Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Steffen-AB

Members
  • Gesamte Inhalte

    71
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Steffen-AB

  • Geburtstag 30.12.1980

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Aschaffenburg

Letzte Besucher des Profils

1.215 Profilaufrufe
  1. In „UL in anderen Outdoor-Sportarten“ gibts ein paar Themen zu Packrafts, hast du die schon gesehen? Ich glaube mir wären die von dir genannten Boote zu kurz für Bikerafting und würde zum Sigma greifen. Fände ich jetzt auch den besseren Allrounder. Wenn du den Sitz durch einen Packsack/Rucksack ersetzt kannst du mit Paddel auch unter 3kg bleiben.
  2. Coole Sache! Würde gerne mitfahren, muss aber an dem Wochenende Arbeiten, vielleicht kann ich aber noch tauschen.
  3. Ich würde gerne bei meinem MSR Adventure X2 einen Tragegriff an die Halterungen vom 2. Sitz machen, um das tragen vom aufgeblasenen Packraft komfortabler zu machen. Kennt jemand einen Anbieter der die Blitzverschlüße, die MSR verwendet, verkauft?
  4. Oder ein Stück Tarnnetz? Ich könnte mir vorstellen, dass du in Verbindung mit den vorhandenen Tarp und dem Tarnnetz eine gute Tarnung hinbekommst. Jedenfalls besser als mit einem einfarbigen Tarp oder so. Hättest aber einen zusätzlichen Gegenstand dabei.
  5. Mag ja sein, wollte nur mal die Vorteile von einigen Schlauchkajaks hervor heben. ÖNPV war ja bis jetzt kein Kriterium von Cico.
  6. Wenn du viel auf stehendem Gewässer fährst könnten Schlauchkajaks trotz ihres Gewichtes von >5kg interessant sein, da du Ruderanlagen einbauen kannst z.B. Gumotex Framura . Packrafts kannst du beim Anfibio Packrafting Store auch mieten und der Mietpreis wird dir beim neukaufen Angerechnet.
  7. Da kommen ja nur Schlauchkajaks oder Packrafts in Frage. Die sollten schon ordentlich sauber gemacht werden und trocken sein, bevor man sie verstaut! Neu 400€ wird schwer!
  8. Für die Mosel gibt es auch MERKBLATTfür Wassersportlerauf der Bundeswasserstraße Mosel
  9. z.B. steht im MERKBLATTfür Wassersportler auf der Bundeswasserstraße LAHN 4.4 Anlegen, Ankern und Festmachen Beim Ankern und Festmachen darf die durchgehende Schifffahrt nicht behindert werden. Der Wellenschlag und die Sogwirkung vorbeifahrender Schiffe sowie eventuelle Schwankungen des Wasserstandes müssen beachtet werden. Anlegen und Festmachen an Fahrwasserbezeichnungen ist verboten. Ebenso dürfen Bäume und Sträucher nicht zum Festmachen benutzt werden. Die Regeln gelten ja dann für alle, also auch für Kanu, Packraft etc., oder versteh ich da was falsch Ich war am Montag und Dienstag auf der Naab unterwegs, da waren gerade auf dem letzten Abschnitt viele Ruderboote einfach so unterhalb der Straße im nirgendwo festgemacht. Ob das da erlaubt ist oder nur geduldet kann ich nicht sagen. Du willst doch leichter unterwegs sein und dann extra eine Kiste oder Brett mitnehmen auf dem man Kochen kann widerspricht dem doch! bei Minute 10:10 kochen die beiden auf dem Sitz und es fällt um. Wäre mir zu gefährlich ! Außerdem stell ich mir das total unpraktisch vor. Ist es da nicht einfacher irgendwo an Land zu kochen und sich dabei die Beine etwas zu vertreten?
  10. Auf Bundeswasserstraßen gibt es gesetzliche Regeln. Soweit ich das verstanden habe gibt es da für jeden Fluss extra Regeln. Auf kleineren Flüssen auf denen keine Schiffe fahren, bekommt es ja keiner mit. Naturschutzgebiete sind natürlich tabu und beschädigen sollte man auch nichts. Also das gleiche wie beim wild Zelten.
  11. Willst du auf dem Wasser im LuftBoot kochen ? Oder versteh ich da was falsch?
  12. Die sind auch in Facebook in der Packrafting Deutschland Gruppe. Mal schauen, ob da jemand was bestellt.
  13. Steffen-AB

    Naturehike VIK1

    Hab mir das Zelt für Flusswanderungen gekauft und bekomm es die Tage hoffentlich aus China geliefert. Muss man die Zeltnähte noch abdichten? Auf der Homepage steht nichts.
  14. Bekannte laufen in ein paar Tagen einen Teil vom AT und wollen Fertiggerichte in die USA einführen. Darf man das wenn Ei und Fleisch enthalten sind?
×
×
  • Neu erstellen...