Jump to content
Ultraleicht Trekking

Backpackerin

Members
  • Gesamte Inhalte

    108
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Backpackerin

  • Rang
    Fliegengewicht

Contact Methods

  • Website URL
    https://followthewhiteblaze.de

Profile Information

  • Wohnort
    Friedberg

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Backpackerin

    Fußprobleme

    Das klingt für mich auch nach Überlastung, dennoch auf jeden Fall klären. Und gehe falls nötig zur Vertretung und warte nicht auf die Rückkehr deines Arztes. Akute Verletzungen wollen Ärzte gerne "frisch" sehen. Im Nachhinein können sie dir nicht mehr helfen. Den Fehler habe ich einmal gemacht und habe daraus gelernt. Neue Schuhe laufe ich grundsätzlich zunächst im Alltag ein bevor ich auf Tour gehe um keine bösen Überraschungen zu erleben. Zu den Altras im Speziellen, da ich mich mit einem Orthopädietechniker einmal ausführlich unterhalten habe, nachdem ich mir Einlegesohlen für meine Lone Peaks damals habe anfertigen lassen: 1. Er hat mich aufgeklärt, dass der Lone Peak durch den Aufbau der Sohle gar keine Nullsprengung hat sondern sogar in den Minusbereich rutscht durch die hochgezogene Sohle hinten und vorne. Daraus folgt 2. Unbedingt viel Dehnen und trainieren, damit die Achillessehne und die Bänder sich daran gewöhnen können, hier bestünde erhöhte Verletzungsgefahr wenn man z.B. gleich los joggt, obwohl man vorher nur die klassischen Schuhe mit 4-9mm Sprengung gewöhnt ist (sind die meißten Turnschuhe). Ich bin mittlerweile von den Altras weg, da ich festgestellt habe, dass es meiner Haltung und insbesondere meinem Knie in der Haltung besser bekommt, wenn ich eine Sprengung habe. Und das, obwohl ich im Alltag sehr viel barfuß zuhause laufe.
  2. Warum muss ich nur an "Drei weiße Tauben" von der EAV denken?
  3. Ohje, das klingt ja frustrierend. Ich kenne das ja bei Aufstiegen. Jedes Mal wenn man denkt, nach der nächsten Kuppe ist man aber wirklich ganz oben, kommt der nächste Anstieg... Ich hoffe ja, dass uns unser Gaia nicht irre führt. Seit 2016 haben wir die App und ich bin super zufrieden, braucht auch nicht viel Akku. Sehr benutzerfreundlich bei der Tourenplanung am PC, man kann wichtige Wegpunkte mit Informationen hinterlegen usw usw.. Quellen, Hütten etc. sind von Haus aus schon hinterlegt. Es gibt auch noch die bezahlungspflichtige Version, aber keine Ahnung, was die dann noch alles können soll. Danke für den tollen Reisebericht, liest sich ganz hervorragend!
  4. Klinke mich da ein: Für mich haben sich die Lärmstop Ohrstöpsel von Hansaplast bewährt. Da muss man sich echt durch testen.
  5. Gut zu wissen, werde ich mir vormerken. Und vielleicht finde ich den Weg ja noch ohne Hilfestellung
  6. An die Ecke kann ich mich von unserer letzten Schwarzwald-Wanderung entlang von Trekkingcamps erinnern. Wir hatten die Nacht unweit entfernt im Camp Seibelseckle verbracht und sind auch ein Stück entlang des Lifts hoch. Vom Parkplatz Seibelseckle gehen tatsächlich mehrere Wege hoch, die sich dann auch wieder treffen (Gaiskopfspur, Ölweg). War denn die Darmstädter Hütte nicht angeschrieben? Frei nach dem Motto: "viele Wege führen zur Darmstädter Hütte"
  7. Nur Mut, wir werden demnächst auch auf dem Westweg unterwegs sein. Das mit dem "illegalen" Campen hat mir bis jetzt auch immer etwas Unwohlsein bereitet, aber ich denke mir immer, jemand, der Böses im Sinne hat wird sich nicht die Mühe machen und den weiten Weg bis zu einer Schutzhütte laufen. Ansonsten tatsächlich sich vor Augen halten, was man denn konkret fürchtet, dann kann man das konkreter angehen. Die Tabelle werde ich mir auch gerne mal genauer anschauen, klingt sehr hilfreich. In der Pfalz waren wir einmal auf einem Trekkingplatz, da waren die Mäuschen recht fleißig und das Laub hat permanent geraschelt. Da bin ich auch jedesmal hellhörig geworden, mir haben dann Oropax geholfen, damit ich zur Ruhe komme und mein Unterbewusstsein nicht permanent bei jedem noch so kleinen Geräusch Alarm meldet. Wenn du möchtest, kannst du mir eine PN schicken mit dem Datum, an dem du los möchtest, vielleicht begegnen wir uns ja :). Zuletzt hatte ich einen Bericht hier über eine Westweg-Wanderung gelesen, aus der hervor ging, dass (zumindest im August noch) reger Wanderverkehr auf dem Westweg war und man nie wirklich ganz allein rund um die Hütten war. Und wenn du unterwegs feststellst, dass dir das alles doch nicht zusagt, kann man ja ganz gut in den Ortschaften einkehren.
  8. Ein altes Hausmittel wäre auch Essig (weisser Essig/Essenz). Tötet auch die ein oder anderen Bakterien ab, die für Gerüche verantwortlich sind. Wir haben damals den Rucksack von meinem Mann in ein Essig-Wasser-Bad eingelegt, hat gut geholfen.
  9. Schön! Bei uns soll es am 18./19. los gehen, falls nichts dazwischen kommt. Weiß man ja dieser Tage nie so genau...
  10. Backpackerin

