Jump to content
Ultraleicht Trekking

Michas Pfadfinderei

Members
  • Gesamte Inhalte

    280
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Michas Pfadfinderei hat zuletzt am 30. März 2019 gewonnen

Michas Pfadfinderei hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Michas Pfadfinderei

  • Rang
    Fliegengewicht

Contact Methods

  • Website URL
    https://www.youtube.com/user/Micha196623

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Stuttgart
  • Interessen
    Bushcraft, Pfadfinder, Wandern, Waldübernachtung, Kochen im Wald und neuerdings Interesse an UL :-)

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo, ich suche eine Powerbank mit 5000 mAh. Diese sollte so leicht wie möglich sein. Zudem möchte ich diese Unterwegs mit einem Netzteil schnell aufladen. Gibt es da ein Produkt, welches mittels USB-C Buchse schnell aufzuladen ist? Wenn nicht, gibt es dann eine Powerbank mit 10.000 mAh welche mein Anforderungen erfüllt?
  2. Links vorher rechts Nachher. Von 36 auf 23 Gramm. Den Mehrnutzen von der Messung der Luftfeuchtigkeit finde ich top. Somit kann ich besser die Situation im Lager abschätzen, um meine Ausrüstung weiter zu optimieren.
  3. Der Dostmann wird es werden. Die Anzeige der Luftfeuchtigkeit finde ich super! Dankeschön an alle Beitragenden
  4. Hallo Leute, Ich habe ein Digitalthermometer mit Kabel und Außentemperatur Sensor. Wiegt fette 36 Gramm Habt ihr mir eine Empfehlung für einen leichteren Digitalthermometer, ohne Aussenfühler? Wichtig ist mir eine Speicherung der Minimaltemperatur.
  5. Ich empfehle dir noch eine Bodenplane darunter. Zum Abpolstern des Griffes vom Treckingstock nehme ich gerne ein Ersatz T-Shirt oder was ähnliches. Der Druck sollte sich möglichst großflächig verteilen. Das Tarp ist spitze (habe ich auch). Jede Menge Abspannmöglichkeiten. Groß genug für 2 Personen. Unzählige Aufbauvarianten. Schön leicht.... Viel Spaß beim Ausprobieren.
  6. 1 Tube Nahtdichter für Silnylon kostet ca. 9.- Euro. Z. B. Silnet Dazu ein kleiner Flachpinsel, oder den beiliegenden Minipinsel benutzen. Zelt aufbauen/spannen. Dann Nähte von innen oder außen bestreichen. Von innen hat den Vorteil, dass kein glänzendes Silikon am Zelt zu sehen ist. Bei sonnigem Wetter nach wenigen Stunden ausgetrocknet. Ideal über Nacht trocknen lassen, und erst am nächsten Tag wieder einpacken.
  7. Was soll denn beim V4a kompliziert am Aufbau sein? Wenn du tiefhängende Äste hast, dann brauchst gar keine Stange innen. 1.200 Gramm inkl. Innenzelt Asta First Snow (Ali Express). Ich finde das ein geiles Zelt, welches für 1 Person ein wahrer Palast ist.
  8. Zu deiner Frage, ob der G 145 dich bei 10 Grad warmhält. Eher nicht, wenn du bei der selben Kombination mit der Matte bleibst. Nach meiner Erfahrung mit einer TAR X Light und dem G145 bis ca. +7 Grad und nicht allzu ausgepowert konnte ich darin in T Shirt und Unterhose schlafen.
  9. Servus @Stulle Ich habe bei beiden Schlafsäcken den 5 mm Reißverschluss gewählt. Langlebiger, Stabiler... Da ich keinen Lite Line habe, kann ich nichts zum Vergleich sagen. Die X Lite haben 900er High End Daune.
  10. Expertise... Als Bauschläfer brauche ich keine „Haiflosse“. Hier ein Bild von der Fußbox des X Lite 400
  11. Mit dem 400 drehe ich mich mehr inkl. Schlafsack. Beim 300 mit +10 cm drehe ich mich mehr im Schlafsack. Ein Seideninlay würde ein Mitdrehen des Schlafsack zusätzlich minimieren.
  12. Hallo, ich besitze von Cumulus den X Lite 300, und den X Lite 400. Der 400 ist für Temperaturen bis in den leichten Minusbereich mit 65:35 und Zusatzfüllung ausgestattet. Außen komplett PQP. Für Übernachtungen unterm Tarp ideal, da Sprühwasser und Winddicht. Der 300 ist für sommerliche Temperaturen auch mit 65:35 gefüllt. Außen PQ und nur das Fuß-und Kopfteil mit PQP. Somit bessere „Atmungsaktivität“ und wenn ich mit Kopf-oder Fußteil an die Zeltwand komme (Kondenswasser) bleibt alles trocken. Für Übernachtungen im Einwandzelt ideal. Diesen habe ich bei der Breite mit +10 cm genommen, um mehr Komfort im Sommer zu haben. Beide Schlafsäcke sind mit der hydrophoben Daune gefüllt, und haben beide 1/1 und 5mm Reißverschlüsse, um auch mal von unten zu öffnen, wenn es zu warm wird. Bin sehr zufrieden mit beiden. Fazit: Bei kälteren Temperaturen mit dem genannten Füllungsverhältnis und etwas bewegungsfreudigem Schlaf (den habe ich), wache ich schon mal auf. Dann richte ich den Schlafsack kurz, und schlafe tief weiter. Die Länge M wäre mir (1,82) beim Panyam zu kurz. Bin hauptsächlich Bauchschläfer, und da brauchen die Füße mehr Platz als bei einem Rückenschläfer. Bei weiteren Fragen....Frage
  13. Freue mich über Tips und Infos... Sorry, das hörte sich für mich nicht nach einer Kaufanfrage an. @Admin gegebenenfalls meinen Beitrag löschen
  14. Hallo Laura, wenn Geld nicht die vorrangige Rolle spielt schau doch mal bei der Fa. Cumulus. Ich habe 2 Schlafsäcke von denen aus der X-Lite Serie. Du kannst dir dort deine Schlafsäcke selbst zusammenstellen, nach deinen Anforderungen. Als Frau rate ich dir bei den Komforttemperaturen noch 3 Grad draufzurechnen. Du kannst ja die Daunenmenge selbst bestimmen, und siehst den entsprechend veränderten Komforttemperaturwert. Eine weitere Firma welche ich empfehlen kann ist Western Mountaineering. Habe von denen einen Winterschlafsack. Top!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.