Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Backpackerin

Members
  • Gesamte Inhalte

    406
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Backpackerin hat zuletzt am 26. September 2021 gewonnen

Backpackerin hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Contact Methods

  • Website URL
    https://followthewhiteblaze.de

Profile Information

  • Wohnort
    Friedberg

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich schaffe das auch mit Badelatschen . Laufe in Hotels auch nicht barfuß im Zimmer, hab da mittlerweile nen rechten hau weg.
  2. Sowohl als auch. Habe schon rum probiert, welche Übungen mich ansprechen und für mich persönlich sinnvoll sind und baue diese schon aktiv in den Alltag ein. Also wenn du dir nicht sicher bist, ob du schon mal einen hattest, dann hattest du noch keinen . Ist sehr unangenehm... Wenn du noch nie einen hattest, scheinst du vermutlich nicht sehr anfällig dafür zu sein. Genauso wie mein Mann, der hatte in seinen ganzen 41 Jahren noch keinen. Manche haben da wohl Glück. Ich benutze konsequent immer Schlappen auf dem Campingplatz, ich krieg trotzem einen. Man kann ja beim Duschen das gespritze vom Wasser nicht vermeiden, da ja meist das Wasser in den Nasszellen steht . Wenn ich du wäre, würde ich mir also keinen Stress machen.
  3. Hi Alina, schade dass es für euch nicht so klappt wie gedacht, aber ihr habt ja eine Alternative gefunden. Ich meine mal einen Blog gelesen zu haben, in welchem die Hiker mit einem Greyhound Bus bis in die Nähe des Trails gekommen sind, vielleicht wäre das noch eine Alternative. Und von dort aus, könnte man dann einen Shuttle buchen (die, die im AT Guide stehen) oder sein Glück mit Trampen versuchen. Denn der Zug zum AT fährt soviel ich weiß nicht regelmäßig, nicht wahr? Pauschal kann ich für mich sagen, dass ich aus Gewichtsgründen nicht mehr auf Komfort verzichten möchte. Ich werde diesmal auf jeden Fall mit einem Kissen starten. 2015 hatte ich keins dabei, da es ja immer heißt, man könne auf nicht genutzter Kleidung schlafen oder oder oder. Aber erstens, hat mir immer dermaßen das Ohr weh getan und zweitens habe ich gar nicht mehr so viel Kleidung dabei, die über sein könnte. Habe viele Kissen getestet (auch das UL Aeros Pillow), aber das bequemste war dann am Ende eines, dass halt leider nicht UL wahr. Tja, ist dann wohl so. Was ich diesmal auch mehr machen werde, sind Dehnübungen/Yoga und einen Blackroll Ball zur Massage. Ich hoffe, mein Körper wirds mir danken Auch wichtig diesmal für mich: bessere Fußpflege. Heißt konkret Bodyglide und Puder verwenden, in den Pausen, Schuhe und Socken aus und auch ein extra Paar Socken zum Wechseln mitnehmen nach der Hälfte des Tages. Dann kann das andere Paar am Rucksack trocknen. Für nach der Dusche in der Stadt habe ich dann noch extra Fußpflege dabei, die Fußpilz verhindern soll. Bin da halt leider super anfällig für. Wenn mir noch was einfällt, schreib ich nochmal :)
  4. Hi Sven, habe deinen Beitrag jetzt erst gesehen. Ja, sowohl 2015 und auch jetzt haben wir direkt einen Rückflug gebucht. Wir waren hierfür extra in einem Reisebüro, da diese bessere Konditionen bei diesen ausgewöhnlichen Bedingungen haben (Umbuchung, unterschiedliche Flughäfen...). Das war zumindest unsere Erfahrung. Den Termin für den Rückflug haben wir auf jeden Fall spätest möglich gelegt.
  5. Genau, nur auf eine verlassen ist riskant. Bares dabei haben schadet auch nie.
  6. Wollte hier eigentlich nur eine andere Betrachtungsweise auf das Ganze geben damit u.U. keine "Panik" entsteht und etwas beruhigen. Denn auch der Experte der Tagesschau sagt: "Im Gegensatz zur Girokarte sollte es mit den Debitkarten auch im Ausland meist nicht zu Problemen kommen, so Tillmann. "Die Debitkarten, die von deutschen Kreditinstituten ausgegeben werden, können Sie normalerweise auch im Ausland verwenden. Denn die Banken kooperieren in großen Netzwerken mit internationalen Partnern, sodass die Karte dann auch international einzusetzen ist." Mit Karten kann immer etwas schief gehen, meine Karte konnte bei einem Check in einmal nicht gelesen werden, musste dann erst mal den nächsten Automaten ansteuern...
