Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Dingo

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.983
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    12

Dingo hat zuletzt am 9. Juni gewonnen

Dingo hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Hauptstadt
  • Interessen
    derer zuviele

Letzte Besucher des Profils

4.884 Profilaufrufe
  1. Aufgrund der Kapillarstruktur hat anjungilak Anfang der 90er (?) Pertex als Innenfutter in den damals sensationellen Kompaktschlafsäcken verwendet. Die Idee war ein deutlich angenehmeres Schlafgefühl (trocken) und leichteres Gewicht. Damals gab es viel Nylon oder eben Polycotton. Von Pertex selbst hatte ich ein Winterlaufshirt. Innen grobes Polyestervlies, außen einer der ersten Pertexstoffe - sehr gutes Verdunsten durch großflächige Verteilung der Feuchtigkeit und windicht. Das britische Farbdesign hingegen war grausam. Damals war Jack Wolfskin tatsächlich eine optische Wohltat zur Konkurrenz.
  2. Geht mir auch so. Wobei ich denke, dass das Schneller Außenmaterial sicher eine Klasse für sich ist. Irgendwann habe ich für mich begriffen, dass nicht nur die Füllung hochwertig sein sollte. Daher wird der nächste Schlafsack (brauche da derzeit nix) sicher ein WM.
  3. Einen WM mit Microlight Außenhülle und unbehandelter Daune überlebt Dich wahrscheinlich. Wie mies behandelte Daune ist habe ich nun auch erlebt, als ich meine Hab Daunenjacke gewaschen habe. Das Outdoorserviceteam wäscht übrigens keine Daunenartikel mit behandelter Daune. Und ich weiß jetzt auch aus eigener Erfahrung warum. Die Daune verklumpt. Das kriegst Du nicht mal im Trockner auseinanderklamüsert. Von daher gibt es gar nicht soviel Auswahl, wenn man diese hydrophobe Daune meiden will. WM, FF, Valandre, Pajak und vermutlich ein paar Cottages. Cumulus gäbe es auch, kommt für mich aber nicht in Frage, weil sie nur Pertex Quantum anbieten, das ohne DWR wunderbar Feuchtigkeit anzieht. Dafür wurde es nämlich ursprünglich mal entwickelt. Microlight gibt es nicht mal mehr als Option.
  4. As Tucas Sestrel? Mehrere Längen und Breiten. Für mein Empfinden unverschämt hochpreisig.
  5. Ist dann halt n teurer Wegwerfartikel bei 7d. Auch ist eine nicht verstellbare Kapuze ein NoGo für mich bei Dauerregen. Hier gibt es reviews https://outdoorsmagic.com/article/rab-phantom-pull-on-jacket-review/ https://www.trailspace.com/gear/rab/phantom-waterproof-pull-on/
  6. Dingo

    Spirituskocher

    Wasser beimengen reduziert das Rußen.
  7. Was spricht denn gegen das BSI Revolution 1P?
  8. Es gibt sicher einen Grund, warum es Dein gewünschtes Zelt nicht 1:1 von der Stange gibt. Die Hersteller versuchen ein breites Spektrum abzudecken, weil die Kunden selten 3-5 Zelte kaufen wollen. Insofern. Happy Nähen.
  9. Klar geht es. Aber dann eben mit 10den Nylon. Sehr feinen Reißverschlüssen, viel zu dünnem Boden. Sinnfreien Heringen, 7-8mm Gestänge usw. Für ein 3 JZ+ Zelt wäre mir das alles zu filigran.
  10. @Nature-Base Ich befürchte Du bist für die meisten Zelte Deiner Auswahl (je nach Mattenhöhe) zu lang. Big Agnes bietet zumindest das Copper Spur auch als XL Version an. Big Sky bietet meist 230 IZ Länge. Hier sei mal das Chinook genannt. Ich würde mich von den 1kg loslösen, weil Du bei 190 einfach doch mehr Material brauchst. Deine Ausrüstung ist eben sinngemäss schwerer, als die einer 165cm Person.
  11. Und was genau hilft ihm das, wenn er genau das nicht will??
  12. Wird wohl nie zum Einsatz kommen. Für Wochenendtouren zu schade. Für einen Semigeodäten aka Sturmbunker wiegt es sensationelle 2000g. Hab es nie nachgewogen. https://www.lightwave.uk.com/product/shop/tent/g15-ultra Das Zelt liegt locker entpackt gelagert in einer Taschen unterm Bett. Es gab auch nie einen Probeaufbau. Daher keine Bilder. 270 Euro würden das Kindergeld erfreulich aufbessern. (Unfassbar was ein Fahrrad für 4jährige kostet ). Versicherter Versand geteilt oder wie bei meinen letzten Verkäufen gerne persönliche Abholung, Austausch und Bier. Wie immer Privatverkauf unter Ausschuss persönlicher Haftung/Garantie/Gewährleistung
  13. Bin oft in dem Laden. Die sind eben auch kleiner als ein anderer oft zitierter Laden hier, bieten dafür auch ihre sehr anständige Eigenmarke an. Familienbetrieb, die kommen gerade so hinterher und pflegeb halt die Webseite nur aufs Nötigste.
×
×
  • Neu erstellen...