Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'lowbudget'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
    • Schwerer als UL
  • Unsere Community
    • Aktionen
    • Forengestaltung & Technik
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

2 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, gibt es hier schon einen eigenen Faden für Leute mit dem schmalen Taler? Mit dem Ziel einer kompletten, realistischen Ausrüstung für Leute, die es nicht so dicke haben?? Hintergrund: Bislang habe ich zwei Wanderfreundinnen auf UL-Style Tour mitgenommen (Style - will hier nicht behaupten, streng unter 5 kg BW gewesen zu sein) und es hat jedesmal hervorragend funktioniert. Nun können und wollen die nicht jedesmal einen fertig gepackten Rucksack von mir in die Hand gedrückt bekommen, sondern sich eigenständig ausrüsten. Das heißt, ich erarbeite gerade eine komplette Ausrüstungsliste mit den Anforderungen: Für Leute mit tatsächlich minimalstem Budget (also kein "Tiefstapeln" oder Jammern auf hohem Niveau, und da fällt auch nicht ein WM Schlafsack von früher aus dem Schrank) Referenz-Szenario: Eine Nacht im Sommer, Mittelgebirge, keine extreme Wetterlage, Wegstrecke mindestens 20 km pro Tag, 2 l Wasser im Pack ich versuche für die Liste den billigsten Ausrüstungsgegenstand mit dem man sich aus dem Haus trauen kann zu finden und eine Preisklasse drüber (sinnvolle Upgrade, was aber ins Gesamtkonzept passt). Da ich eine reale Liste erstellen will, die sich nicht nur in der warmen Stube gut lesen lässt, habe ich neulich einen Test mit solchen preiswerten Teilen durchgeführt und würde hier meine Erfahrungen gerne mit Euch teilen und natürlich sind Anregungen willkommen. Edit: es geht mir hier um eine komplette Gearlist, das konnte ich nirgends bisher finden. Einzelne preiswerte Teile nutze ich ja selber auch schon seit Jahren. OT: Eine Bitte: ich möchte hier keine ethisch-moralischen Diskussionen führen. Wenn einer gar nicht an sich halten kann, bitte als private Nachricht. Aber ich sage gleich vorher, mit meinem minimalistischem Lebensstil gewinne ich zu 98% jede Diskussion Ahoj! icefreak
  2. Hallo ihr lieben! Ich möchte mit meinem 30kg-Hund im Mai 12 Tage im Elbsandsteingebirge wandern. Genaue Tour ist erst noch in Planung. Da ich für meinen Hund die Ausrüstung mitschleppe, muss diese so leicht wie möglich sein. Ich lasse auch gern vieles weg und nehme so wenig wie möglich mit, dafür soll neue Ausrüstung, die ich mir beschaffe, relativ qualitativ sein. Vorletztes Jahr war ich ohne Hund 3 Wochen in Schweden wandern mit etwa 23 kg Gepäck, bin aber selbst nur 1,60 cm groß und rund 48 kg schwer. Mussten wegen nur einem Zwischenstopp eben das gesamte Essen für 2 Wochen tragen. Auch auf dieser Tour möchte ich aus Kostengründen mein Essen selbst mitnehmen (morgens Porrdige mit Nüssen und Kokoschips, über den Tag Rohkostriegel, abends Tütensuppe). Diesmal soll es leichter werden. Habe ein paar Gegenstände, auf die ich halt nicht verzichten mag (Fernglas, Ebook-Reader, Ball für Hund etc.). Habt ihr Tipps, wie ich möglichst einfach und leicht meine Schlafstätte gestalten kann? Kann mich nicht entscheiden zwischen leichtem Zelt, Tarp, oder sonst iwelche Ideen. Oder ob ein neuer Schlafsack (oder Inlet) hermuss, ich lieber in einen Biwak-Sack investieren sollte oder eine isolierende Zeltunterlage hermuss. Weiß auch nicht, ob mein Schlafsack für die Temperaturen ausreicht, die waren sehr billig. Am liebsten würde ich ohne Zelt reisen oder mit einem sehr leichten mit geringem Packmaß. Meine bisherigen Ausrüstungsgegenstände, die ich habe (und ggf. weglassen oder optimieren würde) sind folgende: Schlafen: Therma-rest Neoair All Season (519g) High Peak lite pak Schlafsack Komforttemperatur 12°C (818g) Naturehike Schlafsack Komforttemperatur 9°C (866g) (Zelt decathlon, 2 Personen (1800g)) Küche/Essen/Trinken: Plastik-Löffel-Gabel-Messer (9g) Gaskartusche (476g) Gaskocher (176g) Geiggerig Trinksystem 3 liter (268g) Geigerrig Wasserfilter (37g) Alu-Topf 1 Liter + Plastiktüte (125g) -> vllt. wäre ein Becher besser, dann kann ich gleich Tee draus trinken Silikon-Faltschüssel (70g) -> wahrscheinlich unnötig, könnte aus dem Topf/Becher essen Ich war noch nie mit Hund auf einer Mehrtagestour und weiß nicht, was ich für sie noch zum Schlafen brauche bzw. ob sie es mit Tarp aushalten würde. Ich freue mich schon auf Antworten!! Danke!!
×
×
  • Neu erstellen...