Jump to content
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'bauchschläfer'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
  • Unsere Community
    • Aktionen
    • Forengestaltung & Technik
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

1 Ergebnis gefunden

  1. Rapapongi

    Schlafmatten & Hacks

    Hallo Leute "Schlafen wie ein König im 1001 Sterne Hotel" Nach diesem Motte würde ich gern ein spezielles Thema am Anfang der Saison eröffnen und rumfragen, wie ihr euer Schlafsystem = Matte + Polster ohne Schlafsack ganz individuell zurecht "gehackt" habt. Schön wär auch eine Gewichtsangabe jeweils. Mit Hacks meine ich einfache Setups (Matte + Polster), Kombinationen von 2 Matten, gecuttete Matten bis hin zu DIY Baumarktlösungen ... Bin wirklich sehr gespannt was wir hier alles so an individuellen Lösungen und va. coole Hacks zusammen bringen. Es werden ja zig neue Matten jedes auf uns "Betatester" losgelassen Ich selbst, als Seitenschläfer, bringe mein aktuelles Setup ein, das aus folgenden Komponenten besteht: Polster -Therm-a-rest Pillow (335g) Matte - auf 2/3 gecuttete STS Ultralight Matte Regular, 120x55x5cm, 270g - Locus Gear Onda Mat II, 180x55x1.2cm, 200g Das T-Shirt haltet beide Matten zusammen, lässt den Polster nicht von der Matte rutschen und verringert auch insgesamt das Wegrutschen der Matten auf einem leicht geneigten glatten Zeltboden. Vorteile Va für Seitenschläfer: Die STS stützt Schulter und Becken und reagiert unter der Onda Mat wie ein Punktlattenrost. Die Onda OBEN verteilt den punktuellen Druck der Schulter auf mehrere Spring-Cells UNTEN - damit kann man mit weniger Luftdruck gemütlicher seitlich schlafen, ohne auf den Boden durchzudrücken Die gerippte Onda Oberfläche ist extrem weich und angenehm (signifikant besser als die TAR Zieharmonika Faltmatten) Kombinierte R-Werte, wo es am wichtigsten ist (0.7 + 1.5/2) Variables System: für Wanderpausen und Kurz-Napping ist die Onda sofort einsetzbar (auch zum zu Zweit Vespern) Sollte der STS Luftmatte die Luft ausgehen, hat man mit der Onda ein Backup Raschelt kaum beim Bewegen Nachteile: Wie alle Closed Cell XLBE Matten sperrig Etwas höheres Gesamtgewicht Ich schlaf damit nach langen Jahren des Optimierens wie auf Wolken ... Vielleicht hat der eine oder andere mit euren Hacks& Tips auch bald eine Lösung für (s)einen ultraguten Schlaf. Würd mich freuen. Grüße, Rapapongi
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.