Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'hygiene'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Packraft
    • Packrafts
    • Packraft Zubehör, Reviere und mehr
  • Bikepacking
    • Bikes und sonstige Ausrüstung, Fahrtechnik usw.
    • Routen und Regionen
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
  • Unsere Community
    • Aktionen
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

3 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, viele Berghütten fordern heutzutage die Desinfektion der mitgebrachten Hüttenschlafsäcke in einer Mikrowelle vor Ort, um keine Schädlinge mit in die Lager zu schleppen. Packt ihr da denn auch Kunstfaser-Inletts hinein, oder nehmen die in der Mikrowelle Schaden? Danke vorab! 😀
  2. Guten Morgen zusammen, pünktlich zum Sonntag mal eine ganz andere Fragestellung: Wie führt ihr denn auf Tour den braunen Bären aus? Ich war bislang immer bekennender Toilettengänger mit entsprechender Handhygiene, was sich jedoch auf manchen Touren nicht immer so leicht umsetzen lässt. Zur Errichtung eines tiefergelegten Porzellanthrons wird oftmals die Deuce of Space (Aluminium, 17 g) von TheTentLab, die Trowel (Aluminium, 14 g) von BoglerCo, die Trowel (Titan, 11.3 g) von QiWiz oder die Tark (Titan, 13 g ohne/17 g mit Griffschutz) von Suluk46 empfohlen. Damit wäre nun schon mal ein angemessenes Loch gegraben. Doch wie kann der rückseitige Körperteil nach Entledigung des organischen Auswurfs jetzt artgerecht gereinigt werden? Die Mitnahme von Toilettenpapier verursacht leider ein erhebliches Zusatzvolumen und (auf Mehrtagestouren) unnötigen Ballast. Man liest viel vom CuloClean, einem Steckaufsatz für Plastikflaschen mit seitlichem Wasserauslass. Leider ist dieser Aufsatz, wie geschrieben, nur gesteckt, was im Worst-Case zu einem Abfallen in die berüchtigte Grube führt. 😅 Google spuckt noch das HoleyHiker Backpacker Bidet (ebenfalls gesteckt), das Brondell GS-70 GoSpa Portable Travel Bidet (geschraubt, mit Flasche), das Uyicoo Travel Portable Bidet (ebenfalls gesteckt) oder das Hygienna Solo Travel Bidet (gesteckt) auf - allerdings fast ohne Erfahrungsberichte. Gibt es ähnliche Systeme mit ordentlich verschraubtem Kopfstück? Oder einfach selbst basteln? Oder sind meine Sorgen bezüglich eines abfallenden CuloCleans gar völlig unberechtigt? 😅 Für die Handhygiene dann wohl abschließend etwas Handdesinfektion und fertig. Dank Wasserstrahl-Reinigung dürfte die Hand ja ohnehin gar nicht erst kontaminiert werden. 🤣
  3. Hallo alle und vor allem die Trekkerinnen unter euch, ...vielleicht eine etwas ungewöhnliche Frage: ich habe jetzt schon mehrfach über die sog. Menstruationsbecher/-tassen gelesen, z.B. hier https://de.wikipedia.org/wiki/Menstruationstasse http://www.amazon.de/Lunette-Menstruationstasse-transparent-Gr-1/dp/B00NB3SMOY Die Vorteile scheinen auf der Hand zu liegen: - man muss keine Tampons abzählen und mitnehmen - kein Müll - angeblich zwölf Stunden Ruhe Alles in allem scheint es auch einfach gesünder und hygienischer zu sein. Hat jemand von euch Erfahrung damit gemacht? Wenn ja, kann jemand ein Produkt empfehlen? Wieviel wiegen die Dinger? Danke! Worfine
×
×
  • Neu erstellen...