Jump to content
Ultraleicht Trekking

SvenG

Members
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von SvenG

  1. SvenG

    Vorstellungsthread

    Hi @Kermit ich plane immer sehr strikt und genau - und schmeiße dann unterwegs doch alles über den Haufen und lasse mich einfach treiben. So habe ich zu Hause mit viel Vorfreude schon eine gewisse Vorstellung, was kommt, und bin unterwegs trotzdem überrascht, weil es doch so ganz anders ist. Dieses Mal bin ich unterwegs, um wieder etwas Ruhe 'reinzubringen, also schon quasi-spirituell. Zwischen den Welten irgendwie. Deshalb fiel die Wahl auch auf den Jakobsweg, da ich dort ausreichend Infrastruktur habe und mich nicht auch noch da drum kümmern muss. Habe mir für die Kombination del Norte & Primitivo volle 60 Tage Zeit gegeben, geplant sind aber nur 43 Tage laufen plus Pausentage, wie ich sie halt brauche. Werde dann wahrscheinlich in der letzten Maiwoche in Santiago sein. Wenn's klappt, kommt meine Freundin dazu und wir machen noch eine Woche Strandurlaub. Von Porto sind um die 250km, ja? Dann wirst ja viel früher als ich in Santiago sein.
  2. SvenG

    Vorstellungsthread

    Schön hier zu sein!
  3. SvenG

    Vorstellungsthread

    Servus zusammen, ich lese schon ne ganze Weile mit und will mich nun kurz vorstellen: Sven, 1975er Edition, seit Jahrzehnten draußen unterwegs, mal mehr, mal weniger. Blogger und Crohnfighter, mein Basislager habe ich 2016 von Konstanz nach Murnau am Staffelsee verlegt. Für mehr Berge vor der Nase Jetzt, "im Alter" und mit leider wieder aktiverem Morbus Crohn, "erleichtere" ich meine über die Jahrzehnte angesammelte Ausrüstung nach und nach. Wenn gesundheitlich alles so hin haut, wie ich es mir wünsche, breche ich im April nach Spanien auf und kombiniere den Camino del Norte mit dem Primitivo. Da ich durch die Krankheit zwar Zeit, aber wenig Geld habe, gehe ich soweit wie möglich autark mit Zelt und Kocher. Freu mich auf regen Austausch hier, Sven
  4. SvenG

    Impressionen von Touren

    Dann starte ich hier auch mal, sozusagen als Willkommenspost: Biwaktour auf die Kramerspitz bei Garmisch-Partenkirchen. Für Mittwoch und Donnerstag war ein Zwischenhoch und Föhn angekündigt. Beste Bedingungen, um eine (letzte?) herbstliche Biwaktour zu. starten. Wir sind gemütlich um die Mittagszeit gestartet und am nächsten Mittag wieder unten gewesen. Starke Windböen hätten mich nachts bald von der Matte gepustet, und an Schlaf war kaum zu denken, da das Big Agnes nebenan doch sehr zu flattern hatte. Gratübergang vom Mittergern zur Kramerspitze Am Gipfel des Kramerspitz Biwakplatz im Nordhang. Wir dachten, die Dellen im Boden würden etwas Windschutz bieten. Ich will nicht wissen, wie es oben auf dem Gipfelgrat war! Der Sonnenuntergang war echt kaum zu ertragen! Die Zugspitze im ersten Licht des Tages.
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.