Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

enduro

Members
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über enduro

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Sorry, das war absolut nicht persönlich gemeint. Tut mir leid, wenn das so rüberkam! Ich hätte vielleicht eher schreiben sollen, dass der Vergleich etwas hinkt. Es ist natürlich legitim, Alternativen aufzuzueigen. Für mich persönlich kommt eine Windweste allerdings nicht in Betracht, da sie mir zu wenig Schutz bietet.
  2. Es hängt natürlich davon ab, mit welcher Kombination man das Rab Teil vergleichen möchte. Mein dünnstes Langarmshirt wiegt 175g und meine Windjacke 120g. Den vergleich mit einer Windweste finde ich unfair, da diese natürlich naturgemäß weniger Windschutz bietet. Das Problem ist, dass ich den Momentum Pull-On noch in keinem Laden gesehen habe und auch keine Bilder von der Innenseite gefunden habe. So ist mir nicht klar, ob es nur ein Mesh-Futter gibt oder auch eine leichte Isolierung in Form einer angerauten Innenseite oder einer minimalen Fleeceschicht.
  3. So, mal ein kleines Update: Laut Marc von Trekkertent ist das 40D Silnylon (aus dem die Standardversion normalerweise besteht) im Moment nicht verfügbar. Der 70D Zeltboden ebenfalls nicht. Stattdessen hat mir Marc angeboten, als Boden einen Silpoly Stoff zu verwenden, der wohl etwas leichter als das 40D Silnylon ist und eine höhere Wassersäule hat. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob mir das langlebig genug ist. Eigentlich sollte doch Silnylon das stabilere Material sein, oder? Der Hauptstoff würde (wenn ich bestellen würde) aus 40D Silpoly bestehen. Hier stelle ich mir allerding
  4. Hallo, kennt jemand obiges Teil? Hier der Link zum Hersteller: https://rab.equipment/eu-de/momentum-pull-on Mich würde interessieren, ob es sich dabei nur um ein Windshirt handelt oder ob es auch eine gewisse Isolation bietet, z.B. durch eine angeraute Innenseite. Ziel wäre es, damit ein dünnes Fleece (was mir oft schon zu warm ist) und eine Windjacke zu ersetzen. Gruß enduro
  5. Ich hatte eigentlich gedacht, dass das Phreeranger eine Klasse "über" dem Rainbow ist. Auf den Bildern, die ich gesehen habe, geht beim Phreeranger das Fly bis zum Boden, beim Rainbow eher nicht. Außerdem scheint das Phreeranger (je nach Version) mehr Abspannpunkte zu haben. Zudem gibt Tarptent für's Rainbow 3 Season an und Trekkertent für's Phreeranger 4 Season. Und eben 40D vs. 30D Nylon und wiegen tut es ja auch 500g mehr. Du meinst bei trek-lite.com? Den Thread kenne ich schon. Da sind soweit alle begeistert, aber es gibt eigentlich keinen Vergleich zu anderen Zelten. Vielle
  6. Danke für deine Antwort! Mich würde einfach die generelle Stabilität und Dauerhaltbarkeit interessieren. Da ich aber eher die Sinylon Version wählen würde, ist das natürlich schwer zu vergleichen. Wie schätzt du denn die Windfestigkeit ein? Hast du evtl. einen Vergleich zum Scarp bzw. anderen Zelten?
  7. Will er anscheinend aber nicht? Wäre wirklich sehr an Erfahrungen mit dem Zelt interessiert, auch wenn es die DCF Version ist.
  8. Das war eigentlich auch mein Gedankengang. Ich habe bis jetzt in Skandinavien und Grönland auch meist relativ gutes Wetter erlebt. Ich möchte dennoch ein etwas robusteres Zelt, um einfach mehr Reserven zu haben, da man im Notfall eben die Tour nicht so leicht abbrechen kann und ggf. eine Woche bis zum nächsten Ausstiegs-/Rettungspunkt unterwegs ist. Bei Trekkertent kann man wählen zwischen 40D und 70D. Das ist dann schon "richtiger" Zeltbodenstoff. Auf die Verwendung eines Footprints wollte ich eigentlich verzichten. Ich hatte halt gehofft, dass das beim 30D Tarptent auch (dauerhaft) f
  9. Also gegen rustikale Verarbeitung habe ich nichts - solange es die Funktion nicht beeinträchtigt. Kannst du was zum Boden beim Scarp sagen? Hält der dauerhaft dicht, auch ohne Footprint? Der Boden ist eigentlich einer der Hauptgründe, der für mich gegen das Scarp spricht. Da hat das Trekkertent (ich würde allerdings nicht die dcf sondern die Silnylon Variante kaufen) wohl etwas mehr Reserven. Andererseits sieht für mich die Konstrutkion des Scarps windstabiler aus. Aber vielleicht täuscht das auch; ich kann es nur schwer einschätzen.
  10. Danke, aber so extreme Bedingungen muss es dann auch nicht aushalten. Das Soulo ist mir schlicht zu schwer und zu teuer. Denkt ihr, die o.g. Zelte sind unterdimensioniert für meine Anforderungen? Ich dachte, die sollten eigentlich auch schon ziemlich viel aushalten...
  11. Hallo, ich suche ein 1-Personenzelt, das auch unter schlechten Bedingungen noch Vertrauen erweckt. Konkret bin ich öfter in Skandinavien oder auch mal Grönland unterwegs; Sibirien steht auf der To-Do Liste. Das Zelt sollte also zwischen einem klassischen 3-Jahreszeiten Zelt und einem 4-Jahreszeiten Zelt angesiedelt sein. Große Schneelasten muss es aber nicht unbedingt tragen können. Außerdem wäre es schön, falls im absoluten Notfall eine zweite Person in dem Zelt übernachten könnte. Bis jetzt sind mir das Tarptent Scarp 1 und das Trekkertent Phreeranger aufgefallen. Zum Phreer
  12. Ich muss schon sagen, dass mich das ziemlich wundert. Sonst habe ich überall gelesen, dass es schon ab 1,75m eng wird. Schläfst du mit deinen 1,80 auch auf einer dünnen Matte oder auf einer Aufblasbaren? Bei mir käme eine Neoair zum Einsatz...
  13. Hallo, ich suche ein möglichst leichtes und günstiges (<200€) Ein-Mann-Zelt. Dabei stößt man quasi zwangsläufig auf das Lanshan 1. Aufgrund meiner Größe (1,80m) scheint mir die Pro Variante besser zu passen, ist ja auch noch ein paar Gramm leichter. Zwei Punkte geben mir allerdings zu denken: Erstens bin ich ohne Trekkingstöcke unterwegs. 3f bietet aber ja auch passende Carbon-Stangen an. Steht das Zelt damit genauso gut? Ich haber öfter mal gelesen, dass solche Tarpstangen nicht an die Stabilität eines Trekkingstocks herankommen. Zweitens bin ich mir nicht sicher, wie
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.