Jump to content
Ultraleicht Trekking

Hendrik

Members
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Hendrik

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich habe mich jetzt nach längerem Überlegen aus moralischen Gründen doch gegen Daune entschieden und den Sestrals Quilt APEX 200 bestellt. Da ich mir dann auch gleich noch einen Hoody mitbestellt habe, muss das Zelt wohl zunächst warten. Ich werde aber den Marktplatz hier im Auge behalten. Vielleicht habe ich ja Glück und finde etwas preiswertes
  2. Hendrik

    Schnäppchen

    Z-Lite SOL für 24,80€ (bei Nutzung des 5€ Gutscheins für den Newsletter) bei Outdoor Broker http://www.outdoor-broker.de/Outlet/Produkte/Zelte-Camping/Isomatte-Z-Lite-Solar.html
  3. Ja, vielen Dank für die vielen Rückmeldungen. Ich bin immer mehr überzeugt dass es Sinn macht in einen ordentlichen Schlafsack bzw. Quilt zu investieren. Mit dem Cumulus Quilt 450 sollte die Temperatur kein Problem darstellen und ich würde nicht 50€ für eine schlechte Lösung (Inlay) welche wahrscheinlich nicht funktioniert ausgeben. Ich hätte die nächsten Jahre dann zwei vollständige Lösungen mit einem großem Einsatzbereich. Dann muss ich mir nur überlegen, ob ich diesen Urlaub auch schon auf ein Solo-Zelt umsteige. Hätte das Decathlon Quickhiker UL 2 (~2kg) verfügbar. Da wäre also bzgl. des Gewichtes reichlich einsparpotential.
  4. Es wird meine erste Solo-Tour und ich habe mich noch nicht entschlossen welches Zelt es werden soll. In der engeren Auswahl stehen derzeit das MSR Hubba NX und das Tarptent Rainbow, welches als einwandiges Zelt von den Temperaturen/Luftzug vermutlich eher Richtung Tarp tendiert.
  5. Hallo zusammen, ich plane gegen Mitte April in den Highlands wandern zu gehen. Ich besitze einen Cumulus X-Lite 200 Daunenschlafsack, befürchte aber dass dieser zu kalt sein könnte. Es ist durchaus damit zu rechnen dass die Temperaturen auch einmal den Gefrierpunkt unterschreiten. Fleece und T-Shirt würde ich natürlich in der Nach tragen, aber ich denke dass das evtl. nicht reichen wird. Ich bin also auf der Suche nach einer Möglichkeit den Schlafsack zu verstärken und habe dabei an Inlays gedacht. Hat hier jemand praktische Erfahrungen mit Inlays gemacht? Gruß, Hendrik
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.