Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Dr.Matchbox

Members
  • Gesamte Inhalte

    552
  • Benutzer seit

  • Tagessiege

    5

Dr.Matchbox hat zuletzt am 28. April 2019 gewonnen

Dr.Matchbox hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profile Information

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

3.751 Profilaufrufe
  1. Pssstttt... hab den Karton extra nochmal aufgemacht und passen aufgefüllt
  2. Der Bivy ist bis Geldeingang reserviert. Für die Kiste war @Krokodilallizwar der erste (und hat dann zugunsten verzichtet. Danke, mega nett!), aber ich habe eine Anfrage von einem Forenmitglied bekommen, dass ich aus der Zeit in der es @HUCKEPACKS nicht so besonders ging, noch als so herzlich und hilfbereit mit zig Aktionen in Erinnerung habe, dass ich @schwyzi die Kiste als kleines Dankeschön gerne schenken möchte. Also das Ding ist wech! Viel Spaß Bein Trashcraften Und solltest du das olle Tarp nicht benötigen, vielleicht hat @Krokodilallija Spaß daran.
  3. Habe mal weiter aufgeräumt. Borah Gear Bivy (wide/Aragon) + Packsack 65€ incl. versichertem Versand Länge 240, Breite oben ungefähr 75 cm. Kleines Loch im Netz, kann einfach geflickt werden. Dann habe ich noch eine Kiste voller Zeug. Alles zusammen 57€ Inch. versichertem Versand. (Bitte keine Anfragen auf Einzelverkauf. Ist alles schon verpackt und zugeklebt. ) 1 x Nicht schön, aber fertig ... Meine Myog "Hängematte" mit Whoopieslings von Dentronaut, 2 x Baumgurte, 2 Aluhülsen um die Whoopies da zu befestigen. - Ich verkaufe das Ding ausdrücklich als Stück Stoff!!! mit Kordel... keine Ansprüche wenn was reißt Hier vorgestellt Die Ridgeline ist nicht mehr dran glaube ich. 1 x Auch nicht schön aber auch fertig.... Mein myog Quick and dirty Tarp + Bug Net Hier 1 x Seat to Summit Ultralight Pillow 2 x Seat to summit Packsäcke 3 x China-Titan Windschutz 1 x Alustange 1 x Headnet 1 x Poly-Groundsheet neu 2 x Plastiksporks 2 x China Aufblaskissen noch ein paar kleine Packsäcke Und da ich den Rucksack doch nie nähen werde... 1,5m schwarzes X-Pack, Netztstoff dieser Polsterstoff für Schultergurte und ein Rest Ripstopnylon Glaube jetzt hab ich alles ^^
  4. Puh, zum Gewicht kann ich nur das weitergeben was meine Küchenwaage sagt. Ich schätze auf der HP ist das Inner mit DCF Boden und in der Standardausführungen mit nur einem Eingang. Bei Cottages wird ja auch oft was verändert von Zelt zu Zelt. Ich bin 1,77 und passe prima rein, @ChrisSist es definitiv mit 1,95(?)m zu klein. Ich würde sagen bis 1,80 sollte es auch mit Luftmatte gut gehen .
  5. Ups... wusste doch, dass ich was vergessen hatte. Habs editiert.
  6. Hallo, schweren Herzens gebe ich mein Trekkertent Preeranger aus Cuben Fiber ab. Das Zelt wurde lediglich ein paar mal im Garten aufgebaut, war aber nie mit auf Tour. Da ich mittlerweile fast ausschließlich mit Hängematte losgehen, würde es wohl die nächsten Jahre im Schrank bleiben. Das Gewicht ist mit allen Schnüren und Gestänge wie auf den Bildern (das ist auch der Lieferumfang. Keine Heringe, kein Packsack) etwa 870g. Für ein doppelwandiges Zelt damit sehr leicht. Das Cuben ist das 0.5 DCF. Die Befestigung für die Querstrebe habe ich oben ein paar mm abgenäht, das war leider nicht durchdacht ausgeführt und die Stange konnte rausrutschen. Nu hält alles. Am liebsten wäre mir persönliche Abholung in 53773 Hennef. Preis: 630€ incl. Versand
  7. Und wenn du eine halbvolle Dose Gas nach der Tour übrig hast, steigt dein BW nachträglich um das Dosengewicht und die Hälfte des Gasgewichtes. Das musst du dann ja wieder draufrechnen, weil du es die ganze Zeit umsonst getragen hast. Wenn du die Gaskartusche nach 2 von 4 Tagen entsorgst, dann darfst du sie zu 50% aus dem BW rausrechnen. Wenn du dann am Ende von Tag 3 eine neue Dose kaufst, musst du sie am besten am nächsten Morgen leermachen, damit sie wieder entsorgt werden kann und musst sie glaube nur zu X/(Y/24)/z (x= Dosengewicht, Y=Anzahl der Stunden, die die Dose zum Camp, bzw. am nächsten Morgen zum Mülleimer getragen wurde, Z=Wandertage) anrechenen. Da ich das alles nicht rechnen kann, nehme ich Esbit.