  7. Im Text steht "der Student...". Das mag der ganze Knackpunkt an der Sache sein, er hat vermutlich einfach keinen Kreditrahmen. Ich gehe davon aus, dass du bei deiner Bank schon länger Kunde bist und dir auch weiterhin ein Kreditrahmen gewährt wird. Im Zweifel einfach mit einem Berater sprechen.
  8. Heißt das, du musst die Rechnung begleichen? Wenn ja, hat aber auch hier z.B. die Hanseatic, den Betrag bereits beglichen. In D ist es ja weitestgehend üblich, dass eine Einzugsermächtigung besteht.
  9. Habe hier noch etwas gefunden. Wenn ich richtig lese, können aufladbare Debit-Kreditkarten problematisch sein.
  10. Genau, für uns als Nutzer ändert sich im Grunde fast nichts, da ja weiterhin automatisch abgebucht wird. Derjenige, der das Geld im Ende erhält - Supermarkt, Hotel, Mietwagenfirma - bekommt es in allen Fällen sofort. Ich sehe da keinen Grund zur Befürchtung, da (wenn ich das richtig verstanden habe) mein Konto bei Zahlung mit einer Debitkarte mein Konto umgehend belastet wird, bei einer Kreditkarte habe ich bis Monatsende Aufschub.
  11. Ja, aber das passiert automatisch und hat nichts damit zu tun, dass sich jetzt irgendetwas an der Natur der Kreditkarte wie wir sie kennen ändert.
  12. Bei welcher Bank bist du denn bisher? Mit jeder Visa sollte das Abheben auch weiterhin möglich sein (siehe auch meinen Beitrag oberhalb). Bei einigen Automatenbetreibern können evtl noch Kosten anfallen, darauf wird man aber vorher hingewiesen. Das ist der entscheidende Punkt! Sonst muss man sich selbst monatlich um die Bezahlung kümmern.
  13. Hey Folks, nachdem ihr mich mit diesem Thema total verunsichert habt, haben wir uns mal ins Kleingedruckte unserer Bank eingelesen und im Web recherchiert. Wir sind bei der ING DiBa, und hier steht hinter dem Namen von Visa in Klammern plötzlich auch Debitkarte. Wenn ich das richtig verstehe, lasst euch davon nicht verrückt machen. Kreditkarten in D waren schon immer Debitkarten, da (davon gehe ich einfach mal aus) euer Konto vermutlich immer zeitnah und automatisch mit den gezahlten Summen belastet wurde und ihr nicht am Ende eines Monats vom Kreditkartenanbieter eine Rechnung gestellt bekommen habt, die ihr dann tätigen musstet (z.B. bei American Express und Diners der Fall, diese Firmen gehen für euch in Vorleistung und dort habt ihr dann Schulden). Dieses System ist z.B. in Amerika gang und gebe und der Grund, warum dort so viele verschiedene Kreditkarten besitzen und auch viele Schulden damit anhäufen. Was anfallen kann in Fremdwährungen ist beim Bezahlen eine Gebühr. Aber das kann man ja umschiffen, indem man mehr Bares mit sich führt. Ich füge hier mal einen Link ein, dort wird unter Punkt 10 das Ganze ausführlich erklärt. Ich zitiere aus diesem Artikel auch kurz und ihr seht, keine der namhaften großen Banken in D bieten eine "echte" Kreditkarte an: Diese Banken bieten eine "echte" Kreditkarte zum Girokonto Oft wird gleich zur Girokonto-Eröffnung eine Kreditkarte angeboten. Beispielsweise bot die DKB bis November 2021 eine kostenlose Girocard und Visa-Kreditkarte zu ihrem Girokonto an. Zukünftig erhalten die Kunden der Direktbank nur noch eine Visa-Debitkarte gratis. Die Girocard ist optional für 99 Cent pro Monat erhältlich. Weitere Banken mit Kreditkarten, die Sie auch in unseren Girokonto-Vergleich finden, sind unter anderem: PSD Bank Nürnberg Norisbank 1822direkt Postbank
  14. Wir zahlen beim ADAC für 5 Monate pro Person als Mitglied 244,40. So billig haben wir das sonst nirgends gefunden. Abwicklung im "Schadensfall" war damals auch unproblematisch. Zuviel gezahlte Beiträge bekommt man auch zurück, falls man früher aus dem Ausland zurück sein sollte (so war es zumindest 2015).
  15. Nein. Für was soll diese noch sein?
×
×
  • Neu erstellen...