Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

UL-i

Members
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hi zusammen, was sollte eurer Meinung/Erfahrung nach ein minimalistisches Medikit / Medipack / Erste-Hilfe-Set für 1-2 Tagestouren mit Kindern beinhalten? Also so klein/leicht/kompakt wie möglich, aber eben so ausgestattet wie sinnvoll nötig. Ein "everyday Kit", das man bei längeren Spaziergängen, Ausflügen, Wanderungen, Touren von max. 2 Tagen mit Kindern einfach in den Rucksack wirft, ohne sich jedes Mal über die Zusammenstellung Gedanken zu machen und diese individuell anzupassen (bei längeren oder "extremeren" Touren ist das selbstverständlich). Ich komme da nicht so recht auf einen grünen Zweig und würde mich über Input freuen! LG UL-i
  2. Insgesamt. Danke für die Vorschläge, ich werde sie mir anschauen!
  3. Wie gesagt, die 15kg waren ein grob geschätztes Maximum. Dass er dann überladen ist, ist klar. Aber dann sagen wir max. 10kg, das reicht zu 95% sowieso. Dass die zwei genannten Rucksäcke ein Frame haben, war mir nicht bewusst. Gibt es einen Unterschied zwischen "Frame" und "Tragesystem"? Ich habe das synonym verwendet. Was ich meine ist jedenfalls, dass ich kein aufwändiges "Gestell" bzw. so ein Netzrücken o.ä. möchte. Eine einfache Polsterung sollte reichen.
  4. Sehr gute Rückfragen - ich wusste, irgendwas fehlt noch Max. Gewicht wird so bei 15kg liegen, üblicherweise aber eher unter 10kg Ohne Frame/Tragesystem! Preis ist zweitrangig (bestenfalls unter 200 Euro, aber wenn der "perfekte" Rucksack teurer ist, wäre das auch okay)
  5. Hi zusammen, ich bin auf der Suche nach einem neuen Rucksack. Bisher hat mich ein vor bestimmt knapp 10 Jahren unüberlegt-spontan gekaufter Quechua Forclaz 37 Ultralight von Decathlon (ca. 37l bei 900g) begleitet, der mittlerweile aber wirklich auseinanderfällt (was nach der Zeit aber völlig in Ordnung ist, für den kleinen Preis hat mich der Rucksack sehr positiv überrascht). Im Großen und Ganzen war ich mit dem Rucksack auch wirklich zufrieden, aber einige Dinge hätte ich bei einem Neukauf nun doch gerne etwas anders. Folgende Kriterien sind mir wichtig: Volumen ca. 35 bis 40 Liter (evtl. auch etwas mehr), wobei es gut komprimierbar sein sollte (da manchmal nur sehr wenig, manchmal aber auch sehr viel dabei) Möglichst leicht, allerdings geht es mir hier nicht ums letzte Gramm (je nach Volumen so +/- 1kg ist okay) Robustes Material und saubere Verarbeitung, bestenfalls wasserdicht/-abweisend Als Hauptfach ein "Sack" (im Wortsinne) mit Zugriff von oben (Toploader), als Verschluss hier kein Reißverschluss! zwei Seitentaschen, in die auch größere Flaschen passen (breite Nalgene, 1,5l PET o.ä.) ordentlicher Hüftgurt mit möglichst großen Taschen (für Geldbeutel, Smartphone, Snacks...) bestenfalls zusätzliche von außen erreichbare Tasche mit Reißverschluss für Kleinkram (z.B. Deckeltasche) bestenfalls Netztasche, Expanderband o.ä. für nasse Sachen Handschlaufen (ich laufe meist ohne Stöcke, da finde ich das angenehm) Falls das was zur Sache tut: Ich würde gelegentlich auch damit Fahrrad fahren Modelle, die mir spontan ganz gut gefallen, sind der ÜLA Circuit oder der Exped Lightning 45 - allerdings sind die eigentlich schon zu groß und es passen leider nie alle meine Wünsche... Habt ihr Tipps oder Empfehlungen für mich? Wäre wirklich super! LG UL-i
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.