Jump to content
Ultraleicht Trekking

Dr.Matchbox

Members
  • Gesamte Inhalte

    493
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Dr.Matchbox hat zuletzt am 15. Januar gewonnen

Dr.Matchbox hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Dr.Matchbox

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Hennef

Letzte Besucher des Profils

2.460 Profilaufrufe
  1. OT: Den habe ich mir auch schon öfter angeschaut. Wenn er da ist, sag mal bescheid, den würde ich gerne mal live sehen.
  2. Mich würden ein paar weitere Infos schon interessieren. Selbst wenn es von den Cottages selber kommt. Wie Kamov hier zu GramXpert auch mal immer wieder imput gibt. Ist doch toll so nah am Kunden zu sein.
  3. Für die 260€ kannst du mit dem Double Moment nicht vie verkehrt machen. Viel mehr Zelt wirst du für das Geld nicht finden.
  4. Atompack hat sich erst mal erledigt. Beim verpacken sind mir zwei kleine Löcher im Gegenlicht aufgefallen. Ob die bei der Produktion schon im Stoff waren, ich den Pack irgendwo eingeklemmt habe oder ob das LS einfach so empfindlich ist und bei EINEM Tag Nutzung das Material (an was auch immer???) durchscheuert... keine Ahnung. Da ich neugierig bin nutze ich den Pack jetzt erst mal im Alltag und gucke mal wie sich das Material schlägt. Sorry nochmal an den potentiellen Käufer für die Umstände. Bei dem Rest. Wer was zum tauschen hat, kann sich auch gerne melden. Hab immer Spaß dran Sachen auszuprobieren.
  5. Nehme mal an, weils relativ simpel zu nähen ist und man damit mehr Geld verdienen kann als mit komplizierten Konstruktionen. Netter Nebeneffekt... die Dinger sind doch für wahrscheinlich mehr als 95% aller Hiker mehr als ausreichend. Schnell aufzustellen, leicht.. gibt eigentlich wenig Gründe viel zu ändern.
  6. Bei mir hilft wenn ich für abends ne Flasche Wein mit einpacke. Den trinkt meine Frau dann auch gerne aus der Titantasse.
  7. Die, die ich habe sind in meiner Amazonliste leider nicht mehr verfügbar. Müssten aber die hier sein. https://www.amazon.de/JACKSHIBO-Schwimmen-Mädchen-Schwarz-Erwachsene/dp/B01JLPERGC/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1552075527&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=JACKSHIBO%2BHerren%2BDamen%2BBarfuß&dpPl=1&dpID=41hktezIi1L&ref=plSrch&th=1&psc=1 In Größe 44 - 68g und erstaunlich robust. Die Sohle ist logischerweise sehr dünn. Im Hof auf Kies finde ichs aber z.B. ok.
  8. Wenn du so leicht wie möglich gehen willst, höre hier auf meinen Post zu lesen. (Wahrscheinlich werde ich dafür eh aus dem Forum geschmissen ) @DonCamino hats schon richtig geschrieben. Mach dir nicht zu viele Gedanken. Da du fast alle 5km irgendwo nen Kaffee trinken kannst, brauchst du so gut wie kein Wasser und Essen zu tragen. Damit war es mir ziemlich egal ob ich mit meinen anfänglichen ungefähr 2,5kg gelaufen bin oder, als meine Frau nachkam, 5 Kg aufm Buckel, oder zum Schluss auch öfter nochmal ne (Glas-)Falsche Wein oder zwei im Gepäck hatte. Gemerkt habe ich den Pack so und so nicht. Auch die Etappen sind im Prinzip alle leicht machbar. Selbst die "Mörderetappe" über die Pyrenäen. Ich meine da laufen Leute mit über 80 Jahren hoch. (S)UL halte ich daher auf nem Camino für nicht wirklich notwendig. *duckundweg* Deshalb nimm mit was du denkst, was Spaß macht und schaue eher auf den praktischen Nutzen, denn nur aufs Gewicht. Auch wenn einige hier mit Hüfttasche und 1,5kg losziehen würden, bleib einfach unter 5kg und gut ist. Was jetzt kommt sind einfach meine Erfahrungen. Heißt nicht, dass deine Lösung nicht vielleicht für dich sogar besser funktionieren. Einfach nur so als Denkanstoß. Schlafsack würde ich auf jeden Fall mitnehmen. Fand die Decken teils sehr bähhh. Ich hatte mir einen 133er Apexquilt genäht (Handwerklich sehr einfach, je nach Material mit ungefähr 60€ gemacht. @micha90 hat hier im Forum eine super Anleitung dazu gemacht.) und dazu ein "Betttuch" aus Fallschirmseide. Das "Bettuch" ist immer ein wenig verrutscht und ich lag dann trotzdem hier und da auf den Matratzen. Da hätte ich in den Ecken entweder noch Gummis annähen müssen oder einfacher, gleich einen Schlafsack genommen. Einen kleinen Rucksack würde ICH auch nicht mehr mitnehmen. Zumindest keinen 20L Pack mehr. Anfangs war es noch ganz witzig darauf angesprochen zu werden, aber irgendwann nervt es. Vor allem wollen alle Tips wie man den Rucksack leicht bekommt, aber eigentlich wollte keiner auf irgendwas aus seinem Pack verzichten... Nächstes mal nehme ich meinen 60l Pack und stopfe ihn zu 3/4 mit Luftpolsterfolie aus. Der Murmur wird für den Camino sicher mehr als ausreichend sein. Wie schnell trocknen deinen Merinosachen? Ich hatte dünne KuFa Shirts(10€)/Socken (1€) von Decathlon dabei. Die trocknen dermaßen schnell, dass ich fast immer meine Klamotten vom Tag einfach mit unter die Dusche genommen habe, dort mitgewaschen, ausgewrungen und direkt wieder anziehen konnte. In der Sonne waren die in 10 Minuten dann trocken. Sehr entspannt wenn man dadurch dem Wäschewaschen entgehen kann und keinen Platz auf der Wäscheleine ergattern muss. Wenn Villabacho noch wäscht ist Villariva schon in der Sonne am faulenzen oder so ähnlich. Reiseführer hatte ich mal in einer Herberge vom Krabbeltisch genommen und ein paar Tage mitgeschleppt, weil ich dachte die Papierversion wäre besser. Habe ich dann wieder verschenkt. Die Kindlversion auf meinem Handy war vollkommend ausreichend. Eine kleine 3000er Powerbank war nützlich. Sonst musst du abends ne Stunde neben deinem Handy sitzen und warten bis es geladen ist. Sollte jemand die Powerbank stehlen (was nicht passiert ist) sind 5€ weg. Ist dein Handy im Ausland weg, kann das sehr ärgerlich sein. Fande ich gut investiertes Gewicht. Kopfhörer für abends um Hörspiele zu hören und dem Schnarchen zu entfliehen war auch toll. Ich kann aber mit den Dingern auch schlafen. Nicht jedermanns Sache. Auch tagsüber ist es mal nett ein wenig Musik, etc. hören zu können. Glogs oder irgendwas, was man in der Dusche anziehen kann ist mMn sehr anzuraten. Je nach Herberge sind die schon mal sehr dreckig. Wie Don Camino schreibt, ne Windjacke ist schon seeeehr praktisch. Gerade wenn man morgens früh losgeht. Zum Poncho... keine Ahnung... ich mag die Dinger einfach nicht. Nächstes Mal würde ich auf jeden Fall wieder meinen Trekkingschirm einpacken. War schon ab und zu sehr warm von oben. Und ohne nen Buff gehe ich nirgendwo raus. Der ersetzt auch gleich die Schlafnakse . Wenn du unbedingt Gewicht sparen willst: Longsleve (Du hast das Fleece und ein Hemd, was aber beides fast immer im Rucksack sein wird), Badehose (Du hast eine (sehr schwere) Short), Deo (Du wirst jeden Tag mindestens einmal duschen), Rasierer (Ich rasiere mich im Urlaub nicht, ist ja Urlaub. ), Reiseführer (E-Version spart 271g), Taschenmesser (Habe ich einmal gebraucht und da hätte ich den Käse auch abbeißen können). So als Orientierung, das hatte ich dabei. Ist für UL Verhältnisse aber schon ne Luxusliste. 300g müssten auch noch zum Baseweigt, weil ich bis tagsüber eigentlich immer die kurze Hose anhatte und die Lange erst später abends für die Stadt gebraucht hatte. Ansonsten war die unten ungenutzt im Rucksack. https://lighterpack.com/r/393thr Buen Camino
  9. Hi,

