Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Wanderrad

Members
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Wanderrad

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Leute, Dem einen oder anderen von euch ist bestimmt schon aufgefallen, dass ich gerade dabei bin mir Ausrüstung zusammen zu stellen. Für mein Zelt, das Skyscape Trekker von SMD brauche ich nun 2 Zeltstangen. Wäre es nur eine gewesen wie beim Lunar Solo, hätte ich mich für die Easton Carbon 45" Zeltstange entschieden. Da ich nun aber zwei brauche, stellt sich mir die Frage ob Trekkingstöcke nicht sinnvoller wären? Bisher habe ich keinerlei Erfahrungen mit Trekkingstöcken auf langen Wanderungen. Zwar habe ich mal Nordic Walking Stöcke ausprobiert aber bei kurzen "Spaziergängen" e
  2. OK, also nach dem Lesen zum Lanshan 1 Pro scheint es doch recht interessant. Hat hier jemand eventuell direkte Vergleiche zwischem dem Lanshan 1 Pro und dem Lunar Solo machen können? @Jeha und @ekb scheinen ja etwa das gleiche setup wie ich zu haben: TAR Xlite bzw STS Etherlight und ca. 185cm Körpergröße. @Jeha hat ja das 4 Season IZ. Das scheint relativ gespannt auf den Fotos. Ist das mit dem Mesh auch möglich oder hängt das immer mehr durch? Beide berichten eher von weniger Raum und vorsichtigen Bewegungen im das Inner nicht ans Fly zu drücken. Also zum Schlafen reichts wohl, aber
  3. Danke für die Tipps! Zum Naturehike Vik 1 gibt den Bericht hier aus. Laut @Zippi ist das zu kurz für große Leute. Er ist 173 und dem scheint es wohl so perfekt zu passen. Das Stealth 1.5 ist nach Umrechnung und Zoll auch etwa 300. Durch die senkrechten Wände brauche ich mir da keine Sorgen um Kondensation an den Füßen machen. @Gibbon Danke für den Tipp. Das kommt auch in die engere Auswahl. Bezüglich des Rests habe ich nun einiges zu googeln :)
  4. Hallo Leute, nachdem ich mich nun für einen Schlafsack entschieden habe, folgt das Zelt :) Mein Budget beträgt ca 300€ und der Einsatzbereich ist 3 Jahreszeiten in Süd-Westdeutschland, größten Teils für Wochenendtouren bei guten bis gemäßigtem Wetter. Für den Sommerurlaub werden es dann 1-2 wöchige Touren in Europa. Dazu kommt noch, dass ich 1,85m groß bin, mich viel bewege beim Schlafen und eine TAR Xlite Large habe. Bei diesem Budget habe ich die beiden oben genannten Zelte gefunden. China-Zelte scheinen mir bei meinem Schlafverhalten und SetUp zu klein. Kennt ihr altern
  5. Mittlerweile finde ich KuFa doch ganz interessant. Die Berichte hier scheinen dazu recht positiv. Habt ihr Empfehlungen für ca 5°C Apex Quilts? Der 167er Liteway Quilt könnte da schon interessant sein. Hat jemand hier ähnliche APEX 167 oder 200 Quilts getestet die zuäfllig noch in meinem Budget wären?
  6. Danke für die große Beteiligung hier Also tendenziell neige ich eher zu Dauna als KuFa. Generell bin ich auch ein gemütlicher Geher und lasse mir morgens auch mal Zeit oder schlage abends bzw. nachmittags auch schon mal das Camp auf. Zeit zum Lüften lassen vom Quilt habe ich also genug. Außerdem konnte ich mit meinem KuFa Schlafsack gut nachverfolgen, wie schnell T Komf immer mehr Richtung Zweistellig gewandert ist. @HarryOnTrail hat mich da als Gut-Wetter-Wanderer richtig eingeschätzt. Bei ner Regenprognose gehe ich am Wochenende eher nicht los. Kleiner Schauer sind OK, aber ansonsten h
  7. Danke für die ganzen Beiträge @ollonois& @HarryOnTrail eine Mail an Cumulus ist raus und ich bin gespannt, was für ein Austausch entsteht. @HarryOnTrail Also momentan z.B. sind die Nachttemperaturen ja irgendwo zwischen 1-6°C. Das liegt etwa zwischen dem Cumulus Quilt 250 und 350. Letztes Wochenende war ich in Brandenburg bei ca 2°C nachts und das war mit einem geliehenen KuFa Schlafsack mit Komforttermperatur 2°C deutlich zu wenig. Kein namenhafter Hersteller und den sehe ich realistich aber auch eher bei 8°C. Daher war es enorm unangenehm und eventuell bin ich nun so
  8. Hallo liebe Leute aus dem UL Trekking Forum Ich bin neu hier und würde mich über eure Hilfe bei der Suche nach einem Quilt freuen. Puh, sich hier anzumelden war schon mal schwieriger als erwartet aber ich bin sicher, dass es das Wert war. Nach ein wenig reinlesen hier hatte ich das Gefühl UL Trekking ist ja eine Wissenschaft für sich. Angetrieben vom Minimalismus und dem Gedanken der Ökonomie möchte ich mich nun auch ein wenig in diese Welt wagen. Anfangen möchte ich gerne mit einem Quilt. Nach meinen bitterkalten Nächten letztes Wochenende scheint mir das besonders sinnvoll.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.