Jump to content
Ultraleicht Trekking

zweirad

Members
  • Gesamte Inhalte

    262
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

zweirad hat zuletzt am 28. Mai 2018 gewonnen

zweirad hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über zweirad

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Wohnort
    schweiz suisse svizzera svizra

Letzte Besucher des Profils

984 Profilaufrufe
  1. zweirad

    Sicherheitsflasche für Spiritus

    Ich rechne für 2 Personen pro Tag 90 ml Spiritus, wobei hier eine kleine Reserve einberechnet ist. Ich koche aber lediglich Morgens je eine Tasse Kaffee o.ä und Abend ca. 1 Liter Wasser fürs Essen. Vielleicht mal tagsüber einen Tee (je nach Wetter). Für mich alleine würden 5 dl wohl etwa 10 Tage halten, dies ist aber geschätzt. Transportieren tue ich die Spiritus übrigens in einer 0815-Flasche (dürfte mal O-Saft drin gewesen sein). Vielleicht noch der Tipp, dass du eine solche Flasche unmissverständlich und klar beschriftest, damit nicht mal wer aus versehen einen Schluck daraus trinkt. Das Zeug stinkt zwar abartig und ich kenne meine Flaschen, aber sicher ist sicher und eine solche Etikette wiegt jetzt echt nichts. Ach ja: Häufig findet sich auf Campingplätzen so ein Regel mit angebrochenen Brennstoffbehältern. Ich bediene mich in den Auslandferien auch immer gerne dort wenn es sich ergibt und deponiere meine angebrochenen (nicht leeren) Behälter auch wieder dort.
  2. zweirad

    Die Entwicklungsgeschichte der UL-Ausrüstung

    Ich würd das mal mit dem Begriff "Marketing" und nicht "Entwicklung" zusammenfassen.
  3. Zum Glück habe ich mich vor 5 Jahren nicht genauer informiert, als ich mich als Bewohner des kleinen Bergvolkes Schweiz in die grosse weite Welt gewagt habe und gegen Norden aufgebrochen bin. Da bin ich doch tatsächlich in meiner naiven unbedarften Art in Deutschland, genauer der Lüneburger Heide aus dem Auto gestiegen, habe mein Bike gesattelt und eine Tour gemacht. Nur mit Helm, Regenjacke, etwas Wasser und einem kleinen "Znüni". Ich habs überlebt! Verdammt hatte ich Glück Wünsche allen einen schönen Abend und ein schönes Wochenende.
  4. zweirad

    Trailrunner - bis zu welchem Rucksackgewicht?

    Ich denke die Frage ist sehr individuell und hängt von einigen Faktoren (Fitnesszustand, Wegbeschaffenheit, Gewöhnung an die Trailrunner usw.) ab. Ich bin vor 2 Jahren von festen/ hohen Wanderschuhen auf Trailrunner umgestiegen und hatte die Bergschuhe seither kaum noch an und wenn dann eher, weil ich "wasserdichte" Schuhe in Island wollte. Bei meinen bisherigen Touren mit einem Startgewicht (inkl. 1l Wasser/ Essen für 4 Tage) von rund 12 kg (Basisgewicht 5.4 kg) hatte ich mit den Trailrunnern keinerlei Probleme und würde immer wieder so starten. Gelaufen bin ich dabei von einfachen Wanderwegen über Bergwanderwege bis zu Alpinwanderwegen und es passte perfekt. Bei einer Tour im Sommer 17 in Italien musste ich mal kurzfristig für rund 90 Minuten etwa 4 kg an Wasser zusätzlich schleppen und hatte immer noch keine Probleme mit den Schuhen. Hier machte mir vielmehr die Gewicht-Komfortgrenze des MYOG-Rucksacks zu schaffen. Ich achte mich bei hörem Rucksackgewicht aber auch viel mehr auf meine Schritte, da ich mir bewusst bin, dass ein Fehltritt hier möglicherweise grössere Auswirkungen (Tourabbruch/ Verletzung) hätte. Gleichzeitig habe ich bei mir den Eindruck ist der Fuss als gesamtes viel stärker geworden, seitdem ich mit Trailrunnern wandere. Deine Frage kann ich leider nicht beantworten, ich persönlich würde für mich die Grenze aber etwa bei 15 kg rum sehen. Bei einfachen Wegen vielleicht etwas höher.
  5. zweirad

