Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

mathiasc

Members
  • Gesamte Inhalte

    393
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo, das 18g/m², ich wollte es einfach mal austesten ob das Material zu dünn ist oder dick genug. Keine Ahnung ob es zu mir passt, aber einen Versuch ist es mir wert. viele Grüße Mathias
  2. Hallo, als kleine Info, ich habe über Weihnachten den Korpus etc zugeschnitten, 15g Cuben für alles und 15g Gurtband für die Schultergurte. Da mir die Gurtbänder nun doch zu schwer sind, bestelle ich nochmal ein dünnes Material bei etex und werde Schultergurte ähnlich die von Micha mit schwyzi Idee nähen, jetzt will ich es schon wissen. Viele Grüße
  3. Hallo, @Norweger, ich kann auch mit der Knotenschnur anfangen, so hat man das ganze früher gemacht Keine Ahnung wie man das einfacher beschreiben soll, defacto hat ein 2Meterstab zu wenige Glieder/Teile und auch ist der klassische Maurermeterstab ein 2meter Maß statt einem 1Meter. Ich denke die Idee sollte halbwegs rüberkommen, ansonsten einfach 2mal einen 2Meter Stab suchen Viele Grüße Mathias P.S. Ansonsten einfach mal hier reinschaun: https://de.wikipedia.org/wiki/Zw%C3%B6lfknotenschnur
  4. Hallo, nen überdimensonalen Winkel kann man sich aus 2x 2meter Stäbe bauen. Dabei gilt 3Teile + 4 Teile = 5 Teile, also zwischen den 3 und 4 teilen ist der 90° Winkel und die 4er Seite sind 80cm lang, man braucht aber zwei Stück weil bei nur einem 2 Teile zuwenig sind, aber man kann so 2 integrieren und z.B. mit Krebband das ganze fixieren. Viele Grüße Mathias P.S. Wers nicht glaubt kann es ja mal mit dem Pythagoras nachrechnen =D
  5. Hallo, ja, das ist so ein PU Gewebe mit fast 70g/m, das lässt sich aber super gut Nähen und daher mein Standardmaterial. Bei meinem Ersten Pack habe ich es schon verwendet, aber es ist einfach viel viel zu schwer. So in der Version wiegt der pack ~90g. Dank für die Tipps, ich probiere heute mal etwas mit dem Cuben rum und mache ein paar Versuche. Viele Grüße Mathias
  6. Hallo, ja, den habe ich schon länger mal angefangen und heute Nachmittag habe ich den Rolltop abgeschnitten und einen Kordelzug eingebaut um es mal auszuprobieren ob das überhaupt so funktioniert. Bin positiv überrascht, funktioniert gut und vorallem extrem einfach. Wie hast du denn dann die Öffnung für die Kordel gemacht? Ein Knopfloch genäht? Viele Grüße Mathias
  7. Hallo, @ Micha, dein Verschluss vom Rucksack, du hast einfach nur oben ne Kordel eingeführt, die Öse an den zum Rücken zeigenden Teil eingestanzt und dann den übrigen Stoff als Decke verwendet? Habe ich gerade eben erst gesehen, hatte heute mich an der gleichen Lösung probiert, nachdem ich einen Beitrag vom TLS auf FB gesehen habe. Ich würde das auch gerne machen und überlege nun, ob nur Kleben für den Tunnel ausreicht. Ich habe noch kleine Metallösen und als Verstärkung hätte ich irgendwas dickeres verwende, evtl auch ein kleines Stückchen Leder (1mm). Oder was hast du als Verstärkung genommen? Viele Grüße Mathias
  8. Hallo, @ Micha, nur kein Stress, ohne deine Hilfe würde ich meinen Pack sicherlich nicht bauen können. Du musst dich evtl nur damit abfinden, dass ich ein paar Gramm leichter sein könnte, zumindest ist das mein Ziel =D Viele Grüße Mathias
  9. Hallo, verstehe, dann überlege ich mir das nochmal,
