Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'kaufberatung'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
    • Schwerer als UL
  • Unsere Community
    • Aktionen
    • Forengestaltung & Technik
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

3 Ergebnisse gefunden

  1. "Mein erster Beitrag hier - wenn ich etwas falsch mache, bitte gleich schimpfen!" Guten Abend liebes Forum, als erstes ein riesengroßes Danke und "Hut ab" an euch alle hier. in seit ein paar Wochen "stiller" Mitleser. Die Qualität und Kompetenz der Beiträge und der Mitglieder habe ich so in noch keinem Forum gesehen. Ganz kurz zu uns: Wir (Paar) starten Mitte Juli zum L1 (Garmisch - Brescia). Geplant ist, weitgehend "autark" zu gehen. Schlafsetup sieht aufgrund der Infos hier so aus: Zelt: MSR Freelite 2 Matten: TMR Xlite Hier nun unsere (erste) Frage: Der Schlafsack... Aufgrund nächtelanger Lektüre hier im Forum wollen wir jeweils einen einen Schlafsack von WM. (Preisunterschied zu Cumulus nicht mehr wirklich vorhanden) Kurzum: Wir können uns nicht entscheiden. Könnt ihr uns hier mit Erfahrungswerten helfen? WM HighLite oder WM SummerLite Oder ein anderer wärmerer? 1000 Dank. Für eure Antworten. Aber auch für die großartige Arbeit im Forum. Genial!
  2. Hi UL-Community, ich überlege mir ein SMD Deschutes plus zu kaufen, um mein Exped Vela I UL zu ersetzen. Allerdings habe ich online auch einige Stimmen für den Skyscape Trekker gefunden. Meine Gedanken dazu: Bieten beide erfahrungsgemäß ungefähr gleich viel Platz? Wenn ich das Deschutes nur mit dem Groundsheet verwende. Welcher der beiden ist besser für alpines Gelände geeignet? Wie verhalten sie sich bezüglich Kondensation bei Regen resp. im frühen Sommer mit viel Tau? Wäre das Deschutes und das Inner (Serenity) eine Alternative? Durch das Inner "verschenkt" man Platz. Hier wäre auch das Zpacks Pockettarp mit den SMD Serenity Inner für mich möglich. Ich bin 185cm, daher würde das Solo Lunar als Option kaum in Frage kommen, wie ich das öfters gelesen habe. Hätte jemand noch eine andere gute Alternative? Bis circa 450Euro. Vielen Dank für Eure Erfahrungen!
  3. Hallo alle zusammen, nachdem mein Rucksack in den letzten Jahren immer leichter wurde, brauche ich für meine Liebgewonnen aber prügel schweren Hanwag Alaska eine alternative! Mir käme ein Allround-Schuhe, den ich das ganze Jahr über tragen kann (so war es bei mir mit den Hangwag's) sehr entgegen. Beispiele für kommende Einsatzgebiete: Neuseeland im Sommer, Schwarzwald und Vogesen im Sommer+Winter. Wenn ich den Vorteil eines etwas höheren Schaftes und der dadurch verbundenen höheren Stabilität mitnehmen könnte wäre das natürlich super. Ach und er sollte nicht gerade Neonfarben sein Teil Nr.1 Viele von euch Empfehlen die Roclite 325. Ich hatte diese schon in Betracht gezogen. Da meine Schuhe , speziell abends im Camp bzw. am Feuer, relativ viel mitmachen müssen, wären einigermaßen robuste Schuhe von Vorteil. Ich weiß nicht ob die 325er hier das richtige für mich sind. Frische Kratzspuren der letzten Tour als Beispiel. Der Roclite 335 GTX, wäre wohl, wenn er noch verfügbar wäre UND wenn es eine Herrenversion gäbe eine Idee gewesen. Habt Ihr eine Idee, welcher Schuh noch in Frage kommen könnte? Teil Nr. 2 Ja die Frage ob GORE-TEX oder nicht wurde schon sehr ausgiebig diskutiert. Da ich allerdings bei meinen Alaska mit GORE-TEX auch bei heißem Wetter keine Probleme hatte und ich eher gemütlich unterwegs bin, frage ich mich, ob für mich jeweils die Variante mit GORE-TEX doch besser geeignet ist?! Ich freue mich auf eure Anregungen. LG Chris Edit: Als Anregung würde ich mal noch "Shoecover" in den Raum werfen. Wenn es Regnet und Abends zum Schutz überziehen?
×
×
  • Neu erstellen...