Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

p0ddie

Members
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ja, deiner Empfehlung folge ich sozusagen - Ich habe das Microfaser Teil für nen 20er mit bestellt zum Testen und wenn die Größe passt, nehme ich wieder Seide
  2. Geil leicht, aber leider mit 205x70cm zu schmal für mich. Habe den Test-Cocoon mit 90cm Breite (290g in Microfaser - es fehlt ein Emoji eines Ambosses) hier und teste ihn am Wochenende mit Quilt, dann weiss ich, ob die Breite reicht. Ich schlafe halt gerne wie ein Seestern.
  3. Mein bisheriger Western Mountaineering Schlafsack hält jetzt schon 25 Jahre und stinkt nicht und bauscht immer noch, weil ich ihn nie gewaschen habe. Immer mit Liner benutzt, immer gut gelüftet. Die Daunenbeschichtung und das empfindliche Pertex Gewebe werden 100%ig leiden beim Waschen, egal wie sanft. Vielleicht bin ich da auch hinter der Zeit und moderne Materialien machen das mit. Extra Kleidung im Sommer ist auch so ein Ding, die Ultralight-Nummer ziehe ich beim Bikepacking viel mehr durch als beim Wandern… Ich habe mir mal gestern, weil ich sowieso eine Bestellung gemacht habe, so einen 20€ Cocoon Microfiber Liner mit 90cm Weite (nicht Mumienform) bestellt, mal sehen, wie der so ist. Die Seidenvariante für den Sommer davon wiegt 160g, das ist drin. Mir geht es nur darum, dass ich mich darin gut bewegen kann. In meinem Decathlon Seidenliner kann ich es nicht, zu eng. Vielen Dank für die Beiträge, ich berichte dann von dem Liner!
  4. Letztes Wochenende auf dem Forststeig war ja auch schon lange Unterwäsche beim Schlafen im Schlafsack angesagt, im Sommer muss ich mir aber noch was einfallen lassen, da kriege ich ja die Motten in langer Unterwäsche. Ganz früher gab's mal diese eiförmigen Inlays, vielleicht finde ich da einen leichten aus Seide. Oder ich kaufe einfach noch einen Seideninlay von Decathlon und lasse mir den weiter nähen
  5. Moin, wie mache ich das denn, meinen Daunenquilt vor Verschmutzung zu schützen? Ich habe den Quilt v.a., um mich besser bewegen zu können, einen Innenschlafsack damit zu benutzen würde mich in der Bewegung sehr einschränken. ich hatte jahrzehntelang immer einen leichten, meist als Decke benutzten Daunenschlafsack mit Cocoon- oder Seideninlay, um den Schlafsack vor Schweiß usw. zu schonen. Ich komme einfach als in die Jahre gekommener Seitenschläfer nicht mehr mit einem geschlossenen Schlafsack klar und habe nun ganz frisch den Quilt, möchte den aber möglichst lange nicht waschen. Wie löst die UL-Community das? Grüße
×
×
  • Neu erstellen...