    Mein Liebstes Teil

    Für mich ist es meine Jacke, die Haglöfs Barrier Jacket. Mittlerweile habe ich schon die zweite, da ich die praktisch immer an hatte. Auf jeder Tour, dem Arbeitsweg, kurz zum Einkaufen oder zu Hause, wenn mir Morgens kalt war Ein tolles Stück das ich nicht mehr missen möchte. Früher war die immer dabei und heute lasse ich sie zumindest im Sommer zugunsten des Gewichtes zu Hause und nehme "nur" den Daunenpuli (Crux Halo Top) mit. Aber ich sehe das auch ein bisschen wie zeank. Ist ein Glied in meiner Ausrüstungskette und die anderen sind nicht minder wichtig und jedes Glied ist wohl überlegt und hat seinen Auftrag. Die Jacke kam mir halt zuerst in den Sinn.
  6. zweirad

    [Suche] Dyneema/Polyester-Kordel, 16fach, 1,5mm

    Habe mich anderweitig organisiert und hat sich hiermit erledigt und kann verschoben werden. Dankeschön
  7. zweirad

    [Suche] Dyneema/Polyester-Kordel, 16fach, 1,5mm

    Hallo Leute Leider habe ich bei meiner letzten Bestellung bei ExTex etwas vertan und nun fehlen mir rund 3 Meter der obengenannten Kordel (vorzugsweise in schwarz). Ich benötige die für mein MYOG Moskitoinner (werde ich dann hier noch zusammen mit dem Tarp vorstellen). Vielleicht hat jemand noch etwas rumliegen was er nicht mehr braucht, oder hat eh vor eine Bestellung bei ExTex zu machen? Notfalls werde ich halt nochmals eine Bestellung aufgeben, aber das verflixte Porto (8 Euro) in die Schweiz übersteigt einfach den Materialwert um ein vielfaches. Selbstverständlich würde ich auch für die Kosten aufkommen. Herzlichen Dank und beste Grüsse vom zweirad.
  8. zweirad

    [Suche] Sixmoondesigns Gatewood Cape

    Erledigt Habe den Faden ganz vergessen. Da ich mir inzwischen ein Tarp selber genäht habe, habe ich keinen Bedarf mehr. Herzlichen Dank nochmal für die Angebote und Beiträge.
  9. zweirad

    Kocher, Gaskocher, Jetboil, einfaches System

    Ich habe über längere Zeit den Monatauk Gnat verwendet und war damit sehr zufrieden. Vor 2 Jahren bin ich aber aus Gewichtsgründen auf einen DIY Spiritus Dosenkocher umgestiegen und bin damit ebenfalls sehr zufreiden. Ist sicherlich leichter als ein Gaskocher (Kartuschengewicht), es dauert dafür deutlich länger bis das Wasser mal kocht. Mir ist es aber egal wenn es etwas länger dauert, da ich ja genügend Zeit habe unterwegs. Wenn Gewicht nicht über alles geht, würde ich den Gnat oder Gas allgemein empfehlen, da es sich mit Gas auch komfortabler "kocht". Den Jetboil hatte ich selber nie, kenne aber das System. Meiner Meinung nach deutlich zu schwer. Ich koche unterwegs einfache Gerichte und Kaffeewasser.
  10. zweirad

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    OT: Jetzt sind nicht nur die News Fake, sondern auch schon die Nähte Vielen Dank für den Hinweis und das du mich vor Schaden bewahrt hast. Bei der von dir verlinkten Naht handelt es sich doch aber um eine reguläre Kappnaht, nicht?
  11. zweirad