  8. Mensch, ich drücke dir die Daumen, dass es dir schnell besser geht! Wenn die Sehnen schmerzen ist das echt mies. Lässt sich meist ja auch nicht gut rauslaufen. (Bei mir hilft bei sowas Voltarensalbe/-tabletten immer gut. Auch wenn ich sonst eigentlich so gut wie keine Medikamente oder eben Globolis oder so nehme, ist das das einzige was bei mir schnell hilft.) Vielen Dank für´s mitnehmen. Hier ist gerade das Gegenteil von Urlaub und da ist der Ausflug am Rechner sehr entspannend. Freue mich, den Rest deiner Tour hier lesen zu können.
  9. Die Beiträge von @dennisdraussen und @kra enthalten denke ich das Wichtigste. Aber vor allem wird man nur handlungssicher, wenn man in regelmäßigen Abständen in Form eines EH-Kurses trainiert. Einer der wichtigsten Punkte ist meist Wärmeerhalt, wird sehr unterschätzt. Gerade wenn die Verletzung schwerwiegender ist und man ggf. auf die Notrettung warten muss. Daher gehört für mich in so einem Fall unbedingt eine Rettungsdecke dazu. (Auf einem Tagesausflug hat man ja selten Isomatte und Schlafsack dabei) Israeli Bandage ist wirklich prima, aber mMn ausschließlich wenn man mal daran ausgebildet wurde und das Teil auch mal selbst an sich mindestens mehrere Minuten angelegt hat. Kindern Kleidung in knalligen Farben anziehen ist auch hilfreich. Ruck zuck sind die immer mal wieder rechts und links verschwunden und wenn dann was passiert ist ein wiederfinden der Kleinen manchmal gar nicht so einfach.
  10. Nur 1000€... gut, dann eben nur ein halbes Packraft?
  11. Ganz Ehrlich... du bist doch schon leicht unterwegs. Ob du jetzt noch 200g rausschmeißt oder nicht macht den Kohl nicht fett. Für richtige Gewichtsreduzierung musst du die meisten teuren Teile neu kaufen.Als UL Anfänger doch der perfekte Test so wie es jetzt ist. Ich würde raten: Anstatt jetzt auszupacken, nimm die Ratschläge der Kollegen oben "mit" und schaue unterwegs ob du damit klarkommst indem du erst mal versuchst die Dinge einfach nicht zu nutzen. Pack Sachen wie Handtuch, zusätzliche Unterhose und was weiß ich ganz unten in den Pack, so dass man da auch möglichst schwer drankommt. Bei mir hilft da echt die Faulheit. So ala "Ahhh, aufgehört zu regnen, Shirt is nass... ahhhh... hab ja noch eins im Pack... puhhh... bis ich das jetzt raus hab... alles wieder einräumen... bis dahin hab ich das was ich anhabe auch trocken gelaufen..." Und gerade Sachen, die mit Gesundheit zu tun haben... da finde ich es schwer einen Ratschlag zu geben und auch das persönliche Empfinden ist da sehr unterschiedlich. Auch mal kurz eine Nacht im Garten ausprobieren hilft nicht unbedingt weiter. Das muss man einfach selbst lernen mMn und das geht nur wenn man das unterwegs selbst probiert was für einen passt. Und es ist mental viel einfacher wenn du z.B. das Kissen im Pack hast und erst mal die Nacht damit beginnst irgendwas an Kleidung Zeug in einen Packsack oder das Frontnetz zu stopfen und das als Ersatz zu nutzen. Wenn du dann merkst es geht gar nicht, Kissen raus, nächste Nacht vielleicht noch ein anders Konzept testen, etc. Nach 2 Tagen merken dass die HWS es ohne Kissen nicht mitmacht ist dann eher suboptimal. Kannst du das Innenzelt rausmachen? Dann nimm für 70g noch ein Groundsheet mit (Stück Folie) und probiere doch mal ein paar Nächte ohne Innenzelt mit offenem Außenzelt zu pennen. Dann weißt du ob ein Tarp vielleicht was für die Zukunft ist, was dann wirklich Gewicht spart.
  12. XS ist sogar nur 85cm. Gerade nachgemessen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.