Jump to content
Ultraleicht Trekking

Dingo

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.371
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

Alle erstellten Inhalte von Dingo

  1. Rollei B35. Voll stromlos, auch die Belichtungsmessung Ich wiederrum mag Hörbücher ubd Podcasts, hasse dafür youtube. So ist der Mensch.
  2. Oder einfach mal elektrisch reduziert touren. Karten vorab ausdrucken, der Natur statt dem podcast lauschen und analog fotografieren
  3. Extremtextil ist immer einen Versuch wert. Ansonsten kriegt man bei ALIexpress so ziemlich alles. Man muss es nur finden. Könnte mir vorstellen, dass Wilbo einen link hat
  4. Über sowas habe ich mir noch nie Gedanken gemacht - und ich bin nicht mehr 40. Aber die Bezeichnung war mir neu. Aber evtl. kaufst Du Zelte zu niedrig?
  5. Neueste Reiseinfos. Bundesregierung dämpft Hoffnung auf Reisen zu klassischen Urlaubsgebieten https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-bundesregierung-urlaub-im-sueden-dieses-jahr-nicht.2932.de.html?drn:news_id=1123925
  6. Stimmt sicher, aber ich habe mich in dem Fall an die Budgetvorgabe gehalten, denn sonst würden mir durchaus noch Zelte einfallen. Ich bleibe beim Spitfire Solo bei dem Budget. Hatte ich vorletztes Jahr beim Fränkischen Bierwandern dabei inkl. Hund. Das Zelt hat also durchaus Platz - ist robust und vielseitig. Ja - es ist nicht UL, wurde aber nicht richtig eingefordert vom TE aufgrund Budget. btw Was ist eigentlich ein Toploaderzelt?
  7. Budget Einstieg und für lange Kerls geeignet: Eureka Spitfire Solo. Leider hat Eureka dieses Zelt nach mehr als 20 Jahren (?) eingestellt. Es gibt noch Reste, aber nur in dunkelblau. Dafür bist Du mit um die 100 Euro dabei. Das IZ kann man weglassen und mit Footprint (oder MYOG) nur das Außenzelt als Tarp mitnehmen. Das Gewicht kann man sicherlich auf 1500g runtertrimmen. Für das Geld viel Zelt mit all den Abstrichen bzgl. UL. SixMoonDesign Skyscape Scout solo. Gibt es im onlinestore in Schweden. Unter 200 Euro. Wiegt ok und benötigt Spazierstöcke oder dazu gekaufte Stangen (2 Stück). Auch für lange Kerle. Sonst wohl noch das Lanshan 1 Pro. Bin mir aber nicht sicher wegen der Liegelänge. Das wäre dann auch ziemlich UL.
  8. Das sehe ich nicht so. Eine private Börse ist keine Fachgeschäftsberatung. Nicht jeder "alte Hase" weiß unbedingt etwas über Materialeigenschaften. Und falls doch. Wer nicht fragt, bleibt dumm. Man kann einem Verkäufer auch Fragen stellen, mache Verkäufer gehen eben doch auch davon aus, dass ein Käufer weiß, was er da anfragt. Und falls nicht - fragen - bzw - Herstellerseiten checken. Wer Sicherheit will, kauft eben neu. Es gibt Dinge, die kaufe ich nicht gebraucht, oder eben mit Restgarantie.
  9. ultraleichtaerzte.de Erleichern den Schmerz!
  10. Mir ist ja bewusst, dass man helfen will. Das führt aber zu so vielen diversen Meinungen, dass es einen Fragesteller a) in die falsche Richtung schubst b) in falscher Sicherheit wiegt. Ich hätte da jetzt auch viele Thesen, lasse es aber. Empfehlen würde ich einen Sportarzt, Physiotherapeuten oder Osteopathen. Die haben dazu den richtigen Blick. Eine Anmerkung trotzdem. Auch Wandern mit Gepäck ist ein Sport. Ist man untrainiert, kommt der Körper natürlich schwer klar damit.
  11. Ärztlicher Rat kommt am besten vom Facharzt. Alles andere ist Spekulation.
  12. Tschechien will die Grenzen für 1 Jahr schliessen. Gerade auf Zeit online gelesen.
  13. Die Frage ist, wieviel leichter Dir wieviel Geld wert ist. Du kannst natürlich ein HMG Shelter kaufen. Das ist unbestritten sauleicht. Aber ein Vielfaches Deines Geertops. So eine Gießkannenfrage nach dem Motto schlagt mal alles vor führt oft zu Verwirrung. Empfehle eine Vorrecherche aufgrund derer Du eine Vorauswahl triffst.