    West Highland Way

    @zeank Danke für die Ergänzung. Einweghandschuhe wären wirklich eine Lösung, habe ich gar nicht daran gedacht. Man schwitzt einfach stark dort drin. Habe ohnehin ein Paar in meinem 1. Hilfe Set und probiere das mal aus. Habe das noch ein wenig abgespeckt, aber unter 88 gr komme ich einfach nicht. Vielleicht eine Berufskrankheit aber gewisse Sachen (wie Einweghandschuhe) will ich da einfach dabei haben. Für die Matte überlege ich mir noch was. Einen kleinen Reparturflicken habe ich dabei. Das Originalflickzeug ist wohl bei einem meiner Umzüge verloren gegangen. @Felix_ Danke vielmal für die Unterkunftstipps. Habe ich mir notiert und werde ich berücksichtigen. Sind allesamt optimal gelegen. Das Hostel passt für mich auch. Mehr als ein sauberes Bett/ Zimmer erwarte ich nicht. Den ganzen Luxuskram wie TV brauche ich in den Ferien ohnehin nicht. Der Campingplatz ist ja auch ein super Basislager für die Wanderung auf den Ben Nevis. Freue mich sehr auf die Tour dort hoch. Merci auch für den Tipp mit der Alternativen Etappe. Fürs erste Mal werde ich mich aber wohl an den Weg halten, da ich den einfach mal gehen möchte. Wird vermutlich nicht mein letztes Mal in Schottland gewesen sein. Was Sonnenschutz angeht halte ich es wie @Ziz. Ich habe auch schon oft gedacht ich brauche keine Sonnencreme und habe dann jeweils die Quittung kassiert. Den Kopf creme ich mir daher immer ein, wenn die Sonne kommt.
  12. zweirad

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    Hallo Leute Kurze Frage (welch sinnige Bemerkung): Ich bin gerade am Teile zusammenfügen für mein Tarp und überlege welche Naht ich für die First verwenden soll. Sonst habe ich immer alles mit der doppelten Kappnaht gemacht. Jetzt sehe ich aber, dass bei meinem SilShelter und Michas Tarp eine andere Naht verwendet wird. Um was für eine Naht handelt es sich da? Ist die französische Naht für die First ungeeignet? Dankeschön.
  13. zweirad

    West Highland Way

    Huii, da ist ja wieder ganz schön was zusammen gekommen. Danke das ihr euch die Zeit genommen habt! @Chris2901 Merci für den Tipp. Werde mich dann wohl auch über die genannte Seite informieren. Gestern habe ich schon mal die Flüge gebucht. @st3vie Na dann nehm ich entweder meinen Ausweis mit (sollte ich wohl ohnehin) oder Feuerzeug von zu Hause mit. Sehe gerade das ein Feuerzeug im Gepäck verboten ist. Habe ich bisher unwissentlich immer so gemacht. In dem Fall am Körper tragen, dann gehts i.O. @Puffin Danke für die Hinweise zum Weg. Gut zu wissen das dort am Fusse des Ben Nevis ein Campingplatz liegt. Offen gestanden habe ich diesen Teil der Reise noch gar nicht geplant. Aber wenn ich so eure Hinweise zum Ben Nevis lese mache ich mir da keine Sorgen. Passendes Wetter natürlich vorausgesetzt. @zeank Vielen Dank für die Hinweise. Du hast meine Liste offenbar genauer angeschaut als ich Ich habe die meisten Mengen angepasst. Socken und Unterhosen nehme ich je 3 (2 im Rucksack, 1 getragen) mit, da ich täglich wechseln will, aber nicht täglich waschen mag. Luxus und/oder Eitelkeit. Mit den Armlingen hast du recht --> raus. Als Mütze hab ich das Merinoschlauchtuch. Das hat mir bisher (abgesehen vom Winter) immer gereicht, da ich das doppelt nehmen kann. Sonnenbrille könnte ich natürlich durch eine Mütze ersetzen, aber ich hab nichts passendes und Baseballcaps o.ä. mag ich nicht sonderlich. Mit den Merinohandschuhen bin ich bisher gut gefahren, auch wenn sie mal etwas nass wurden. Wenn ich dich richtig verstehe, würdest du aber noch was wasserdichtes für die Hände einpacken? Daunenjacke habe ich durch Daunenpuli ersetzt. Spart zwar nicht viel. Schlimmstenfalls hätte ich noch den Quilt, welchen ich unter der Regenjacke als Iso anlegen könnte. Sicher keine Dauerlösung, aber für Pausen. Erste Hilfe Kit hast du auch recht, da gehe ich nochmals über die Bücher. Mit der Eva hast du auch recht. Als Rückenschutz bräuchte es die nicht, da der Rucksack ausreichend gepolstert ist, oder eben die XLite. Vorwiegend nutze ich die aber in der Nacht als Durchstichschutz für die XLite. Mein Moskito-Inner wird keinen Boden bekommen. Wäre diese Folie allenfalls ein adäquater Ersatz/Schutz für die Eva? Als Groundsheet würde diese ja hervorragend passen. Hier habe ich bisher noch nie ein Groundsheet vermisst, sollte es aber längere Zeit durchregnen, wäre ich wohl froh darum. Auch benötige ich auf Grasboden nicht zwingen einen Schutz für die XLite. Auf felsigem Untergrund gibt mir die Eva aber ein gutes Gefühl. OT: Warte diesbezüglich ohnehin sehnsüchtig auf die TAR Uberlite. Dann macht die Eva auch wieder mehr Sinn und ich muss kein schlechtes Gewissen mehr haben Verbrauch im Necessaire --> markiert.
  14. zweirad

