Jump to content
Ultraleicht Trekking

Raeuberin

Members
  • Gesamte Inhalte

    161
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Raeuberin

  • Rang
    Fliegengewicht
  • Geburtstag 30.03.1986

Profile Information

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    Bayern
  • Interessen
    UltraUltraHeavyCamping (auch Mittelalterdarstellung genannt), Sachen basteln und bauen, Filme gucken, Dokus gucken, Lesen, draußen unterwegs sein

Letzte Besucher des Profils

1.021 Profilaufrufe
  1. Ist sie hier im allgemeinen Sprachgebrauch auch.... nachdem aber mein Schlafsack gemütlich genug ist, um nicht aufstehen zu wollen, ist es auch eine Lümmeltüte.... Daunentüte die zum rumlümmeln einlädt
  2. Also ich hab dieses Jahr insgesamt ungefähr16 Nächte mit dem Quilt draußen verbracht, von -1 Grad bis ca 22 Grad. es waren ca 3 Nächte um den Gefrierpunkt, in der ersten habe ich ziemlich gefroren (war aber auch in mieser Verfassung, Panikattacke und ihre Nachwirkungen), in den anderen ging es mir mit Wollsocken und Merinowäsche erstaunlich gut. Evtl stopfe ich für meinen persönlichen Comfort nochmal 50Gramm Daune nach.... dann pflufft er auch schöner. Ansonsten ist zu sagen: ICH LIEBE MEINEN COMFORTER!!!! wenn ich gewusst hätte, wie toll man mit einem "fast wie zuhause" Gefühl in sowas schläft, hätte ich mir Jahrelang viele schlaflose Nächte in denen ich mich als Rollmops im Mumienschlafsack verheddert habe, gespart. Durch die Deckenform, die sich zu Fußbox und Halsöffnung schließen lässt, ist er im Temperatureinsatz extrem flexibel... in den warmen Nächten habe ich mich einfach nur lose damit zugedeckt und konnte mich so im Schlaf auch temperaturregulierend Bewegen, indem ich einfach Arme, Schultern, Beine und Füße rein und raus hab ohne dabei aufzuwachen. Durch das glatte Nylon Taffetta innen und dem leichten Gewicht ergibt sich bei Bewegungen im Schlaf eine Arti Tischdeckenmomentum.... der Comforter bleibt oben, während ich mich darunter bewege oder drehe. Was ich das nächste mal anders machen würde: Ich würde die Schnallen zur Befestigung an der Unterlage weglassen... ich habe sie bisher nichtmal bei Gefrierpunktnächten gebraucht. Ansonsten würde ich noch andere Tankas verwenden, die die ich habe sind dann doch eher für Handschuhe geeignet. Oder die Tankas weglassen und einfach Schleifchen Knoten. Und zu guter Letzt.... die Befüllung mit Rohr und der Kommentar von wegen Öffnung lassen bringt mich gerade auf eine Idee, wo man den Vorteil des Karosteps voll auskosten könnte: Wenn man Daunen mit einem Rohr zb vom Staubsauger einfüllt, kann man sie nicht nur gut verteilen, sondern im sich im Endeffekt auch mit einer Füllöffnung von ca 7cm beschränken. Wasserdichter RV auf diese Länge dürfte kaum ins Gewicht fallen... im wahrsten Sinne des Wortes, und schon hätte man einen All-Season Comforter (wenn man sich die Schweinerei wirklich 2-3x im Jahr antun will VG Ronja
  3. Was für eine Farbe hätten die Reste bzw das Shirt denn? und was würdest du dafür haben wollen?
  4. Hallo, Für ein Nähprojekt bin ich auf der Suche nach ein paar Reststückchen Merinowolljersey, oder alternativ einem ausrangiertem Kleidungsstück aus diesem Material. Ich möchte mir gerne Ärmelbündchen/Stulpen in eine Winterjacke nähen, dh ich bräuchte 2 Stücke die in etwa 20x30 oder etwas größer sind. Die Farbe ist erstmal hupe, wobei die Jacke selbst Rostrot/orange ist.... Mich an einer Bestellung zu beteiligen wäre auch eine Option.... Vielen Dank, Ronja
  5. Ich hatte die Überlegung meine Shampoobar zu raspeln, und die Raspeln in ein Kiffertütchen zu packen. Wenn ich mit der angefeuchteten Fingerspitze auf die Shampoospäne stubse sollte genug hängenbleiben für Haare und Körper.... und der Rest sollte theoretisch trocken bleiben. Der Praxistest lässt noch auf sich warten, ich stecke seit ner Weile schon in Gips....
  6. Kissen angekommen gleich mal getestet, es ist in jedem Fall groß genug um es zwischen Kopf und Schulter zu klemmen und dann noch zu umarmen (Lieblingseinschlafhaltung) Aufpusten und Luft wieder rauslassen geht auch prima... wenn die Luft ganz raussoll muss man es 2x lose falten. Es lässt sich relativ hoch aufpusten. werd ich übernächstes WE gleich mal testschlafen Geld überweis ich auch gleich. Vielen lieben Dank, Paulmatti!
  7. Schlafen: leichte Evazote kombiniert mit dem hier. lässt sich über aliexpress auch günstiger auftreinen und mit paketband flicken. Lässt sich auch halbieren. Fleece und puffy jacket? Ich würd eins davon weglassen... Bei aldi süd gibts ab samstag barfußschuhe... evtl mal n blick drauf werfen? Ansonsten würd ich evtl noch ein paar Streichhölzer als Backup in einen Strohhalm einschweißen. Ist nicht verkehrt, mehr als 1 Möglichkeit zum Feuerstarten zu haben, ggf auch einfach den Piezzo aus einem Elektrofeuerzeug ausbauen.
  8. Falls es noch jemanden interresiert, das Blackview BV6000 wiegt anscheinend 170gramm, was erheblich leichter als das Vorgängermodell BV5000 ist...
  9. Dann reduzier ich auch auf 3 Stück. Vielleicht bringt ja nochmal ein USA Reisender nen Schwung mit, sodass dann alle welche kriegen.
  10. Diesen Monat soll das Blackview BV6000 rauskommen, mit einer wesentlich besseren Kamera, GPS, Notfallknopf, Luftdrucksensor und Kompass.... ist etwas kleiner als das 5000er mit 4500mAh Akku... ich warte immer noch auf die Infos, was es wiegen soll... mal schauen...
  11. Ich finde, man sollte IMMER mehrfach Feuer mitführen. Was wiegen 5 Streichhölzer, die man in ein Stück Strohhalm einschweißt? Kann nicht eine Schnalle an der Ausrüstung ein Stück Feuerstahl enthalten? Und eine Piezzo Mechanik aus einem Elektrofeuerzeug ist auch Zentnerschwer....
  12. Also meine Singer 316G säuselt flüsterleise und ruckelt kaum im Vergleich zu moderneren Maschinen. Wenn sie lauter wird, will sie Öl haben.... Ich kann beim nähen telefonieren ohne dass mein Gesprächspartner was mitkriegt....
  13. die Maschinen verstellen sich mit der Zeit von selbst durch die Vibrationen und Bewegung....bessere Maschinen brauchen dafür länger als andere. Je schwerer die Maschine selbst, desto ruhiger läuft sie auch. Ein Grund mehr, warum mir keine Maschine die jünger ist als 60 Jahre mehr ins Haus kommt
  14. Raeuberin