  14. Die hier hat es. Ausser bei der XS https://www.timbuk2.com/products/1080-lightweight-flight-messenger-bag?variant=31334786138154 Steht unter Features: Crossstrap. Seltsam, dass sie die Classic so kastriert haben.
  15. Die Chrometaschen sind nett, aber ebenso wie Crumpler viel zu schwer und wohl für Atomkriege gedacht. Timbuk2 ist da leichter und trotzdem robust. Die waren wohl auch die ersten.
  16. Mein Vorschlag wäre das Timbuk2 Kuriertaschenkonzept. Schultergurt über die gesunde Schulter, Stabilisierungsgurt quert über Kreuz über den Bauch. Tasche kann man hoch an den Schulterblättern tragen. Alternativ. Es gibt Hüftgurte mit Daypacks dran. Hatte ich mal von Macpac. Dann sind die Schultern frei. Nächste Alternative. Zerlege gerade meinen Dana Design Rucksack. Habe den Hüftgurt einzeln da und die 5-8l Deckeltasche, die man da als Tasche einfädeln kann. Hilft Dir das? Sorry. Hab die 20l überlesen. Ist der Ausfall langfristig? Sonst evtl Bikepacking etc zur Überbrückung.
  17. Sag ich doch. Wie aus der Fabrik Quatsch. War nur Spaß - ich würde mir glatt eine von Dir nähen lassen. Hab da eine von Alpkit, die ich einfach vergessen hatte zurückzuschicken. Und mir gefällt die in natura so gar nicht.
  18. Sieht aus wie aus der Fabrik. Aber eine Anmerkung. Alpkit bietet zumindest auch Minigepäckträger für die Sattelstütze genau aus dem Wackelgrund an. Nur das anpassbare Holster gibt es nicht. Braucht man das? Edit: verstehe. Durch das Holster ist die Packtasche leichter abnehmbahr.
  19. OT: Hmmm. Wenn man für 70 Euro Material bei E-Tex kauft ist das ohne Know-How, ohne Entwicklung, ohne Garantien, ohne Schnittmuster, ohne fertig hergestellt zu sein, ohne Lohnkosten, ohne Risiko uvm. erstmal nur Material, also eine Ausgangssituation. PS You started the fire Zur Ausgangsfrage. Schönes moralisches Dilemma. Ist eben auch die Frage, wäre ma selbst auf das Produkt gekommen? Ist es dann eine Parallelschöpfung? Andreas fühlt sich geehrt. Verstehe ich. Aber er hat sich ja auch für den Weg des Hobbyisten entschieden. Es würde anders aussehen, wenn er damit Geld verdienen müsste. Wobei Andreas sicher eine ähnliche Ausnahme bilden würde, wie es Florian von Tschum schon tut. Der bietet zT ja die Schnittmuster seiner Tschums kostenfrei an. Hut ab vor soviel Vertrauen in die Kundschaft, doch auch bei ihm zu ordern.
  20. Ist doch klar. Die gehen die engen Trails, weil sie niemanden begegnen wollen. Nur blöd, wenn es alle so tun. Sind halt jetzt die breiten Wege frei.
  21. So als Info. Steht auch auf den Plastebeuteln für den Buiomüll. Was da nicht steht ist wie lange es dauert, bis es abgebaut ist. Und das aus gutem Grund. Selbst in der Biokompostanlage verrotet das nicht schnell genug.
  22. @questor Ging mir genauso. Hatte ja parallel zu Dir geposted und dachte erst mein Cache hängt. Nicht mal ein Kommentar zur Löschung. Das ist unfein. Da viele Preise auch so schon unter UVP sind, ist die 20% Regel doch recht schwer umsetzbar. Angenommen jemand hat was ohnehin schon 5% unter der UVP. Jetzt kommt noch eine 15% Aktion dazu. Soll man da allen Ernstes jedes Mal recherchieren, ob es 20% sind?
  23. Meine Frau hat den. Könnte ihn wiegen, wenn ich dazu komme.
  24. Dingo

    1P-Zelt Empfehlung

    Da kannst Du nach Vorlieben gehen. Das Lanshan 1P Pro ist ja eine Lunar Solo Kopie, aber aus Silnylon. Das Original setzt auf SilPoly, was nicht jeden hier begeistert. Trekkertent könntest Du Dir noch angucken. Aber die sprengen bereits Deine 250 Euro. Das Pathfinder ist ein Sturmbunker, weil man sich den Nacken so verrenkt So niedrig macht wirklich keinen Spaß. Über das Geld anderer kann man nicht verfügen. Nur ein Anstoß. Sollte das Zelt Dir wieder lange Zeit Freude bereiten findest Du vielleicht doch noch ein paar Taler mehr und guckst eben bei Trekkertent oder gar TarpTent. Letztere auch bei eBay Kleinanzeigen hin und wieder zu finden.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.