    ich hätte Interesse an dem Atom PAck. Warum möcghtest du den denn abgeben? Wie zufrieden bist du mit dem Liteskin? Würdest du das PAck als robust bezeichnen?

    Gruß Max

  10. Preisupdate Solomid 240€ Atom Pack 170€ Weitläufer Pack 90€
  11. Ich mag meine Berghaus Paclite (nehme an, die ist gemeint ) super gerne. Megarobust und sehr angenehm zu tragen. 221g in meiner Packliste meine ich. Damit eigentlich nicht super leicht, aber nur eigentlich. Denn wenn es warm ist (20 Grad +) nehme ich sowieso keine Regenhose mit. Die Jacke hält bis in den Schritt soweit alles trocken, und Beine dürfen dann gerne nass werden. Wenn es kälter wird, trage ich die Paclite grundsätzlich als Wanderhose, da sie für mich sehr bequem ist. Durch die seitliche Lüftung schwitze ich da drin auch nicht sonderlich. Vorteil man kann sich überall hinsetzen ohne nen nassen Ar... zu bekommen. Wiegt also in 90% der Fälle 0g im Rucksack Ich habe die Hose auch im Sommer mal getestet. Ging. Aber natürlich schwitzt man bei 30 Grad da drin. Ich nutze die Hose in Kombi mit einer Rab Flashpoint Regenjacke. Der 2,5 Lagen Stoff ist prima und ich spare mir meist die Windjacke. Ist relativ atmungsaktiv. Jedoch ist der Reißverschluss nervig, so dass ich mir die Jacke wahrscheinlich nicht nochmal kaufen würde.
  12. Ja, eine Größenangabe macht auf jeden Fall Sinn. Habe es oben angepasst. Danke für den Hinweis!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.