  10. Hallo, danke für eure Nachrichten, bestätigt mich etwas in meiner Vermutung. Ich habe jetzt über mehrere Jahre die Marmot Precip gehabt (Alltagsjacke) und war mega zu frieden mit der Jacke, Regen fest nur wenn ich mit dem Longboard mich verausgabt habe hat man die Feuchtigkeit innen gemerkt, sonst immer gut temperiert. An sich würde ich mit etwas Feuchtigkeit innen gut auskommen. Meine Jacke ist gestern gekommen und ich finde den Schnitt ebenfalls super, Kapuze passt super, nicht zu kurz und die Tasche im verlängertem Zipper finde ich gelungen, ich dachte die könne man soweit öffnen. Ihr verwendet die Jacke dann als richtigen Regenschutz oder eher mehr als bessere Windjacke und habt einen Poncho/Schirm dabei? Ich würde ja gerne weg vom Poncho und mehr hin zu ner leichten Regenhose, die Jacke wäre ja dann im Baseweight schon mit dabei. Viele Grüße Mathias
  11. Hallo, ist mir gerade aufgefallen, im Betreff sollte vielleicht noch der Hersteller Berghaus eingefügt werden, vielleicht hat jemand von den Mods Zeit das noch zu ändern, denn dann wäre der Titel aussagekräftiger. Viele Grüße Mathias Dennis hat diesen Beitrag moderiert: Erledigt.
  12. Hallo, ich hatte das bei schon mal probiert und hatte das Gefühl, dass die oberste Naht zwischen Gurtband und Stoff sich leicht aufzieht, das war der rote 30g/m² Nylon den es mal bei Etex gab. Durch das Stückeln schaffe ich eine größere Fläche, die dafür besser geeignet sein müsste. Ich dachte auch schon daran, statt dem 50 g/m² etwas dünneres zu verwenden, dafür eben die komplette breite um die Fläche zu maximieren. Die Schultergurte sollen auch nur an einer Stelle fixiert werden (Naht) und hauptsächlich über die Klebung halten. Ich werde wohl dazu auch einfach einen Test machen und mich dann entscheiden. Viele Grüße Mathias
  13. Hallo, in einem älteren Beitrag wurde folgende Jacke/Smock angesprochen, hat jemand Erfahrungen damit sammeln können? http://www.pm-outdoorshop.de/shop/product_info.php?info=p523748_Vapourlight-Hyper-Smock-2-0.html&gclid=CMHYxeP5rskCFcSVGwodRwoG6g Meine Touren verändern sich wohl in nächster Zeit, mehr Wochenendtouren und Einzelübernachtungen. Gepäck werden ca. 3-4kg sein, vorerst habe ich ein Ponchotarp dabei, auf langer Sicht wäre mir aber eine Hose und Jacke wieder lieber. Ich kann gerade schlecht Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität einschätzen, letzteres kann man wahrscheinlich auch noch einmal gut über den langen Zipper regulieren, wasserdicht wäre toll, aber gerade durch die Belastung an den Gurten kann das ja auch schnell durch gehen. Die Jacke wurde ja wie hier schon angesprochen eher fürs Laufen entworfen, würde ich gerne dafür ebenfalls nutzen: http://www.ultraleicht-trekking.com/forum/topic/2416-aktuell-leichteste-regenjacke/?hl=%20vapourlight%20%20hyper%20%20smock%20%202.0 Wäre super, wenn jemand von seinen Erfahrungen mit dem Smock berichten könnte. Viele Grüße Mathias
  14. Hallo, danke NatureBase, ich habe dir ne PN geschickt, das Cuben wäre super zum Üben. Vielleicht hat noch jemand etwas dickeres für Verstärkungen? Viel Grüße Mathias
  15. Hallo, ich habe mir für den Rücken folgenden Aufbau vorgestellt: Links alle Teile einzeln, das unterste Teil ist außen, oben ist das innerste Teil, rechts alles zusammengefügt. Die Winkel sind nicht maßgetreu und es wird so sein, dass alles zwischen der inneren und äußeren Schicht eingeklebt wird. Dein Rucksack gefällt mir gut, nun hat mich natürlich der Ergeitz gepackt ob ich noch leichter werden kann. Vielen Dank Mathias
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.