Jump to content
Ultraleicht Trekking

Ledertramp

Members
  • Gesamte Inhalte

    93
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Ledertramp

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Great Western Loop, Nur bräuchte ich dafür wohl ne greencard...
  2. Das Bonfus sieht ja interessant aus. Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem DCF Zelt. Bin aber noch unschlüssig ob kaufen oder MYOG. Bin gespannt wie sich dieser Thread entwickelt und was die Profis zu deinen Fragen sagen. Mich würde besonders Wetterstabilität im Vergleich zu den anderen DCF Zelte auf der Liste interessieren. Vom Kopfraumangebot denke ich gibt es schon einen Vorteil, da der Winkel nicht so steil ist. Jedenfalls imVergleich zum Lunar Solo. Das Aeon löst dieses Problem ja mit der Stange oben.
  3. Hab das Zeug auch gerade noch verarbeitet. Franst leicht aus. Ich empfehle das Zuschneiden mit einem lötkolben. Oder die Schnittkanten mit nem Feuerzeug anschmelzen.
  4. Klingt vielversprechend. Welcher Ort wäre zum Einstieg im Winter am besten? Kvikkjokk?
  5. Tatsächlich nicht. Habe ich auch ins Auge gefasst Lawinen sollen da allerdgins durchaus ein Problem sein, wie ich hörte. Oder ist das, sofern man sich nicht planlos irgendwo hochkämpft zu vernachlässigen?
  6. Hallo zusammen, ich möchte diesen Winter, voraussichtlich Februar oder März mal wieder nach Lappland. Nur wohin? Ich habe etliche Berichte gelesen und bin derzeit etwas überfordert. Kurz zu meinen Wunschkriterien: - Ausgangspunkt und Endpunkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar - sehr wenige, bis gar keine Menschen - keine Lawinengefahr - landschaftlich gerne Weite, Fjell, ein bisschen Wald ist auch nicht verkehrt. - Polarlicht wäre schön Ich war schon mehrfach in Lappland, auch im Winter. Tatsächlich möchte ich dieses mal gerne eine Tour mit wenig Kontakt zu anderen Menschen, insbesondere denen auf Motorschlitten machen. Eine bis zwei Wochen peile ich an. Ich bin mit Pulka und Schneeschuhen unterwegs. Tagesetappen dürfen moderat sein, also gemütliche 10 bis 15 Kilometer. Die Tour kann ich mir selbst zusammenstellen, ich bin vorrangig auf dee Suche nach Gebieten. Letztes Jahr war ich im Urho Kekkonen Nationalpark, das hat mir sehr gefallen war mir aber zu überlaufen. Hat jemand einen Tipp für eine Tour in den nördlichen Teilen Norwegens, Schwedens oder Finnlands? Viele Grüße Michael
  7. https://www.litesmith.com/nylofume-pack-liner-bags/ Ich benutze die hier, die sind ziemlich stabil und leicht. Haben sich bewährt!
  8. Ledertramp

    Vakuumieren

    Die kenne ich noch nicht. Toppits, diverse Discounter eigenmarken sowie Edeka sind bei mir alle nach einer Tour hinüber...Lediglich die von IKEA haben wie gesagt mehr power bei mir, die sind aber auch viel dicker.
  9. Ledertramp

    Vakuumieren

    Absolut, nach meiner Erfahrung sind vakuumbeutel stabiler und demnach nachhaltiger weil mehrmals verwendbar. Außerdem kann man mit den rollen optimal auf den platzbedarf eingehen. Ziplocs gehen bei mir super schnell kaputt. Einmal Müsli dein getragen sticht irgendwas durch. Reis und Mandeln sowieso. Lediglich die von IKEA haben bei mir mal eine zweite Runde erlebt und diejenigen in denen nur Pulver transportiert wurde...
  10. Ledertramp

    Vakuumieren

    Ich hab diese Rollen. Da kann man direkt die korrekte Größe selbst herstellen.
  11. Ledertramp

    Vakuumieren

    Man kann die Tüten auch durchaus mehrfach verwenden, indem man sie platzsparend auftrennt und später nochmal was eingeschweißt was kleiner ist. Aber ziplocs sind imho grundsätzlich auch nicht wirklich besser, denn die überleben ja auch nicht unbedingt mehr als eine Nutzung, besonders wenn was stachliges drin war. Des weiteren dürfte der co2 fußabdruck auf Tour ohnehin so gering sein, dass man sich das schlechte Gewissen sparen kann. Ich für meinen Teil schweiße selbst gedörrtes Abendessen ein. Snacks und frühstück kommen in ziplocs.
  12. Das sieht klasse aus! Das werde ich mir nachbauen. Eine Frage zu deiner Anleitung: Du schreibst, die perforierten Seiten würden unten sein und versäumt werden. Auf deiner Zeichnung sieht es aber so aus, als seien die Außenkanten des Stoffs, wo die Löcher sind, die Kanten, die mit dem Beak verbunden werden. Oder sehe ich das falsch? Wie ist es richtig? Ich würde es mal als Tarptent versuchen zu nähen, also mit angenähtem Innenzelt. Wie tüftele ich denn nun am besten die Geometrie des vorderen Netzstücks aus?
  13. Sehr schönes Teil. Bestimmt trägt der Kleine ihn mit Stolz. Auf jeden Fall scheint hier die Erziehung zu Ultraleicht zu fruchten :D Spaß beiseite, sieht doch super aus. Die hüftgurte hast du von einem alten Pack so übernommen?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.