1282-vorstellung-diverser-tarp-modelle/ Oder Du schnippelst Dir vom DD Tarp, je Seite knapp 50 cm ab. https://haengemattenshop.com/dd-superlight-tarp-olive-green.html VG. -wilbo-
  21. Moin! Kein Schnäppchen aber Qualität fürs Leben: https://www.walkonthewildside.de/tarps/1297-hilleberg-tarp-10-ul.html Die Gewichtsangabe ist bei Hilleberg immer zusammen mit ihren sackschweren Schnüren! Also am besten kurz mal anrufen und fragen, ob sie das Tarp auch mal ohne Schnüre wiegen könnten. VG. -wilbo-
  22. Moin! Für mich wäre die Stoffbreite als komplette Tarp-Bahn zu knapp und würde lieber auf 200 cm Breite gehen. Ich kenne aber einige die prima damit auskommen. Für den Anfang wäre das vielleicht der einfachere Schnitt. Der Stoff sieht gut aus. Bestell einfach etwas mehr als Du für Deinen Schnitt brauchst. Dann hast ein Stückchen über, mit dem Du eine seriöse Reiß-Probe machen kannst. Das hilft in der Fragestellung nach der Stoffqualität auch anderen im Forum. Aus dem Reststück könntest Du am Ende einen Packsack für Dein Tarp bauen. Bestell Dir doch gleich einige line-locks mit: https://www.adventurexpert.com/product-category/plastic-hardware/cord-accessories/ VG. -wilbo-
  23. N´Abend! Ich ecke damit zwar immer an, finde aber, dass ein 3x3 Tarp für zwei Personen schnell zu klein wird. Wer dennoch Erfahrungen mit dem 3x3 sammeln möchte, dem sei der Kanal von Papa Hiker ans Herz gelegt. https://www.youtube.com/channel/UC6DiGjUqw-2HB9xQJXdjGrw Dort findet man unzählige Aufbauvarianten mit sehr guten Anleitungen. Das beste 2p-Maß, was ich bisher für mich gefunden habe, ist dies: Hier im Aufbau mit inner: https://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/9005-china-hexagon-tarp-mit-mesh-inner-3f-ul-shanjing-2/?do=findComment&comment=157146 VG. -wilbo-
  24. OT: Diese Setups habe ich einmal testweise Aufgebaut. Entweder ist bei den komplett geschlossenen die Liegelänge für 1-85 zu kurz oder das rein- und rausschlüpfen ist p.i.t.a. ... Not my cup of tea. VG. -wilbo-
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.