Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Michas Pfadfinderei

Members
  • Gesamte Inhalte

    301
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Michas Pfadfinderei hat zuletzt am 30. März 2019 gewonnen

Michas Pfadfinderei hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Michas Pfadfinderei

  • Rang
    Fliegengewicht

Contact Methods

  • Website URL
    https://www.youtube.com/user/Micha196623

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Stuttgart
  • Interessen
    Bushcraft, Pfadfinder, Wandern, Waldübernachtung, Kochen im Wald und neuerdings Interesse an UL :-)

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich habe die Patagonia Micro Puff. Im Verhältnis zum Gewicht gut wärmend und mit Kapuze! Für kühlere Abende im Frühling und Sommer habe ich die auch als Weste, hier ohne Kapuze.
  2. Also ich hatte keine Probleme in dem Innenzelt. Allerdings benutzte ich das V4a meistens ohne Innenzelt. Du hast ne gute Kopfhöhe zum Um- und Anziehen. Und eine riesige Abside zum Kochen, Rucksack hinlegen, Ball spielen... Das hast du bei dem Mini Luxe alles nicht. Ich mag keine Zelte, wo ich mich bei Regen verbiegen muss beim Anziehen.
  3. Ich habe das Innenzelt von Asta First, Snow Inner von Ali. Bin 1,82 und wie gesagt benutze nur die 1,96 Matten.
  4. Ich habe mir dieses Jahr den selben Rucksack konfiguriert und bestellt. Bin nach der Videobeschreibung auf deren Homepage vorgegangen. Am besten holst du jemand der die Rückenlänge bei dir misst. Ich hab nen Gürtel als Messhilfe angelegt, um die Hüfthöhe zu definieren. Wenn du genau zwischen 2 Maßen sein solltest, würde ich den kürzen Rücken bestellen. Sonst stimmt die Höhe des Hüftgurts eher nicht.
  5. Für Daunen gibt es kaum ein „Verfalldatum“. Ich hab ne Daunenjacke die ist 30 Jahre alt, und loftet nahezu wie am ersten Tag. Zum Geruchsproblem: Dreh den Schlafsack auf Links, und sprühe diese Seite gut mit Febrece ein. Dann wieder umstülpen. Die Feuchtigkeit vom Innenstoff zieht nun durch die Daune zum Aussenstoff. Nach 1 Tag auslüften, am besten in der Sonne (UV Licht). Somit sollte das Geruchsproblem ohne Wäsche beseitigt sein. Falls nicht...Wiederholen. Oder dann doch mal mit Daunenwaschmittel reinigen.
  6. Warum meinst du das V4a wäre zu klein? Wenn es sein muss passen da sogar 2 Isomatten rein. Ich habe generell die TAR Matten in Large (196x63 cm). Für mich ein wahrer Platzpalast für 1 Person. Günstig und in der Farbe Desert (Braun) extrem unauffällig.
  7. Den Schlafsack auf Links drehen. Mehrfach in den Trockner. Nach einem Durchgang wird kein Daunenschlafsack trocken. Zuhause in der Badewanne mit Daunenwaschmittel waschen. Mehrfach spülen. Mehrfach ausdrücken. Dann auf ein Trocknergestell legen. Mehrfach wenden. Dauert so 2-3 Tage. Dann in den Trockner.
  8. Gegen Blasen hilft: Hirschtalkcreme mind. 1 Woche vor Tourstart Morgens und Abends anwenden. Auf der Tour: Merino Linersocken und darüber Merino Wandersocken. Mit den beschriebenen Dingen hatte ich noch nie Blasen.
  9. Mehrmals mit den bereits erwähnten Tennisbällen in den Trockner. Bei niedrige Temperatur oder kalt. Nach jedem Durchgang Schütteln und Kneten wo noch Anhäufungen sind. Und nur 1 Schlafsack in den Trockner. Das wird wieder!
  10. Kann ich voll bestätigen! Nimm den Notbiwacksack welchen @Trekkerling beschrieben hat. IM Schlafsack, nicht darüber. Eine Rettungsdecke ist Ruck Zuck eingerissen, und verschiebt sich im Schlafsack. Dazu weitere Kleidung anziehen, aber nichts was feucht ist. Und nach dieser Tour kaufst du dir einen vernünftigen Daunenschlafsack
  11. Ich habe von Cumulus den X Lite 300 und 400, beide Custommade. Bei beiden den 5 mm RV. 400 mit komplett Quantum Pro. 300 Fuß und Kopfteil Quantum Pro. Wenn es in die Minusgrade geht, würde ich nicht auf einen Wärmekragen verzichten. Die 900 Daune ist etwas empfindlicher als die von WM. Ich habe von WM den Flylight und den Antelope mit GWS. Im direkten Vergleich und nach meinen Erfahrungen würde ich mich heute immer für WM entscheiden.
  12. https://www.globetrotter.de/eagle-creek-diffusorsack-weiss-1005105/ Ich habe diesen 5 Gramm Beutel seit Jahren im Einsatz. Ich transportiere darin meine Lampe/n. Im Zelt wird die Lampe da reingehängt. Ein super Diffusor für flächiges und angenehmes Licht.
  13. Regentag: Du bist mit patschnassen Regenklamotten am Biwakplatz. Stellst nun deinen Biwacksack auf. Schon beim reinstopfen von Isomatte und Schlafsack hast du Regen drin. Nun pumpst du die Isomatte auf. Wie? Nun stehst du immer noch mit deinen patschnassen Regenklamotten vor dem Biwacksack. Es schüttet wie aus Eimern.... Geschweige denn vom nächsten Morgen, wenn es immer noch Regnet.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.