    Hammock Tipps!?

    Das hier ist glaube ich eines der leichtesten Hammocksetups... 215 Gramm inkl aller Befestigungen....
  15. Ich hab zuviel Zeug. Und zuviele Hobbys. Unter anderem hab ich 130 (um den Dreh, keine Ahnung wieviel genau) Orchideen,die ich liebe, und ich zu einem großen Teil nicht hergeben möchte. Das heißt, ich gebe schon immer wieder welche her, weil ich es liebe, jemanden mit Ablegern glücklich zu machen, aber dassist eben das schöne an Pflanzen. Man kann sie teilen wenn sie wachsen und trotzdem behalten Dann habe ich 4 Regale voller Bücher, davon sind ca 1,5 voll mit "Wissen", zu verschiedenen Themen, der Rest sind Romane. Viele der Romane sind sowas wie alte Freunde, die ich immer wieder lese. Ins Wohnzimmer gequetscht ist ausserdem mein Lederkram und meine Nähecke. Alltagskleidung habe ich nicht allzuviel, aber mein halber Schrank ist voll mit Ausrüstung... mein Wanderkram, Schlafsäcke, Mittelalterklamotten zwei Truhen mit unserem Lagerkram für Mittelaltermärkte, Kletterzeug, mein Stofflager, Motorradklamotten etc Meine Küche ist voll.... der Kochteil ist ziemlich ausgemistet, aber in meiner Küche steht auch meine Werkbank, meine Maschinen, und 2 Regale voll Werkzeuge und Material, da mein Keller zu feucht ist. Ausserdem ein Regal und ein Schrank voll Essenskram und Gewürzen, das Hamstern hab ich mir in meiner Hartz4 Zeit angewöhnt, und bin immer wieder froh, dass ich es noch tue, wenn am Ende vom Geld noch Monat übrig ist. Letztendlich glaub ich wohne ich recht minimalistisch, in ca 1/4 meiner Wohnung... der Küchenzeile, meinem Bett und der Couch.... der Rest der Wohnung ist meinen Hobbies vorbehalten
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.