Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Schlotte13

Members
  • Gesamte Inhalte

    22
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Danke dir, der Preisunterschied ist natürlich recht groß. Hatte das aber auch schon ins Auge gefasst. Meinst du das würde Kondens auf dem Schlafsack eher fördern oder vermindern? Grüße, Nathalie
  2. Ich habe überlegt, ob ich zusaätzlich zum Schlafsack einfach eine Kunstfaserdecke mitnehme, so eine: https://www.amazon.de/KingCamp-Ultraleicht-Reisedecke-Wasserabweisend-Picknick/dp/B07YXQ9LB8/ref=sr_1_2_sspa?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=kingcamp+decke&qid=1612951086&sr=8-2-spons&psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUEzM0Y0NTA1NFBPT1c0JmVuY3J5cHRlZElkPUEwMjY1OTQyWlNYTklISkhaNkM5JmVuY3J5cHRlZEFkSWQ9QTAwNDIwNzlISzlBMkJDS0I5OUomd2lkZ2V0TmFtZT1zcF9hdGYmYWN0aW9uPWNsaWNrUmVkaXJlY3QmZG9Ob3RMb2dDbGljaz10cnVl Wenn ich die auf den Schlafsack lege müsste (oder drücke ich bei dem Gewicht schon die Daunen platt???) die doch zusätzlich wären, ggf. vor Feuchtigkeit schützen, wiegt 440g. (Sinnvolle Inlets - die vielleicht nicht wirklich was bringen wiegen ja fast genausoviel...) Und man hätte noch was, was man sich zwischendurch in den Pausen oder abends im Camp wenns über die Beine/Körper werfen könnte. Würde gerne eure Meinungen hören. Alternativ gäbe es auch Decken mit Daunenfüllung, die sind ein wenig leichter. Macht der mehr Sinn, oder wegen der Feuchtigkeit eher KuFa? Danke euch
  3. Hab ne Fleecehose und ein longsleeve merinooberteil (dünn, 70%Merino), ne Daunenjacke zur Not und eine Merinomütze - alles von Decathlon -> hoffe das genügt?
  4. Aber schwitzt man dann da nicht drin? Und führt das nicht dazu, dass man ggf mehr frieren könnte?
  5. Ja das wäre auch meine Frage, ob der Escape Lite Bivy dafür geeignet wäre, wenn man ihn in den Schlafsack nimmt? Dann müsste ich nichts Neues kaufen. Glaube aber, weil er atmungsaktiv ist, ist er nicht als VBL geeignet, oder verstehe ich da was falsch ?
  6. Hallo zusammen, hoffe, dass ich hier ein paar Fragen beantwortet kriege, da ich mich ein wenig überfordert fühle mit meinem Schlaf Set-Up. Plan ist (wenn denn möglich) Ende April / Anfang Mai für 4 Wochen in Schottland wandern zu gehen (u.a. den West Highland Way). Habe mir vor kurzem den Western Mountaineering Megalite gekauft (Komf. temp. laut Homepage 0 Grad C). In diversen Foren gehen die Meinungen, welche Komforttemperatur der Schlafsack haben sollte doch arg auseinander (von -20C bis +4C) Dies ist natürlich ein Wahnsinnsspektrum. Die meisten Meinungen pendelten sich aber so zwischen 0C und -6C ein. Offensichtlich ist es möglich, dass es im Mai durchaus frieren oder schneien kann. Diverse Berichte sagten aber auch, dass es in manchen Jahren nachts so 7 Grad hatte, bei anderen waren es dann -7 Grad. Da ich jetzt nicht noch einen Schlafsack kaufen möchte, der WM war ja teuer genug , wollte ich euch um Rat fragen wie ich jetzt mit der Situation umgehen soll... Ein weiteres Thema ist die Feuchtigkeit. Hier mal ein paar Fragen, die ich zusammengesammelt habe. Hoffe ihr könnt mir bei meiner Entscheidung weiterhelfen. Vielleicht ist ja auch jemand unter euch der schonmal in Schottland war... 1. würdet ihr mit dem Schlafsack trotzdem ins Rennen gehen 2. sollte ich ein Inlet (es gibt ja z.B. welche von Sea to Summit (Extreme Reactor und wie se alle heißen) und von Cocoon -> habe den Eindruck die Bewertungen von Cocoon sind besser. Kann mir hier jemand was zu sagen) mitnehmen? Wenn ja welches wäre hier zu empfehlen? oder lieber was über den Schlafsack ziehen? Kufa Quilt? Oder VPL -> was ist hier genau der Sinn? Brauche ich sowas unbedingt? 3. Feuchtigkeit: Habe ein Hilleberg Niak (doppelwandig, bisher keine Kondensprobleme, aber auch noch nicht bei Frost in feuchten gebieten gezeltet, bisher nur in D-land bei ca. 5C); sollte ich einen Schutz mitnehmen um den Daunenschlafsack zu schützen? Was wäre hier zu empfehlen 4. Isomatte: Habe eine Therm-a-Rest NeoAir Xlite Women´s, R-Wert 5,4 -> brauche ich mehr? EVA Matte oder so was hier https://www.amazon.de/Dripex-Isolierfolie-Folien-Blase-Dachisolierung-Isolierungsfolie/dp/B082Y2VVH4/ref=asc_df_B082Y2VVH4/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=427676145766&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=6539221628805835561&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9044767&hvtargid=pla-905774300546&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=99764524735&hvpone=&hvptwo=&hvadid=427676145766&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=6539221628805835561&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9044767&hvtargid=pla-905774300546 mitzunehmen, weiß aber gar nicht, ob das vonnöten ist und auch was bringt 5. SOL Escape Lite Bivvy: Den habe ich zuhause und hatte gedacht, damit kann ich ein paar Grad "gut" machen, wenn ich muss, weiß aber nicht, ob das was bringt und wie man den anwenden würde. Innen oder außen? 6. Notfalls zum wärmen würde ich auf den Trick mit der Wärmflasche oder Wärmepads für Füße und Oberkörper zurückgreifen. Bin generell jemand, der normal schläft würde ich sagen, also weder kalt noch warm... Grundlegen würde ich gerne vermeiden mit dem "falschen" Equipment unterwegs zu sein und wenn das heißt lieber noch einen Schlafsack zu kaufen, dann ist das wohl so. Aber ich will natürlich auch nicht unnötig viel Geld ausgeben... DANKE in die Runde!
  7. War das die fleecehose von decathlon? Irgendwie heisst da immer alles Trek 100
  8. Wo kann man die denn kaufen? Gibt es in Deutschland einen Shop?
  9. Ja laut der Homepage decathlon schon
  10. Ok cool, auf der Homepage steht Gewicht 208g. Also scheint die dann in Realität leichter zu sein?
  11. Danke vielleicht kennt jemand die Fleecehose von decathlon trek 100 und kann mir was zur wärmeleistung sagen?
  12. Hallo, ich die Auswahl zwischen einer Fleecehose 208g und einer Merinoleggings ca. 140g. Was tragt ihr nachts im Zelt, damit es kuschelig warm ist (gerne Antworten von den Damen) Danke!
  13. Brauche ich unter meiner Aufblasbaren Isomatte R-Wert über 5 noch eine zusàtzliche Isolierung in normalen Gefilden? danke
  14. Ok darf man fragen ob du weiblich oder männlich bist? Habe viel gelesen dass bei Frauen bei dem Schlafsack Komfortbereich eher so bei 2-3 Grad liegt das wäre mir irgendwie zu wenig wenn 0 Grad werden. Das hatte mich dann auf den Gedanken des Yeti gebracht und daher meine Unentschlossenheit...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.