    Barfuß Trailrunner

    Kleiner Laufschuh-Tip: Ich nutze zum Laufen (joggen) seit Jahren Brooks Ghost. Die haben einen sehr komfortablen Vorderfußbereich, empfinde ich noch breiter als die Asics. Zu den Barfußschuhen kann ich leider nichts sagen.
  11. Wegen dem von dir angesprochenen "Müffeln" habe ich mich bewusst gegen eine Keimschleuder wie Schwamm o.ä. entschieden. Die Tücher sind auch wirklich sehr dünn. Ein Hauch von nichts sozusagen. Da ich auch immer mit etwas Dr Bronners spüle, ist mir bisher kein Geruch aufgefallen. Spätestens nach 3 Tagen kommt man ja meist irgendwo vorbei, wo man mal ordentlich mit Seife durchspülen kann.
  12. Gegen das Geklapper hilft bei mir ein Spültuch. Nehme die super-dünnen mit Lochstruktur und schneide die dann noch zurecht. Originalgröße ist bei denen 37x 51 mit 9 Gramm, bei mir wiegt ein Zuschnitt max. 4 Gramm.
  13. Dem schließ ich mich an, habe den Exos bisher nur nicht vorgeschlagen, da nicht UL. Ich habe wohlgemerkt den alten Exos 48 in S (damals glaube ich noch Unisex) und er ist sehr bequem. Bin selber nur 1,58 und eher schlank aber kurvig. Den Brustgurt benutzte ich aber nur locker um Sachen daran zu befestigen, bin mit den Gurten nie warm geworden und habe auch nie einen merklichen Unterschied fest gestellt. Hatte nie Druckstellen o.ä., Ladung mit bis zu 14 kg hat der Locker gepackt im Gegensatz zu mir. Die Deuter sind ja eher schmal und hoch geschnitten und im Vergleich dazu sitzt er optisch eher wie ein Schildkrötenpanzer auf dem Rücken (ohne Deckelfach), falls ich mich mit Rucksack im Profil sehe muss ich immer an die Ninja-Turtles denken. Falls dir diese Info bei der Entscheidungsfindung helfen sollte Hatte davor einen Deuter 35+10, beim Probetragen hatte er nie Probleme gemacht aber beim "Feldeinsatz" hat er sich für mich dann als untauglich heraus gestellt. Von daher kann es sich auch nach einem Testtragen später noch als Fehlkauf erweisen. Habe im Equipment-Bereich leider viele Fehlkäufe gemacht, vieles lässt sich zum Glück ja weiter verkaufen. Interessiert mich, für welchen du dich letztendlich entscheidest, ich überlege schon länger, mir auch ein leichteres Modell zuzulegen.
  14. Kann Cumulus auch nur wärmstens empfehlen. Bin selber nur 1,58 groß und bei mir haben sie dann einfach eine Kammer weg gelassen. Wie es mit der Breite dann für dich passt, kann ich leider nicht genau sagen, ggf. käme ja auch ein komplett für dich neu gefertigter in Frage. Aber frag einfach, der Kundenservice ist sehr nett.
  15. Ich habe einen breiten Vorderfuß und kann aus eigener Erfahrung Keen und Brooks empfehlen. Adidas sind ja schon sehr schmal geschnitten.... Altras kann ich für mich nicht mehr nutzen, da sie im Vorderfußbereich das Volumen nach oben weggenommen haben, hat für mich dann nicht mehr funktioniert. Wenn du einen langlebigen Schuh suchst, dann schau dich bei Keen um, die sind aber nicht wirklich UL... Leichte, minimalistischere Schuhe sind leider selten langlebig.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.