Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Kali

Members
  • Gesamte Inhalte

    29
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Kali

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Kannst du mir einmal sagen, welche du da hast? Nutzt du die dann mit Powerbank?
  2. Hallo zusammen! Hat jemand Erfahrungen mit der Anker PowerCore Solar 10000? Hier einmal der Link Ich frage mich, ob das ausreicht, um über eine Woche täglich das Smartphone zu laden (auf dem die Maps sind). Natürlich ist das wetterabhängig, daher würde mich interessieren, ob jemand Erfahrungen hat. Danke!
  3. Ich finde den Toaks Titanum Pot 1300l ganz gut, da sollte eine Gaskartusche ja auch reinpassen und mit dem im Ursprungspost genannten Kocher und für zwei Personen passt das auch, oder? Dann würden wir noch ein bis zwei einfache Becher nehmen, aus dem Topf essen und wären fertig damit. Da kam jetzt gerade eine ganz andere Frage noch auf: Wie lange hält eine Gaskartusche (wie die: https://www.globetrotter.de/primus-gaskartusche-power-gas-230g-p220730/), wenn ich da zweimal am Tag Tee und Essen für zwei Personen mit mache?
  4. Danke an alle für die vielen Vorschläge! Das schaue ich mir mal alles an
  5. Hallo ihr Lieben, ich muss noch einmal eure Hilfe in Anspruch nehmen. Wir suchen ein Kochset für zwei Personen (als Kocher haben wir uns für den hier entschieden: https://www.globetrotter.de/primus-gaskocher-express-stove-p321484/), wobei das Set höchstens um die 40 Euro kosten sollte. Wir brauchen einen Topf, in dem man für zwei Personen kochen kann, und zwei Becher für Tee. Schüsseln brauchen wir nicht unbedingt, wenn man aus dem Topf essen kann (-> kratzfest). Schön wäre es, wenn Becher und Kocher (evtl. auch die Gaskartusche?) in den Topf passen. Ich habe mich schonmal bei Seatosummit u
  6. Das klingt ja zienmlich nach dem, was wir auch machen (Frühjahr-Herbst, Eifel/Südschweden), bis auf die Sache mit dem Gefrierpunkt ^^ Ich kann dir anbieten, dass ich nach unserer Tour in der Eifel (im April) von unseren Erfahrungen mit dem 350er berichte
  7. Okay, ich glaube die Entscheidung steht: für uns beide der 350er. Gerade auch wegen dem, was @ToniBr zuletzt noch geschrieben hat, denn wir wollen den Quilt ja nicht mur für die beiden Touren haben, sondern etwas, was wir möglichst variabel auch für andere Touren mitnehmen können, die bislang noch nicht geplant sind. Lieben Dank an alle für eure Erfahrungen!
  8. Danke für deine Aussage dazu, @Martin Da wir bislang noch keine Erfahrungen mit Trekking-Schlafsäcken haben, ist es echt schwer einzuschätzen. Mein ursprünglicher Gedanke war, dasa für mich die Komfort-Angaben für Frauen passen sollten, da ich eine Frau, aber nicht sonderlich kälteempfindlich bin - im Vergleich mit anderen Frauen. Meine Partnerin ist dagegen schon recht kälteempfindlich, daher ganz am Anfang des Threads die Aussage, dass es auch gerne unterschiedliche Schlafsäcke(/Quilts) sein dürfen. Jetzt überlegen wir, ob ich den 250er nehme und meine Partnerin den 350er. Allerd
  9. Danke für die Klarstellung! Ich hatte angenommen, das Quilts auch den gleichen Vorgaben unterliegen wie Schlafsäcke, was die Angabe der Temperaturen angeht. Alles in allem klingt der 350er dann tatsächlich sinnvoller.
  10. Der 250er ist angegeben mit einer Komforttemperatur von 4°C. Da hätte ich jetzt gedacht, dass das ausreicht, wenn wir im Frühling bis Frühherbst unterwegs sind in milden Regionen (Deutschland und Südschweden konkret). Allerdings würde ich mir die tatsächlich dann kürzer schicken lassen. Vielleicht nochmal zur Klarstellung: Wir werden nicht bei 0°C schlafen und auch 5°C schließe ich jetzt mal eher aus. Meine Angabe von 0° bis 10° hatte also schon einen Puffer nach unten. Soll heißen, ich hab schon damit gerechnet, eher eine Nummer wärmer zu wählen
  11. Nach weiterer Recherche mit euren Tipps, bin ich am Ende beim Cumulus Quilt 250 gelandet. Der erscheint mir als sinnvoller Kompromis zwischen Preis, Komforttemperatur und Gewicht. Nur etwas zu lang wäre er leider. Außerdem habe ich gelesen, dass man mit einem (3-Jahreszeiten-) Quilt zu einer Luftmatratze mit einem R-Wert von mindestens 3 greifen sollte. Ist das tatsächlich nötig? Wie gesagt, unsere Favoritin hat einek R-Wert von 2,6.
  12. Super, danke! Ich schau mich mal bei Cumulus um und vor allem schaue ich mir auch mal die Modelle an, die du vorgeschlagen hast, @grmbl . Vielen lieben Dank für die ganzen Vorschläge, gerade in Bezug auch auf die "Kürze"
  13. Hallo Ich habe im Forum schon nach einem passenden Thread gesucht, aber leider nichts gefunden, was genau zu meiner Frage passte. Ich suche zwei Schlafsäcke mit einer Komforttemperatur zwischen 0 und 10 °C. Wir sind bei milden bis warmen Temperaruren im Frühling bis Herbst unterwegs, aber da kann es ja immer mal sein, dass es Nachts doch mal frischer ist. Meine Partnerin ist außerdem recht kälteempfindlich, also darf einer der Schlafsäcke auch gerne eine niedrigere Komforttemperatur haben ^^ Als Unterlage wird es wahrscheinlich die FRILUFTS ELPHIN AIR TS mit einem R-Wert von 2,6.
  14. Danke euch allen für eure Einschätzungen Dafür ist denn dann wirklich praktisch, hier mal ein paar Leute mit Erfahrung fragen zu können. Bei mir wird's dann wohl auch der BeFree 1l.
  15. Kali

    Wasserfilter

    Danke für die Hinweise :) Ich hatte definitiv nicht vor, alles Wasser abzukochen, mit dem ich in Berührung komme ^^ Aber da ich noch komplett unerfahren bin, möchte ich natürlich erst einmal sicher gehen, was ich denn brauche. Ich habe eben auch schon gelesen, dass man kein Wasser unterhalb von Siedlungs-, Industrie- oder landwirtschaftlich genutzten Gebieten entnehmen sollte (eben aufgrund von Schwermetallen und Chemikalien). Das ist dann in Deutschland schon schwierig (akut geht's bei mir gerade um die Eifel) ...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.