Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

howtnted

Members
  • Gesamte Inhalte

    371
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über howtnted

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hey hier meine Packliste von meiner einwöchigen Jotunheimen-Tour, welche noch etwas abgespeckter aussieht als die Vidda-Tour im Vorjahr. Findest du auch im Blog http://3.bp.blogspot.com/-_mxZ2CBJ0CE/Ue6tptwMd-I/AAAAAAAAAmo/6hsaqKZ9_gE/s1600/Packliste+1.jpg Zeltempfehlung ganz klar das auch von unser genutzte Shangri-La 2. Für deine Länge Top. Die Überlegung mit Bivi finde ich gut, wenn du auf das Innenzelt verzichtest. Wo ich mir aber Gedanken machen würde ist der Mückenschutz. Klar wärst du in deinem Bivi vor Mücken sicher, aber wenn du mal einen ganzen Tag im Zelt abwetter musst, dann hätt
  2. Vielen Dank für die Rückmeldung! Ich habe gerade einen Mod darum gebeten die Bauanleitung im Startpost zu verlinken, damit sie schneller gefunden werden kann. EDIT: Habe hier noch eine PN Antwort geschrieben. Vielleicht interessiert den ein oder anderen das ja auch deswegen hier mal Copy/Paste Servus Steffen, freut mich, dass dir die Anleitung gefällt . Natürlich ist sie keine perfekte Anleitung, um alles 100% nach zu bauen. Ich glaube man braucht trotzdem noch ein wenig Erfahrung im Umgang mit Stoff, Nähten und vor allem der Vorstellungskraft wie man das jetzt alles aufeinander l
  3. http://www.trekking-lite-store.com/trekkingshop/Schlafsaecke/Quilts:::2_78.html hier wirst du vielleicht auch fündig? Da ich mich im Schlaf sehr viel bewege und es bei mir immer wieder zu Löchern zwischen Isomatte und Quilt kommt (trotz Fixierung) habe ich mir eine neue Isomatte zugelegt. Die aktuelle Prolite kann ich bei mir mit in den Quilt (Katabatic Palisade) nehmen. An den Beinen sitzt der Quilt zwar recht straff, aber für mich angenehmer als in der Nacht fröstelnd aufzuwachen. Lg, hotte
  4. Da ist sie endlich meine Bauanleitung mit 1000 Bildern. Viel Spaß damit!
  5. hey =) ich habe meine Schmierzettel mal in digitale Form gebracht. Werde sobald Zeit da ist, Bilder noch mit einfügen und euch dann zur Verfügung stellen. habt noch einen Moment Geduld
  6. Hey, deine Nylonhose ist das ne Regenhose? Darin würde ich vermutlich untergehen Dickes Langarmmerino wäre mir zu unflexibel. Bevorzuge da auch dünnes Langarmmerino + Fleece Den Poncho würde ich durch Regenjacke ersetzen. Hier meine Packliste von letztem Jahr Jotunheimen. Diesmal würde ich auf die Regenhose verzichten. Selbst bei stürmischen Regen habe ich sie nicht gebraucht. lg, hotte *auch editiert, danke daune
  7. Hey Aboyandhistree, ja ich habe etliche Skizzen angefertigt und berechnet und Schablone gemacht etc Bei Interesse, hau mich an, dann such ich das mal raus. Oder du fragst hier im Thread noch mal nach lg, hotte
  8. kann mir nicht vorstellen, dass die Lösung, EVA's unter das Zelt zu legen sinnvoll ist. Vielleicht weiß da jemand genaueres
  9. Was sagt bisher die wasserdichtheit? Gesendet von meinem MB526 mit Tapatalk 2
  10. Dani, was meinst du mit langer Jogginghose? Diese Baumwolldinger? Ich kenne mich leider mit Mehrtagestouren in den Alpen nicht aus, aber wieso siehst du einen Notbiwak als unabdingbar? lg
  11. Hier mal ein paar Ideen/Fragen eingeworfen. Socken als Handschuhe hat sich bei mir bewährt. Ansonsten ist es möglich mit sehr günstigen Fleecefingerhandschuhe und Fleecemütze unter 50g landen Hast du dir Gedanken gemacht, in welchem Fall du deine Daunenjacke und Handschuhe in Kombination mit der kurzen Hose brauchst? Da du ja schon eine "schwere" ZipOff Hose dabei hast könntest du die kurze Hose mMn. weg lassen. Ist der Regenschirm in den Alpen wirklich die richtige Wahl? Du läufst von Hütte zu Hütte auf einem hoch frequentierten Wanderweg. Was sagt dein Sicherheitsbefürfnis? Ist der
  12. Servus, ich versuche mal zusammenzufassen. - du möchtest so wenig wie möglich ausgeben - du möchtest etwas leichtes - du möchtest einen möglichst kompletten Sichtschutz - du möchtest einen Mückenschutz - du möchtest etwas selbst bauen leider passen deine Kriterien irgendwie nicht perfekt zusammen, weswegen es meiner Meinung nach etwas mehr Überlegung bedarf. Du möchtest einen kompletten Sichtschutz? Dann verwerfe den Polycro Gedanken. Das klingt mir momentan doch sehr nach, lieber total günstig und dafür unbrauchbar. Mein Vorschlag: ordentlich Gedanken machen, Geld beiseite legen und da
  13. Kondens der vom Zelt auf das Groundsheet läuft/tropft wird dann vom Quilt aufgenommen, wenn man darin liegt. Die Isomatte hatte davor geschützt
  14. So Prolite ist da und passt komplett in den Quilt. Wir sind am Wochenende wieder in den Franken unterwegs. Da wird das neue Setup unter die Lupe genommen. Jetzt geht natürlich die Fragerei weiter: bisher hatte ich ja immer eine schützende Isomatte unter mir. Wenn das Groundsheet oder der Zeltboden nass war, hat die Isomatte die Feuchtigkeit vom Quilt fern gehalten. Jetzt würde er das Wasser aufsaugen. Was meint ihr? Ist ein Bivi unumgänglich, oder gibt es Möglichkeiten sich zu schützen?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.