    West Highland Way

    Vielen Dank Leute @Chris2901 Was die Temperatur anbelangt bin ich lieber auf der sicheren Seite. Ich hab mir einmal den Ar*** abgefroren, weil ich zu optimistisch war Ob ich das Tarp mag, werde ich herausfinden. Nähe mir gerade das hier von @micha90. Werds zur Sicherheit aber sicher vorher noch testen. Sonst kommt der SilShelter mit. Den kenne ich und weiss was er ab kann. Irgendwas gegen die Mücken muss aber sicher noch her. @st3vie Abgesehen von Glasgow muss es nicht unbedingt ein Hotel sein. Kannst du was zur Verfügbarkeit von Spiritus sagen?
  15. zweirad

    West Highland Way

    Hallo Leute Ich wünsche noch allerseits ein gutes neues Jahr! Ich will in diesem Jahr endlich mal den WHW laufen und stelle hier gerne mal meinen Plan vor. Vielleicht sieht noch jemand einen Denkfehler oder ich habe etwas übersehen. Mein Plan: 12. Mai: Flug von Zürich nach Glasgow und Zugfahrt nach Milngavie mit Übernachtung dort. Kann jemand eine Unterkunft empfehlen? 13. - 18. Mai: West Highland Way (6 Tage müssten erfahrungsgemäss gut reichen) 19. - 20. Mai: Ruhetag und Tour auf den Ben Nevis (dort wollte ich schon immer rauf), 2 x Übernachtung in Fort William. Muss man das Hotel um diese Zeit im voraus reservieren oder findet man da problemlos was? Bei unserem letzten Besuch im August war es eben recht voll. Kann jemand etwas empfehlen? 21. Mai: Zugfahrt mit der West Highland Line nach Glasgow, 1 x Übernachtung Glasgow. Hier würde ich wohl etwas in der Nähe zur Central Station buchen. Hat jemand eine Empfehlung? 22. Mai: Rückreise nach Zürich Ich weiss das die Zugfahrt etwas länger dauert als der Bus, aber ich finde die Variante Zug einfach reizvoller als den Bus. Weiter wäre die Rückreise sicher an einem Tag möglich, aber a) mag ich nicht stressen und b) war ich noch nie ins Glasgow und möchte vielleicht noch einen kleinen Rundgang machen. Jahreszeit müsste ja in Bezug auf Wetter und Midgets passen (hoffe ich zumindest ). Ich rechne mit max. 0 ° C in der Nacht. Spiritus müsste gemäss mehreren Quellen (auch das Forum) in Milngavie problemlos zu bekommen sein. Hier noch meine vorläufige Packliste. Die 124 gr hole ich schon noch raus um die 5 kg Grenze zu knacken Meine Behausung (ein neues MYOG-Tarp) ist noch in Produktion. Das kriegt dann auch ein schickes Mückennetz für drinnen. Bei den Schuhen suche ich mir eventuell auch noch etwas leichteres. Im Zweifelsfall setzte ich aber auf das bewährte und erprobte. Kann jemand etwas aus eigener Erfahrung zum Ben Nevis sagen. Wenn ich mir so die Bilder anschaue, scheint mir das halb so wild zu sein. Wenn ich mir aber so die Berichte durchlese, könnte man den EIndruck gewinnen es handle sich da um den K2. Ich würde mich was Wandertouren (keine Hochtouren oder Klettern) im alpinen Bereich anbelangt als erfahren bezeichnen. Bin gespannt auf eure Meinungen, Erfahrungen. Wird mein drittes Mal in Schottland sein, aber das erste Mal, dass ich eine Mehrtagestour mache. Im Vergleich zu meinen übrigen Touren wird das wohl technisch und konditionell eine eher leichte Übung. Bin lediglich etwas nervös, da ich bisher noch nie so "weit" weg bin für eine Tour. Hoffe das Wetter ist mir einigermassen wohlgesonnen. Ich freue mich sehr
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.