Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'wanderstiefel'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
    • Schwerer als UL
  • Unsere Community
    • Aktionen
    • Forengestaltung & Technik
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

2 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Leute, bei einem Motorradunfall habe ich mir dummerweise ein Band im Außenbereich des Sprunggelenkes gerissen, den Kahnbeinbruch gab es kostenlos dazu, soll aber nicht Thema sein, der hindert mich auch nicht am laufen. Wie gut das ich nun schon im UL Forum gelandet bin, hilft ungemein weniger Gewicht buckeln zu müssen... Die Diagnose bringt mich nun auch zum Thema Schuhwerk. Bisher bin ich mit alten, halbhohen Lowa gelaufen (die sind aber echt durch) oder mit leichten Joggingschuhen. Um eine Entlastung für das gepeinigte Sprunggelenk zu schaffen würde ich mir nun jedoch gern hohe Trekking- / Wanderstiefel oder vlt sogar Bergstiefel (??) zulegen. Schön wäre ein guter Seitenhalt um ein erneutes verkippen zu vermeiden, sowie natürlich möglichst geringes Gewicht. Habt Ihr Tipps? Auch über Tipps zum Thema Bänderriss und zur Nachsorge würde ich mich freuen. Aktuell trage ich eine Schiene für 6 Wochen, achte auf viel Ruhe, gesunde Ernährung und nehm auch ein paar pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel. Würde mir dann in Absprache mit dem Physitherapeut / Hausarzt so ein Wackelbrett zulegen um den Fuß zu trainieren und möchte natürlich so schnell wie möglich wieder wandern können. Gruß P!P
  2. Verkaufe meine Vivo Barefoot Synth Hiker.Nur einen Tag getragen, sind doch minimal zu klein mit meinen favorisierten Socken, habe sie mir in 42 noch einmal geholt.Innen wie außen, oben wie unten top! Neupreis 150€Hier für 80€ Das sagt der Hersteller: Beim VIVOBAREFOOT Synth Hiker wurde auf hohe ökologische Nachhaltigkeit geachtet. So wurde beispielsweise Eco-PU verarbeitet und die abriebfeste Außensohle besteht zu 20% aus recyceltem Industrie-Gummi. Der Synth Hiker von VIVOBAREFOOT ist ein sehr leichter Wanderschuh für das ultimative Barfuß-Feeling. Das Obermaterial aus Mesh ist wasserabweisend und hoch atmungsaktiv. Durch die integrierte wasserdichte „Socke“ mit Hydroguard-Membran wird der Schuh vollständig wasserdicht. Der Synth Hiker besitzt eine 4,5 mm dicke, profilierte Sohle, die auf den verschiedensten Untergründen sehr guten Halt garantiert. Somit eignet sich der Synth Hiker auch gut für Zustiege. Die Schnürung ermöglicht eine optimale Anpassung an den Fuß. Die herausnehmbare Innensohle ist schnelltrocknend , antibakteriell und feuchtigkeitsregulierend. Natürlich verzichtet der Synth Hiker, wie die anderen Barfußschuhe von VIVOBAREFOOT auf Sohlensprengung und Stützen. Zudem ist der Zehenbereich großzügig geschnitten, damit der Fuß sich voll und ganz entfalten kann.
×
×
  • Neu erstellen...